Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    473
  • Kommentare
    3.001
  • Aufrufe
    14.314

Masterarbeit noch nicht der 100% Flow

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
UdoW

96 Aufrufe

Bei der Masterarbeit habe ich noch nicht den 100% flow , aber es läuft zwar ganz brauchbar. Bin jetzt bei 30 Seiten (80 müssen es min. sein) wobei ich noch keinen richtigen roten Faden habe. Am Wochenende habe ich sturmfreie Bude, ich hoffe da kommt dann der endgültige Durchbruch. Zwei Bücher habe ich mir jetzt auch noch echt günstig gebraucht bei Amazon gekauft, wegen den 12€ spare ich mir die Zeit und den Weg zur Uni-Bücherei.

Bin ich froh wenn alles fertig ist und ich heimkomme und nix mehr machen muss :blink:

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


11 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Wer ne Masterarbeit im Flow durchschreibt, der wäre mir ... ähm ... verdächtig! Selbst Thomas Mann soll auf die Frage, wie er denn seine Meisterwerke zustande gebracht habe, gemeint haben, er hätte einen sehr regelmäßigen Tagesablauf. Und wenn es nicht weitergehe? Was er dann mache?

"Am Schreibtisch sitzenbleiben."

Das hört sich ja nun nicht gerade nach täglichem Flow an, nicht?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bitte, gerne!

Viel zu viel Flow! Wo bleibt denn da die harte Arbeit? Die harten Zeiten? Fernstudieren ist doch kein Spaß, sondern zeigt, dass der Student durchhalten kann. Das ist doch keine Lustreise oder Wellnessveranstaltung!

:sneaky2:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Sie kenne doch inzwischen meinen Master-Flow, das läuft einfach.

Ich nehme mal als Anleihe von Ihnen, nach über 20 Jahren im Beruf, hat man einige Erfahrungen ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

30 Seiten ist doch super.. Das wird.. Und durchschreiben funzt nicht bei jedem. Jeder hat so seine kreativen Phasen..

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Udo, mir fällt da immer Anne Oppermanns gern zitierter und motivierender Fußballtrainerspruch ein: "Gras fressen sollt Ihr!"

:rolleyes:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Meine persönliche Flow-Erfahrung: Man kann ziemlich viel Zeit dabei vertrödeln auf den Flow zu warten. Irgendwann kurz vorm Abgabetermin kommt der tatsächlich auch meistens. Aber dann ist es eigentlich schon zu spät. Zwar oft schaffbar - aber der psychische Druck/Stress wird dabei schnell zu groß. Wenn man ohne ausreichenden Flow schon frühzeitig und regelmäßig an den Arbeiten sitzt, dann schafft man mit wesentlich weniger Stress und weniger Flow dennoch mehr. Vorallem in qualitativer Hinsicht.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wenn du das im Flow einfach niederschreibst, bleibt von dem Erlebnis kaum was im Gedächtnis. Diese Unzufriedenheit und Nörgelei, die Sorge und Suche um den Flow, die wird dir aber in Erinnerung bleiben. Später schmunzelst du und denkst "Ach ja, die Masterarbeit, die hat echt ein bisschen mehr Aufmerksamkeit und Kraft benötigt als gedacht".

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung