Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    14
  • Kommentare
    39
  • Aufrufe
    1.364

Es läuft eher schleppend......

Maria90

477 Aufrufe

Hallöchen Zusammen,

mein letzter Eintrag ist doch schon ein paar Wochen her. Leider ist auch Studiums-mäßig in dieser Zeit wenig passiert.

Auf der Arbeit haben sich (erfreuliche) Entwicklungen gezeigt, so dass ich in naher Zukunft eine Führungsposition antreten werde. Diese Stellung hatte mein AG mir Anfang des Jahre in Aussicht gestellt und nun ist es soweit.

Leider hat sich die Suche nach einem Nachfolger für meine derzeitige Stelle als schwieriger als erwartet erwiesen, sodass ich momentan quasi 1,5 Jobs mache.

Ich habe schon Aufgaben aus meiner zukünftigen Stelle übernommen und wir haben in unserer Branche momentan Hochsaison. Das bedeutet im Klartext, dass es letzte Zeit häufiger Tage gab, an denen ich teilweise 12 Stunden auf der Arbeit verbracht habe,

Am Wochenende habe ich teilweise von Zuhause gearbeitet bzw. es standen auch unglaublich viele private Sachen an.

Ehrlich gesagt muss ich auch gestehen, dass nach solchen Tagen/Wochen weder Motivation, noch Konzentration oder Elan zum Lernen da waren.

So hänge ich momentan doch ziemlich mit dem durcharbeiten meiner Studienbriefe hinterher.

Von der ersten Prüfung habe ich mich bereits wieder abgemeldet. Es gibt noch einen Ausweichtermin im Dezember. Allerdings bezweifele ich, dass ich diesen wahrnehmen werde. Es sieht derzeit eher so aus, als wenn noch eine 2. Prüfung ausfallen muss.

An sich nichts schlimmes. Ich könnte kostenlos 2 Semester dran hängen. Auch mein AG findet daran nichts schlimmes.

Einzig mein EGO hat damit momentan ziemlich zu kämpfen.

 

Ich hoffe nun einfach auf das beste und warte ab, wie es sich entwickelt. Vielleicht kann ich auch die ein oder andere Prüfung noch nächstes oder übernächstes Semester dazwischen schieben.

Vielleicht war ja der ein oder andere schon einmal in einer ähnlichen Situation und hat Tipps, wie man das meistern kann? Oder wie mein Ego sich mit der Verlängerung abfinden soll ;-)

 

Schönen Abend noch :-)

 


3 Personen gefällt das


5 Kommentare


psychodelix

Geschrieben (bearbeitet)

Sag deinem Ego einen lieben Gruß von mir und dass 150% einfach zu viel sind, wenn man nebenbei noch etwas vom Leben haben möchte.

Bearbeitet von psychodelix
4 Personen gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erst mal Glückwunsch zur Beförderung! Und wenn Du 1,5 Jobs machst, kannst Du von Dir nicht unbedingt erwarten, dass Du dann das ursprünglich geplante Lerntempo mir nichts, Dir nichts fortsetzen kannst.

2 Personen gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

1,5 Jobs plus viele private Sachen und Wochenendarbeit sind halt schon reichlich, da ist es normal, dass vorübergehend für das Studium keine Zeit und auch selbst wenn es mal kleine Lücken gibt keine Kraft und Konzentration da ist.

Ist denn absehbar, dass sich an dieser Situation bald wieder etwas ändert? - Das finde ich jetzt erstmal wichtig.

Sag deinem Ego also einen schönen Gruß und dass du zur Zeit schon genug für es tust.

2 Personen gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich kann verstehen, dass man es nicht allzu schön findet den potentiellen Abschluss nach hinten zu schieben. Auch mein Ego wäre da ziemlich gefrustet. Du bist aber anscheinend sehr fixiert darauf, dass Du ggf. zwei weitere Semester brauchst. Grundsätzlich kann ich das verstehen, jedoch würde ich versuchen nicht so negativ meine Sicht darauf zu beschränken.

Du machst 1,5 Jobs, arbeitest Dich dabei in einen neuen ein, in eine Führungsposition. Du hast diese nicht nur erreicht, sondern füllst sie bald mit Leben. Das alleine würde viele Leute schon überfordern. Dich nicht. Dein Ego sollte dieses ruhig mal anerkennen und Du Dir eingestehen, dass Du da schlicht mehr leistest als der Durchschnitt je wird.

Zu allem Überfluss studierst Du sogar noch nebenbei. Auch hier mal der klare Hinweis: Die meisten Menschen könnten sich selbst in einem niederen 9-5-Job kein berufsbegleitendes Studium vorstellen. Das alleine sollte Egofutter sein. Aber nein, Du kombinierst es nicht nur mit der Einarbeitung in einen neuen Job (siehe oben), sondern machst nebenbei auch noch den alten weiter, steigst in der Hierarchie auf usw. ey - wenn das nicht mal wirklich ein Ego aufbauen sollte. Das ist Hammer. Überleg Dir doch mal wieviele das schaffen?!

Und zu guter letzt: Dein Ego sollte Stolz auf das erreichte Pensum sein und auch Stolz, dass Du nicht blindlings versuchst jetzt alles absolut unter einen Hut zu bekommen. Denn darunter würde der Job, das Studium und letztlich Du selbst zu sehr leiden, und Dein Ego dann endgültig.

 

3 Personen gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Maria90

Geschrieben (bearbeitet)

Vielen Dank euch allen für die Rückmeldung.

Ihr habt Recht. Besonders deinen Kommentar, aquila, sollten sich mehrere Fernstudenten zu Herzen nehmen.

Ich und mein Ego werden an unserer Einstellung arbeiten ;-)

 

 

@Markus: Situation wird zum Ende des Jahres besser, da bei uns dann die Hochsaison vorbei ist. Und nächste Woche sind viele Vorstellungsgespräche. Hoffentlich ist da der/die Richtige dabei. Nach der Einarbeitung wäre es dann auch "nur noch" der neue Job.

Bearbeitet von Maria90
2 Personen gefällt das

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?