Zum Inhalt springen

  • Einträge
    20
  • Kommentare
    114
  • Aufrufe
    4.808

Prüfungen ? - Adeeeeeee..


Hallodaistdiekrossekrabbe

1.025 Aufrufe

 Teilen

Das wars nun, ich werde mich nacher auch von der letzten Prüfung wieder abmelden. Nachdem ich nach allem was war endlich mich wieder sortiert habe, und wieder regelmäßig zu lernen begonnen habe muss ich sagen - ich denke es reicht trotzdem nicht. Es war wohl ein Wunschgedanke beide Prüfungen mitschreiben zu können. Ich habe viel mit fertig Studierten und noch aktuellen Studenten über meine Sorgen diesbezüglich geredet, mir wurde dann geraten es einfach bei einer Prüfung zu belassen und eine andere zu schieben, aber ich bekomm es nicht gebacken. Ich sehe leider aktuell keine realistische Chance nur eine Prüfung zu bestehen, und bevor ich einen Versuch einfach zum Fenster rausschmeiße will ich es lieber ganz lassen. 

 

Menno :( .. nach dem ganzen Mist war ich so motiviert doch noch schreiben zu können, aber dieses "Bulimielernen" bringt einfach nichts, und ich merke das mir eine ganze Zeit fehlt. Für mich ist das irgendwie grad wieder ein enormer Tiefpunkt :( , ich werde jetzt wohl sicher länger mit dem Studium brauchen, wie bereits geschrieben ich weiß ich bin noch jung und wenn ich statt mit 25 mit 26 fertig bin wäre das auch kein Drama, aber ich wollte das so sehr :( .. 

 

Eine Freundin von mir meinte es ist kein Drama, man fällt immer mal durch etwas durch und schiebt Prüfungen, aber ich fühl mich grad einfach richtig sch.... :( .

Spaß und Interesse habe ich natürlich trotzdem noch am Studium selbst aber mich nervt es einfach wenn etwas nicht so läuft wie ich es vor hatte. 

 

Sooo nun genug Frust abgelassen - Ich mach mich dann mal wieder/weiter ans lernen :P 

 Teilen

6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Das mit dem "Bulemie-Lernen" scheint in einigen Studiengängen ein echtes Problem zu sein. Ich würde trotzdem den Kopf nicht hängenlassen - Vielleicht suchst Du Dir einen anderen Anbieter/Studiengang, um Dein zu erreichen und checkst vorher einmal das Studien- und Lernkonzept. 

Bei mir standen Hausarbeiten, Forenmitarbeit sowie Gruppenarbeit (via Moodle) im Vordergrund und insgesamt habe ich nur 2 Klausuren geschrieben. Es kommt aber sicherlich auch auf den jeweiligen Studiengang und die Eingangsvoraussetzungen an.

Nicht den Kopf hängenlassen, an Erfahrung hast Du auf jeden Fall gewonnen und herausgefunden, was für Dich geht und was nicht. ;)

 

Durchatmen und neue Pläne schmieden oder erstmal eine einschlägige Berufsausbildung (upps, oder hast Du die schon?) zwischenschieben und anschl. das Projekt (Fern-)Studium mit neuen Kräften fortsetzen oder neu starten. Obwohl das Ende Deines Beitrages so klingt als würdest Du Dich doch nochmal "anschieben". :)

Grüße von snowchild

Bearbeitet von snowchild
Link zu diesem Kommentar

Oh das kenne ich - ich kann es auch gar nicht leiden wenn etwas nicht so läuft wie ich mir das gedacht habe. Aber es hilft nix sich da in eine negativ-Spirale zu bringen. Manchmal geht es eben einfach nicht, basta. Du musst dich deswegen nicht schlecht fühlen oder denken dass du versagt hast. Analysieren wieso, weshalb warum und dann das nächste mal besser machen ;)

Aber warum denkst du, dass du die Prüfung nicht bestehen wirst? Bist du mit dem Lernstoff nicht durch oder verstehst du große Teile davon nicht oder bist du einfach viel zu kritisch mit dir selbst?

 

Wünsche dir viel Kraft fürs weiter machen!

Link zu diesem Kommentar

Also bitte nicht falsch verstehen ... Ich werde definitiv weitermachen, ich hab durch den Kfw Studienkredit schon eine Menge Geld reingesteckt, und B ist es nicht mein Ding Sachen hinzuwerfen.  Ich höre von vielen immer das ich generell ein Problem hab, und mich viel schlechter einschätze als ich eigentlich bin, aber ich hab einfach Angst das es nicht reicht. Durch die Krankheit von meinem Vater hab ich  ja schon eine lange Zeit nicht gelernt. Am verstehen liegt es echt auch nicht..

 

 

 

Link zu diesem Kommentar

Denk an deinen Freischuss! Du kannst nichts verlieren, wenn du mitschreibst, sondern nur gewinnen, nämlich ganz viel Erfahrung. 

Hessen hat da ein anderes System als die meisten Bundesländer. Uns hat das ein Dozent nochmal genau erklärt, nachdem wir uns als anzeige Studiengruppe abmelden wollten. 

Ich bin gerade auf dem Sprung zur Arbeit, aber ich schreib dir die Tage nochmal eine Nachricht. Lass den Kopf nicht hängen, egal wie du dich entscheidest, es ist richtig und gut, wenn du dich damit wohler fühlst. 

Link zu diesem Kommentar

Die Klausuren zu schieben sehe ich auch nicht als dramatisch an. Auch ich habe in der Vergangenheit schon zwei mal Prüfungen verschoben. Am Ende wurde ich halt jeweils ein halbes Jahr später fertig. Das hat mich zwar auch zunächst geärgert, aber wenn man erst mal sein Abschluss erreicht hat, spielt das später keine Rolle mehr. Das ist eben Studium. So what :rolleyes: ???

 

Ich gehe auch davon aus, dass über kurz oder lang auch noch andere aus Deiner Studiengruppe Prüfungen schieben werden. Du wirst also nicht damit allein bleiben. Warte mal ab ;)!

Bearbeitet von anjaro
Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager

Die Prüfungen zu schieben finde ich jetzt auch weniger problematisch. Allerdings könntest du für dich nochmal überlegen, ob es wirklich nicht schaffbar ist, oder ob du dich vor der Verantwortung drücken möchtest, und dir für nächstes Semester dann weniger (eine Klausur?) und das dann ganz fest vornehmen. Deine Rahmenbedingungen werden sich ja wahrscheinlich langsam wieder etwas verbessern.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...