Springe zum Inhalt

Thomislav

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    310
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

389 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Ehemaliger Fernstudent
  • Anbieter
    Wilhelm-Büchner-Hochschule
  • Studiengang
    BoE Elektro- u. Informationstechnik
  • Wohnort
    bei Stuttgart
  • Geschlecht
    m

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Thomislav

    Motivation ...

    Also wenn ich so zurück denke habe ich mir nie eine extra motivation "gegönnt". Ich habe das lernen eher als Pflicht gesehen. Wenn ich dann fertig war, war sozusagen das gute Gefühl das Pensum geschafft zu haben die Belohnung. Ob man das aktiv steuern kann weiß ich nicht.
  2. Da muss ich Moondance und Lenes-fernstudienreise zustimmen. Du schreibst hier dass dir das fehlt, was für ein Fernstudium notwendig ist. Und wo es hin gehen soll ist auch nur so lala definiert. Wenn du schon weißt dass du Druck/Führung benötigst wäre vielleicht etwas berufsbegleitendes mit Präsenzzeiten was für dich? Aber auch hier musst du wissen wo es hin geht.
  3. Zwei Wochen vor dem Start des Semesters kamen nun die Studienhefte des ersten Semesters an. Nachdem was ich von der WBH gewohnt war, war ich leider ein wenig geschockt bzw. enttäuscht. Das Modul Kryptografie besteht aus dem Buch das der Dozent des Moduls geschrieben hat und einem zweiten Buch als Hilfe. Sowie einem Inhaltsverzeichnis in dem alle nicht-relevanten Themen durchgestrichen waren. Das Modul Mathematik besteht aus dem Skript der Dozentin und einem Skript das als Literaturvorschlag für das Modul gelistet ist. Aber das zusätzliche Skript ist dicker als das relevante Skript der Dozentin. Ob das jetzt gut oder schlecht ist wird sich zeigen. Momentan versuche ich gerade ein paar Mathe Themen zu wiederholen um rein zu kommen. Beide Module sind in Englisch, war ja jetzt keine Überraschung, aber warum das so ist wo doch die Klausuren auf Deutsch sind versteh ich auch nicht so recht. Ich hoffe ich komme wieder in den Lernrhytmus rein, den ich im Bachelor hatte. Da mich in letzter Zeit hin und wieder die Langeweile heimgesucht hat sollte das, zumindest zeitlich, kein Problem sein. Prüfungstermine sind Blockweise schon bekannt und ich habe auch schon den Urlaub genehmigt, kann also fast nix schief gehen.
  4. Ich denke ganz allgemein dass man innerhalb eines Monats nicht entscheiden kann ob einem das Fernstudium liegt. Wie willst du das kontrollieren ob alles passt? Geschweige denn, dann auch noch zwei Anbieter miteinander zu vergleichen.
  5. Erst ein Anruf dass alles geklappt hat, dann die Bestätigung per email. Zugang gibts erst ab 10. April. "Studienhefte" kamen schon an.
  6. Hallo, Ja ist durch. Vom Abschicken des Antrags bis zur Email mit den Bestätigungen knapp eine Woche. Ob das der Regelfall ist weiß ich nicht, mir wurde geraten mich Anfang März anzumelden.
  7. Nachdem hier einige gute, nachvollziehbare Antworten kamen würde ich an deiner Stelle nicht mit einer Google-Übersetzung kontern. Auch wenn die Antworten gegen deine Ansichten gehen.
  8. Ich habe das nicht Böse verstanden, hol dir Hilfe außerhalb des Forums heiß genau das. Und annähernd tausend, bzw. an die tausend, wie sie geschrieben hat, ist auch keine stilistische Übertreibung die auf der Hand liegt. Ich denke eure Reaktionen waren zu emotional und ein wenig übertrieben. Wer sich in einem Forum Hilfe sucht aber dermaßen unspezifisch unterwegs ist, im Sinne von Management aber kein abstraktes Denkvermögen und Mathematik IT-Forensik aber Informatik liegt mir nicht , kann keine einfache und eindeutige Antwort erwarten. Ich bin auch der Meinung dass diese "ich weiß nicht was, sagt ihr mal"-Einträge in letzter Zeit mehr werden. Und von "hol dir Hilfe außerhalb des Forums" auf "geh zum Psychologen" zu kommen war vielleicht auch wein wenig krass. Zurück zum Thema: Ich denke auch du solltest dir überlegen (Coaching-mäßig!) professionell Hilfe zu suchen. Hier im Forum gibt es wohl keinen der alle Bereiche die du genannt hast schon durch hat. Daher kann jemand von außen da wohl auch mehr unterstützen. Aber auch für professionelle dritte gilt: Du musst dir deine eigenen Gedanken machen. Am besten schon vor dem ersten Termin.
  9. Thomislav

    Klausurplanung

    Die bisherigen berichte die ich gefunden haben waren alle so mit 2-4 wochen bis zur note, aber denke auch das entzerren ist besser.
  10. Thomislav

    Klausurplanung

    Hallo zusammen, ich starte,wenn nichts mehr schief geht, demnächst mit dem Studium an der ISITS. In den ersten Unterlagen standen jetzt die Termine für die zwei Prüfungsblöcke. Dabei ist mir aufgefallen, dass die erste Prüfungsmöglichkeit schon nach 4,5 Monaten ist. Die zweite ca.6 Wochen später. Da bin ich mir noch unschlüssig ob es Sinn macht beide Module am ersten Termin zu schreiben um bei Bedarf wiederholen zu können oder mir das Ganze aufzuteilen und jeweils nur ein Modul schreiben. Vom Gefühl her wäre es mir lieber das aufzuteilen, auch wenn es jeweils eine längere Strecke nach Bochum ist. Den ein oder anderen Beitrag hierzu hab ich schon gelesen, vielleicht treibt sich hier noch ein aktueller oder ehemaliger Student rum und kann noch ein paar Erfahrungen wieder geben.
  11. Ok, muss ich wohl genauer werden. Die klausur des gleichen moduls alle 6 wochen.
  12. Bei nicht aufeinander aufbauenden Modulen hab ich zb. Anfang des Jahres, abhängig von den Terminen, die Modulreihenfolge eingeplant. Im Durchschnitt würde ich sagen alle 6 Wochen war eine Klausur möglich.
  13. Ich glaube, ich weiß wen du meinst. Mich hat das vor der Klausur beruhigt und in der Klausur wurde nie was geredet. Einmal hatte ich es sogar, dass ich komplett alleine mit der Aufsicht die Klausur geschrieben habe. War damals die letzte.
  14. Frag doch mal die IUBH. Ansonsten nutz doch mal die Suche.
  15. Manch einer weiß bestimmt dass es, und welche Möglichkeiten es gibt zu studieren. Diese Aussagen wie "ich kann nicht weil..." sind für manch einen auch nur eine nette Ausrede den leichten Weg zu gehen. Die Informationsbeschaffung ist in der heutigen Zeit relativ einfach. Man kann viel machen, aber es gibt halt nichts geschenkt.
×
×
  • Neu erstellen...