Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    14
  • Kommentare
    28
  • Aufrufe
    616

Spanisch von B2 nach C1 an der LOI

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Ingwer

43 Aufrufe

Hallo zusammen hier im Forum für Fernstudierende :) Ich nenne mich Ingwer und möchte mit diesem Blog zur Informationsvielfalt hier beitragen.

Da ich berufliches alles voll ausgereizt habe, gönne ich mir den Luxus nur zu lernen, was mich wirklich interessiert und echt Spaß macht - das sind fremde Sprachen und Geschichte, davon kann ich einfach nicht genug bekommen.

Bei Sprachen gibt es einen Europäischen Referenzrahmen, der die Kenntnisse in die Stufen A1, A2, B1, B2, C1 und C2 einteilt - vom Anfänger zur Mittelstufe bis zum Fortgeschrittenen oder Experten. Für einige Sprachen gibt es entsprechende Prüfungen, die das jeweilige Niveau bescheinigen.

Sprachinteressierte besuchen meist Kurse vorort mit einem Lehrer, aber auch im Fernstudium wird das eine oder andere angeboten. Und da für mich die Flexibilität beim Lernen an allererster Stelle steht, habe ich mich für ein Fernstudium entschieden. Ich suchte nun nach einem Fernkurs Spanisch, der zur Stufe C1 führt.

Also habe ich mir alle Informationen zu den Anbietern im deutschsprachigen Raum beschafft, aber die Ausbeute war mehr als bescheiden. Allein AKAD bietet einen C1 Kurs für Spanisch an, doch der dauert lediglich drei Monate, für meinen Geschmack viel zu kurz. Dann habe ich mal bei der OU nachgeschaut, da sah es zwar gut aus, aber der Preis ist nicht von schlechten Eltern.

Als nächstes habe ich mich bei den Niederländern umgeschaut und siehe da, dort bin ich bei der "Leidse Onderwijsinstellingen", kurz LOI, fündig geworden: ein Spanischkurs für Fortgeschrittene, der von B2 bis zur Stufe C1 führt, dauert ein Jahr (ist ganz nach meinem Geschmack) und die Kosten sind mehr als moderat (12 x 49 Euro mtl.).

In den FAQ konnte ich zu meiner großen Freude lesen, dass sie ihre Kurse auch ins Ausland versenden. Als Ausländer muss man jedoch den Komplettpreis inklusive eines kleinen Zuschlags zu Beginn bezahlen und das ganze Lehrmaterial wird in einer Sendung geschickt. Nachdem ich online eine Lektion anschauen konnte, war ich hin und weg und habe sofort alles klar gemacht.

Gestern kam nun ein großer Briefumschlag aus den Niederlanden und neben dem Studienplan, einer Übersicht über den Inhalt des kommenden Studienpakets, eine nette Begrüßung:

"Hartelijk dank voor uw inschrijving en welkom als cursist bij de LOI."

Und die Bestätigung, dass ich jetzt offiziell eingeschrieben bin: "... waarmee u officieel bent ingeschreven."

Und jetzt muss ich halt warten, bis das Paket aus den Niederlanden eintrifft ... werde euch dann über den Inhalt informieren.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


6 Kommentare


Ich bin gespannt, ob ihr auch auf irgend eine Art mündliche Schulung habt und wie das durchgeführt wird!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Von B auf C ist, finde ich, schon recht anspruchsvoll. Da ist ein volles Jahr auf jeden Fall sinnvoll. Viel Glück dabei!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Rumpelstilz: Der mündliche Part wird über Rollenspiele abgedeckt. Man erhält in Animationsfilmen eine Rolle, bei der man innerhalb einer Handlung aufgefordert wird, auf Spanisch zu sprechen. Das wird dann wiederum von Spanischlehrer abgehört und man bekommt per mp3-Datei eine entsprechende Rückmeldung. Ich habe so was noch nie gemacht und bin selbst echt neugierig.:rolleyes:

@JudithBK: Danke für deine guten Wünsche, ich freue mich riesig auf den Kurs.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Niederländisch kannst du dann aber schon? - Oder gibt es die Website und die Kommunikation drum herum auch auf englisch?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
werkstattschreiber

Geschrieben

Niederländisch kannst du dann aber schon? - Oder gibt es die Website und die Kommunikation drum herum auch auf englisch?

Wobei Niederländisch jetzt nicht so abstrakt ist, dass man das nicht verstehen könnte. Aber Deutsch, Englisch oder Französisch könnte ich jetzt einfach schneller folgen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Markus: Nein, ich spreche eigentlich kein Niederländisch. :blushing: Allerdings habe vor ein paar Jahren mal "Niederländisch ohne Mühe" von Assimil im Selbststudium durchgearbeitet und da ist manches hängen geblieben. Die Website ist zwar nur auf niederländisch, aber ich verstehe es irgendwie und bei Bedarf schaue ich eben im Wörterbuch nach. Die Kommunikation ist gemischt, Englisch und Niederländisch.

@werkstattschreiber: Genau, es gibt wirklich viele Ähnlichkeiten mit Deutsch und mit ein paar niederländischen Grundkenntnissen dazu kann man schon klarkommen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?