Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    85
  • Kommentare
    382
  • Aufrufe
    14.269

Was deine Hochschule vermutlich über dein Lernverhalten weiß


unrockbar

705 Aufrufe

Hallo ihr Lieben,

 

die erste Präsenzsitzung in Bonn zum Thema Learning Analytics ist vorbei und ich bin massiv begeistert. Es ist einfach genau mein Thema, daran arbeite ich implizit auch auf Arbeit und man bekommt eine Menge Insiderwissen mit. Was eine Hochschule im Rahmen von Forschungszwecken (!) (und anonymisiert natürlich!) alles so an Daten ohne Einverständnis verwenden darf und was sie alles weiß. Wer wann wie lange sich welche Videos angeschaut hat, sich überhaupt eingeloggt hat ins System, welche Skripte runtergeladen wurden oder auch nicht. Anhand des Aktivitätsgrades lässt sich auch gut vorhersagen, wer voraussichtlich welche Note erreichen wird und wer sein Studium ganz hinwirft. Hach, spannend!

 

Mein Projektmodul Thema ist an der FernUni Hagen im Projektbereich Nova:ea angesiedelt, die fleißig am Thema Online Prüfungen arbeiten in Kooperation mit der TH Köln und der RWTH Aachen. An der FUH geht es vor allem um Diversitätsaspekte von Prüfungen, sprich: ist man benachteiligt sein volles Potenzial abzurufen, wenn zb Deutsch nicht die Muttersprache ist, Frauen möglicherweise mehr Angst vor dem Umgang mit Technik haben oder Ältere lieber auf Papier schreiben würden. Übrigens sind die Noten in Zeiten von Home Klausuren besser geworden, wenn die Klausur ohne Proctoring stattfand. Mit Proctoring waren die Noten auf einmal wieder im normalen Bereich 😅

Hier geht es auch um die Akzeptanz von Online Prüfungen auf Studentenseite, aber auch die Akzeptanz von Lehrenden, denn im ernst: am meisten Widerstand haste immer bei den Mitarbeitenden. Kann ich aus der Praxis auch so unterschreiben.

Spannend fand ich auch, woran die anderen Kooperationspartner so forschen in dem Bereich. Zum Beispiel, ob man Klausuren nicht ganz individuell zeitlich anbieten sollte, nämlich dann, wenn die Learning Analytics sagen, dass man jetzt optimal vorbereitet wäre. Eine spannende Idee, anstatt zu bestimmten Terminen antreten zu müssen.

 

Meine Masterarbeit wird sich daran anschließen. Auch die findet im Projekt Nova:ea statt und widmet sich einem Thema, dass ich leider erst nach der Erhebung verraten kann. Denn ich bin mir ganz sicher, dass potentiell Mitlesende Teil der Studie werden 😁 (natürlich ganz offiziell und freiwillig) Und ich persönlich bin ja furchtbar angetan vom Thema und denke, die Ergebnisse sind sicher spannend auch für andere. Aber genaueres dann, wenn die Datenerhebung durch ist.

 

Bearbeitet von unrockbar

5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Zitat

ob man Klausuren nicht ganz individuell zeitlich anbieten sollte

 

Das gibt es ja bei einigen privaten Anbietern schon, in Form von Sofort-Online-Klausuren, die jederzeit begonnen werden können, wenn sich die Studierenden fit dafür fühlen, teilweise auch mit vorhergehenden Übungen mit Muster-Klausuraufgaben. So wird es zum Beispiel an der AKAD University gehandhabt.

Link zu diesem Kommentar

Hört sich tatsächlich sehr spannend an! Hhm, hätte ich jetzt auch nicht gedacht, dass sich das Lernverhalten, die voraussichtliche Note, selbst sogar gewisse Abbruchquote anhand des Akktivitätsgrades feststellen lässt! Würde mich interessieren, wie es mit den Studierenden, die hauptsächlich aus den Büchern 📚 und Skripten lernen und so gut wie keine Onlineaktivitäten haben (ausser evtl. in Prüfungssituationen) ist? Welche Schlussfolgerung stellt die Fernuni Hagen da fest?

Link zu diesem Kommentar
vor 23 Stunden schrieb Markus Jung:

 

Das gibt es ja bei einigen privaten Anbietern schon, in Form von Sofort-Online-Klausuren, die jederzeit begonnen werden können, wenn sich die Studierenden fit dafür fühlen, teilweise auch mit vorhergehenden Übungen mit Muster-Klausuraufgaben. So wird es zum Beispiel an der AKAD University gehandhabt.

 

Ja ich weiß, aber da meldet man sich an, wenn man selbst denkt, jetzt muss ich aber mal. Ob dass der optimale Zeitpunkt ist, ist eine andere Frage. Vielleicht hat man eben noch nicht alles durchgearbeitet, aber da man ja monatlich zahlt, ist die Anmeldung zur Prüfung eine Funktion aus bisheriger Lernaufwand + weiteren finanziellen Kosten. Da sucht man sich die optimale Passung dieser beiden Faktoren, statt den besten Grad der Vorbereitung, vermute ich mal ins Blaue hinein 😄Aber dieser Forschungsschwerpunkt liegt auch bei der RWTH Aachen, also eine Präsenzuni. Da kann man ja schon mal hinterfragen, ob alle Klausuren geballt am Semesterende wirklich optimal ist.

 

vor 14 Stunden schrieb Byana:

Hört sich tatsächlich sehr spannend an! Hhm, hätte ich jetzt auch nicht gedacht, dass sich das Lernverhalten, die voraussichtliche Note, selbst sogar gewisse Abbruchquote anhand des Akktivitätsgrades feststellen lässt! Würde mich interessieren, wie es mit den Studierenden, die hauptsächlich aus den Büchern 📚 und Skripten lernen und so gut wie keine Onlineaktivitäten haben (ausser evtl. in Prüfungssituationen) ist? Welche Schlussfolgerung stellt die Fernuni Hagen da fest?

Wer nicht mit dem System, dass die Daten erhebt, interagiert, über den kann natürlich nichts gesagt werden. Aber in der Psychologie an der FUH lernt man eigentlich nicht mit Büchern (Ausnahme Statistik und Diagnostik, wo ein Standardlehrbuch durchgegangen wird). Aber die sind meist verlinkt zumindest, wo man sie online abrufen kann. Skripte werden nicht mehr verschickt, d.h. man muss sie online abrufen. Vorlesungen muss man auch online abrufen. Oft (aber nicht immer) sind auch die Pflichtliteratur in Form von Studien im System downloadbar hinterlegt oder mit Link auf den entsprechenden Abrufort versehen. Also auch darauf könnte man klicken. Zusätzlich gibt es natürlich noch Features wie Forennutzung (Fragen stellen, Austausch), Lernquizzes bearbeiten, Probeklausuren bearbeiten. Das ist alles nur online abrufbar. Ich kenne keine Erhebungen im Detail, aber ich bin mir recht sicher, dass auch der Zeitpunkt des Abrufs berücksichtigt wird. Wer erst 3 Tage vor der Klausur alles anklickt, ist vermutlich schlechter vorbereitet als Studis, die kontinuierlich im System unterwegs sind. Mit den Bearbeitungszeiträumen, die kontinuierlich freigeschalten werden, sollte das ja auch ein wenig erzwungen werden.

Bearbeitet von unrockbar
Link zu diesem Kommentar

Total spannend, was du schreibst. Als ich noch an der Fresenius studiert habe, habe ich mal eine Aufgabe eingereicht und meine Dozentin war ganz irritiert, wie ich das Essay schon fertiggestellt haben konnte, da ich laut der Learning Analytics nur eine Stunde am Modul bisher gesessen hätte. Ich wusste gar nicht, dass die Dozierenden darauf Zugriff haben und die Stunde entsprach der Zeit auf der Plattform, aber nicht der Zeit, die ich am iPad saß, um die Texte zu lesen oder am Laptop das Essay schrieb. Finde es daher super, dass daran gearbeitet wird, diese Informationen zu verfeinern und dann auch im Kontext der Klausurterminierung positiv zu nutzen. 😄

Link zu diesem Kommentar
Am 25.10.2023 um 10:47 schrieb unrockbar:

da meldet man sich an, wenn man selbst denkt, jetzt muss ich aber mal.

 

Prinzipiell ja, es liegt in der Eigenverantwortung der Studierenden. Allerdings werden ja Musteraufgaben zur Verfügung gestellt, die automatisiert ausgewertet werden und zum Teil realen Klausuraufgaben entsprechen oder nahekommen. Ist sicherlich auch denkbar, davon die Anmeldung zur Klausur abhängig zu machen, oder zumindest eine Empfehlung abzugeben. 

 

Wesentlich weitergehender sind die Überlegungen der IU für ihre KI Syntea. Bis dahin, individualisierte Prüfungsaufgaben zu erstellen: https://www.fernstudium-infos.de/topic/20233-was-hat-die-iu-noch-mit-syntea-vor-was-kann-das-ki-system-bereits-heute-news-aus-dem-presseevent/

 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
  • Neu erstellen...