Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    64
  • Kommentare
    190
  • Aufrufe
    4.720

Über diesen Blog

Blog zum Bachelor Elektro- und Informationstechnik an der WBH

Einträge in diesem Blog

 

Schreib mal wieder...

So ging glaub mal der Slogan der Post. Deshalb geb ich mal kurz ein Update was seit dem Bachelor so los war. Fast gar nichts. Leider. Bei der Arbeit hab ich noch keine Änderung dadurch erfahren. Hab mich intern in der Firma umgesehen, aber keine passende Stelle für mich gefunden. Parallel hab ich ja schon geschaut was es an Masterstudiengängen gibt und wie ich das gefördert machen kann. In unserer Firma gibt es dafür ein Programm. Schön mit Entwicklungsplan, Bewerbung, Auswah

Thomislav

Thomislav

 

Bachelor fertig

Wie toll sich das anhört. Fertig. Ich muss jedes mal grinsen.   Ja, heute war Kolloquium. Verkehr super, bin auch extra früher los. Leider war ich dann anderthalb Stunden vor dem Termin da. Das ist der Stimmung nicht zuträglich 😂. Ich hab dann meine Arbeit durch geblättert, aber so richtig wollte es nicht. Keine Konzentration. Halbe Stunde vorher dann ins Gebäude, Laptop schon mal hoch gefahren. Presenter ausgepackt und siehe da den Empfänger daheim gelassen. Ganz toll. Wird's hal

Thomislav

Thomislav

 

Die Sinus-Kurve der Gefühle

Nicht mehr ganz zwei Wochen bis zum Kolloquium. Ich schwanke derzeit immer wieder zwischen wird schon klappen und die nehmen mich auseinander. Wie so eine schöne Sinus-Kurve. Mittlerweile kam die Uhrzeit und der Raum per Brief, sowie Zweitprüfer und Beisitzer.  Mein Zweitprüfer hat eigentlich auch einen guten Ruf, aber ich hab doch schiss das jemand zu irgendeinem Thema in die Tiefe geht und ich dann nix weiß. Naja, hilft nichts als die Präsentation gut zu üben und die Schwerpunkte zu

Thomislav

Thomislav

 

Warten aufs Kolloquium

Per Email kam mittlerweile der Termin für's Kolloquium.  Mitte Juni wird alles vorbei sein... hoffentlich.  Momentan weiß ich nach der Arbeit echt nicht was ich machen soll. Irgendwie fehlt mir dieses beständige was zu tun haben.  Über die Arbeit bin ich auf einen anderen, neuen Master - Werdegang aufmerksam geworden. It bzw. Cyber Security.  Möglicherweise gibt es da auch die Chance monetär von der Firma unterstützt zu werden. Ich werd mal mein Chef darauf ansprechen.  Und b

Thomislav

Thomislav

 

Bachelorarbeit Teil 4

Woche 11: Immer wieder fällt was auf, das gibt es doch nicht. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich behaupten Latex macht mir über Nacht immer wieder ein paar Fehler rein. Da jetzt aktuell keine Änderungen mehr geplant sind steht das anpassen der Ausrichtung usw. an. Also zb. Aufzählungen die durch einen Seitenübergang getrennt werden. Ein neues Unterkapitel das nur eine Zeile auf der alten Seite ausfüllt usw. So oft wie jetzt hab ich die PDF's in den ganzen letzten Wochen nicht erze

Thomislav

Thomislav

 

Bachelorarbeit Teil 3

Woche 9: Die neunte Woche ist so gut wie vorbei, aber gefühlt bin ich nicht weiter. Von meinem Kollegen kam noch keine Rückmeldung zur Arbeit. Meiner Betreuerin hab ich weitere zwei Kapitel geschickt, auch dieses mal kam der Hinweis inhaltlich gut gelungen. Eigentlich sollte mich das mehr beruhigen aber es will nicht. Zwei meiner Kollegen haben mir jetzt ein lokales Drucken der Arbeit angeraten. Ich bin mir noch unschlüssig, kommt wohl darauf an wie viel Zeit ich zum Schluss habe. Sicherer ist

Thomislav

Thomislav

 

Bachelorarbeit Teil 2

Nächstes Update, es geht dem Ende zu. Woche 5: Da ich ein paar Tage frei genommen habe kann ich mich verstärkt um die Thesis kümmern. Habe meine Rohfassungen aus Word (Wegen der Rechtschreibprüfung) in Latex eingefügt. Zitatsquellen eingefügt und Skizzen-Bilder sind auch schon drin. Auch die ersten Bilder sind schon richtig gezeichnet, hauptsächlich mit Visio und Powerpoint. Ziel ist es am Wochenende die nächsten Seiten zu meiner Betreuerin zu schicken um möglichst aktuelles Feedback zu b

Thomislav

Thomislav

 

Bachelorarbeit Teil 1

Ursprünglich hatte ich die Idee eine Art Tagebuch zu schreiben wie es mit der Bachelorarbeit voran geht.  Die Idee kam aus dem Buch "Wissenschaftliches Arbeiten von Balzert". Eine der Wie-verhindere-ich-Schreibblokaden-Ideen ist das freie Schreiben. Kurz zusammengefasst heißt das hinsetzen und losschreiben. 10-20 Minuten lang. Einfach um in einen Schreibrythmus hinein zu kommen. Das hat mich auf eine Idee gebracht. Warum nicht das ganze als Tagebuch zur Bachelorarbeit zusammenfügen? Jedoc

Thomislav

Thomislav

 

Projektarbeit 3/3 fertig

Was lange währt wird endlich gut. Nach fast genau vier Monaten ist nun auch die Projektarbeit beendet. Gestern ging es zu einem Mitstudent um zusammen die Präsentation zu üben und heute morgen war dann der große Moment. Die Nervosität war kaum mehr vorhanden, die Technik hat super funktioniert, alle waren zufrieden. Nach den ca 45min Vortrag kam eine wirklich ganz kurze Fragerunde. Alles faire Fragen. Nach einer Stunde war dann alles vorbei. Wirklich toll war dann auch d

Thomislav

Thomislav

 

Start der Thesis

Endlich geht es auch offiziell los. Bestätigungsmail kam schon, heute wird noch ein Brief los geschickt den ich glaube auch bestätigen muss. Grob geht es um Industrie 4.0 und Steuerungstechnik. Bisher habe ich ca 50 Bücher gefunden die irgendwas mit meinem Thema zu tun haben. Mein Arbeitgeber bietet Zugriff auf Springer-Link ebooks an, daher die große Zahl. Beim überfliegen der Bücher kristallisiert sich heraus das manches davon gar nicht geeignet sein wird, da es einen anderen Be

Thomislav

Thomislav

 

Projektarbeit 2/3 fertig

Mittlerweile ist nun auch der Endbericht für das Projekt fertig. Der Druckauftrag ist auch schon raus, bis in einer Woche ist Abgabetermin. Gemessen an den Vorberichten und der Umsetzung ist dieser Abschlussbericht mit seinen 30 Seiten ja wirklich nicht der Rede Wert. Und trotzdem macht er ein drittel der Note aus. Bleibt also nur noch die Präsentation übrig. Für mich relatives Neuland, zumal ich nicht weiß wie man das Thema über die 10min pro Person strecken soll. Und dann wäre ja noc

Thomislav

Thomislav

 

Projektarbeit 1/3 fertig

Mittlerweile sind ja schon zweieinhalb Monate Projektarbeit vorbei. Damit sind allerdings nur 1/3 der Note erledigt. Die Gesamtnote teilt sich ja auf in jeweils 1/3-Qualitätsberichte QB0-4, 1/3-Endbericht und 1/3-Präsentation. Insgesamt hatten alle Qualitätsberichte zusammen ca.200 Seiten. Ziemlich viel Aufwand für  1/3 Note. Die Schreibarbeit machte den größten Teil des Projektes aus. Die eigentliche Umsetzung war dann der kleinere Teil. Der Spaß-Faktor beim Berichte schreiben hält sich natür

Thomislav

Thomislav

 

Heute schütte ich mich zu...

...denn ich hab ja allen Grund dazu!    Heute mittag kam ein Anruf meiner Betreuerin, das Dekanat hat mein Thema für die Thesis abgelehnt. Nachdem ich dann auch nochmal dort angerufen hatte wieso und weshalb und warum hat sich als Gründe folgendes ergeben: Hauptgrund: Keine elektrotechnischen Inhalte. Scheinbar zählt das "und Informationstechnik" in der Studiengangsbezeichnung nicht. Es muss um Elektrotechnik gehen. Weitere Gründe: Zu informatiklastig, zu geringe Tiefe de

Thomislav

Thomislav

 

Gefunden: Betreuer

Wie schon geschrieben war ich ja beschäftigt damit einen Betreuer für die Thesis zu finden. Dabei hatte ich ja einen Betreuer im Auge der im Bereich Informatik gelistet war, aber vom Thema genau gepasst hätte. Ich war zufrieden, er war zufrieden, eigentlich alles toll. Jedoch wollte er es mit dem Dekanat abklären. Zwei Wochen zieghen ins Land und keine Antwort vom Dekanat. Anfang Dezember hatte ich die Frage ob das möglich wäre auch ans Prüfungsamt geschickt, auch hier keine Antwo

Thomislav

Thomislav

 

Gesucht: Thesis-Betreuer

Nachdem ich den geplanten Thesis-Start mit dem Prüfungsamt abgestimmt habe und das Thema von der Arbeit mit meinem Vorgesetzten abgestimmt habe könnte ich eigentlich einen Betreuer suchen. Nun gibt es aber zwei Punkte die mir ein bisschen Sorge bereiten. 1. Das Thema. Mir scheint es wenig wissenschaftlich. Beim erstellen des Expose schwanke ich deshalb immer zwischen "ich muss das noch aufpolieren" und "das hört sich gekünstellt an" 2. Der Betreuer: Beim durchgehen der Steckbriefe im Stud

Thomislav

Thomislav

 

Labor Aktorik fertig

Heute habe ich das letzte Labor beendet. Aktorik in Bochum. Zu erst das positive: Das Labor wurde komplett neu gemacht. Die HS Bochum hat da ca.300000€ investiert und das merkt man. Labortische neu, Modelle mit denen man arbeitet neu und vor allem mit Software die, didaktisch sehr toll umgesetzt, einen bei jedem Versuch unterstützt. Die zwei Tutoren waren immer hilfsbereit und fachlich top.  Da wir die erste Gruppe waren die das neue Labor getestet haben lief nicht alles hundertprozent

Thomislav

Thomislav

 

Die große Leere,...

...so muss es sich nach dem Bachelor anfühlen. Man kommt heim und weiß nicht was man machen soll Letzten Mittwoch war ja meine letzte Klausur fällig. Diese Woche steht noch ein Labor an und nebenbei läuft die Projektarbeit. Für das Labor muss man nichts mehr machen, die arbeit fürs Projekt ist momentan auch noch überschaubar und für die Thesis kann ich noch nicht so viel vorbereiten. Letzten Donnerstag nach der Arbeit hatte ich schon ein sehr komisches Gefühl. Wenn man dreieinhalb

Thomislav

Thomislav

 

Letzte Klausur geschrieben

Heute war es also so weit, letzte Klausur. So wie mir das Thema Aktorik zum Halse raus hing war es auch wirklich Zeit. Gestern pünktlich ins Bett da ich heute pünktlich los wollte und erst einmal nicht schlafen können, ganz toll. Heute morgen gerädert aufgestanden, mit extra Puffer wegen neuer Baustellen, pünktlich los gefahren sodass ich 9:50 Uhr in Pfungstadt war. Eigentlich super, wenn auch eine halbe stunde später als normal. Also kurzer Abstecher zum Lidl ums eck und er hat z

Thomislav

Thomislav

 

Projektstart und letzte Klausur

Letzte Woche ging es wieder mal nach Pfungstadt, aber dieses mal ganz ohne Klausur. Nach der Einführungsveranstaltung und dem Vorbereitungskurs zur berufspraktischen Phase die dritte Anreise ohne Klausur. Aber so richtig toll wars jetzt auch nicht. Geplantes ende ist im März.  Was mich bisschen entsetzt ist dass man wohl das Projekt fertig haben muss um die thesis zu starten. Würde bedeuten statt Februar erst Anfang April. Mal schauen.  Nächste Woche geht's endlich zur letzten Klausur. Ich

Thomislav

Thomislav

 

Herbstgedanken

So trübsinnig wie das Wetter draußen gerade aussieht fühl ich mich auch. Eigentlich bin ich gerade am lernen für die letzte Klausur des Studiums. 3,5 Wochen sind es noch, aber ich kann mich kaum motivieren. Gestern kam auch noch die Absage des Reps, also muss es wohl ohne gehen. Umso mehr sollte ich mich noch anstrengen, aber es ist gerade echt schwer. Kenn ich eigentlich nicht so von mir. Auch bei den schweren Brocken wie Regelungstechnik und co hat das lernen eigentlich immer funktioniert. Als

Thomislav

Thomislav

 

Vorletzte Klausur erledigt

Gehe ich zumindest von aus. Meine erste Klausur ohne Repetitorium. Ich weiß nicht ob es daran lag oder an der Klausur an sich, aber der Start war holpriger als sonst. Dieses mal war ja Robotik an der Reihe und alles in allem kam mir das Modul sehr einfach vor. Hefte sind gut, Übungsklausuren gingen gut von den Aufgaben und deswegen hatte ich auch wenig Bedenken das ganze ohne Rep zu bestreiten. Die Aufgaben in der Klausur waren alles in allem sehr fair. Bis auf eine Unteraufgabe mit 6

Thomislav

Thomislav

 

Aktuelles und zukünftiges

Wie ich ja schon geschrieben hatte läuft es bei Robotik gut, vorsichtig ausgedrückt . So gut dass ich mich entschlossen habe nicht nur die Klausur ohne Rep zu machen (wäre übrigens am Tag vorher schon ab 8Uhr gewesen), sondern auch zwei Wochen an Bearbeitungszeit für das Modul Aktorik zu nutzen. Das letzte mal als ich die Bearbeitungszeit erhöht habe war bei Systeme und Modelle. Wer das kennt weiß wie undurchsichtig mir die Aktorik vor kommt. So viel zum aktuellen.   Zum zukünftig

Thomislav

Thomislav

 

Der denkende Mensch ändert sein Meinung...

... oder ich habe einen Studienkoller    Drei Sachen sind passiert die ich nicht von mir kenne. Erstens: So weit ich mich zurück Erinnern kann habe ich die Klausuren immer zu Anfang des Semesters/Jahres geplant und dann auch so durch gezogen. Jetzt bin ich an dem Punkt an dem ich damit breche.  Nachdem ich zwei Mitstreiter, einer sogar mit Thema, für die Projektarbeit mit Start im November gefunden habe, wäre der Planung nach drei Wochen im November Projekt und Vorbereitu

Thomislav

Thomislav

 

Da waren es nur noch zwei

Wenn ich mich nicht wirklich arg täusche sollte nun auch Verteilte Informationssysteme (AVII) erledigt und bestanden sein. Gestern das Rep war eigentlich nur noch Wiederholung und manche Sachen besser formuliert wie in den Heften. Wir waren wieder mal nur zu dritt, was mich echt wundert. Vielleicht hat die WBH die Mindestteilnehmerzahl geändert.  Beim Rep hat die Dozentin darauf hin gewiesen das es mehr um Verständnis als um Tiefe geht, was wohl so viel bedeutet dass ich zu viel gelern

Thomislav

Thomislav

 

Zwischenbericht

Eine Woche noch dann geht es wieder nach Pfungstadt. Dieses mal für Automatisierung und Verteilte Informationsverarbeitung, oder so ähnlich AVII ist die Kurzbezeichnung. Momentan bin ich in der Wiederholungsphase meiner Zusammenfassungen, mir fehlt immer noch ein bisschen der rote Faden um alles geordnet im Kopf zu behalten. Übungsklausuren gibt's keine also werden die Übungsaufgaben der Hefte gemacht. Wenn mir danach ist vielleicht auch die ein oder andere A-Aufgabe. Ich mag dieses Modul nicht

Thomislav

Thomislav

Anmelden, um zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...