Springe zum Inhalt

cabahe

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    60
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

153 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Ferdinand Porsche FernFH
  • Studiengang
    Aging Services Management
  • Wohnort
    Krems
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Leider nicht. Laut Studiengangsleitung ist es ihnen zwar wichtig, dass man mit der Fernlehr-Form gut klarkommt, und das wäre ja bewiesen, wenn man bereits ein Bachelorstudium so abgeschlossen hat, aber ob dies wirklich als Pluspunkt zählt? ... Mal sehen :)
  2. Nachdem ich mich nach meinem ASBA-Bachelorstudium dazu entschlossen habe, der Ferdinand Porsche FernFH treu zu bleiben, habe ich vor 2 Wochen meine Bewerbung für das Masterstudium Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie mit dem Schwerpunkt Personalmanagement abgeschickt. Für Anfang Juni bin ich zum Online Aufnahmetest eingeladen und habe hierfür auch bereits Lernunterlagen zur Verfügung gestellt bekommen. Ich war etwas erstaunt über den Umfang! Betriebswirtschaft knapp 300 Seiten, Wirtschaftspsychologie 230 Seiten und empirische Sozialforschung 107 Seiten. Da ich zeitg
  3. Das letzte Semester dieses Bachelorstudiums. Die letzten Einsendeaufgaben, die letzten Gruppenarbeiten und natürlich das große Thema - Bachelorarbeit 2. Das Thema Wearables aus der Bachelorarbeit 1 habe ich wieder aufgegriffen und dazu eine quantitative Datenerhebung mittels Fragebogen gestartet. Seit Ende März habe ich nun alle Bögen - oder eigentlich sogar mehr als notwendig - zusammen und starte nun mit den Auswertungen. Das macht mir leider mehr Probleme als gedacht, denn viele Lehrinhalte waren in den letzten Semestern nicht zu diesem Thema. Statistik wurde zwar mal kurz ange
  4. Durch das Praktikum im Pflege- und Betreuungszentrum konnte ich auf alle Fälle Praxis gewinnen, die im Studium so nicht gelehrt werden können. Das zweite Praktikum war ja eher eine Auftragsarbeit, da war es weniger der praktische Erfahrungsgewinn, mehr aber eine kleine Vorbereitung, wie es in Zukunft so laufen kann, wenn man für Magazine oder Institutionen unterschiedliche Aufgaben im Zuge von Projekten übernimmt. Beides sind sicher hilfreiche Erfahrungen.
  5. Mit heutigem Tag habe ich endlich meine erforderlichen Praktikumsstunden zusammen und somit das Berufspraktikum erfolgreich absolviert. Insgesamt müssen im ASBA-Studiengang 300 Praktikumsstunden absolviert werden. 150 davon wurden mir aufgrund meiner bisherigen Berufstätigkeit angerechnet. Für die restlichen 150 Stunden habe ich bereits im 1. Semester mit einer ehrenamtlichen Tätigkeit in einem Pflege- und Betreuungszentrum begonnen. Neben einem Vollzeitjob war es leider nicht einfach, hier umfangreich Stunden sammeln zu können. Viele Veranstaltungen waren natürlich Vor- oder Nachmit
  6. Nach dem letzten Wochenende, an dem wieder Online-Präsenztage stattfanden, kann ich nun das 5. Semester hinter mir lassen. Es stand 1 schriftliche Prüfung, 1 Präsentation und eine mündliche Prüfung am Programm, sowie ein endlos andauernder Workshop zum Thema "Coaching und Beratung". Die genauen Ergebnisse erfahre ich erst in den nächsten Wochen, aber ich denke mal positiv. :) Die Bachelorarbeit 1 muss nur noch einem Feinschliff in 2 Kapiteln unterzogen werden, danach kann auch diese final hochladen. Am Proposal für die Bachelorarbeit 2 sitze ich auch bereits. Forschungsfra
  7. Das übergeordnete Thema bleibt gleich. In der Bachelorarbeit 1 beantwortet man die gewählte Forschungsfrage rein mit Literaturrecherche, in Bachelorarbeit 2 muss man dazu eine qualitative oder quantitative Forschung machen .. .also zum Beispiel eine Befragung oder ein Experteninterview, etc. Vielen Dank für die Gesundheitswünsche! Die Trennung kam im Zuge des Genesungsprozesses ... gewollt nicht, aber notwendig.
  8. Eine Zusammenführung ist nicht möglich, weil in Bachelorarbeit I ja rein literaturbasiert gearbeitet wird und in Bachelorarbeit II eine individuelle qualitative oder quantitative Forschung betrieben werden muss. Also sind es 2 unterschiedliche Aufgabenstellungen.
  9. Bei uns müssen für den Abschluss 2 Arbeiten geschrieben werden. BAI - Bachelorarbeit I und BAII. BAI ist rein literaturbasiert, BAII ist empirisch aufgebaut, wo du quantitativ oder qualitativ ‚forschen‘ musst.
  10. ... dass ich hier einen Eintrag geschrieben habe. Das lag Großteils an meinem gesundheitlichen Zustand, der mir unter anderem eine 6wöchtige Reha und eine Trennung beschert hat. Doch das Studium habe ich versucht so weit es mir möglich war weiterzuführen und daher stecke ich aktuell mitten im 5. Semester. Ich habe nicht damit gerechnet, dass es nochmals so hart wird, aber dieses Semester hat es echt in sich. Es stehen viele umfangreiche Gruppenarbeiten an, daneben muss die Bachelorarbeit I finalisiert und das Proposal für die Bachelorarbeit II geschrieben werden. Der Zeitplan i
  11. Die Bildungskarenz wird bis zum Ende des Studiums gehen - also bis Juni 2021.
  12. Ja, das ist eine große finanzielle Belastung, aber da es mir gut tut, werde ich das nun in meine Gesundheit finanzieren müssen. Das Ziel des Gespräches war es, eine Bildungskarenz zu bekommen. Ich weiß nicht, ob es das in Deutschland auch gibt ... es ist ein Zeitraum zwischen 2 Monaten und 1 Jahr, wo das Unternehmen dich ‚freistellt‘ und das AMS dir Weiterbildungsgeld zahlt, dafür, dass du eine Ausbildung/Weiterbildung/Studium machst. Sie hat zum Glück eingewilligt. :)
  13. Die letzten Monate waren ereignisreich und ich habe mich daher hier schon länger nicht mehr blicken lassen. Das 4. Semester konnte ich trotz widriger Umstände erfolgreich absolvieren. Den Sommer wollte ich nun eigentlich dazu nutzen, bereits mit meiner Bachelorarbeit I zu starten, aber meine Gesundheit macht mir leider einen Strich durch die Rechnung. Seit Anfang Juni bin ich krank geschrieben. Einige Tage davon musste ich im Krankenhaus verbringen. Viele Tage ging es mir psychisch richtig mies. Ganz nach dem Schulmedizinprozess wollte man mich natürlich gleich mit Psy
  14. In der letzten Präsenzphase, die wir vor Ort an der FH absolvieren durften, wurde uns mitgeteilt, dass wir uns mit einem möglichen Bachelorarbeitsthema auseinandersetzen sollen. Ein Themengebiet, das uns interessiert - eine Fragestellung passend zu unserem Studiengang. Auch wenn wir momentan keine Corona-Pandemie hätten, die jegliche Pläne durcheinander wirft, so ist es für mich irgendwie noch ganz unreal, sich mit diesem Abschlussszenario auseinander zu setzen. Ich habe doch gefühlt gerade erst begonnen zu studieren? Wir durften mehrere Präferenzen angeben und haben
  15. Leider kann ich sie dafür nicht motivieren … ich hab's schon mit allen Mitteln versucht ;)
×
×
  • Neu erstellen...