Blog metallbauer

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    3
  • Kommentare
    19
  • Aufrufe
    282

Anbieter-Suche die Zweite: Pass ich zu AKAD, oder die AKAD zu mir?

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
metallbauer

79 Aufrufe

Hallo an die stillen Mitlesenden ;),

Ich habe jetzt die letzten Tage mich telefonisch mit der AKAD kurzgeschlossen, und das Studienheft + Prüfungsordnung erhalten(schon-mal erster Malus, das gibts nicht als Download, nur per Post, und nur wenn man seine Adresse rausrückt). Heute Abend habe ich mal wieder etwas Luft, und werde das jetzt mal durchgehen, und auf meine Bedürfnisse hin abgleichen.

Bachelor Maschinenbau AKAD

Zunächst mal die Kosten: 238 € / Monat(12852€), nochmal 960€[=>13812€ insgesamt] für die Prüfung. Das wäre monatlich für mich zwar schon ein Brocken, aber möglich (mit etwas Gesparten in der Hinterhand). Die 960€ Prüfungskosten sind aber nochmal eine Stolze Summe, muss ich schon sagen. Es werden 7 Semester als Regelstudienzeit angegeben. Die Sprintervariante ist für mich nicht interessant. Der Preis ist ganz schön stolz ;)!

Präsenzen: 49-51 Seminare werden angeboten, davon muss man aber alle im Laufe des Studiums wahrnehmen. Seminare sind oft direkt vor der Prüfung, da spart man sich dann schon-mal die doppelte Anreise, klingt gut. Es wird alles für die Prüfung wiederholt und auf Fragen eingegangen - gut für Fächer wo ich nichts gebacken bekomme. Es gibt für die Klausuren verschiedene Termine, man kann in den verschiedenen Studienzentren schreiben gehen, das vervielfacht die möglichen Termine angenehmerweise. Dadurch sollte es möglich sein, alle Prüfungen Samstags wahrzunehmen.

Inhalte: Die ersten 6 Semester gibt es keine Wahlmöglichkeit , dafür klingen alle Pflichtmodule nach meinem Geschmack, und es gibt auch ein paar alte Bekannte (z.b. Einführung in Technisches Zeichnen, CAD-Konstruktion, Metallkunde) wo ich von meiner Ausbildung und Praxis profitieren kann, und was mir hoffentlich dann auch was für meine Praxis bringt. Ein paar nicht so wohlwollende Bekannte sind auch dabei (Einführung in die Algebra, Analysis), aber Mathematik ist einfach ein Disziplin-fach: Stetig lernen, stetig verbessern, einfach dran bleiben - dann schafft man es. Keine Zauberei, nur Geduld und Disziplin.

BWL Module gibt es "interessanterweise" auch, das wird ja super. Nicht. BWL ist so staubtrocken und pure Faktenlernerei, das wird mein Hassfach. Naja, kann nicht alles nur super sein.

Das beste ist das siebte Semester, denn da kann man aus 4 verschiedenen Richtung sich seine Neigung raus-suchen - das wäre bei mir die Konstruktion und Entwicklung:

Sicherheitsgerechtes Konstruieren, Computergestützte Konstruktion und Auslegung,

CAD-Labor: Vertiefte Konstruktionsaufgaben, Integrationsmodul Entwicklung und Konstruktion

Genau das was ich später auch im Beruf machen möchte! Das ist ein Riesenpluspunkt.

Das Praxissemester wird flexibel gestaltet, man kann sich für ein Praktikum (31 Arbeitstage) entscheiden oder in seinem Betrieb eine gestellte Projektaufgabe bearbeiten oder es wird einem die praktische Berufserfahrung anerkannt, und man schreibt eine Hausarbeit. Das Praktikum wäre natürlich nicht möglich für mich, aber da habe ich gute Hoffnung das meine Arbeit anerkannt wird.

Studienzentren gibt es in vielen Teilen Deutschlands, für mich wäre Frankfurt am nächsten, und Stuttgart als Alternative wenn die Termine nicht passen möglich. Frankfurt ist perfekt, 90 km Anreise machen das ganze erträglich, brauche ich nicht zu Übernachten, mit dem Auto ist die Anreise auch günstig, sogar günstiger als mit der Bahn, mein Lupo ist genügsam.

Bisher mein Favorit, da ich mich auf meine gewünschte Richtung spezialisieren kann. Ob das die WBH so auch bietet? Bin schon gespannt.

Bis dahin, MFG Martin.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


11 Kommentare


Der Terminplan erscheint jährlich gegen Ende des Jahres; ich bezweifle sehr, dass man Dir zusichern wird, dass Du alle Termine sonnabends ableisten kannst...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
metallbauer

Geschrieben

Habe ich schon fast befürchtet. Unter der Woche ist jedoch absolut nichts möglich, da bin ich eben arbeiten. Lass mich mal überraschen was ich erfahre..

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
eisenbahner

Geschrieben

also bei uns (Mechatronik ) sind alle Seminare verpflichtend

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
metallbauer

Geschrieben

Was? So habe ich das aber nicht verstanden. Ich werde das auf jedenfall klarstellen, so wurde mir das nicht gesagt. Wenn das wirklich so sein sollte, fällt die AKAD komplett flach. Unter der Woche 8 Stunden am Stück Zeit? Welcher AN hat denn sowas? *grübel* (Bis morgen sollte das geklärt sein)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die WBH hat sogut wie keine Pflichtseminare.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Was? So habe ich das aber nicht verstanden. Ich werde das auf jedenfall klarstellen, so wurde mir das nicht gesagt. Wenn das wirklich so sein sollte, fällt die AKAD komplett flach. Unter der Woche 8 Stunden am Stück Zeit? Welcher AN hat denn sowas? *grübel* (Bis morgen sollte das geklärt sein)

Ich denke die meisten müssen schon ein paar Tage Urlaub opfern für die Präsenzphasen.

Ganz nebenbei, ich habe unter der woche auch mal 8 stunden am Stück zeit. Dafür ist bei mir Samstag und Sonntag ein ganz normaler Arbeitstag.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Gewisse Opfer wird man schon bringen müssen, da ist Urlaub noch das harmloseste.

Selbst wenn du zur WBH mit kaum verpflichtenden Präsenzphasen gehst, wirst du den ein oder anderen Tag frei nehmen müssen, wenn du z.B. an Reps oder Crash Kursen teilnehmen möchtest. Es gibt Prüfungen in Pfungstadt, die nur an Wochentagen angeboten werden. Bei langer Anreise reist man gerne mal einen Tag früher an. Und, und, und, ... Man kann zwar alles per Sondertermin auf das Wochenende schieben, aber auf Dauer ist das dann ganz schön teuer ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
metallbauer

Geschrieben

So, gestern abend bin ich doch nicht mehr dazugekommen dort anzurufen, da ein Renault der Meinung war, das wir in einem Links vor Rechts Land leben (mein Schädel brummt noch ganz schön ;) ). Jedenfalls hab ich mich mit der AKAD kurzgeschlossen, und es ist in der Tat so, das man die 49-51 Seminare besuchen MUSS. Somit ist leider die Akad für mich keine Option, 50 Tage nur für Seminare habe ich einfach keine Zeit, da ist mein Job zu unflexibel.

P.S.: Das ich Einschnitte machen muss, ist mir schon bewusst. Für die Klausuren sehe ich es ja noch ein mal einen Freitag frei zu nehmen, aber nicht für Präsenzen, und dann noch so viele, das wird mein Chef einfach nicht zulassen können, er braucht mich. Und einen großteil der Klausuren werde ich definitiv samstags schreiben, wenn keine Angeboten werden, eben per Sondertermin (80€ sind verschmerzbar). Nächste Woche gehe ich mal die WBH Prospekte durch, und schreib im Blog was ;) Mfg, Martin

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wenn du ein reines Fernstudium suchst, wirst zu zur Zeit nicht an der WBH vorbei kommen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

bei der WBH finden in den ersten 3 Semestern 2 von 3 Klausuren Samstags statt. für die 3. könntest du dir dann jeweils ein Sondertermin geben lassen. Nur das Einführungsprojekt und die Labore musst du unter der Woche absolvieren

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke für die Infos. Habe den Eintrag mittlerweile geändert ;). Es läuft wirklich alles auf die WBH aus, the real deal für ein reines Fernstudium.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?