Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    78
  • Kommentare
    246
  • Aufrufe
    2.891

Nochmal Zulassung & Exposé

snowchild

401 Aufrufe

Eigentlich hatte ich mich mit meinem letzten Beitrag bereits "im siebenten Himmel" gewähnt, aber es kam ganz anders.

Ich erntete erstmal niederschmetternde Kritik von meinem potenziellen Erstgutachter. Natürlich war ich zuerst total wütend, aber im Nachhinein hatte er doch in manchem Recht. D.h. allerdings auch, dass das Krajewski-Buch keine Hilfe war, im Gegenteil.

 

Also musste ein neues Exposé her, wobei ich diesmal Unterstützung hatte und am Ende war ein ganz neues "Werk".

Ich war ja ohnehin spät dran, dementsprechend spät ging dieses Exposé jetzt an einen neuen Erstgutachter und an die Zweitgutachterin.

Die Zweitg. gab bereits ihr Okay, mit dem neuen Erstg. habe ich gestern via Skype das Thema usw. besprochen und ich sollte bis heute noch einiges überarbeiten. Das "persönliche" Gespräch, also nicht nur per Mail, tat mir richtig gut und er war sehr wohlwollend & freundlich. Das muss ja auch gesagt werden. :)

Heute habe ich ihm tele. die Änderungen durchgegeben und diesmal ging das so durch. Puh!

Zulassungsantrag gemailt, soll heute wieder zurückkommen - Das wäre richtig klasse.

Da muss ja flugs noch die Unterschrift der Zweitg. drauf UND es muss noch schnellstens zur FH. :blushing:

 

Das hätte auch alles wesentlich entspannter abgehen können, aber letztlich habe ich das selbst verschuldet.

Vorhin kam der Moodle-Einschreibeschlüssel von dem Erstg. und jetzt kann ich auch sehen, wer noch alles bei ihm die BA-Arbeit aus meinem Kurs schreiben wird. Es kam sofort das Gefühl auf: Yeah, ich bin dabei!

Einer aus meinem Kurs hatte mir die Tage geschrieben - Er hat es nicht rechtzeitig geschafft einen Erst- und Zweitgutachter zu gewinnen. Das ist wirklich sehr schade, nun schreibt er zum WiSe.

 

Die letzten Wochen haben mich fast in die Knie gezwungen, worauf ich aber nur ganz kurz eingehen möchte. :crying:

Anfang März ist meine Mutter nach Krankheit, aber doch überraschend, verstorben.

Die Mehrstd & ewigen Krankheitsfälle auf der Arbeit machen sich langsam bemerkbar, dazu das Hin & Her mit dem Exposé & der Zulassung. Zum Glück arbeite ich im Mai & Juni nicht, sondern darf mich ganz auf die BA-Arbeit konzentrieren. Puh, dann kann ich zumindest ausschlafen und um anderes (etwas mehr) kümmern. 

So langsam komme ich einfach an meine Grenzen - umso wichtiger ist es, dass ich studienmäßig Schritt für Schritt "was" abhaken kann.

 

Mal sehen, was die Zukunft bringt ...

Grüße von snowchild



6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Mein herzliches Beileid!  Nimm dir die Zeit, die du brauchst. Nicht immer ist "Durchhalten!" die richtige Parole. Aber zwei Monate arbeitsfrei sind sicher eine große Erleichterung.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Auch von mir ein herzliches Beileid. So ein Vorfall kann einen ganz schön aus der Bahn werfen. Sieh nach vorne, du wirst sehen es lohnt sich. Ich wünsch dir viel Kraft, du packst das!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke für Deine Anteilnahme. Ich habe das nur deshalb hier in den Blog geschrieben, weil es natürlich Auswirkungen auf "alles" hat.

Wenn an der BA-Arbeit nicht der entsprechende Job im Anschluss stehen würde, hätte ich mir das zu diesem Zeitpunkt auch überlegt. Ich merke aber auch nach nur 3,5 Monaten "Pausieren" im Fernstudium, wie weit das alles schon weg ist. Ich glaube, dass es z.B. zum WiSe nur noch schwerer werden würde. Meiner BA-Arbeit/Note sehe ich immerhin gelassener entgegen, klar, ich gebe mein bestes, aber "Bestehen" reicht mir vollkommen. 

Ja, die  2 Monate raus aus der Arbeit sind eine wirkliche Erleichterung. Im Moment kann ich von dieser nicht enden wollenden "Baustelle" gut mal raus. :rolleyes:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Schön, dass es im Studium-Endspurt mit Rückschlägen doch insgesamt voran geht. Auch meine Anteilnahme, das sind wirklich viele Belastungen auf einmal im Moment. Dass du zwei komplette Monate arbeitsfei hast, finde ich auch eine große Erleichterung. Weiter viel Erfolg!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Auch von mir mein herzliches Beileid! Und ein großes :thumbup: für dein abgearbeites Pensum der letzten Wochen. Bis zum Juli ist es ja auch eine überschaubare Zeit. Dann hast du den Kopf schon wieder frei! Ich wünsche dir schon mal ein gutes Gelingen!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung