Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    3
  • Kommentare
    17
  • Aufrufe
    335

Unterlagen + Pollenflug = ...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Vana

122 Aufrufe

Mahlzeit liebe Leserinnen und Leser.

Am Donnerstag Nachmittag ereilten mich gleich 2 Dinge: meine heiß ersehnten Unterlagen mit denen der neue Abschnitt "Studium" nun endlich beginnen konnte und ein überdurchschnittlich starker Pollenflug. Ihr ahnt es bereits: ich bin eine Allergie geplagte. Diesem Umstand "verdanke" ich es auch, dass ich an meinem ersten offiziellen Studientag nicht viel mehr geschafft habe, als die ersten Formalitäten (Durchlesen des Studienführers, Kennenlernen der Online-Inhalte, Überprüfen der Vollständigkeit der Unterlagen,...) zu erledigen und mich an das erste Kapitel des Mathematik Buches zu wagen.

Nach einer Stunde kontinuierlichen Niesens und vermehrt geschwächter Sicht beschloss ich dann, ins Bett zu gehen. Am Freitag, also gestern, erging es mir da leider nicht viel besser und so musste ich nach den ersten zwei Kapiteln Energiewirtschaft wieder abbrechen und ins Bett.

Heute habe ich es immerhin geschafft, das Buch über Energiewirtschaft vollständig durchzulesen. Gleich gehts dann noch einmal zu einer kleinen Familienfeier und heute Abend wird dann richtig gearbeitet, also zusammengefasst, für Dummies erklärt und nach Schaubildern gegoogelt :-) vielleicht wende ich mich dann auch nochmal der Mathematik zu.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende :-)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


10 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Willkommen im Club der Pollenallergiker... Für den Notfall kann ich Lorano oder Cetirizin empfehlen. Vorm schlafen gehen eine Tablette und der nächste Tag ist gerettet. Ebenfalls empfiehlt sich der Gang zum HNO. Ich wünsche viel Kraft und Durchhaltevermögen!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich muss dazu sagen, dass mein Problem trotz meiner Tabletten entstand :) im Normalfall helfen diese tatsächlich gut, nur reicht es an manchen Tagen leider nicht aus.

Vielen Dank ;) und "dito"

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich leide normalerweise auch an Allergie: Hasel-, Erle- und Birkenpollen. Habe die Jahre zuvor immer Cetrizin und Augentropfen genommen, doch dieses Jahr habe ich auf etwas anderes umgestellt: Cayennepfefferkapseln und Zink-Histidin-Kapseln. Zudem spüle ich mir regelmäßig die Nase. Seitdem sind meine Beschwerden zu 99% abgeklungen, selbst meine Kontaktlinsen kann ich ohne Probleme tragen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich versuche es seit Herbst letzten Jahres mit einer Hyposensibilisierung. Außerdem versuche ich, meine Wohnung weitgehend allergenfrei zu halten, unter anderem durch den Einsatz eines Luftreinigers (Filters).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich mache seit drei Jahren Hypo gegen Birke. Ich denke bisher wurden die Beschwerden etwas gemildert. Ist allerdings schwer zu beurteilen, da ich zusätzlich noch gegen meine Katzen allergisch bin ;)

Der Tipp mit den Pfeffer- und Zinkkapseln klingt aber interessant :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe jedes Frühjahr zwei Termine bei meiner Heilpraktikerin und lasse mich auf verschiedene Pollen ausklopfen, dann habe ich den REst des Jahres Ruhe. Dazu nehme ich noch homöopathisch Arzneimittel und alles ist gut!

Mittel wie Cetirizin habe ich immer gemieden, weil ganz so schlimm wars bei mir nicht. Es wurd halt jedes Jahr etwas schlimmer und damit auch lästiger. Wie ist denn die Langzeitwirkung bei Cetirizin, wenn man die regelmäßig nimmt ? Lässt da die Wirkung von Cetirizin nicht irgendwann nach ?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ich mache seit drei Jahren Hypo gegen Birke. Ich denke bisher wurden die Beschwerden etwas gemildert. Ist allerdings schwer zu beurteilen, da ich zusätzlich noch gegen meine Katzen allergisch bin ;)

Der Tipp mit den Pfeffer- und Zinkkapseln klingt aber interessant :)

Ist vor allem wirkungsvoll! Kann auf sämtliche Medikamente verzichten, selbst meine Kontaktlinsen fühlen sich in den Augen nicht wie Schmiergelpapier an, ich habe höchstens mal ein kleines jucken in den Augen und in der Nase - das wars! Nehme die Cayennepfefferkapseln seit Anfang des Jahres und bin seitdem nicht mehr erkältet gewesen, friere auch nicht mehr so leicht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe es mal mit Schwarzkümmelölkapseln probiert, aber das hat bei mir nicht gewirkt. Vielleicht teste ich nächste Saison mal deine Kapseln aus :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Irgendwie kribbelt mir beim Gedanken an Cayennepfeffer die Nase - nicht aus Allergie, mehr wegen der Schärfe.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Irgendwie kribbelt mir beim Gedanken an Cayennepfeffer die Nase - nicht aus Allergie, mehr wegen der Schärfe.

Wenn man einen empfindlichen Magen hat, dann kann es sein das man die Kapseln nicht verträgt. Man sollte bei der Einnahme viel trinken und sie möglichst beim Essen einnehmen. Da man die Kapseln nicht zerkaut merkt man von der Schärfe nichts. Es kann am Anfang sein - so war es zumindest bei mir - das sich die Kapseln durch leichtes Sodbrennen oder durch brennen in der Speiseröhre bemerkbar gemacht haben, aber in letzter Zeit merk ich nichts mehr davon. Muss dazu sagen, dass ich eh gerne scharf esse. Man kann auch Cayennepfeffer in Pulverform aufgelöst in Wasser trinken, allerdings sollte man schnell trinken...

Den Tipp mit dem Zink-Histidin bekam ich aus der Apotheke als ich kein überteuertes Cetrizin kaufen wollte - seit dem brauche ich weder Cetrizin noch Augentropfen. Allerdings muss ich auch sagen, das letztes Jahr das Frühjahr wesentlich härter war (lange Wärmeperiode, trocken über Wochen) als es dieses Jahr ist.

Einfach mal nach Cayennepfeffer Googeln! Da steckt mehr drin als Schärfe! :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung