Springe zum Inhalt

Meine Fernstudien an der WBH

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    424
  • Kommentare
    2.431
  • Aufrufe
    17.420

Lärm ...!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Engel912

110 Aufrufe

Ja, was soll ich sagen - wenn ich nicht zu 100% mit den Gedanken beim Lernen bin (derzeit habe ich Probleme mich voll zu konzentrieren - meine tolle Erkältung ist noch nicht so ganz weg), dann stört mich die sprichwörtliche "Fliege an der Wand".

Normalerweise ist es im Haus hier relativ ruhig, dafür dass es 8 Parteien gibt. Wenn ich aber über den Büchern und Heften sitze und gerade nicht 100% konzentriert bin, dann höre ich den letzten kleinen Krach.

Schlimm ist dann, dass anscheinend meine einen Nachbarn keinen besseren Zeitpunkt für das Klavierspiel sehen als 19:30 Uhr :rolleyes: ... wäre erst mal nicht DER Beinbruch, wenn mich als Vollblut-Musikerin nicht JEDE falsche Note schmerzen würde - und da unten kann wirklich jemand NICHT Klavierspielen und ist hörbar WEIT davon entfernt "Alle meine Entchen" fehlerfrei zu schaffen :mad:

Wie schafft ihr den Lärm aus eurem Arbeitsbereich? Könnt ihr bei Musik/Fernsehen lernen? Für Tipps bin ich gerade wirklich offen - da ich als Mieterin gegen die Eigentümer unten drunter kaum Chancen haben werde ... :(

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich glaube das ist kein Problem der Geräusche sondern des eigenen Wohlbefindens.

Ich kenne das, wenn man nicht ganz auf der Höhe ist, hört man plötzlich alles. Ich wohne nur in einem 3 Parteien Haus, dennoch bekomme ich teilweise einen zu Viel, wenn die Nachbarin ihren 80er-Jahre Techno dudelt - man hört fast nichts ausser ganz leise den Beat.

Wenn ich gut drauf bin habe ich meistens sogar Musik beim lernen laufen - bei mir ist das wirklich sehr Tagesformabhängig.

Hilfreich wäre vllt. in Deinem Fall Ohropax?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wenn es Dich wirklich so stört und über einen längeren Zeitpunkt andauert würde ich Dir raten, zwar nicht gegen die Nachbarn/Eigentümer anzugehen - aber doch freundlich das Gespräch suchen. Vielleicht findet sich doch eine Lösung. Du musst ja nicht so darauf eingehen, dass das Klavierspiel nicht so gelungen ist...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ja, Ohropax hab ich schon mal gekuckt ... da stört mich dann mein eigener Herzschlag :D aber das war schon mal im Fokus ;)

Was das Gespräch angeht - sie machen ja offiziell nichts falsch... bis 20 Uhr ist das ja (soweit mir bekannt) gesetzlich OK. Und ich bin eher so der "lasst mir meine Ruhe, ich lass euch auch in Ruhe"-Typ ... Sprich, je weniger Drama umso zufriedener bin ich. Solange ich vorm Fernseher sitze isses ja auch egal - da dreh ihc einfach bissl auf und schon höre ich das Klavier nicht mehr ;) Nur das Lernen fällt eben bissl schwer.

Und das mit der Musik - wenn mich schon alles stört, hilft mir auch mein Mozart nicht mehr ... da komme ich dann ehr noch auf die Idee, dass ich Musik hören will und eben nicht mehr Lernen - und sitze dann mit geschlossenen Augen aufm Stuhl und geniesse jede einzelne (in diesem Fall ja RICHTIGE ;)) Note.

Naja ... wie chillie schreibt: das Wohlbefinden wird schon die Tage wiederkommen, dann höre ich vielleicht auch kein Klavier mehr o_O

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hi!

Da kann ich mitfühlen! Über mir wohnt eine Opernsängerin! Prinzipiell würde ich sagen, dass sie das ganz gut macht aber ich kann

mit dieser Musikrichtung überhaupt nichts anfangen. Horror sind ihre Aufwärmübungen mit 20min „…hi hi hi hi ho ho ho ho hi hi hi

hi ho ho ho ho…“! Zum Glück kollidieren ihre Übungszeiten und meine Lernzeiten kaum, da sie meistens am Nachmittag übt während

ich noch auf der Arbeit bin. Wenn ich abends nach Hause komme ist schon ruhe im Haus und am Wochenende ist sie oft nicht da.

Zum lernen benötige ich auch absolute Ruhe auch wenn ich gerne ein bisschen Musik im Hintergrundlaufen lassen würde, leidet meine

Konzentration doch sehr darunter.

Ich würde das Gespräch suchen. Das bringt in der Regel am meisten.

Gruß

Steffen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

In der Schule und BBS habe ich fast immer den TV nebenbei gehabt, damit es nicht so leise war. Nun kann ich beim Studium aber GAR KEINE Störungen ertragen. TV, Musik, selbst wenn mein Freund PC zockt muss der Sound aus sein und beim Laptop sind die Anklick-Geräusche ausgeschaltet.

In meinen 6 Parteien ist es recht ruhig. Allerdings bemerke ich dass die Rentner über mir gelegentlich sehr laut Fernseher? Radio? anhaben. Das nervte mich nun auch schon ein paar Mal und ich haddere auch mit mir, nicht mal freundlich nach oben zu gehen und zu fragen. Ich wohne nun seit bald 1,5 Jahren da und damals ist es mir auch schon aufgefallen. von daher ist die Zeit reif, den Mund aufzumachen...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe zwar keine weiteren Parteien im Haus, aber trotzdem Nachbarn. Die deutsche Schlagermusik, die im Nachbarhaus gehört wird, geht mir schon manchmal richtig auf den Zwirn, zumal die Nachbarin auch gerne mitsingt. Aber das halte ich aus. Wenn ich es nicht mehr ertrage, setze ich mir den Kopfhörer mit Musik auf und gut ist es. Vielmehr nerven mich die Geräusche, die ich seit ein paar Jahren im Ohr habe, die nicht abzuschalten sind. :rolleyes:

Zippy

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung