Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    105
  • Kommentare
    477
  • Aufrufe
    4.103

Einschlafprobleme? Geologie!

Anmelden, um zu folgen  
kitsune

98 Aufrufe

Ich kämpfe mich noch immer durch die Geologie-Kapitel in Buch 2. Das zieht sich echt wie Kaugummi! Jetzt hab ich noch drei Kapitel vor mir, und alle drehen sind um das Thema Plattentektonik. Immerhin besser als Steine und so Gedöns, aber trotzdem: Ich muss mich schon sehr zusammenreißen, um beim Lesen bei der Sache zu bleiben und nicht ständig abzudriften. Ich hoffe, dass ich die Kapitel morgen durch bekomme, und dann geht's um Astronomie. Wesentlich spannender :)

Ein paar Probleme hatte ich was die Einsendeaufgaben anbelangt: Ich benutze ja einen Mac und wollte eigentlich alles in Pages machen. Allerdings müssen wir die Dokumente in .doc abgeben und das funktioniert mit Pages nicht so gut, es ist dann alles etwas verschoben und sieht einfach nicht gut aus. Nachdem ich ein paar Stunden damit verbracht hab eine Lösung dafür zu finden (vergeblich) hab ich heute dann doch mal Office für Mac gekauft. Naja, bisher find ich Word soweit okay, trotzdem vermisse ich Pages jetzt schon, haha... Aber was tut man nicht alles :D

Nun wollte ich euch mal eine kleine Liste zeigen mit den Büchern aus meinem ersten Modul:

Book 1 - Global Warming

Book 2 - Earth and Space (Geologie und Astronomie)

Book 3 - Energy & light (Physik)

Book 4 - The Right Chemistry (Chemie)

Book 5 - Life (Biologie) :001_wub:

Book 6 - Exploring Earth's History

Book 7 - Quarks to Quasars (Astronomie)

Book 8 - Life in the Universe

Die Bücher ohne Erklärung in den Klammern beinhalten immer verschiedenste Themen, z.B. war in Buch 1 über die globale Erderwärmung alles von Geologie bis Chemie vertreten.

Außerdem überlege ich ja schon ein wenig, was ich dann als nächstes mache. Es hat sich herausgestellt, dass ich im Oktober nur 60 CP belegen kann (glaube das hatte ich schon erklärt?), würde aber gerne mehr machen. Hatte erst überlegt irgendwas ganz anderes zu machen (z.B. einen Psychologie-Kurs oder so), werd aber wahrscheinlich doch zwei Module bei der OU belegen, dann aber ohne CP, sondern einfach so. Der Vorteil ist, dass ich da dann einfach mit meinen monatlichen Raten weiterzahlen kann (die sich auch bei mehr Kursen gleichzeitig nicht sehr verändern) und zudem sind die Module, die ich gefunden hab, auch echt super. Das wären dann:

- English for academic purposes (selbsterklärend)

- Make your experience count („You will learn how to analyse, reflect on and record these experiences [learning experiences and professional development] in an academic environment, take stock of your skills and plan for your personal and career development.“)

Ich schätze mal, dass diese zwei Kurse wirklich gut für mich wären und Sinn machen. Werde die Tage mal der Studienbetreuung eine Mail schreiben und fragen, was die da so von halten.

So, und dann werd ich mal die Modulliste hier rechts in der Box vervollständigen.

Das sieht ja aus als würd ich nur drei Module machen :D

Anmelden, um zu folgen  


13 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Meine Meinung:

Die Anschaffung von Word lohnt sich, wenn man man der OU studiert. Die meisten Unterlagen müssen ja online eingesandt werden und es sieht einfach blöd aus, wenn die Formatierung verrutscht (passiert auch ,wenn man in Open Office abspeichert und in Word öffnet).

Was die zusätzlich Kurse ab Herbst betrifft: Sei vorsichtig!. Im Moment magst du ja euphorisch sein, aber dein erster Kurs hat erst grad begonnen. Ich würde mit den Zusatzkursen, die du nicht "brauchst", mit der Anmeldung zumindest bis zum letzten Moment warten. Du hast in deinem "Pläne"-Blog geschrieben, dass eins der Module ab Herbst 'nur' eine Hausarbeit (statt Prüfung) als Abschluss hat. Achtung: Vergiss völlig, dass das weniger Aufwand ist! Vor allem die ersten Hausarbeiten sind meiner Erfahrung nach extrem aufwändig. Man muss sich richtig darin einarbeiten, wie die Briten Fragestellungen beantwortet haben wollen, wie die Arbeiten aussehen müssen etc. Das ist anders als eine Hausarbeit in Deutschland (zumindest in unserem Bereich)! In meinem ersten Semester hatte ich dafür mehr Zeit gebraucht als später für das doppelte Pensum!

Ich hatte letztes Jahr 9Monate lang 120CP-Kurse und ich habe es neben Kinderbetreuung und Teilzeitarbeit als sehr knackig empfunden. Ich musste alles extrem gut strukturieren und es durfte nicht viel schief gehen. Kann ich für das erste Studienjahr wirklich nicht empfehlen!

Falls du vor Weihnachten merkst, dass es gut läuft, kannst du ja ev. ab Februar weitere Kurse dazunehmen.

"English for academic purposes" würde ich zudem nicht in einem bezahlten Kurs belegen. Die OU stellt dafür ja sehr viele Mittel online gratis zu Verfügung, die würde ich allenfalls nutzen. Ich habe anfangs auch gedacht, ich brauche es vielleicht, aber es war wirklich nicht notwendig.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke für die Tipps! :) Mal schauen, wie sich alles weiter entwickelt, bis Oktober ist ja auch noch eine Weile.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Achja, ich werd ab August noch mehr Zeit haben, da mein Sohnemann dann betreut wird.. Hab quasi den ganzen Tag Zeit :thumbup: Und bei uns Naturwissenschaftlern ist es so, dass 99% der Kurse nur im Oktober anfangen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Kann mich Rumpelstilz nur anschließen: Achtung vor zu viel Euphorie!

Als ich meine Bücher und den Studienplan bekam, dachte ich auch: wow, wenn ich mich ranhalte, dann könnte ich das ja auch in einem Jahr meistern! Regelzeit: 4 Semester und ich habe schon einmal studiert, ich bin Fachfrau! Ich werde nun knapp 6 brauchen, ist immer noch okay. Aber es gibt einfach Durststrecken, Motivationslöcher, Enttäuschungen, wenn Klausuren doch nicht so gut ausfielen, Faulheit und natürlich auch andere berufliche und familiäre Verpflichtungen. Verlass dich drauf, die werden kommen.

Nicht umsonst geben Anbieter die Erfolgsquote bei Fernstudiengängen nicht an. Ausnahme: Fernuni Hagen. Wenn man sich da die Anzahl der Studenten und dann die Anzahl der Absolventen anschaut, wird einem schon ganz anderes. Mal so ein Schmankerl: im SS 07 gab es knapp 45.000 Studierende. 2012 gab es dann 2.028 Absolventen.

Deshalb: Ball immer flach halten. Viel Erfolg:thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich denke, ich kann mich selber und mein Tempo schon ganz gut einschätzen, aber danke für die Ratschläge. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich würde sagen, es kommt weniger auf die Einschätzung des Tempos an als auf die Motivation, und da finde ich es besser, auf Einbrüche gefasst zu sein. Gerade Naturwissenschaften besteht zu einem Gutteil aus Statistik und Mathematik und da ist es halt dann irgendwann so, dass man den Wald vor Bäumen nicht mehr sehen kann. Wünsche dir trotzdem ganz viel Erfolg!!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Also wenn ich ein Problem damit hätte, aufgrund mangelnder Motivation nicht zu lernen, würde ich momentan aber alt aussehen.. Wie oben geschrieben, das Thema momentan ist so gar nicht meins. Trotzdem zieh ich es durch und hab sogar im Krankenhaus einige Stunden gelernt.. Also um mich müsst ihr euch wirklich keine Sorgen machen, haha :D

Und Mathe in Naturwissenschaften ist etwas anders als z.B. BWL - darüber hab ich ja schon geschrieben. Es macht wahnsinnig viel Spaß und wenn wir schon von Bäumen im Wald reden, würde ich mir momentan eigentlich noch ein paar mehr Bäumchen wünschen ;)

Ich will ja gar nicht abstreiten, dass es mal Probleme geben wird, ganz sicher wird es die geben. Gab es ja auch schon (Krankenhaus). Aber für mich ist dieses Studium (neben meinen Kindern) das beste was mir in diesem Leben passieren konnte, ich bin unglaublich dankbar für diese Möglichkeit, weil das genau das ist, was ich immer machen wollte, aber bisher nicht konnte. Und daran denke ich immer, wie z.B. jetzt mit Geologie, und schwupps - Motivation wieder da.

Also, keine Sorge - wenn ich darüber schreibe, was ich mir so vornehme, ist das nicht aus der Lift gegriffen oder sonstwas. ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Du hast ja noch viel Zeit, bis du dich für die Module anmelden musst.

Trotzdem kann ich mir jetzt hier nicht verkneifen:

Dein Studiengang hat vor 3 (DREI!!!) Tagen angefangen (auch wenn du ein bisschen vorher mit dem Lernen angefangen hast).

Glaub nicht im Entferntesten, dass die Motivation auf dem Level von heute bleiben wird. Sie wird kommen und gehen. Natürlich ist so ein Studium eine tolle Chance und bisher spricht absolut nichts dagegen, dass du es schaffst. Zieh die Anfangseuphorie soweit es geht!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ein bisschen mit dem Lernen angefangen? Ich bin was den Zeitplan anbelangt mittlerweile bei Ende März. ;)

Sorry, aber du kennst mich nicht, kennst dich mit den Inhalten von meinem Studiengang nicht aus - ich denke, ich kann meinen Werdegang dann doch etwas besser einschätzen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Rumpelstilz und ich sind "alte" Hasen und ich denke, wir können das Fernstudentendasein schon ganz gut einschätzen. Es werden Phasen kommen, wo du kein Bock mehr hast und dich dann irgendwie neu motivieren musst. Und es ist schön, wenn man im Krankenhaus ein bisschen liest, natürlich habe ich mal im Bus oder so gelesen, aber bei schweren Texten, die man sich erarbeiten muss, wird das nicht mehr gehen.

Und natürlich kennen wir uns mit dem Inhalt des Studienganges nicht aus, aber die Probleme, die man persönlich hat, sind bei jedem Studiengang ähnlich. Ich hab grad gesehen, dass dich im nächsten Semester Mathematik erwartet. Das wird ein großer Brocken werden und du wirst noch einige Mal fluchen. Das wird was anderes als Schulniveau werden, das kann ich dir versprechen.

Ich finde es auch toll, dass du so euphorisch ans das Studium gehst, aber mach dir einfach drauf gefasst: es wird nicht so bleiben. Und die Kunst ist, DANN Strategien zu haben, sich wieder neu zu motivieren und dran zu bleiben.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Und woher nimmst du deine Annahme, dass die Texte die ich bisher durchgenommen habe, nicht schwer sind bzw. mit ein bisschen lesen gelernt sind? "Im Krankenhaus ein bisschen lesen" - warst du zufällig mit mir auf meinem Zimmer, dass du weißt, was ich da getan/nicht getan habe? Oder, dass ich Probleme mit Mathematik bekommen und fluchen werde? Hast du eine Glaskugel? ;)

Ich hatte ja auch mal geschrieben, dass ich bereits Erfahrung gemacht habe, was das Fernschüler/studenten-Dasein anbelangt.. Es ist interessant, wenn ihr "alten Hasen" meint, eure Erfahrung und Meinung würde man auf mich übertragen können - dem ist aber offensichtlich nicht so.

Es wird langsam echt ein wenig lächerlich. Wenn ich sage "glaubt mir, ich komm klar", dann mein ich das so, und da muss man mir nicht noch erzählen, dass es mal Motivationstiefs geben wird. Von denen gehe ich aus, war ich auch schon von betroffen, habe meine Strategien und damit ist auch gut.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hi, ich finde es super, das du so motiviert bist. Mach weiter solange es anhält. Ich habe diese Motivation auch nach 10 Monaten Studium noch und bisher kein großartiges Tief gehabt, mit dem Ergebnis, dass ich mein Studium nun zur Hälfte geschafft habe und ich es auch viel früher zuende bringen kann als andere, die vielleicht sogar fast 6 Jahre brauchen für das gleiche Studium. Also einfach weiter machen und lass dich nicht bequatschen;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich finde deine Motivation sehr ansteckend! Und ich denke, es braucht sich niemand für dieses wunderbare glückliche Gefühl zu Beginn des Studiums bringen lassen. Außerdem sind Menschen ja tatsächlich unterschiedlich in ihren Erfahrungen, in ihrem Erleben und in ihren Strategien. Daher: Tschakka ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung