Zum Inhalt springen

Zwischen Projektmanagement und Biopsychologie


Moondance

457 Aufrufe

 Teilen

Hallo liebe Leser,

 

eigentlich wollte ich ja brav ein Modul nach dem anderen bearbeiten. Allerdings kam mir da die 2. Einsendeaufgabe für Projektmanagement dazwischen, für die ich ein Buch brauche, das ich nur über Fernleihe bekomme. Und während ich also auf mein Buch warte, habe ich kurzerhand mit dem Modul "Biologische Psychologie und Allgemeine Psychologie 1" angefangen. Das Modul besteht aus 3 Studienheften und wird mit einer Fallaufgabe plus abgeschlossen.

Bisher habe ich die ersten beiden Kapitel des 1. Studienhefts "Einführung in die biologische Psychologie" bearbeitet und bin echt überrascht. Was für ein Unterschied zu Projektmanagement und zu Biopsychologie an der HFH!

 

Biopsychologie erfordert meine volle Konzentration. Ich muss Sätze oft mehrmals lesen und irgendwie ist auch einfach alles wichtig, sodass meine Seiten jetzt knallbunt markiert sind, aber das ist ok. Und nachdem das Modul an der HFH einfach nur ätzend und stinklangweilig war, ist es hier tatsächlich interessant! Der Stoff ist auch um Welten besser aufbereitet und erklärt als in den Heften der HFH, obwohl der Stoffumfang an der APOLLON umfangreicher zu sein scheint, nehme ich das Heft tatsächlich gerne zu Hand. Die Kapitel sind angenehm kurz (nicht so sperrig wie bei Projektmanagement), versetzt mit vielen Beispielen, Definitionen und noch mehr Merksätzen. Jeder Abschnitt, der ausführlich erklärt ist, wird am Ende durch einen kurzen Merksatz nochmal zusammengefasst. Das finde ich echt gut. Wenn man sich einfach nur die Merksätze bzw. diese Mini-Mini-Zusammenfassungen von jedem Abschnitt durchliest, hat man einen ganz groben Überblick über den Stoff. 

Ich glaube, Biopsychologie könnte mir tatsächlich gefallen!

 

Bei der APOLLON gibt es auch eine eigene Version der Karteikarten-App Brainyoo, für die es von der APOLLON zu bestimmten Modulen auch schon vorgefertigte Karteikarten gibt. So auch für das Modul "Biopsychologie und Allgemeine Psychologie 1". Für jedes Studienheft gibt es einen Satz Karteikarten, pro Heft so um die 70-80 Karteikarten. Ich habe mir die Karteikarten zwar schon heruntergeladen, aber noch nicht reingeschaut.

 

Biopsychologie empfinde ich als deutlich anspruchsvoller als Projektmanagement, denn Biopsychologie muss man verstehen, Projektmanagement ist einfach auswendig lernen. Projektmanagement ist zwar auch viel Stoff, aber nicht wirklich schwer, eher sehr zeitaufwendig. 

 

Der (unfreiwillige) Wechsel zu Biopsychologie tat mir echt gut, mal was anderes sehen. Vielleicht behalte ich das sogar bei, wenn mir ein Modul zu ätzend wird, nehme ich ein anderes zur Hand. Ich mag auch den Wechsel zwischen Ökonomie-Thema (Projektmanagement) und Psychologie-Thema (Biopsychologie). Es ist was komplett anderes und bringt frischen Wind in mein Hirn und meine Motivation.

 

Für meine Einsendeaufgabe 1 in Projektmanagement habe ich eine 1,7 bekommen. Eigentlich wäre es eine 1,3, aber da ich (unnötige Fehler) beim wissenschaftlichen Arbeiten gemacht habe, gab es Punkteabzug. Ich habe mich sehr geärgert, obwohl die Note ja nicht zählt. Naja, aber ich bin ja selbst Schuld. 

Das ist auch so ein Unterschied zur HFH, da war wissenschaftliches Arbeiten in den zwei Semestern, in denen ich dort war, kein großes Thema. Bei der APOLLON wird man durch die vielen Einsende- und Fallaufgaben in meinem Studiengang gleich ab dem 1. Semester damit voll konfrontiert und muss es anwenden bzw. lernen, es anzuwenden. Ich habe da noch etwas Schwierigkeiten mit dem nüchternen, wissenschaftlichen Schreibstil und mir dazu einige YouTube-Videos angeschaut und Bücher zugelegt, wie man denn eigentlich richtig wissenschaftlich schreibt. Denn dazu lässt einen die APOLLON, trotz dem Modul "Wissenschaftliches Arbeiten" und den ansonsten guten Erklärungen zu dem Thema, leider ziemlich im Regen stehen. 

 

Ich sehe gerade, ich habe eine prima Überleitung geschaffen: Regen! Seit Tagen regnet es hier bei uns in RLP und es ist teilweise so kalt, dass ich im Wohnzimmer den Ofen anmache (ich bin allerdings auch sehr verfroren). Da fällt mir eine kleine Geschichte ein: Mein Mann und ich waren vor etlichen Jahren in Finnland im Urlaub, wir hatten eine Ferienhütte mit Sauna (natürlich!). Und während mein Mann da drin schon ordentlich geschwitzt hat, fand ich es gerade mal angenehm warm :lol:

Aber mir schlägt das Wetter echt total aufs Gemüt. Wenn es draußen bewölkt oder regnerisch ist, sinkt auch gleich mein Antrieb. Ich brauche Sonne und 30 Grad und dann ab nach draußen auf die Terrasse, auch gerne mit den Lernunterlagen. Ich bin aber optimistisch, dass wir noch ein paar schöne Tage bekommen.

 

So, ich widme mich dann mal wieder den "Bausteinen des Nervensystems"

 

Wir lesen uns beim nächsten Mal!

 Teilen

7 Kommentare


Empfohlene Kommentare

polli_on_the_go

Geschrieben

"Fallaufgabe plus"

 

Wie unterscheiden die sich von den normalen? Die gab es noch nicht, als ich studiert habe.

Link zu diesem Kommentar
Luna-Sophie

Geschrieben

Mir steht ja auch noch Biopsychologie (an der HFH) bevor und weil auch ich die Inhalte sehr langweilig aufbereitet empfinde (habe nur mal kurz reingeschaut), schwanke ich zwischen "Das Modul schiebe ich mal gaaanz weit nach hinten" und "Am besten ich erledige es so schnell wie möglich". 😂

 

Was mich mal interessieren würde: konntest du dir das Modul an der Apollon nicht ohnehin anrechnen lassen? An der HFH hast du doch Bio- und Allgemeine Psychologie bestanden, soweit ich mich erinnere, oder irre ich mich da?

Link zu diesem Kommentar
Moondance

Geschrieben

@polli_on_the_go Die Fallaufgabe plus hat zusätzlich noch mehrere Unteraufgaben, also 1.1, 1.2, 1.3 usw. Ist also um einiges umfangreicher als die normalen Fallaufgaben

 

@Luna-Sophie Ich war Team "Am besten ich erledige es so schnell wie möglich" :wink: Ich hatte ja Glück, dass ich damals das Modul als Open-Book-Klausur schreiben konnte, sonst wäre die Note (1,7) eher eine 3,7 geworden. Ich habe überhaupt nicht verstanden, was ich da gelernt hatte, einfach nur stumpf auswendig gelernt. 

Das war auch mit ein Grund, warum ich mir das Modul nicht habe anrechnen lassen. Ich wollte dem ganzen nochmal eine Chance geben und auch verstehen, was ich da eigentlich lerne.

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben

vor 48 Minuten hat Moondance geschrieben:

noch mehrere Unteraufgaben, also 1.1, 1.2, 1.3

ok, haben die normalen doch auch (oder nicht mehr)...und umfangreicher als WebApps gestalten und ganze Konzepte entwickeln (meist 10- max. 20 Seiten)? Aber i teressant auf jeden Fall.

Link zu diesem Kommentar
Moondance

Geschrieben

Hä? Keine Ahnung, ich entwickele keine Web-Apps 🤷‍♀️ Und was hat das jetzt mit den Fallaufgaben zu tun? Das „umfangreicher“ bezog sich auf die Fallaufgabe…
 

Die normalen Fallaufgaben haben nur jeweils eine Nummer 1, 2, 3…, ohne Unterteilung (zumindest die, die ich bisher gesehen hab).

Link zu diesem Kommentar
polli_on_the_go

Geschrieben

vor 1 Minute hat Moondance geschrieben:

Hä? Keine Ahnung, ich entwickele keine Web-Apps 🤷‍♀️ Und was hat das jetzt mit den Fallaufgaben zu tun? Das „umfangreicher“ bezog sich auf die Fallaufgabe…

Das war das Beispiel einer normalen Fallaufgabe während meines Studiums in dem Modul Gesundheitliche Aufklärung, Beratung und Bildung mit und in Neuen Medien (musste den Beitrag von damals etwas suchen, aber habe ihn gefunden). Deswegen war die Frage, was ich als umfangreicher zu verstehen habe, weil das was du beschrieben hattest dem entspricht, was zu meiner Zeit (ist jetzt ja auch schon über 3 Jahre her und die Aufgaben noch was älter) Standard war.

 

vor 4 Minuten hat Moondance geschrieben:

Die normalen Fallaufgaben haben nur jeweils eine Nummer 1, 2, 3…, ohne Unterteilung (zumindest die, die ich bisher gesehen hab)

Ok. Das war damals noch anders. Deswegen meine Frage, weil ich davon nur wenige kannte, die meisten hatten mehrere Aufgabenteile. Wollte es nur verstehen.

Link zu diesem Kommentar
Moondance

Geschrieben

Dann wurde das wohl aufgeteilt. Vielleicht kommen während meines  Studiums ja auch noch normale Fallaufgaben mit 20 Seiten, wer weiß. Projektmanagement hat eine Vorgabe von 8,5 oder 7,5 Seiten. Also wir tasten uns ran 😂

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...