Springe zum Inhalt

Moondance

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    134
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

196 Sehr gut

2 folgen dem Benutzer

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    HFH - Hamburger Fern-Hochschule
  • Studiengang
    Psychologie (B.Sc.)
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Mir ist es auch schon vermehrt aufgefallen, dass neue Benutzer gleich als Fake oder Troll tituliert werden. Neue Nutzer werden so gleich abgeschreckt durch die selbsternannte Forenpolizei... Das kann und darf nicht sein! Da traut man sich ja gar nix mehr zu fragen. In dem konkreten Beispiel oben würde mich die Antwort zu der Frage auch einfach interessieren, obwohl es mich selbst nicht betrifft.
  2. Ich würde auch definitiv mit Teilzeit starten bei einem Vollzeitjob. Den Lernaufwand sollte man nicht unterschätzen.
  3. Ah, cool! 😁 Die Eselsbrücke würde bei mir schon scheitern, weil ich noch nie von Ata gehört hab 🤣
  4. Mit 3 Bandscheibenvorfällen einen Bürojob machen, bei dem du den ganzen Tag sitzt? Ist das so gut? Meiner Meinung nach ist dieser Kurs rausgeschmissenes Geld. Du hast nicht mal nen IHK-Abschluss und konkurrierst mit ausgebildeten Kaufleuten. Halte ich für sehr schwer da was zu finden. Umschulung schön und gut, aber ohne Berufserfahrung wird dich kaum jemand nehmen, gerade weil der kaufmännische Bereich/Bürojobs so überlaufen sind. Und in die Buchhaltung ohne Berufserfahrung kannst du vergessen. Die Idee mit dem Friseurbedarf ist aber gut, da könntest du vielleicht eher Chancen haben. Trotzdem würde dir wärmstens empfehlen, einen "richtigen" Abschluss bei der IHK zu machen.
  5. Japp, aber wenn die Studienbriefe neu aufgelegt werden, ist die Chance doch größer, das der Inhalt auch aktualisiert wird. Auch wenn es die Module schon länger gibt. Würde ich zumindest vermuten.
  6. Würdest du mir deine Eselsbrücken für die ganzen Fachbegriffe verraten? Ich bin ja auch gerade bei Allgemeine Psychologie...
  7. Oh, mein Aufreger-Thema! Was habe ich geschimpft über die veralteten (BWL-)Unterlagen der APOLLON! Die waren auch mal gerne 7-10 Jahre alt. Ich erwarte einfach aktuelle Unterlagen bei dem Preis, den so ein Fernstudium kostet. Da hab ich jetzt bei der HFH natürlich gar keine Probleme, gibt es den Studiengang ja erst seit 2018 Aber auch die Unterlagen der Euro-FH, bei denen ich im Probemonat für Psychologie war, waren aktuell.
  8. Da du aus dem Gesundheitsbereich kommst, wäre die APOLLON mit Angewandter Psychologie vielleicht auch interessant für dich...
  9. Das kann man so pauschal nicht sagen. Was möchtest du denn mit dem Studium anfangen? Welche Bereich interessieren dich?
  10. Hallo liebe Leser, fast 2 Wochen ist es her, seit ich bei der Einführungsveranstaltung in Wiesbaden war. Und, wie war´s? Gut! Aber es gab für mich nicht viel Neues zu erfahren. Zu Beginn haben wir unsere Fragen und Erwartungen zur Veranstaltung auf buntes Kartonpapier geschrieben und auf ein Whiteboard gehangen. Dann gab es eine kurze Vorstellungsrunde von allen, damit wir unsere Mitstudenten ein wenig kennen lernen konnten, es wurde etwas zur HFH und dem Studienzentrum Wiesbaden allgemein erzählt, es gab Info´s zu Lernstrategien und Zeitmanagement, der Onlinecampus wurde vorgestellt, Tipps zum Bearbeiten der Studienhefte gegeben und zum Schluss wurden wir in Gruppen eingeteilt und mussten zu einem vorgegeben Thema (Marketing-Mix) eine Mind-Map erstellen. Das war auch schon alles in den insgesamt 3 Stunden. Wir waren 11 Leute, Psychologen, Wirtschaftspsychologen und BWLer in spe. Das hat mich etwas gewundert, mit den BWLern hatte ich nicht gerechnet. Außerdem dachte ich, dass wir doch mehr Leute wären. Ich habe mich dort aber gleich mit zwei Mädels nett unterhalten, die auch Psychologie studieren und wir haben eine WhatsApp-Gruppe gegründet zum Austausch. Soweit ich das überblicken konnte, war ich mit meinen knapp 35 Jahren die "Oma" dort und die Einzige ohne Abitur. Das hat sich zusammen nicht ganz so geil angefühlt, aber naja... Ist halt so. Die Mind-Map-Erstellung hat jedoch bleibenden Eindruck hinterlassen. Das fand ich richtig super und hatte ich vorher auch noch nie gemacht. Mir hat das so gut gefallen, dass ich spontan meine bisherigen Zusammenfassungen in den Müll befördert habe und nochmal von vorne anfange mit Mind-Maps Mir macht diese Mind-Map-Erstellung wirklich sehr viel Spass! Aber je nach Kapitel bekomme ich nicht alles auf meine Mind-Map und schreibe mir diese Dinge dann zusätzlich noch auf. Die HFH bietet da ein Programm zur Erstellung von Mind-Maps vergünstigt an, das habe ich mir geholt. Nur mein schwacher Laptop mag das Programm nicht ganz so gerne und hängt sich öfter mal auf, wenn es ihm zu viel wird. Das ist echt frustrierend, aber für einen leistungsstärkeren Laptop fehlt mir das Geld. Also rede ich ihm gut zu. Vor einigen Tagen erreichte mich überraschend ein kleines Päckchen der HFH, was da wohl drin ist? Es waren die Unterlagen für Biopsychologie. Damit hatte ich nun echt nicht gerechnet, ist das doch ein Modul des 2. Semesters. Aber da Biopsychologie zu meiner Eingangsprüfung ohne Abitur gehört, habe ich die Hefte wohl jetzt schon bekommen. Und gleich Panik geschoben, dass ich die Eingangsprüfung von Biopsychologie auch schon gleich im 1. Semester schreiben muss. Aber Entwarnung! Ich kann sie ganz regulär mit der eigentlichen Klausur für das Fach im 2. Semester schreiben. Macht für mich auch mehr Sinn. Mittlerweile ist die Sache mit meinem Ex-Arbeitgeber endlich (!) auch vom Tisch und ich bin mit dem Ausgang zufrieden. Ein Päckchen weniger, dass ich auf meiner angeknacksten Seele schleppen muss. Als nächstes steht nun Anfang März das Seminar zu Allgemeine Psychologie 1 in Wiesbaden an. Bis dahin muss ich mit der Bearbeitung der Studienhefte durch sein. Da heißt es jetzt: Gas geben! Ich geh dann mal weiter lernen... Wir lesen uns beim nächsten Mal!
  11. Ich freue mich für dich! Ich weiß ja selbst, wie wichtig es ist, auf sich zu achten. Und manchmal dauert es auch seine Zeit, bis man das wirklich verstanden hat und auch dann den Mut findet, einen Schlussstrich zu ziehen. Man muss die Ernergiefresser aus seinem Leben verbannen, die einen nur Kraft kosten, aber nichts zurückgeben. Genieße die freie Zeit. Und wenn du wieder Kraft getankt hast, dann entscheide neu, ob du das Thema Master vielleicht doch wieder in Angriff nimmst. Ich habe dich ja kurz kurz kennen gelernt und für mich gehörst du zur APOLLON. Es würde mich nicht wundern und mich sogar freuen, dich irgendwann in einem Master bei der APOLLON wiederzufinden. Ich wünsche dir alles Liebe, sei stolz auf dich! und bleibe uns hier im Forum erhalten. Ich habe deine Blogbeiträge immer gerne gelesen.
  12. Ich würde mir auch ein Hotel nehmen, pendeln schlaucht doch ganz schön (zumindest mich).
  13. Das die HFH eine gGmbH ist, wusste ich schon 😊 Von den Kosten her, ist sie für mich genauso teuer wie die APOLLON (einen Rabatt für Schwerbehinderte gibt es bei beiden)
  14. Preis, Onlinecampus, Wahlmodule, Erfahrungsberichte
  15. Da hilft nur ein knallharter Zeitplan, den du dann aber auch wirklich durchziehen musst! Nimm dir pro Modul 2 Monate Zeit, dann sollte das hinhauen. Erstelle Dir einen festen Lernplan, abgestimmt auf deine Arbeitszeiten. Aber wenn ich deinen Beitrag so lese, glaube ich, du suchst nach einer Lösung, wie du trotz weiterem Aufschieben deine Module nachholen kannst. Das funktioniert aber nicht. Setz dich hin und fang an zu lernen!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung