Blogsinn Fernstudium

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    294
  • Kommentare
    1.442
  • Aufrufe
    5.048

Spätschicht ist was Seltsames

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
m.e.l.l.a

48 Aufrufe

Jetzt hab ich den ersten Tag Spätschicht hinter mir und eigentlich reichts auch schon. Sehr seltsam, um 9 Uhr aufzustehen. Was macht man dann bis 13 Uhr? Ok, Frühstück, Bad, bißchen Aufräumen. Und dann? Mir fällt es wesentlich leichter, mich nach der Arbeit hinzusetzen als jetzt. Im Hinterkopf hab ich die ganze Zeit die Uhr. Bin gespannt, ob sich das ändert. Aber wenn ich mich bis Ende der Woche an den Rhythmus gewöhne hab ich auch nichts davon. Nächste Woche ist wieder Frühschicht angesagt. Hoffentlich bleibt mir der Samstag erspart.

Bis auf Buchführung liest sich im Moment alles relativ gut. BWL mit Personalwirtschaft ist sowieso interessant und Informatik kann ich im Moment gut auf die Praxis beziehen. Wir sind gerade dabei, auf SAP umzusteigen und da ist die Entwicklung von Anwendungssystemen nicht das falsche Thema. Ab Mitte Februar werde ich da stärker involviert sein. Bin schon sehr gespannt, was da auf mich key user zukommt. Jetzt muss ich nur mit Buchführung warm werden und dann sieht das gar nicht so schlecht aus.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


6 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Zwei Gedanken hätte ich zu Deiner Spätschicht:

1. Du könntest abends länger was tun und morgens dafür richtig ausschlafen

2. Morgens feste Lernzeiten (oder Sonstiges) einplanen und versuchen, den noch anstehenden Arbeitstag zu vergessen. Kannst Dir ja ggf. einen Wecker stellen, so dass Du nicht auf die Uhr achten musst.

Viele Grüße

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Markus,

Punkt 1 werde ich heute abend mal probieren, je nachdem wie fit ich bin, und dann morgen nicht so früh raus. Wenn ich aber gleich ins Bett fall, wird Punkt 2 getestet :)

Punkt 1 wär mir aber lieber. Ich hab lieber dieses offene Ende beim Lernen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass mir der Wecker dieses Gefühl nehmen kann, dass ich um eine bestimmte Zeit aufhören muss. Aber schau mer mal :)

Danke auf jeden Fall für deine Tipps!

Werde morgen berichten...

Gruß,

Mella

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hi Mella,

das Thema kenne ich. OK, ohne Studium.

Ich habe vor meiner Zeit in der IT jahrelang zweischichtig in der Logisitk gearbeitet. Start war dann 12:30 (was ne doofe Zeit!) und dann "open End". Hat bedeutet, dass ich teilweise um 0 Uhr nach Hause gekommen bin. Ich war dann locker bis 4 Uhr fit. Damals habe ich mir meine MCP's (Microsoft Prüfungen) erarbeitet .. mir fiel das nicht schwer.

Da ich aber eh ein Nachtmensch bin (ich sitze auch jetzt bis um 2 an den Heften, obwohl ich um 5:30 Uhr aufsteh), kann das bei anderen etwas differieren.

Ich wünsch Dir alles Gute - du wirst die beste "Lücke" für Dein Studium bestimmt finden! Alles braucht seine Zeit :-)

Lg

Danny

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

So, nachdem ich heute Nacht nicht mehr fähig war, mich zu konzentrieren, bin ich ziemlich schnell ins Bett, damit ich nicht zu lang schlafe. Hab jetzt 2 Stunden relativ problemlos Buchführung gemacht. Zwar nicht so konzentriert wie normalerweise, aber doch zufriedenstellend. Für mich ist der Tag heute damit erledigt, die Spätschicht ist das kleinere Übel im Vergleich zum Studium. Noch morgen und übermorgen, dann ist die Woche eh rum. Samstag bleibt mir erspart und nächste Woche gehts normal weiter. Wenn ich morgen und übermorgen nochmal so vorwärtskomme wie heute, bin ich nicht unzufrieden mit dieser Woche.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das klingt wirklich schwierig. Wirst Du dann zukünftig Wechselschichten machen? Nach einem Monat hab ich mich schon so gut konditioniert das ich zur gleichen Zeit lernbereit bin - ich stelle mir das ja sehr schwierig vor, regelmässig die Lernzeit zu ändern.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hi Daniel,

das blöde ist halt, dass das total unregelmäßig ist. Hab jetzt dann zwei Wochen Frühschicht, dann wieder Spät und dann bis Ende April nur Frühschicht. Dann wieder eine Woche Spät usw. Also werden diese Spätschicht-Wochen jedesmal eine "unplanmäßige Herausforderung".

Bin jetzt heimgekommen und werd auch ziemlich schnell im Bett verschwinden. Hoffe, dass ich morgen früh wieder ein, zwei Stunden lernen kann. Dann gehts schon. Allerdings hab ich meinen Haushalt diese Woche bisher komplett vernachlässigt. Da muss ich z.B. morgen auch mal wieder ran...

Naja, kann ich sowieso nicht ändern. Also mach ichs so gut es geht und freu mich auf die Frühschicht : )

Liebe Grüße,

Mella

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?