Zum Inhalt springen

Update 07/2023


MartinGS

706 Aufrufe

Hallo zusammen,

 

die letzten Wochen sind ziemlich schnell vorbeigegangen - wo ist bloß die Zeit geblieben? Der Lehrgang im Norden war bislang ziemlich arbeits- und zeitintensiv, aktuell befinde ich mich in einer vierwöchigen Sommerpause. Bevor es Mitte August weiter geht, pendle ich wieder die reguläre Strecke zwischen Zuhause und Büro, um im Tagesgeschäft mitzuarbeiten.

 

Im krassen Gegensatz zur ursprünglichen Planung, bis Ende nächsten Monats alle Transkripte durchzuhaben, ist heute gerade mal das dritte Interview fertig geschrieben worden. Auch wenn f4x hervorragende Vorarbeiten geleistet hat und ich (wenn ich mich konzentriert hinsetze) jeden Tag ein Interview abhaken könnte, haben die vergangenen Monate Arbeit non-stop ihren Tribut eingefordert. Seit Beginn der o.g. Sommerpause bin ich nach dem regulären Arbeitstag im Büro restlos bedient, auch am Wochenende ging bei mir zuletzt bis auf Ausschlafen, Haushalt sowie ein wenig Sport und Freizeit gar nichts mehr. Allerdings habe ich (meiner persönlichen Einschätzung nach) das Tal in diesem Arbeitstief mittlerweile durchschritten. Die letzten Tage ging es wieder bergauf mit dem Transkribieren, und nachdem ich Buch von Brinkmann und Kvale (2018) im Hintergrund durchgearbeitet habe (siehe auch meinen Beitrag von April '23), habe ich mir den Flick (2018) zugelegt, der sich speziell mit Triangulationsmethoden und Mixed Methods Research auseinandersetzt und den ich für den zweiten Teil meiner Arbeit angefangen habe zu lesen. Zusammen mit den anderen Werken, u.a. von Bell et al. (2022), Oates et al. (2022)Saunders et al. (2019) und Creswell & Creswell (2018) sollte ich mit den querschnittlichen Basics zu Forschungsmethoden nunmehr so breit aufgestellt sein, dass es bis zum Abschluss der Promotion reichen sollte.

 

Der Ausblick auf die kommenden Wochen ist im Prinzip der Gleiche wie im letzten Monat: Weiterkommen mit der Transkription und die übrigen Interviews nachziehen, um endlich einen Haken an die Primärdatenerhebung zu machen. Heißt also: Augen zu und durch!

 

In diesem Sinne,

Cheers ✌️

Martin

Bearbeitet von MartinGS
Typos

1 Kommentar


Empfohlene Kommentare

Ich finde mal auf der anderen Seite zu sein interessant. Es liest sich alles so einfach, wenn man einen Blog liest. Aber wenn man selbst derjenige ist, der die Arbeit macht, dann ist das ganz schön ätzend. Deswegen fühle ich mit Dir Martin!

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...