Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    22
  • Kommentare
    58
  • Aufrufe
    4.098

Lebenszeichen - Back on Track


sasa

596 Aufrufe

Hallo ihr Lieben! 🙃

 

Mein nicht mehr ganz so neuer Job - so sehr ich ihn auch liebe - hat mich leider dazu gezwungen, nach meinem ersten Semester direkt zwei Urlaubssemester einzulegen. Aber seit Jahresbeginn bin ich wieder voll dabei! Ein kleiner Rückblick auf die letzten Monate:

 

März: komplexe Übung in Entwicklungspsychologie

Anhand verschiedener Fallbeispiele sollten wir die theoretischen Grundlagen aus den Studienbriefen vertiefen. Leider wurden die Studienbriefe zur frühen Kindheit und Adoleszenz ausgeschlossen, es ging nur um die Entwicklung Erwachsener - aber es war trotzdem spannend, die Dinge in der Praxis anzuwenden.

 

April: Komplexe Übung Forschungsmethoden

Auch hier ging es um Anwendung. Wir sollten z.B. aus beliebigen Theorien Forschungsfragen ableiten und darauf aufbauend einen fiktiven Forschungsprozess entwickeln. Ich bin heilfroh dieses Modul vor meiner ersten Hausarbeit abgeschlossen zu haben, es hat bei der (fast völlig freien) Themenfindung und -Eingrenzung unheimlich geholfen!

 

Mai: Allgemeine Psychologie 2

Hier habe ich die erste Hausarbeit in diesem Studium geschrieben, und zwar über Emotionsregulation.

Es war unheimlich spannend zu sehen, was sich seit meiner letzten Master Arbeit (Anfang 2015) im Bereich der Zitierweisen und geschlechterneutraler Formulierung getan hat!
 

Juni: Biopsychologie

Anfang Juli war die Klausur (in Form einer schriftlichen Ausarbeitung) und die ist super gelaufen. Diese Prüfungsart finde ich (wie auch Hausarbeiten) super, weil ich mich viel tiefer mit dem Stoff auseinandersetze. Klausuren liegen mir da eher weniger, ich tue mich schwer damit auswendig zu lernen bzw. Wissen wortgetreu zu einem bestimmten Zeitpunkt parat zu haben. Da empfinde ich die Prüfungsformen an der HFH jedenfalls für den Aufbau von Langzeitwissen für mich geeigneter. 🤷‍♀️👍

 

Die Klausur in Diagnostik 1 hatte ich zwar auch für Juli geplant, dann kam aber leider ein anderer Termin dazwischen. 
 

Juli&August: Sozialpsychologie 

Die zweite Hausarbeit, diesmal über Gruppenkohäsion. Mir macht es unheimlich Spaß mich tiefer in diese Themen einzulesen als die Studienbriefe das vorgeben. 
 

Die beiden Hausarbeiten habe ich am 13. August abgegeben, die Korrekturzeit wird mit 6 bis 8 Wochen angegeben. Wie diese lange Zeit zustande kommt kann ich sehr gut nachvollziehen - aber ich bin kein besonders geduldiger Mensch und schaue trotzdem täglich in die Notenübersicht! 😂 Dabei bekommen wir immer eine Mail wenn sich da was ändert. Aber hey, schauen darf man ja wohl mal! Und ich freue mich alleine schon darüber, dass dort nun jeweils nicht mehr „offen“ oder „angemeldet“ steht, sondern „das Ergebnis der letzten Prüfung liegt noch nicht vor“! 🥳

 

Und nun, was steht als Nächstes an?

Im September habe ich Plätze in zwei weiteren Komplexen Übungen ergattert, und zwar in den Vertiefungen „Organisationspsychologie“ und „Pädagogische Psychologie“. Für beide muss man spätestens 14 Tage vorher eine verpflichtende Aufgabenstellung bearbeiten und abgeben. Die für Organisationspsychologie habe ich gerade fertiggestellt. Nun schlafe ich eine Nacht drüber und lade sie morgen in Ruhe hoch. Es ging um Coaching und eine Aufstellung nach dem Inneren Team von Schulz v. Thun nach einem Fallbeispiel.

 

Im Büro ist es momentan ruhig, quasi Sommerpause. Wenn es so bleibt, wage ich im September noch die Klausuren für Diagnostik 1 (hatte ich ja eigentlich für Juli schon gelernt, hier ist also eher auffrischen und vertiefen nötig) und Statistik 1. Letzteres macht mir eher Sorgen, weil der erste Studienbrief extrem mühsam zu lesen war. Man denkt, man hätte an der FernUni Hagen schon alles zum Thema gesehen, und dann kommt die HFH auf einmal schon im ersten Studienbrief mit etwas vollkommen Unbekannten um die Ecke. 😱 Das lässt mich Böses erahnen und motiviert mich nicht gerade zum weiterlernen. Aber die Note aus Hagen (3,0) will ich eigentlich auf gar keinen Fall anrechnen lassen, daher muss ich wohl oder übel irgendwann da durch… 

 

Ab Oktober wird es im Büro erfahrungsgemäß wieder wilder, daher werde ich mir dann in Ruhe überlegen, ob ich in der nächsten Prüfungsphase im Dezember dann überhaupt eine Klausur schreibe oder nicht. Ich habe ja keinen Zeitdruck. Vielleicht schreibe ich einfach nur ein oder zwei Hausarbeiten, das ging neben dem Job eigentlich ganz gut… 

 

Wie ist das bei euch? Gibt es eine Prüfungsform, die ihr neben dem Job leichter bewerkstelligt als andere?

4 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Das hängt ganz vom Modul ab. In Entwicklungspsychologie und Forschungsmethodik musste man vorab nur die Studienbriefe durcharbeiten, das war recht überschaubar.

 

Für Organisationspsychologie musste man eben diese Transferaufgaben bearbeiten, das war deutlich aufwendiger. Skripte lesen, beim einen oder anderen Thema zum besseren Verständnis noch mal bisschen tiefer einlesen, die Fragen bearbeiten und die Präsentation erstellen. Wobei letzteres uns überlassen war - die Optik der Ausarbeitung wird wohl nicht bewertet - aber man braucht etwas was man sowohl vorab abgeben kann als auch später in der Online-Übung den anderen präsentieren kann. Also war die PPT nahe liegend… An der Ausarbeitung selber bin ich glaub etwa 4 Stunden gesessen. Auch das ist natürlich kein Vergleich mit dem Aufwand für eine Klausur oder Hausarbeit, aber es hat mich mehr Zeit gekostet als ich erwartet hätte. In Ordnung (und spannend) ist es trotzdem 👍🙃

Link zu diesem Kommentar

Schön, dass du nach wie vor dabei bist und deinen Blog weiterführst. Ich studiere ebenfalls Psychologie an der HFH und u.a. dein Blog hat mir damals bei der Entscheidungsfindung geholfen. :)

 

Deine Meinung zu den Prüfungsformen teile ich. Bin sehr froh, dass im September nochmal schriftliche Ausarbeitungen angeboten werden und keine klassische Klausur geschrieben werden müssen.

Bearbeitet von Luna-Sophie
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...