Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    16
  • Kommentare
    53
  • Aufrufe
    592

Halbzeit und darüber hinaus

Anmelden, um zu folgen  
Andrea-Alexandra

78 Aufrufe

Jetzt ist mein Urlaub fast vorbei und ich hab das Gefühl, dass ich nicht einmal im Ansatz das geschafft habe, was ich schaffen wollte. Dabei verliere ich ein wenig aus den Augen, dass ich echt urlaubsreif war und wirklich ein bisschen Erholung brauchte. In der letzten Woche habe ich viel geschlafen und vor allem viel genäht, x neue Röckchen, ein neues Kleid und schöne luftige Sommersachen, Anfang dieser Woche haben wir ein paar schöne Ausflüge gemacht...

Ich hatte mir vorgenommen, wenigstens das Propädeutikum abzuschließen. Wenn ich mir anschaue, wieviel ich da schon erledigt habe, bin ich guter Hoffnung, dass das bis Oktober auf jeden Fall klappt. Außerdem hab ich mich an dem Wiwi-Modul, das noch hier liegt, festgebissen - und siehe da, VWL ist doch nicht so schlimm wie erwartet. Hier hab ich die ersten drei Kapitel von KE 1 durch. Ferner bastle ich an meinen Lernkarten für die Fortbildung Projektmanagement, die Klausur ist am 14. September und ich will und werde diesmal mitschreiben und gut bestehen. Heute ist ein kompletter Lerntag bis abends geplant. Mal schauen, wie das klappt.

Schafft ihr es immer im Urlaub, eure Studienpläne zu realisieren?

Habt eine schöne Woche!

Anmelden, um zu folgen  


5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Also für mich hört sich das sehr sinnvoll an, dass du einerseits richtig was für die Erholung getan hast, andererseits aber doch auch was für das Fernstudium gemacht hast.

Bringt ja nix, wenn du im Urlaub durchpowerst und dann hinterher platt bist und zu nichts mehr kommst.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hey Markus :)! Ja, das stimmt. Es wird noch früh genug richtig stressig und gestern hab ich dann doch noch was für Projektmanagement getan. An sich lieg ich hier gut in der Zeit. Die nächsten Wochen werden eh stressig, mein Mann muss ins Krankenhaus, arbeiten, Prüfung... Da ist es sicher gut, wenn ich auch einmal ein paar Tage den Akku auflade. Wie schaut es denn grad studientechnisch bei dir aus?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Wie schaut es denn grad studientechnisch bei dir aus?

Ich hatte ja kürzlich das erste Seminar zu meinem Fernlehrgang Psychologischer Berater. Jetzt muss ich da mal im Stoff weiter machen - und tue mich damit im Moment recht schwer, weil so viel Anderes los ist und mich beschäftigt.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Gerade in Zeiten hoher Belastung halte ich es für wichtig (und ist es meine persönliche Erfahrung), sich Auszeiten zu gönnen und auch Zeit zu verschwenden. Man muss dem Kopf auch mal Zeit lassen, nichts zu tun. Ich erinnere mich an eine Zeit bei mir mit Fortbildung, Stress im Job etc., dass ich im Urlaub in den ersten Tagen mir vorgenommen und auch durchgezogen habe, so lange buchstäblich nichts zu tun, bis mir langweilig wird!

:rolleyes:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Paragraphenreiter, hallo Mitleser/innen.

ich habe mir Deine Blogeinträge gerade durchgelesen und Hut ab, sollte es so klappen und wünsche Dir viel Power und ein Schuss Glück (manchmal sind Klausuren auch eine Glücksache, zumindest zu einem Teil).

Ich hätte die Kraft und die Kapazitäten mit den 2 Studiengängen nicht. Aber gut, wir sind ja alle mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Persönlichkeiten ausgestattet.

Habe ich das richtig verstanden, dass Du in Teilzeit, nebenbei berufstätig und in einer Partnerschaft/Ehe -lebend

a) ReWi und

B) PVS mit Schwerpunkt Verwaltungswissenschaften

c) mit dem Ziel Bachelor in: ReWi und/oder PVS

studierst?

Nach Regelstudienzeit dürfte dieses Vorhaben mindestens 6 bzw. 12 Jahre dauern.

Bitte nicht falsch verstehen, aber so eine Leistung, damit das Durchhaltevermögen und die UNBEDINGT dazugehörig. Motivation (da sonst nicht machbar bzw. eine endlose Quälerei), wäre für mich absolut nicht realistisch, nicht vorstellbar.

Ich möchte natürlich fair bleiben und somit nicht von meinen persönlichen Fähigkeiten und Umständen auf Bediungungen/Fähigkeiten und somit auf Möglichkeiten anderer Fern-Studierender schließen.

Ich studiere PVS und schreibe im September d. Klausur P1-Analyse und Theorien Internationale Beziehungen. Dabei handelt es sich um d. 5. Modul. Ursprünglich wollte ich (da ich derzeit aus gesundheitlichen Gründen verrentet bin) 2 Module bearbeiten; da es mir gesundheitlich nicht wirklich gut ging. Deshalb packe ich doch nur ein Modul. Aber auch wenn ich Fulltime-Zeit (ich weiß, doppeltgemoppelt mit Fulltime-Zeit) gehabt hätte, wären mehr als 2 Module nie und nimmer möglich gewesen. Und mit Beruf-Erwerbsarbeit mehr als 1 Modul, für mich unvorstellbar (ausgenommen, man ist mit 4,0 , also gerade noch bestehen, zufrieden)

Wie packt man 2 Studiengänge über mindestens 12 Jahre, wenn zugleich Arbeit, soziales Leben (und damit nicht nur (unverbindliche und nähere-enge) Freundschaften UND womöglich eine Partnerschaft/Ehe/Familie, also soziale Verpflichtungen ?

Aber evtl. habe ich etwas falsch verstanden hinsichtlich Studiumziele und/oder bin aufgrund persönlicher Lebenserfahrung ein Skeptiker was Ressourcen (ob geistig oder körperlich, sozial, Zeit usw...)anbelangt.

Wie angedeutet. Es sind nur meine Gedanken und Befürchtungen/Empfehlungen, die nicht für alle -wahr- sein müssen. Ich habe mir überlegt, ob ich wirklich hier schreiben sollte. Ich habe mich aber doch entschieden kurz zu schreiben. Ich kann mich einfach nicht entscheiden, ob ich soviel Energie bewundern sollte oder kritisch hinterfragen darf und mir persönlich kleinere Ziele, die aber dann umso -sicherer- erreicht werden können, einfach lebensnäher und somit Lebensglück-Versprechender erscheinen.

Wie auch immer. Ich wünsche Dir selbstverständlich Erfolg und die Kraft/Energie dazu und hoffe, dass Du meine kritischen Fragen nicht falsch verstehst. Denn, ich kenne Dich nicht persönlich und somit ist mir nicht wirklich eine Beurteilung möglich. Ich kann nur erzählen, wie es mir ergeht bzw. ergehen würde.

Grüße.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung