Springe zum Inhalt

Psychologischer Berater bei Impulse

  • Einträge
    42
  • Kommentare
    274
  • Aufrufe
    1.996

Was mache ich mit Impulse?

Anmelden, um zu folgen  
Markus Jung

173 Aufrufe

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, war meine Entscheidung zum Psychologie-Fernstudium an der PFH ja eher spontan und so nicht geplant.

So kommt es, dass ich nun noch ein anderes unvollendetes Weiterbildungsprogramm am Laufen habe (wobei im Moment läuft da nix - es steht...) - mein Fernlehrgang zum Psychologischen Berater bei Impulse.

Geplant war, mich da bis Mitte des Jahres richtig rein zu hängen. Aktuell wollte ich mir Gedanken über die Abschlussarbeit machen und im Juli die Abschlussklausur und damit verbunden das letzte Seminar absolvieren. Und sechs von 18 Studienbriefen stehen auch noch komplett ungelesen im Schrank.

Eine Option wäre jetzt, den Lehrgang sein zu lassen und abzubrechen mit der Begründung, dass das Studium an der PFH viele der Themen eh auch umfasst und eine Stufe höher ist.

Andererseits habe ich schon viel Zeit in den Kurs investiert und die Ausrichtung ist schon eine andere, sehr praxisorientierte und einige Bereiche (klientenzentrierte Gesprächsführung, Beratungspraxis etc.) werden so an der PFH vermutlich auch nicht behandelt werden. Außerdem waren die ersten beiden Seminare sehr gut und ich möchte das dritte auf jeden Fall auch noch mitmachen - auch weil es dort nachdem die Klausur erleidigt ist nochmal um ganz viele praktische Übungen gehen wird und wir auch mehr Zeit haben, als bei den vergangenen Seminaren (dieses geht von Donnerstag bis Sonntag, die anderen waren nur Samstag/Sonntag).

Momentan plane ich zu versuchen, "auf zwei Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen". Diese und nächste Woche läuft noch der MOOC "The mind is flat" bei Future Learn. Danach werde ich mich dann wieder den Heften von Impulse zu wenden und hoffe, diese so effizient wie möglich bis Mitte Juni durch zu bekommen, um dann noch ein wenig zu wiederholen und zumindest so fit für die Klausur zu sein, dass ich diese bestehen kann. Problem ist, dass bis dahin auch die Einsendeaufgaben zu den Studienbriefen erledigt sein sollten. Die Abschlussarbeit kann ich dann auch nach dem Seminar schreiben. Eigentlich müsste ich am Ende dieses Semesters an der PFH etwas Luft haben, da ich in diesem Semester ja keine Klausur schreibe, sondern erst im November.

Ja, ich glaube so werde ich das versuchen...

Anmelden, um zu folgen  


8 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Momentan plane ich zu versuchen, "auf zwei Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen". Diese und nächste Woche läuft noch der MOOC "The mind is flat" bei Future Learn. Danach werde ich mich dann wieder den Heften von Impulse zu wenden und hoffe, diese so effizient wie möglich bis Mitte Juni durch zu bekommen, um dann noch ein wenig zu wiederholen und zumindest so fit für die Klausur zu sein, dass ich diese bestehen kann. Problem ist, dass bis dahin auch die Einsendeaufgaben zu den Studienbriefen erledigt sein sollten. Die Abschlussarbeit kann ich dann auch nach dem Seminar schreiben. Eigentlich müsste ich am Ende dieses Semesters an der PFH etwas Luft haben, da ich in diesem Semester ja keine Klausur schreibe, sondern erst im November.

Ja, ich glaube so werde ich das versuchen... .

So würde ich das auch machen, nach der investierten Zeit und einem Kurs der anscheinend ja auch Spaß macht auf einmal alles abzubrechen wäre nicht so Ziel führend :-/

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja, den Kurs jetzt abzubrechen, nachdem ich schon so viel Zeit darein investiert habe, fände ich schade und würde mich auch nicht wohl dabei fühlen. Abgesehen von dem Studium an der FernUni Hagen (wo dies aber von Anfang an absehbar war) habe ich bisher jede Weiterbildung auch abgeschlossen. Und der Abschluss als "Psychologischer Berater" passt bei mir auch gut ins Konzept und in den Lebenslauf, da mir die Beratung ja ganz wichtig ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich würde es auch nicht abbrechen! Bei dir kommt bestimmt auch noch Routine rein, ist doch klar, dass man da am Anfang noch reinkommen muss. Eventuell schaffst du es ja, dir zumindest einen Abend Zeit für den Kurs bei Impulse zu nehmen? Es passt ja thematisch wirklich prima zum Studium und ich kann mir vorstellen, dass die etwas "einfachere" Lektüre mal eine ganz angenehme Abwechslung sein kann wenn man z.B. sonst gerade Statistik gelernt hat.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Statistik bei der PFH braucht sicher viel Zeit. Da mußt du sehen, was wichtiger ist. Schnell den Kurs durchziehen und dann an der FH gas geben, geht vermutlich auch.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich schließe mich an und würde den Kurs auch machen! Du musst ja keinen brillanten Abschluss hinlegen ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Kitsune: Ja, den einfacheren Stoff zu verstehen sollte nebenher machbar sein. Ich muss halt schauen, ob ich weiter wie bisher auch Zusammenfassungen schreibe und wie viel so hängen bleibt, so dass ich dann auch fit für die Abschlussklausur bin. Denn auch wenn mir die Note nicht so wichtig ist, solide bestehen möchte ich dann schon ganz gerne :-)

@jedi: Erst den Kurs zu Ende zu bringen und dann für die FH Gas geben wäre praktisch, um eine Sache dann vom Tisch zu haben. Allerdings geht das nicht, weil es an der PFH feste Termine gibt und die ganzen Präsenzen (virtuell und vor Ort) im Mai/Juni statt finden und ich für diese Veranstaltungen den Stoff vorbereitet haben muss.

@Britta89: Ja, es reicht mir "ordentlich" zu bestehen, also ne drei ;-) Ein ausreichend würde ich auch akzeptieren, aber vermutlich würde mich das dann schon etwas ärgern.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ja, den Kurs jetzt abzubrechen, nachdem ich schon so viel Zeit darein investiert habe, fände ich schade und würde mich auch nicht wohl dabei fühlen. Abgesehen von dem Studium an der FernUni Hagen (wo dies aber von Anfang an absehbar war) habe ich bisher jede Weiterbildung auch abgeschlossen. Und der Abschluss als "Psychologischer Berater" passt bei mir auch gut ins Konzept und in den Lebenslauf, da mir die Beratung ja ganz wichtig ist.

Dann auf gehts und Reiß das Ding

:thumbup::thumbup:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bin ganz deiner / eurer Meinung. Rock das Ding!!

Jetzt abzubrechen wäre sehr schade.

Ein Freund von mir hat auch bei Impulse den Psychologischen Berater gemacht und fand es sehr gut.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung