Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    3
  • Kommentare
    17
  • Aufrufe
    768

Ziemlich Verloren


Bajasa

514 Aufrufe

 Teilen

Guten Morgen, 

 

Seit bald 3 Monaten bin ich Student und stehe schon vor den ersten Hürden.

Mittlerweile ist auch mein iPad der IU angekommen aber mehr wie alles eingerichtet und die App installiert habe ich noch nicht. :D 

 

Naja jetzt mal zu meinen Hürden, ich habe für mich einen guten Rhythmus gefunden wie ich am besten lernen kann. Ich schaffe es während der normalen Arbeitswoche ca +/-20Std. die Woche zu lernen. Mit dem Skript "Grundlagen der Wirtschaftsinformatik" bin ich schon mehrmals durch. Ich habe die Musterklausur erledigt und die Lernfragen aus dem Interactive Skript auch bis ins kleinste Detail. Aber dennoch habe ich das Gefühl es reicht einfach nicht für eine Prüfung. 

Beim Meister konnte ich mit unzähligen Prüfungen der vergangenen Jahre mein Wissen testen aber so fehlt mir eine Kontrolle für mich selbst. 

Wie handhabt ihr das? Wartet ihr bis ihr euch bereit fühlt oder meldet ihr euch einfach mal auf gut Glück an?

 

Gleichzeitig habe ich mit Grundlagen Java und Einführung in das Prozessmanagement begonnen. Prozessmanagement ist im Vergleich zu den Grundlagen in Winfo ein ganz schöner Klopper. Sehr Sehr Sehr viel Text aber irgendwie nicht so schön geschrieben für mein Gefühl. 

 

Aber wir werden sehen, vielleicht melde ich mich einfach mal zu einer Prüfung an und schaue was passiert :)

 

 

 Teilen

9 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Muddlehead

Geschrieben (bearbeitet)

Markus hat Recht, es ist eben das erste Mal. Die nächsten Klausuren werden von alleine laufen, da du schlicht irgendwann kein Bock mehr hast, das Skript weiter durchzukauen ;-). 

 

Ansonsten hast du 3. Versuche, von daher gibt es kein Grund es nicht zu probieren.

 

Ich bin auch perfektionistisch veranlagt und das solltest du dir tunlichst hier abgewöhnen. Eigentlich in vielen Bereichen, wenn du nicht gerade Chirurg bist oder das nächste Space-Shuttle baust. Es ist schlicht nicht wirtschaftlich. Siehe deine Lebenszeit wie Geld...nur wertvoller.

 

Die einen nutzen Flash-Cards, die anderen (wie ich) schreiben Zusammenfassungen. Hauptsache den Text zum "Leben" erwecken. Das spielt sich ein.

Bearbeitet von Muddlehead
Link zu diesem Kommentar

Kann mich hier nur anschließen. Habe mich bisher bei so gut wie keiner Prüfung perfekt vorbereitet gefühlt. Und wie @Muddlehead schon geschrieben hat, irgendwann will man es einfach nicht mehr sehen. Daher freue ich mich eigentlich immer wenn die Prüfungen anstehen, mit dem abhaken eines Moduls ist ja quasi immer ein Meilenstein sichtbar.

Link zu diesem Kommentar

Fun Fact: Selbst bei gefühlt perfekter Vorbereitung können dich Fragen auf dem falschen Fuß erwischen. 80/20 + Deadline + ggf. Zweitversuch nutzen sind definitiv gute Tipps.

Link zu diesem Kommentar
DerLenny

Geschrieben (bearbeitet)

@Bajasa - hat dir das irgendwie weitergeholfen?

Bearbeitet von DerLenny
Link zu diesem Kommentar

Naja mehr oder weniger :D Meine Perfektion habe ich bei Prüfungen im Griff, nach so vielen IHK Prüfungen wo man das Gefühl hat es wird teilweise mit Augen zu bewertet. 

 

Ich brauch auch keine 1,0. Mir fehlt einfach nur das Gefühl das ich gut genug vorbereitet bin bzw. eine Auswahl dann Übungen. Aber es erleichtert schonmal das es nicht nur mir so geht, ich werde mir feste Termine setzen und es einfach mal ausprobieren. 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...