Zum Inhalt springen

Ein Labyrinth ist spannender als der direkte Weg!


_Lene_

524 Aufrufe

Mein letzter Blog-Beitrag ist einige Tage her. Einige Tage in denen ich gefühlt nichts gemacht habe. Mir ging es mental so schlecht, dass mir die einfachsten Dinge nicht mehr gelungen sind. Ich hatte eine heftige Panikattacke beim Gassi gehen mit dem Hund, dass ich meinen Mann auf Geschäftsreise anrufen musste, um irgendwie sicher nach Hause zu kommen. Aktuell habe ich zwei Wochen Urlaub und merke, dass es mir besser geht. 

Das als kleiner Hintergrund zu diesem Beitrag. 

 

In den Tagen vor meiner Panikattacke habe ich schon gemerkt, dass es mir mental schlecht geht und ich mich dringend um meine mentale Gesundheit kümmern muss. Obwohl ich wusste, dass der Beitrag von @GreyFox_ inkl. des langen Ratenschwanzes mir nicht gut tut, trotzdem habe ich ihn sehr interessiert gelesen. Leider wurde danach meine Vorbehalte gegenüber eine Online-Klausur (rein auf mich und meine Erkrankung bezogen) stärker. Ich habe mich also nochmals mit dem Thema des Nachteilsausgleichs an der IU beschäftigt. Geschaut, wie und wo ich Präsenzklausuren schreiben kann. Alles leider nicht so mit dem Ergebnis, wie ich es mir erhofft habe. 

 

Nach der Panikattacke habe ich mein Bullet Journal aus 2017/2018 rausgesucht, wo meine Gedanken zum Fernstudium und den Vor- und Nachteilen im Vergleich zum Präsenzstudium drin standen. Außerdem habe ich dann noch mein Tagebuch aus der Anfangszeit meiner Psychotherapie rausgesucht in dem es neben meiner Erkrankung auch viel um das Studium ging. 

 

Themen, die sich in beiden immer wieder finden sind: Prüfungsangst und damit in Verbindung stehend Flashbacks, Dissoziationen und stressbedingte Kopfschmerzen.  

 

Lange Rede kurzer Sinn. Seit ich mich für die Aufnahme eines Informatik-Studiums (erst WBH, dann der Wechsel zur IU) entschieden habe, sind die Symptome wieder stärker. Ich fühle mich nicht gut und habe das Bedürfnis wieder in Therapie zu gehen. 

Ich hatte im Psy-Studium nie Probleme mit Prokrastination. Das Studium hat mir immer gut getan und ich hatte wahnsinnig viel Freude daran Einsendeaufgaben, Hausarbeiten, Fallstudien etc. zu schreiben. Natürlich gab es mal Phasen, in denen nicht so viel ging, mein Körper Ruhe brauchte. Aber das ich dieses Verhalten fast zwei Monate an den Tag lege ...zwar die Inhalte super spannend finde und die Studienbriefe gerne lese ... aber sobald es an das Lernen geht mein Körper mit Übelkeit, Kopfschmerzen, einer inneren Unruhe, Ängstlichkeit reagiert, das kenne ich nicht. 

 

Es musste also eine Entscheidung her.

 

Zum einen habe ich mir einen Termin bei meiner alten Therapeutin gemacht. Die Symptome zeigen, dass da noch irgendwo unbearbeitet Traumata schlummern. Die IU habe ich gekündigt. An Klausuren schreiben ist für mich im Moment nicht zu denken. Und wenn meine Therapeutin und ich uns einig sind, was die Wiederaufnahme der Therapie anbelangt, dann habe ich keine Ressourcen für irgendwelche Klausuren.

Mit dieser Entscheidung geht es mir von Tag zu Tag besser.

 

Währenddessen stand für mich fest, dass ich mich an der SRH informiere, wie der Wirtschaftsinformatik Bachelor aufgebaut ist. Schließlich kenne ich hier die Strukturen und weiß, dass ich mit vielen Prüfungsformen sehr gut zurecht komme. Weiterhin habe ich mich darüber informiert, welche Module ich mir aus dem Psy-Bachelor anrechnen lassen kann und habe mir das Modulhandbuch besorgt. Meine größte Sorge, dass insbesondere die IU Module "Requirements Engineering", "Spezifikationen" und "Qualitätssicherung" zu kurz kommen, konnte mir durch das Modulhandbuch genommen werden. Der dritte Schritt auf dieser Reise ist jetzt, dass ich mir einen Beratungstermin für die letzte Oktoberwoche geholt habe, um über die Möglichkeiten des Nachteilsausgleichs zu reden. Die IU schließt die Umwandlung von Klausuren in alternative Prüfungsformen komplett aus. Bei der SRH ging es zu Beginn meines Psy-Bachelors, weshalb ich mich jetzt überraschen lasse. 
 

Wenn diese ganzen Termine waren, werde ich mir überlegen wie es weitergeht. 

 

Ich bleibe dabei, dass ich die Kombi aus Informatik und Psychologie einfach total faszinierend finde. Mein Praktikum im Bereich Produktmanagement/Requirements Engineering hat mir gezeigt, wie ich die beiden Themen gut verbinden kann und das ich darin voll aufgehe. 

 

 

5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Gib Acht auf Dich. 

 

Zitat

Ich bleibe dabei, dass ich die Kombi aus Informatik und Psychologie einfach total faszinierend finde. Mein Praktikum im Bereich Produktmanagement/Requirements Engineering hat mir gezeigt, wie ich die beiden Themen gut verbinden kann und das ich darin voll aufgehe. 

 

Ich stimme dir absolut zu :)

 

Link zu diesem Kommentar
vor 19 Minuten schrieb DerLenny:

Gib Acht auf Dich. 

Danke! Das werde ich machen. Gesundheit ist schließlich unser wichtigstes Gut.

Link zu diesem Kommentar

Danke. Ich kann vieles sehr gut nachempfinden, was du schreibst. 

 

Gib acht auf dich, ich habe mit meinem Master 2019 diese Entscheidung getroffen udn ihn erst viel später wirder aufgenommen....aber ob das grade gut ist, das steht auch auf einem anderen Stern.

 

Ich bin mir sicher du wirst einen erfolgreichen Weg gehen, wenn ich eins durch meine Traumatherapie gelernt habe, dann das so ein Labyrinth manchmal nervig ist aber auch sehr bereichernd sein nann.

Link zu diesem Kommentar

In einigen Modulen gibt es wohl eh schon Studientage inkl. dann anderer Modulprüfungen. Bei WI öfter als bei WMI, wo ich eingeschrieben bin.

Link zu diesem Kommentar

Eine sehr mutige und reflektierte Entscheidung. Es ist unglaublich schwer sich einzugestehen, dass man erneut Therapie benötigt. Aber du hast einen wichtigen ersten Schritt gemacht und zwar eine Entscheidung getroffen und nach Hilfe gefragt, dies ist für die Seele und das geistige Wohl so unglaublich wichtig. 

 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
  • Neu erstellen...