Aus dem Leben einer Fernstudentin

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    349
  • Kommentare
    1.581
  • Aufrufe
    7.533

zum falschen Zeitpunkt

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
HannoverKathrin

52 Aufrufe

Also irgendwie, muss ich sagen fühle ich mich ein wenig vom Leben "vera*****". Nun gibts wieder Mecker weil ich mich so furchtbar ausdrücke, aber wenn es doch den Nagel auf den Kopf trifft :( !?

Herbst 2008 entscheide ich mich, eine Fortbildung zu machen und informiere mich umfangreich. Ich sympatisiere mit dem Wirtschaftsfachwirt, störe mich aber stark daran dass er nicht in Hannover angeboten und somit mit Fahrt verbunden wäre.

-> Im März 2009 die frohe Botschaft: der Wirtschaftsfachwirt wird nun auch vom lokalen Marktführer in Hannover angeboten. Na supi :thumbdown:

Nun habe ich gestern gelesen dass die Euro-FH einen neuen Studiengang ab Oktober 2009 anbietet: Betriebswirtschaft und

Wirtschaftspsychologie zum Bachelor of Arts.

Ich habe mir mal die Inhalte angesehen und muss zugeben, hätte es dieses Angebot ein Jahr zuvor gegeben, hätte ich mich wahrscheinlich bei der Euro-FH eingeschrieben. Da wäre evtl. der finanzielle Aspekt (der klar gegen die Euro-FH spricht (außer Studiengebühren kommen ja nach Fahrtkosten zum SZ dazu) ausgehebelt worden. Ob das wirklich so gelaufen wäre werden wir nie wissen, aber mich hätte das Angebot sicherlich stark angezogen.

Wechselgedanken habe ich soweit nicht. Ich bin sehr glücklich und zufrieden mit/an der HFH. Prolematisch wäre bei einem Wechsel, dass die Anrechnung wahrscheinlich sehr unvorteilhaft für mich ausfallen würde. Zwar könnte ich ein paar Dinge anrechnen lassen, aber wenn ich so auf die Inhalte schaue, die sind doch anders aufgeteilt. Also Rechnungswesen ginge nicht anzurechnen, da dort auch Kosten- und Leistungsrechnung mit reinfliesst. Bei einigen BWL-Fächern wird natürlich die psychologische Seite zusätzliche betrachtet, so dass man mir ein reines BWL-HFH-Modul auch nicht einwandfrei anrechnen könnten. Mein "normales" BWL gefällt mir und den Weg den ich eingeschlagen habe werde ich nun auch weitergehen. Ist nur irgendwie schon n lustiger Zufall dass 2009 so viele andere (für mich) attraktive Angebote folgten.

Naja, Timing ist ja bekanntlich alles!!!


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


8 Kommentare


Ihr könnt euch ja zusammentun :)

Das Angebot klingt wirklich nett, aber man kann eben nicht alles haben.

Das einzig reizvolle für mich an dem Studiengang ist das Modul Verhaltsökonomie - ein Teilbereich der mich auch privat schon länger sehr interessiert. Aber vllt. kann man das ja sogar mal als Zertifikat belegen :cool:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

na ja, in deinem Studium kommt ja auch noch das Fach Betriebspsychologie auf dich zu und du hast ja die Möglichkeit Personal als Schwerpunkt zu wählen - ist doch auch nicht so schlecht, oder??

ich hab mir das Angebot der Euro-FH nun mal angeschaut und du hast recht - hört sich wirklich interessant an. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
HannoverKathrin

Geschrieben

Also Personal muss ich gestehen schreckt mich ab. Ich hasse das Thema. Marketing wird mein Schwerpunkt werden. Der Gedanke daran, lässt das Psychoding auch wieder schrumpfen... Evtl. gibts ja wirklich mal Zertifikatkram. Oder ich leg nach der HFH noch n Euro-FH-Studium dran ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo da bin ich :laugh:

Ich hätte mich wohl auch für WiPsy entschieden, wenn es das 2007 schon gegeben hätte...

Aber ich hab mir das schon vorgemerkt für nach dem WiIng, wenn ich dann nicht weiß, was ich mit der vielen freien Zeit anfangen soll :thumbup1:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich bin gerade dabei, mich für EBWL an der Euro-FH einzuschreiben und ja, ich habe kurzfristig geschwankt, als ich vom neuen Studiengang "BWL und Wirtschaftspsychologie" der Euro-FH hörte.

Die Unterlagen zu BWL und Wirtschaftspsychologie habe ich angefordert und durchgelesen. Der BWL-Anteil geht dort nicht so in die Tiefe wie bei EBWL (meine Meinung).

Ein Anruf bei der Euro-FH ergab, dass einige Anteile aus den Psychologie-Modulen deckungsgleich mit dem Zertifikatskurs "Psychologischer Berater / Personal Coach" sind. Für mich jedenfalls auch noch eine Option, da ich nach abgeschlossenem BWL-Studium im Bereich Marketing / Vertrieb bleiben will.

Und:

Die Euro-FH will bei entsprechend großer Nachfrage einige Module, wie z.B. "Verhaltensökonomik", als Zertifikatskurs anbieten. :)

Kathrin, vielleicht hättest Du die gleichen Überlegungen wie ich gehabt, wenn Du die Wahl gehabt hättest und hättest Dich dann doch auch für BWL entschieden. :D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
HannoverKathrin

Geschrieben

So, es hat einfach zu sehr gejuckt und fragen kostet bekanntlich nichts. Mal sehen was mit die EFH antwortet, einen Wechsel seh ich immer noch nicht ernsthaft in Betracht, aber es ist schon interessant zu wissen, was ich denn angerechnet bekommen würde...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Die Euro-FH will bei entsprechend großer Nachfrage einige Module, wie z.B. "Verhaltensökonomik", als Zertifikatskurs anbieten.

Ich bin dabei!!! :thumbup::thumbup1:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?