Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    686
  • Kommentare
    5.314
  • Aufrufe
    21.473

mehr Bücher - weniger Zeit

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
chillie

66 Aufrufe

Mensch, so eine Bibliothek ist schon eine tolle Sache *g* ... nachdem auf meinem Ausweis zwar immer noch mein zweiter Vornahme prangt spricht mich die Website inzwischen richtig an.

Heute habe ich schon wieder die nächsten Bücher nach Hause geschleppt. Darunter die absolute Change Management Bibel von Kotter.

Gerade am WE war ich sehr produktiv, habe ich google Books gute Quellen und Anregungen gefunden, habe bereits zwei Standardwerke hier liegen und

heute meine Fernleihe und einen Konferenzreport abgeholt.

Das andere Standardwerk zum Thema konnte ich mir dank meines AG per eBook besorgen, wodurch ich natürlich prima Markierungen und Kommentare eintragen kann. In einem 80 EUR teuren Fachbuch einer Bib. eher unerwünscht :lol:

Je mehr ich in das Thema komme um so klarer wird meine Vorgehensweise. Hierbei bearbeite ich ja den Betriebspsychologischen Teil von Veränderungsprozessen, aber von der ganzen Thematik nehme ich bereits viele Eindrücke für die Projektarbeit und auch das Thema meiner geplanten Bachelorarbeit mit, wobei es eher um die BWL-Sichtweise geht (ja ich weiss, ein Themenkreis ist langweilig... das Thema interessiert mich aber brennend und reicht lock für Ba- Ma- und Dr-Arbeit und noch einige Bücher).

Schade ist nur, dass ich aktuell nicht so viel Zeit habe die Literatur weiter auszuwerten und an der Gliederung zu arbeiten, denn OPR braucht noch einiges an Feinschliff.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


10 Kommentare


Empfohlene Kommentare

ja, die BSP-Hausarbeit ist sehr interessant, aber auch sehr zeitaufwändig ;)

und du bist ja scheinbar über das Planen der nächsten Studiengänge schon hinaus - und überlegst dir das Thema für die Master-Thesis und die Doktor-Arbeit :confused:

na, wie das wohl aussieht: Dr. chillie MA (oder MBA) :lol::cool:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
und du bist ja scheinbar über das Planen der nächsten Studiengänge schon hinaus - und überlegst dir das Thema für die Master-Thesis und die Doktor-Arbeit

Betrachte das bitte sinnbildlich und nicht wörtlich ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Da bin ich jetzt definitiv neidisch!

Ich würde auch gerne schon irgendeine Ahnung haben, was meine Projektarbeit oder auch die Bachelorarbeit angeht. Davor graut mir am meisten muss ich sagen :(

Ansonsten: weiter so - das hört sich zumindest so an, als hättest Du viel Spass an der Vorbereitung :thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Davor hatte ich Anfangs auch viel Panik, darum wähle ich wohl den etwas bequemeren Weg. Die BSP-Arbeit kann man an der HFH aus einem Themenpool wählen, dabei kam mir dann die Inspiration für die Erweiterung der Themen auf andere Bereiche.

Sicherlich gibt es an der WBH dafür auch passende Module usw. ansonsten kann ich dir ein sehr spannendes Buch dazu empfehlen, Titel reiche ich heute Abend gerne nach.

Sobald man sich eh mit der ersten Literatur beschäftigt, geht es meist ziemlich schnell voran.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

ansonsten kann ich dir ein sehr spannendes Buch dazu empfehlen, Titel reiche ich heute Abend gerne nach.

Das wäre ganz klasse!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Von der Idee zum Text

Eine Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben

Helga Esselborn-Krumbiegel

978-3-8252-2334-2

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Seit dem Wochenende ist ja der Präsenzplan fürs Frühjahrssemester in Nürnberg da und ich war ziemlich erstaunt, dass die erste Präsenz in BSP erst im Juni ist. Ich hätte erwartet, dass man zu Beginn des Semesters informiert wird und nicht erst so kurz vor dem Abgabetermin. War das bei euch auch so? Wie laufen die Präsenzen dazu denn ab? Allgemeine Infos, Durchgehen der Studienbriefe oder individuelle Betreuung?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wenn bei euch Dr.W die Präsenzen macht sollten die Termine eigentlich recht früh sein, bei Fr.B. sind sie meistens ganz am Ende.

Keiner der beiden geht dabei die SBs durch, die sind eigentlich so oberflächlich, dass es kaum etwas daraus zu besprechen gibt. Selbst lesen reicht.

Vorher ist meist noch eine WSA-Präsenz, die hilft schonmal wegen den groben Formalitäten.

In den BSP-Präsenzen geht es einmal um die Besonderheiten und dann um konkrete Fragen. Eine direkte Betreuung gibt es nicht.

Du kannst aber gucken ob vllt. die WR, PW oder sonstwas Präsenzen früher sind, je nach dem welcher Dozent sie gibt ist es ja egal ob du noch länger wartest. Sinnvoll sind sie meiner Meinung nach doch sehr früh - wenigstens ich habe da viel Motivation und ein klares Ziel daraus gezogen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Jo, macht Dr. W., aber wie gesagt erst im Juni... Dann kuck ich mal nach den anderen Terminen. Ne WSA-Präsenz hab ich gar nicht gesehn, muss ich gleich nochmal schaun.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung