• Einträge
    42
  • Kommentare
    288
  • Aufrufe
    3.003

Get Back

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
der Pate

227 Aufrufe

So, der Rückzug nach Deutschland rückt immer näher. Eigentlich bräuchten wir noch viel mehr Zeit, aber es muss nun mal auch so funktionieren. Ich freue mich sehr auf daheim. Dort habe ich mein Home Office dann zwei Stockwerke über unserer Wohnung und somit mehr Ruhe zum arbeiten.

Meine große Tochter freut sich auf den Kindergarten, sehr traurig ist sie dass sie ihre Schweizer Freunde verlassen muss. Gerade jetzt da sie immer mehr anfängt "Bärndütsch" zu sprechen. Das ist sooooo süss :001_wub: . Neulich meinte sie zu meiner Frau "Papa ist gerade nicht am teleponieren", meine Frau "Was?" sie wieder "Teleponieren, ach Mama am aluete". Sie merkt wenn sie was nicht richtig ausspricht und dann ist sie halt diesmal auf die Schweizer Aussprache gegangen. Deutschland ist "Duetschland", ihr Tretroller "es Trotti", ihr Fahrrad "es Velo" und unsere Zuhause "es Huus". Mal sehen wie lange sie die Worte beibehält.

Jetzt habe ich im 2. Modul Business Leadership noch 3 Wochen vor mir. Wenn wir dann in Deutschland zurück sind habe ich nach einer Woche erstmal wieder Modulpause. Das passt um sich einzuleben und den Umbau voran zu planen.

Studium läuft sehr gut. Ich bedauere nur gerade nicht mehr Zeit investieren zu können um noch mehr zu lernen. Aber das Thema interessiert mich, die Noten passen. In diesem Modul bisher 2 x B, 5 x A, 1 x A+. In der kommenden Modulpause werde ich noch etwas nacharbeiten. Denn ich finde es wirklich sehr spannend. Wir haben in der letzten Woche über die Probleme und Anforderungen des Leaderships in einer globalisierten Welt gesprochen und uns ausgetauscht. Wenn in den Teams verschiedene Kulturen aufeinander prallen. Das hat so viel Spass gemacht. Eine Kommilitonin hat sich in ihrem Assignment besonders dem Ethnozentrismus (nach Sumner) widmen müssen. Ein für mich absolut spannendes Thema, über das ich zwar viel gelesen habe in der Pflichtliteratur, aber ich hatte andere Aufgabenstellungen für mein Assignment bekommen. Aber dafür ist ja die Diskussionsrunde da. Gestern Abend habe ich dann noch einmal 2 h über das Thema recherchiert und dargestellt das der Ethnozentrismus aus meiner Sicht für einige dunkle Momente der Menschheitsgeschichte, z.B. Versklavung und den Holocaust mit Verantwortung trägt und dies begründet und daraus Hürden im täglichen Umgang des Leaders mit verschiedenen Kulturen abgeleitet. Ich hoffe das hört sich jetzt plausibel an, macht aber absolut Spaß. Ich liebe diese Art des Studierens.

Das nächste Modul ist "Managing Financial Resources". Mal sehen wie das wird, aber da habe ich ja noch ein paar Wochen Zeit.

Im neuen Job klappt es immer besser. Vertriebsmässig komme ich immer besser rein und marketingtechnisch kann ich langsam mehr machen, zumindest sieht es aktuell so aus. Es macht immer mehr Spass und das Feed Back ist sehr gut. Bin da also positiv für die Zukunft.

Euch einen schönen Arbeits- und Studiumstag. Ich lasse von mir hören, wenn der Stress etwas kleiner geworden ist.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


6 Kommentare


Wichtig ist das Wort Velo. Es ist soviel stilvoller als Fahrrad. Unbedingt beibehalten!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Nur Parkieren und Grillieren sorgt in D _immer_ für Erheiterung bzw. verständnislose Gesichter :rolleyes:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Thun zu verlassen ist sicherlich nicht einfach. Ich hoffe Dein neuer Wohnort ist ansatzweise ähnlich schön!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Nur Parkieren und Grillieren sorgt in D _immer_ für Erheiterung bzw. verständnislose Gesichter :rolleyes:

Im Alter von Grillieren und Parkieren ist sie mit 3 noch nicht. Aber das "Poulet" sorgte auch schon für Verwirrung. Da es ja nicht Pute (in der Schweiz "Trute"), sondern Hühnchen ist.

Nicht zu vergessen was meiner Frau damals (als wir in die CH gingen) passierte als sie Pizza mit Paprika bestellte.

Paprika (Deutsch) = Peperoni (Schweiz)

Pepperoni (Deutsch) = Paprika (Schweiz)

War das für mich lustig als ihr das Essen leicht zu scharf war :lol:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Thun zu verlassen ist sicherlich nicht einfach. Ich hoffe Dein neuer Wohnort ist ansatzweise ähnlich schön!

Ich komme aus dem wunderschönen Taubertal :001_wub:

Es gibt an beiden Orten Vor- und Nachteile, aber aus dem Taubertal komme ich gebürtig, hier habe ich eigenen Wohnraum und unsere Freunde und Familie lebt hier, es ist sicherlich ein leichterer Schritt als der damals in die Schweiz

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Na gut, die Berge und viel Wasser dürften in Thun etwas näher liegen, aber das Taubertal und die ganze Gegend sind wunderschön! Mein Mann kommt aus dem Hohenlohischen, da haben wir mit seinen Eltern ab und an einen Abstecher ins Taubertal gemacht. Und sind, wenn auf der Autobahn runter mal wieder einmal Stau war, über die Landstraße durch diese Gegend gefahren.

Um bei den Wörtern zu bleiben: ich mag die "Offerte", das klingt schöner als "Angebot".

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?