Informatik B.Sc. an der WBH

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    222
  • Kommentare
    1.349
  • Aufrufe
    8.498

CSUS Praktikum - Awesome!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
kawoosh

46 Aufrufe

Awesome scheint das Lieblingswort in der Game Industry zu sein. Jeder Dozent hat dieses Wort bisher exzessiv genutzt. Irgendwann gewöhnt man sich ja an alles und jetzt sage ich zu allem möglichen "Oh, that's awesome!" :lol:

Mittlerweile haben wir hier Bergfest. Unglaublich wie die Zeit vergeht. Letzten Freitag waren wir zum deutschen Stammtisch im Hoppy. Dort haben wir uns auch mit einigen Locals unterhalten können. Ein älterer Herr vom Stammtisch konnte uns sogar evtl. zu einer weiteren Tour zu den Intel Headquarters verschaffen. Seine Tochter arbeitet dort im Mangement. Im Moment versucht die Uni etwas zu organisieren. Ich bin sehr gespannt, ob das klappt.

Am Samstag Abend sind wir dann zum Footballspiel der SacState Hornets gegen die University of North Dacota im eigenen Stadion in der Uni gefahren. Das Spiel selbst war nicht so spannen, leider haben wir auch noch verloren, aber das Drumherum war der Wahnsinn. Natürlich hat vorher die SacState Marching Band die Nationalhymne gespielt, das war der Wahnsinn. Dann gab es die Hornet Dancers, die neben den SacState Cheerleaders während des Spiels am Rand getanzt haben. In der Halbzeitpause kamen mehrere Military Marching Bands und die SacState Marching Band zusammen und haben mehrere Stücke gespielt. Da waren bestimmt 400 Leute auf dem Platz und haben Musik gemacht. Absoluter Wahnsinn! Wir sind dann aber nach der Halbzeit gegangen und haben den Rest des Abends in Old Sacramento verbracht.

Sonntag ging es dann los Richtung Lake Tahoe. Absolut geniale Landschaft dort. Interessant war auch, dass almost instantly nach dem Überqueren der Staatsgrenze nach Nevada die Landschaft total anders war. Überall nur schnöde Wüste. Kein Vergleich zum grünen Sacramento. Die Nacht haben wir in Reno verbracht, "the biggest little city of the world". Dort haben wir im hoteleigenen Kasino ein paar Dollar verspielt ;) Aber ansonsten ist die Stadt nicht so schön. Montag Morgen ging es nach dem Frühstück dann weiter um den Lake Tahoe und wieder zurück nach Sacramento.

In Intercultural Competence haben wir heute die vorletzte Gruppenpräsentation gehalten. Es ging um das Thema "Education in different cultures" und wir mussten die Unterschiede zwischen dem deutschen und japanischen Schulsystem aufzeigen, was sich natürlich wissenschaftlich anhand bestimmter Faktoren sogar in Zahlen ausdrücken lässt. Leider haben wir die maximale Zeit um 1 Minute überschritten, sodass wir nur 8,5 von 10 möglich Punkten erreicht haben. Naja, who cares, trotzdem ein gutes Ergebnis.

Insgesamt gab es bisher also drei Präsentationen, wobei zwei davon Gruppenpräsenationen waren, und einen Test. Von bisher 60 möglichen Punkten habe ich im Moment 57 erreicht. Die letzte große Gurppenpräsentation nächsten Mittwoch gibt dann saftige 40 Punkte. Dort müssen wir der Chefetage einer fiktiven deutschen Firma vorstellen, was man beachten muss, wenn man entweder ein Produkt in Neuseeland neu einführen und bewerben will oder wenn man mit einer neuseeländischen Firma verhandeln möchte. Das wird sicherlich ein hartes Stück Arbeit, denn die Präsentation muss mindesten 40 Minuten lang sein und wir müssen sehr genau Recherchieren und die ganzen verschiedenen Dimensionen der Intercultural Communication auch korrekt anwenden. Nicht zu vergessen, dass natürlich auch die Präsentationstechnik atsrein sein muss - und das alles im flüssigen Englisch!

Insgesamt ist das Fach weniger langweilig als vorher befürchtet. Vieles war einen doch irgendwie schon klar. Jeder weiß, dass es Unterschiede zwischen den Kulturen gibt. Allerdings kann man jetzt eher verstehen, warum es diese Unterschiede gibt und wie man dann damit umgehen muss.

Computer Gaming fängt jetzt an richtig Spaß zu machen. Letzte Woche war eher therorielastig, in der man das Business gezeigt bekommen hat und wie man vorgehen muss, um ein erfolgreiches Spiel zu entwickeln. Wir haben sogar ganz kurz mit dem Dozenten ein kleines Minigame in zwei oder drei Stunden zusammengezimmert. Das war allerdings wirklich nur zum Anfüttern, denn heute ging es richtig los. Heute hatten wir eine kurze Skype-Session mit zwei Entwicklern von Riot Game, die das Spiel League of Legends entwickeln. Innerhalb einer Stunde haben die beiden uns erzählt, wie Riot Games sich von einer 30-Mann-Bude in eine riesige Firma mit 700 Mitarbeitern entwickelt hat und was dort für tagtägliche Aufgaben auf sie warten. Sie konnten uns sogar ein Beispiel einer Spielfigur zeigen, die sie modelliert und animiert haben.

Im Anschluss daran ging es dann los mit dem ersten Modellieren. Die Software zum Modellieren der 3D-Objekte ist ganz schön kompliziert, allerdings ist das sicherlich eine Übungssache. Mittlerweile bin ich auch etwas geübter. Und obwohl ich eine absolute Null in Kunst bin konnte ich sogar etwas modellieren, was man sogar erkennen kann :lol: Ich hab mal ein Bild angehangen. In der Software mit 3D-Ansicht sieht es natürlich besser aus, aber ich denke es kommt auch so ganz gut rüber. Zu Freitag sollen wir ein weiteres Objekt modellieren. Ich denke ich werde auf jeden Fall eine Tischlampe machen, weil die so schön einfach ist. Wenn ich dann in Stimmung bin mach ich vielleicht auch was komplizierteres. Maybe a shoe? Don't know yet.

Morgen wird es auch wieder spannend. Unser Ausflug zu EA Games nach San Francisco steht auf dem Plan. Um acht Uhr morgens geht es los. Gegen 10 sollten wir dann dort sein. Unsere Tour beginnt allerdings erst um eins, also bleibt noch ein wenig Zeit zum Sightseeing. :)

Ich werde jetzt noch schnell meine Lampe modellieren und dann geht es zum heutigen Abendprogramm über - wir gehen zu Hooters :D

blogentry-16422-144309785831_thumb.jpg

And don't forget: Everything's Awesome! :lol:


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


7 Kommentare


Wahnsinn, deine Berichte sind immer so spannend!!:)

Schön langsam ärgere ich mich nicht am CSUS teilgenommen zu haben!:rolleyes:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das CSUS wird 2x im Jahr angeboten. Also einfach anmelden :) Es lohnt sich wirklich!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Awsome ist meiner Erfahrung nach nicht das Lieblingswort der Game Industry, sondern von ganz Nordamerika!

Dein Bericht - awsome! Thanks!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Klingt ja alles sehr spannend. Mich würde allerdings auch mal interessieren was denn die Maschinenbauer oder Mechatroniker so machen. Weißt du darüber etwas?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die Mechatroniker bauen einen Roboter, der wohl wie der Mars Rover sein soll und am Ende einen Hindernissparkour überwinden muss.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Vielen, vielen Dank für diesen neuen Bericht. Jeder Abschnitt ist auf seine eigene Weise spannend, sowohl was du so vom drumherum schreibst, als auch was das Studium angeht. Was mich ein wenig überrascht ist, wie hoch die Ansprüche sind (Punktabzug für eine Minute überziehen, Präsentationen in flüssigem Englisch, mal schnell was modellieren usw.).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja, der Anspruch ist schon hoch, wobei uns aber auch viel entgegen gekommen wird. Immerhin machen wir hier in drei Wochen den gleichen Stoff, wie die amerikanischen Studenten in einem regulären Semester. Letztendlich muss man ja auch für die 20CP, die man hier angerechnet bekommt, auch etwas entsprechendes leisten.

Wir bekommen hier aber auch ständig gesagt, dass wir scheinbar eine recht schnelle Truppe sind. Zumindestens sind die amerikanischen Dozenten bisher sehr angetan von uns. Und auch Professor Lünemann sagt, dass wir eine der bisher stärksten Gruppen sind. Wobei ich bei ihm eher denke, dass das mehr ein Mittel zur Motivationsförderung ist ;) Könnte aber auch sein, dass meine deutsche Herkunft nur diesen Eindruck vermittelt, da man als Deutscher ja eigentlich nie mit sich zufrieden ist :D (Achtung, Verallgemeinerung!)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?