Zum Inhalt springen

OrangePixels

Communitymitglied
  • Gesamte Inhalte

    18
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

102 Sehr gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Willhelm Büchner Hochschule
  • Studiengang
    Digitale Medien
  • Wohnort
    Berlin
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Herzlichen Glückwunsch! Das freut mich sehr für dich.
  2. dieses Heft hatte ich gar nicht, Ich hatte: - Grundlagen Web- und Multimedia-Publishing - Multimedia-Grundlagen - Web-Anwendungen Schade, wäre cool wenn was zu Java dabei gewesen wäre. Ich als Webentwicklerin habe in den Heften Web-Publishing und Web-Anwendungen kaum was Neues gelernt, Java wäre für mich neu gewesen.
  3. Ich drücke dir die Daumen dass du bestehst. Ich studiere auch digitale Medien (aber den vollen Bachelor Studiengang) und habe das Modul Multimedia-Anwendungen schon erfolgreich abgeschlossen. Meine Variante der Prüfung war nur Webentwicklung, was für mich perfekt war, weil ich sowas jeden Tag bei der Arbeit mache.
  4. Hallo zusammen, ich wollte euch nur kurz mitteilen, dass ich im Zweitversuch meine Mathe-Klausur hinter mich gebracht habe - jetzt kam endlich mein Ergebnis (auch wenn ich mich in der Prüfungs-Nummer verschrieben hatte und daher mir Sorgen machte, dass die digitale Prüfungsdatei mir so nicht zugeordnet werden kann und ich automatisch eine 5 für "nicht abgegeben" bekomme). Wer meinen Blogbeitrag "Am Tiefpunkt" gelesen hat, der weiß wie schwer mir Mathe fiel und wie demotivierend es war, die Prüfung noch mal wiederholen zu müssen. Ich hatte ernste Sorgen, 3 Mal in Mathe durch zu fallen und daher aus meinem Traum-Studiengang herausgeworfen zu werden. Jetzt wo ich mein Angstfach hinter mir habe, werde ich das restliche Studium auch noch schaffen (und beim Lernen wieder viel Freude haben).
  5. Für alle die, die jetzt schon einen design-orientierten Studiengang bei der WBH anfangen möchten, kann ich digitale Medien (mache ich gerade) oder Game Design empfehlen. Ich mag an meinem Studiengang, dass es eine schöne Kombi aus Technik- und Gestaltungs-/Medienthemen ist (du lernst Informatik-Basics, Programmiersprachen, Betriebssysteme Datenbanken & co, aber auch Social Media, Fotografie, Videoproduktion, Print- und Onlinejournalismus etc). Als Techie mit kreativer Ader ist das perfekt für mich - und vielleicht auch für dich. Bin gespannt auf die neuen Studiengänge. Gerade "Design für Inklusion" finde ich spannend weil ich eine Sehbehinderung habe und mich für Inklusion und digitale Barrierefreiheit einsetze (z.B. als Vortragende auf Entwickler-Konferenzen). Ich würde es nicht als ganzen Studiengang machen wollen, aber als Zertifikat oder "Nano Degree" auf jeden Fall.
  6. Hallo zusammen, im April habe ich die Software-Engineering Klausur online in Form einer Open Book Klausur geschrieben und heute endlich das Ergebnis - eine 2,7. Ich bin damit zufrieden, besonders weil ich sehr schlecht sehe und daher beim Zeichnen von UML Diagrammen etc meine Probleme habe. In etwas mehr als zwei Wochen habe ich meinen Zweitversuch für Mathe. Ich habe viel geübt und auch an einem online-Repetitorium teilgenommen, aber irgendwie will der Stoff nicht so richtig in meinen Kopf. Ich habe mir die Woche vor der Prüfung frei genommen um noch mal intensiv zu üben - ich hoffe ich kriege die Prüfung irgendwie bestanden. Mit nicht-mathematischen Prüfungen und Einsendeaufgaben (von objektorientierter Programmierung über Medienmanagement bis zu Design) habe ich keine Probleme (die Themen sind herausfordernd, aber nicht überfordernd - genau der richtige Schwierigkeitsgrad für mich) aber bei Mathe macht mein Hirn gleich dicht. Vielleicht deshalb, weil ich früher in der Schule über Jahre einen Mathelehrer hatte der immer gesagt hat "ihr werdet die Abschlussprüfung nie schaffen...". Ich will nicht wegen Mathe aus dem Studium rausfliegen, wo ich alle anderen Module bisher auf Anhieb erfolgreich absolviert habe. Danke fürs Lesen. Euch weiterhin viel Spaß und Erfolg bei eurem Fernstudium.
  7. Hi zusammen, ich habe gestern erfahren, dass ich die Matheklausur (1. Versuch) nicht bestanden habe. Hätte ich sie geschafft, hätte ich mich jetzt endlich auf meine Hochschulzugangsprüfung vorbereiten können. Der Gedanke daran, mich noch mal umfassend mit Mathe (meinem absoluten Hassfach) beschäftigen zu müssen, lässt meine Motivation weiterzumachen fast auf 0 sinken. Ich bin am Tiefpunkt meines Fernstudiums angekommen aber werde irgendwie weitermachen - mir machen die anderen Themen viel Freude und ich möchte es auch noch zu den ganzen kreativen Themen (Print- und Onlinejournalismus, Foto-, Video- und Soundproduktion) sowie zu den Wahlpflichtfächern - in meinem Fall Autorensysteme (eLearning) und Online Marketing - schaffen. Gerade diese Module kann ich sehr gut für meinen Blog und das Business nutzen, das ich um meinen Technik- und Gamingblog herum aufbauen möchte (Technik-Onlinekurse, Online Computerspiele-Programmierworkshops, YouTube, Podcast, eBooks...). Zusätzlich ist heute der letzte Arbeitstag einer Kollegin, mit der ich sehr gerne die Mittagspause verbracht habe und meine beste Freundin hat heute Nachmittag eine Operation. Drei Dinge auf einmal.... Ich hoffe bei euch läufts besser und bis bald.
  8. Vorgestern (Sonntag) habe ich so gegen 8-9 Uhr morgens meine Einsendeaufgabe (B-Prüfung) in wissenschaftlichem Arbeiten und Projektmanagement eingereicht Schon 2-3 Stunden später hatte ich eine 1,0 mit 100 von 100 Punkten in der Notenübersicht. Heute kam dann der offizielle Notenbescheid. Bis dahin dachte ich, dass es ein Irrtum sein könnte weil ich mir bei der Bearbeitung der Aufgaben so unsicher war (ist meine hypothetische Forschungsfrage zu speziell, ist mein Literaturverzeichnis in der richtigen Form etc). Jetzt ist es aber offiziell - ich habe das Modul mit voller Punktzahl abgeschlossen. Von der Matheklausur, die ich am 20. Februar geschrieben habe, gibt es immer noch keine Ergebnisse. Dafür konzentriere ich mich jetzt ganz auf Software-Engineering und danach medientechnische Grundlagen, da ich jetzt alle B-Aufgaben des Semesters erfolgreich abgeschlossen habe. Früher habe ich die Schule in der 11. Klasse abgebrochen, weil ich lauter schlechte Noten hatte und mir durch den sehr späten Wechsel von der Realschule aufs Gymnasium einiges an vorausgesetztem Wissen fehlte. Mein Fernstudium hat mir aber eins gezeigt - ich kann doch lernen und gute Noten schreiben - momentan mit einem Schnitt von 2,05! Hoffentlich ist der Lockdown bald vorbei und die Mathe-Note da, damit ich eeeendlich meine Hochschulzulassungsprüfung hinter mich bringen kann.
  9. Hallo Leute, wie im letzten Beitrag gesagt, habe ich mich wenige Tage nach der Matheklausur (bei der ich immer noch auf die Note warte) an die Einsendeaufgabe zu "Multimediale Anwendungen" gemacht. In meiner Variante der Einsendeaufgabe ging es darum, eine kleine Website zu programmieren (PHP, HTML, CSS, MySQL). Ich habe das innerhalb von 4-5 Tagen fertigstellen können (als Web-Entwicklerin mit 6 Jahren Berufserfahrung hatte ich keinerlei Probleme damit) und habe es am Samstag abgegeben. Heute (Montag 1. März) habe ich Mittags schon die Note erhalten - eine glatte 1,0 mit 100 von 100 Punkten. Ich hatte bisher noch keine 1,0 im Fernstudium. Die meisten meiner Noten sind so um die 2 (1,7, 2,0, 2,3) und hin und wieder ist mal ein Dreier dabei. Über die Eins bin ich echt happy. Während ich jetzt weiterhin auf die Mathe-Note warte, fange ich heute mit der Einsendeaufgabe zu Wissenschaftlichem Arbeiten und Projektmanagement an und bereite mich auf die Software-Enginieering Klausur vor, die ich Mitte April schreibe. Heute ist echt ein super Tag - eine Eins im Studium und im Job die Möglichkeit, zum ersten Mal bei einem Kundenprojekt als Lead-Developer Verantwortung für die technische Konzeption und Umsetzung zu übernehmen. Außerdem hat mir ein Familienmitglied, das im Ausland lebt, unerwartet ein nettes Päckchen geschickt. DIe Woche hat gerade erst angefangen aber ich hatte diese Woche schon drei Highlights. Euch allen viel Spaß und Erfolg weiterhin beim Studieren.
  10. Hallo zusammen. Letzen Samstag habe ich Mathe in Form einer Open Book Klausur geschrieben. Technisch gab es keine Probleme, die einzelnen Datei-Teile (Prüfungsaufgaben, meine Lösungen und eidesstattliche Versicherung) zusammenzufügen und zu verschicken. Inhaltlich könnte es aber ein biisschen knapp werden. Für eine Aufgabe hatte ich gar keine Zeit mehr, obwohl ich mir die Zeit gut aufgeteilt habe und mich nicht zu lang an einer Aufgabe aufgehalten habe. Bei einigen Aufgaben habe ich das Gefühl, alles richtig zu haben, bei anderen hoffe ich auf Teilpunkte. Ich werde euch wissen lassen, ob ich Mathe (mein großes Angstfach) bestanden habe. Nach der Klausur habe ich mir ca. 3 Tage Lern-Pause gegönnt, dann aber gleich die Einsendeaufgabe für "Multimediale Anwendungen" angefordert. Hier muss ich eine kleine Website programmieren. Als Web-Entwicklerin mit 5+ Jahren Berufserfahrung macht mir das keine Probleme sondern eher Spaß, weil ich hier im Gegensatz zu Arbeits-Projekten mehr Gestaltungsspielraum habe. Ich werde die Einsendeaufgabe wahrscheinlich diese Woche fertig bekommen und mich danach an die Einsendeaufgabe zu wissenschaftlichem Arbeiten wagen und nebenher anfragen, für Software-Engineering zu lernen, das ich Mitte April schreibe. Abgesehen von Mathe macht mir mein Studium wirklich viel Freude. Als Webentwickler, Tech-Blogger und kreativer Mensch ist der Studiengang "digitale Medien" mit Informatik- und Mediengestaltungsanteilen ideal für mich. Ich hoffe, dass ich nicht wegen Mathe irgendwann rausfliege. Euch allen viel Erfolg weiterhin beim Fernstudium.
  11. Hallo, mal wieder ein kleines Update von mir. Aktueller Stand Endlich habe ich meine letzten Noten von den Klausuren Ende Oktober bekommen. Für die Note in "Gestaltung & Kreativität" musste ich fast 10 Wochen warten, obwohl der normale Korrekturzeitraum 4 Wochen ist. Es hätte aber vielleicht noch länger gedauert, hätte ich nicht aktiv beim Prüfungsamt nachgefragt. Das Modul hat mir eigentlich gut gefallen, es ist aber nur eine 3 geworden, da man in der Klausur oft exakte Formulierungen aus dem Studienheft wissen musste. So hatte man z.B. 3 sehr ähnlich lautende Textpassagen und musste ankreuzen, welche davon im Studienheft wirklich vorkam. Diesen Fragetyp hatte ich bei der Vorbereitung nicht wirklich im Blick, weshalb ich hier öfters raten musste. Was als nächstes ansteht Jetzt habe ich alle Prüfungen des zweiten Semesters abgeschlossen und aus dem ersten ist coronabedingt (ausgefallene Klausurtermine) noch ein Modul übrig: Mathe. Diese Prüfung schreibe ich als Open Book Klausur am 20. Februar. Es ist mein absolutes Hassfach - sobald ich lange Formeln sehe macht mein Hirn automatisch dicht... Wahrscheinlich liegt es daran, dass mein Mathe-Lehrer in der Schule immer sagte, dass wir die "schlechteste Klasse der ganzen Schule" seien und die Abschlussprüfung "sowieso nie schaffen" könnten. Damit wollte er uns motivieren, ihm das Gegenteil zu beweisen und uns ins Zeug zu hängen - bei mir hat es aber mit den Jahren dazu geführt, dass ich mir nicht mehr zugetraut habe, in Mathe gut zu sein. Ich muss diese verflixte Mathe-Klausur in einem Monat irgendwie bestehen. Dann habe ich nämlich alle Module des ersten Studienjahrs abgeschlossen und kann die Teilnahme an der Hochschulzugangsprüfung beantragen. Zusätzlich zu dem allen muss ich natürlich am Stoff der aktuellen Module (Medientechnische Grundlagen, Wissenschaftliches Arbeiten, Software-Engineering, Multimediale Anwendungen) dran bleiben und das alles bei steigender Lockdown-bedingter Antriebslosigkeit... Drückt mir gerne die Daumen und bis bald, Saskia aka. OrangePixels
  12. Hallo zusammen, ich war Ende Oktober in Darmstadt und habe 3 Klausuren hintereinander abgelegt, um die im Mai abgesagte Informatik-Prüfung nachzuholen sowie die beiden Klausuren des zweiten Semesters (Betreibssysteme sowie "Gestaltung und Kreativität" abzuschließen. Die Vorbereitungszeit war nicht leicht, da ca. 6 Wochen vor den Prüfungen mein Opa gestorben ist, was mich für 3-4 Wochen in ein emotionales Loch gezogen hat, durch das ich mich kaum zum Lernen (oder zu anderen Aktivitäten) motivieren konnte. So richtig Gas gegeben habe ich deshalb erst ca. 2-3 Wochen vor den Prüfungen und habe mich da hauptsächlich auf die genannten Prüfungsschwerpunkte konzentriert. Die Klausuren selber waren etwas weniger schwer als erwartet (ich hatte mich auf ziemlich komplizierte Aufgaben vorbereitet, die dann aber nicht dran kamen) und ich habe bei allen ein gutes bis mittelmäßiges Gefühl. Bei der Prüfung, wo ich das schlechteste Gefühl hatte, habe ich schon die Note zurück: Bei Grundlagen der Informatik habe ich eine 1,7 bekommen - was für ein Erfolgserlebnis! Noten für "Betriebssysteme" und "Kreativität und Gestaltung" stehen noch aus. Ich hatte eigentlich vor, im Dezember Mathe zu schreiben. Damit wären dann, sollte ich alles bestehen, alle Prüfungen des ersten und zweiten Semesters abgeschlossen und ich könnte mich zur Hochschulzugangsprüfung anmelden, die nur 2 Mal im Jahr stattfindet. Jetzt wurden Präsenzprüfungen aber bis Mai 2021 abgesagt. Es sollen stattdessen ab Anfang nächsten Jahres Alternativen wie z.B. Open Book Klausuren angeboten werden, aber wegen meiner Sehbehinderung weiß ich noch nicht, ob ich diese Alternative nutzen werde - bis ich die von mir eingescannten Antwortzettel mit der Bildschirmlupe auf Vollständigkeit und Qualität des Scans überprüft habe, ist die Zeit schon längst abgelaufen... Und selbst wenn ich im Januar Mathe per Open Book Klausur schreibe, wird es mit Benotungs- und Beantragungszeit nicht bis zur HZP im Frühling (Februar/März) reichen und ich muss bis September/Oktober warten, bis ich vollwertige Studentin werden kann. Sehr frustrierend das Ganze. Zum Glück konnte ich das für Dezember schon reservierte Hotelzimmer für Darmstadt kostenlos stornieren. Auch wenn ich in Berlin auch ein Prüfungszentrum hätte, fahre ich wegen den Repetitorien für Prüfungen nach Darmstadt, was in Corona-Zeiten nicht immer so einfach ist - zum Glück wurde für Oktober das Beherbergungsverbot gekippt. Viele Grüße SAskia
  13. Hallo zusammen, ich habe seit einen knappen Jahr nicht mehr gebloggt - tut mir Leid! In meinem Fernstudium geht es voran, wenn auch nicht so schnell wie erhofft. Durch Corona sind meine Klausuren im Mai ausgefallen, weshalb ich sie jetzt Ende Oktober schreibe. Ich fahre am 28. Oktober nach Darmstadt, um an Repetitorien teilzunehmen und Klausuren in "Grundlagen der Informatik", "Betriebssysteme" sowie "Kreativität und Gestaltung" zu scheiben. DIe Vorbereitungen dafür sind schon angelaufen. Ich habe fast alle B-Aufgaben (Als Prüfung geltende Einsendeaufgaben) abgeschlossen - nur bei Medienwirtschaft, -Management und -Recht sitze ich an den letzten Fragen. Meine Noten bisher: Einführungprojekt: 2,7 Grundlagen objektorientierte Programmierung: 1,7 Medienkommunikation, -Ethik und -Pädagogik: 2 Social Media: 1,7 Es sind zwar keine glatten Einser dabei, ich bin aber mit den Noten sehr zufrieden. Themen wie "Social Media" oder "Gestaltung und Kreativität" sind genau mein Ding und machen mir mega viel Freude. Jetzt beginnt aber eine sehr stressige Zeit - diese Woche noch die B-Aufgabe Medienwirtschaft abschließen, dann bis Ende Oktober auf die drei Klausuren Betriebssysteme, Informatik und Gestaltung vorbereiten, danach die gefürchtete Matheklausur Anfang Dezember vorbereiten und danach gleich auf die Hochschulzugangsprüfung vorbereiten, wenn mit Mathe und den anderen Klausuren alles geklappt hat. Mir macht das Fernstudium viel Spaß, aber ich bin froh wenn ich durch diese Zeit voller Prüfungen durch bin. Bis dann und auch dir weiterhin viel Erfolg und Spaß im Fernstudium, Saskia aka. OrangePixels
  14. Danke für deinen netten Kommentar. Mein To-Do-Listen Tool hat eine eingebaute Zeit-Tracking Funktion, bei der ich mir für verschiedene Aufgabenkategorien (z.B. Job. Studium, mein Technikblog) sogar Wochenziele einrichten kann, die dann über meiner To-Do Liste als Fortschrittsbalken angezeigt werden. Das hilft sehr dabei den Überblick darüber zu behalten, wie viel ich in der aktuellen Woche schon fürs Studium oder für meine eigenen Website-Projekte (z.B. mein Technikblog) gemacht habe.
  15. Zu Anfang dieser Woche bin ich zum Glück wieder fit gewesen, so dass ich meine ersten Lernsessions abhalten konnte. Durch Mengenlehre, (theoretische) Einführung in die Informatik und Kommunikations-/Zeichentheorie muss ich mich durchbeißen aber es ist nicht ganz so kompliziert wie erst befürchtet. Diese für den ersten Studienmonat vorgesehenen Themen sind noch sehr theoretisch, weshalb ich mich schon auf die Studienhefte der weiteren Monate dieses Semesters wie "Programmieren in C#", "Werbekonzeption" und "Medienpädagogik" freue. Die richtig spannenden Module wie Social Media, Videoproduktion, Online-Journalismus, Programmierung interaktiver Systeme etc. kommen dann später. Ich muss mir noch angewöhnen, regelmäßige Zeiten fürs Lernen einzuplanen. Diese Woche hat es noch nicht so gut geklappt, weshalb ich von Montag bis heute (Freitag) erst ca. 3,5 Stunden Lernzeit loggen konnte - zumindest ist noch Zeit am Wochenende, diese Zahl zu steigern. Ich hoffe das wird in den nächsten Wochen besser bzw. mehr. Das Problem sind die fest "einprogrammierten" Tagesabläufe, die ich zu Gunsten des Studiums abändern muss. An Motivation mangelt es hingegen nicht - ich bin so froh diesen Studiengang gefunden zu haben, der wie für mich gemacht ist, weil er meine Begeisterung für Technik und für kreatives Gestalten perfekt kombiniert. Außer Mathe gibt es kaum ein Modul, auf das ich mich nicht freue. Die nächsten 2 Wochen habe ich Urlaub. Davon bin ich eine Woche zuhause (was ich viel zum Lernen nutzen werde) und bin eine Woche lang zu Besuch bei meinen Freunden in England (zum Glück gibt's die Studienhefte auch digital, in mein Handgepäck würden die nicht alle passen...). Vor Ende des Monats werde ich noch mal bloggen, um zu berichten wie es mit der Bearbeitung der ersten Einsendeaufgaben so läuft. Auch dir weiterhin viel Erfolg und Freude im Studium.
×
×
  • Neu erstellen...