Springe zum Inhalt

among.foxes

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    68
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

61 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    IUBH
  • Studiengang
    Medienmanagment
  • Wohnort
    Berlin
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

379 Profilaufrufe
  1. ja online und chat ist finde ich eine recht schwierige Sache, Sachlichkeit ist schnell auch nicht mehr "sachlich" durch das fehlende drum herum. Genau genommen ist dieses ganze Geschreibe idR recht fatal. Wie man es ja dann auch in dem Beispiel mit Frau Kanzler Coaching sieht. Wie man etwas aufnimmt ist doch immer auch eine sehr persönliche Sache...wir hören ja auf mehreren Ohren. Gelassenheit ist durchaus eine Sache, an der ich arbeite @ClarissaD
  2. @Marmotte ja das sieht in der tat so aus. ich denke auch, das einzelne Leute besser funktionieren also diese Gruppendinge. Zumindest für mich.
  3. @KanzlerCoaching nein sehe ich nicht, ich sage, meine antwort ist einseitig und unvollständig, nicht ihre. Ich würde das niemandem einfach so unterstellen. Ja ich sehe nicht, wo ich in der Antwort unhöflich bin. Tut mir leid, ich sehe es einfach wirklich nicht. Ich beziehe meine letzte Aussage auf niemanden, er betrifft mich und alle anderen. Im Internet kommen einfach alle möglichen Menschen zusammen, die "real" wohl nie auf einander treffen würden, und man sich so nicht aussuchen würde. Mehr wollte ich damit gar nicht sagen.
  4. Lieber @Markus Jung der "hirnscheiß" bezieht sich nicht auf das Forum hier, das ist vielleicht blöd ausgedrückt, sorry. Es bezog sich tatsächlich auf die Whatsapp Geschichte und da passte dass dann auch ganz gut. Ich finde, dass hier alle idR sehr sehr hilfsbereit sind, auch wenn man sich hier manchmal dumm vorkommt, weil man manche Dinge nicht weiß. Oder nicht wichtig sind für einen.^^ Für mich ist es in der Tat sehr sehr schwer damit um zu gehen, wenn man gefühlt "vor den Kopf geklatscht" wird. Aber das versuche ich auch immer, hier raus zu halten. Enttäuschung und pure Wut sind schwer zu handlen und das ist mein Päckchen, dass ich zu tragen habe und mit dem ich lernen muss, online unterwegs zu sein. Ich bemühe mich aber sehr, um einen normalen Umgang Denn ich schätze die Hilfsbereitschaft und dein Engagement schon sehr Auch wenn man es nicht so merken mag.
  5. @KanzlerCoaching nein, ich kann damit Leben, dass es öffentlich ist. Es ist ja ein öffentlicher Blog. Danke für ihre Antwort. Ich will mich nicht rechtfertigen, aber es dürfte klar sein, dass das hier eine sehr einseitige Meinung darstellt und auch viele Details weg lässt, da sie hier nicht her gehören. Aber ich finde nicht, dass das, was ich oben geschrieben habe so klingt, als würde ich nur anderen die Schuld geben. Ich schreibe in der "ich" form und halte es allgemein, ich sage nicht, ich wurde unfair behandelt in der whatsapp Gruppe, also wo lesen sie raus, dass ich mich als Opfer sehe und aggeressiv bin? Ich denke nicht, dass ich hier unhöflich oder aggressiv werde, ich überlege schon was ich schreibe. Und wie in dem einen Fall, habe ich auch kenntlich gemacht, dass ich unsicher war. Ich sehe einige Dinge anders als sie. Aber das ist in den weiten des Internets auch normal, hier findet ja jeder Zugang, egal wie die Sozialkompetenzen oder der Intellekt ist. Und das ist ja auch das, was es so schwierig macht mit dem Onlinekommunizieren.
  6. ich fände die ergebnisse auch interessant. klar ist es langatmig, aber das ist bei solchen bögen doch immer...
  7. Ich studiere ja nun schon (völlig ohne Wissen über das Studiensystem in D ja, und?) ne weile Online... 3 Monate um genau zu sein. Ich war in einer Whatsapp Gruppe mit anderen aus meinem Studiengang. Was soll ich sagen, für mich ging es total schief. Ich komme mit anonymisierter Kommunikation in der man den Tonfall nicht hört und jeder seinen Hirnscheiß rausposaunt nicht klar. Es wird nicht nachgedacht und einfach gesagt was man denkt, ohne dran zu denken, dass da andere am anderen Ende sitzen. Sicher hab ich genug geschrieben um falsch verstanden zu werden. Aber dieses "Massenkommunizieren" und dann noch auf so ne Art, liegt mir überhaupt nicht. Auch hier im Forum bin ich ja schon angeeckt, obwohl ich ne Frage gestellt hatte und wurde dann angegangen, weil ich mich ja mit unserem System nicht auskenne. Das war für mich, sehr verletzend, zum einen wieso muss jeder der studiert sich 100% auskennen? Zum anderen, wieso schreibt man keine PM? Warum wird alles in die Öffentlichkeit getragen? Wieso stellt man Menschen online so bloß? Und sorry, nichts anderes war das. Ich bin aus der Whatsapp Gruppe raus, um da nicht noch mehr "unfrieden" zu stiften und auch hier lese ich nicht mehr viel. Ich fühle mich in meinem Studium sehr alleine gerade, und ich glaube ich will es auch dabei belassen, denn anscheinend fehlt mir die "online sozial Kompetenz" Aber ich bin auch traurig, denn irgendwie ist man ja doch ein soziales Wesen und mag sich austauschen... Geht es irgendwem ähnlich? Habt ihr Tipps?
  8. hab glaube auch keine Benachrichtigung bekommen, es war einfach da.
  9. among.foxes

    Online Klausurenk(r)ampf

    Hallo, da bin ich wieder. Es war etwas still, nach meiner letzten öffentlichen Frage hab ich mich hier nicht mehr sehr wohl gefühlt. Ich weiß noch nicht recht, wie ich weiter damit umgehe. Ich tue mir schwer damit. Dazu kommt, dass ich noch in der alten Studi Whatsapp Gruppe bin und auch damit fühle ich mich nicht wohl....allgemein mit 80% der Menschen XD Naja, wie dem auch sei ich habe mein 1. Modul bestanden und beim 2. die Online Klausur abgelegt. Es war ein Drama...mit etwas Pech wird es nun zum 3. mal passieren, für das selbe Fach....Wegen technischer Probleme der IUBH gings das 1. mal nicht weiter, beim 2. ist der Proctor auf die letzten Minuten abgeschmiert...evtl also nochmal neu... Ich hab die Nase so voll. Das Fach ist eh schon vom Skript her so bescheiden und auch die Fragen in der Klausur waren so bescheiden.... Ich wende mich nun BWL und Marketing zu und hoffe, dass es besser wird. Mir fehlt eine feste Gruppe mit Menschen die ich sympatisch finde. Die die selben Themen haben, zum philosophieren und lernen. Nicht immer, dazu hab ich zu viel eigenen Leben, aber ab und an oder wenigstens online...(ja obwohl mich viele Menschen nerven....) Sollte ich die Klausur nochmal schreiben müssen, bin ich mir nicht sicher, wie das weiter gehen wird. ich finde es schon echt kacke, wenn das so oft hintereinander vorkommt und jedes mal bereitet man sich mental vor und dann BAM... Seh ich das falsch? Ich meine, ich bezahle ein Heidengeld für einen unfertigen Studiengang und nicht komplette Flexibilität und dann hat man so schlechtes Material und so viel Technik Probleme...das ist nicht sehr motivierend. Sorry fürs Gemecker, aber ich denke, so Dinge müssen einfach klappen, wenn man als Uni sowas anbietet.
  10. oh das tut mir leid, alles gute für die nächste zeit. gut, dass du das mit der prüfung so gelassen siehst, leben ist eben nicht planbar, nicht immer: )
  11. wenn du in einen kurs kommst, der vll erts seit 1 jahr läuft und die sind vll erst im 2. semester kannst du nur stoff bis zum 2. semester abgreifen. also immer nur so weit im vorraus, wie der gang bereits schon lief. ich hab ja mit mediendesign gestartet, der startete allgemein erst im märz ganz neu. also können wir noch nichts vom medienstoff über semester 1 wählen. vll ist informatik auch erst 1 oder 2 semester alt?
  12. nein, dann ist ja gut, falscher thread, würde das hier nun nicht voll schreiben wollen und hätte den anhang quasi so geschickt, ist ja nicht mein "Topic" hier. dann hat sich das thema ja auch erledigt...
  13. among.foxes

    Noch 6 Tage

    @tiransich ja es ist ja nicht nur das knopfdruck, sondern das so kreative sachen, finde ich, auch davon leben, dass man durch den raum schwooft und sich austauschen kann. das fehlt hier leider komplett.... und ich merke für mich, dass es mir fehlt und kein ersatz ist. ich hab in den lezten wochen auf arbeit auch mit ein paar grafikern gesprochen und gesehen, was die so machen, das allein wäre mir glaube nichts
  14. ok, deswegen frag ich ja @thbich weiß rein gar nichts über das deutsche hochschulwesen. stimmt, deswegen frage ich ja. gerade in solch einem zusammenhang sind die infos von hier sicherlich wertvoll. den rest hätte ich gerne privat erklärt, aber anscheinend hast du mich geblockt.
  15. among.foxes

    Noch 6 Tage

    dann beginnt mein neuer Studiengang "Medienmanagment". Ich bin soooooo aufgeregt und eigentlich freue ich mich... Und ich bin gespannt, bisher lief der "neue" Mediendesign" Gang schon eher turbulent. - Design Thinking als Einzelaufgabe. - Dozentin, die nun schon 2!!! Tutorien nicht da war, ohne Info. - Skript, was echt mies ist. - Einiges nicht wählbar, weil neu. Ich glaube ich sagte bereits, das Anfangs ein paar Troubles ok sind, aber wenn man den vollen Preis nimmt, soll man auch voll leisten. Nun bin ich echt etwas ängstlich, aber ich hab ja in weiser Vorraussicht dann auch nur noch Kurse gewählt, die in dem neuen Studiengang vorkommen, ich bin mal gespannt, ob das so klappt. Ich habe zb am 4.4 wissen. Arbeiten abgeschlossen, und bis jetzt noch keine Info (wei ja Sammeltermine) und auch trotz Mail, ob ich meine Note eher wissen kann, damit das Modul zum 1.6 . abgeschlossen ist, keine Antwort (von der Dozentin) bekommen und bei meinem Glück darf ich das dann nochmal machen (wenn ich die Infos zu dem Kurs nun lese, glaube ich eh, dass ich es nochmal machen muss, da ganz neue und andere Infos da sind) Also alles in allem bin ich gerade echt pissed und fühl mich sehr verarscht von der IUBH, aber loslassen will ich nicht (könnte auch an dem halben Jahr Bindung liegen XD) weil an sich finde ich, bieten sie gute Sachen an, und joar... Naja , das alles trübt halt ein wenig die Motivation und vorallem Freude... Ich bin unsicher, ob ein Wechsel gut ist, aber was sicher ist, man kann kaum grafische Sachen online so lernen und machen, wie man es mit Anwesenheit machen kann. Und wenn dann eben bei Design Thinking EINZELAUFGABEN die Regel sind, da fehlen mir die Worte.... (Ok vielleicht weil ich quasi um die Ecke der deutschen Design Thinking Hochburg arbeite) Ich würde ja gerne positiveres Berichten, aber es geht hier ja darum, wie es ist, und wie es mir damit geht, und nicht, die Werbetrommel zu rühren, nicht wahr?
×
×
  • Neu erstellen...