Meine Fernstudien an der WBH

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    424
  • Kommentare
    2.431
  • Aufrufe
    16.387

A Night At The Opera...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Engel912

98 Aufrufe

... ne, nicht ganz ;) Aber ich liebe Queen, und irgendwann wollte ich mal einen ihrer Albentitel nutzen :blink:

Ich hatte heute meinen ersten Tag in einer echten Bibliothek! Nicht die Bücherei zuhause bei meinen Eltern auf dem Land. Nein, ich war in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt.

Als erstes war es natürlich ein Erlebnis. Dort lagert so viel Wissen!

Dann kam das Problem mit der deutschen Bürokratie. Die macht nicht mal vor einem willigen Studenten wie mir halt! Nein, ich hatte mich vorher natürlich nicht angemeldet (böser Fehler!). Nein, mir war nicht bewußt, dass ich meine Tasche (und ein Getränk) nicht mitnehmen darf. Nein, ich habe keine Bücher vorbestellt ...

Aber: ich habe viel bei der Recherche gefunden. Zuviel möchte man sagen. Meine Literaturliste - die aktuell ihre Heimat in Citavi gefunden hat, weil ich die Titel per ISBN und Onlineabruf direkt angezeigt bekomme - ist um 19 Titel auf 20 angewachsen. Und das sind nur die "schriftlichen" Quellen - von Links und Fachzeitschriften fangen wir erst mal nicht an ;)

Nachteil: ich konnte natürlich die ganzen Bücher nicht sichten. Ich habe mich erst einmal an Inhaltsverzeichnissen entlanggehangelt. Einiges lag allerdings als PDF vor - Wahnsinn! Schade, dass man die Teile nicht ausdrucken und mitnehmen darf. Ich würde zu gerne markieren! Aber muss eben so gehen.

Fazit: die ersten 5 Stunden in der Bib waren klasse - und haben mich überzeugt, dass ich die nächsten 2 Wochen jeden Abend 1-2 Bücher für den nächsten Tag vorbestellen werde. Nachmittags nach der Arbeit heisst es dann, einen Abstecher in die Adickesallee zu machen und dort 1-2h über den Büchern zu brüten. Sonst werden das nie genug Zitate!

Und weil ich so motiviert war, habe ich eben auch schnell noch meine letzte B-Aufgabe fertiggestellt und eingesandt. Mal sehen, wie dämlich ich mich angestellt habe. VWL liegt mir nicht und die Erwartungen halten sich in Grenzen!


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


6 Kommentare


Fernstudienakademie

Geschrieben

Bist ja ein richtiger Bibliotheksfan ;)

Bei meinem (Präsenz-) Studium habe ich mich immer gewundert, wie schnell da die Zeit vergeht: Man war eine gefühlte Stunde in den heiligen Bibliothekshallen, aber in Wirklichkeit sind dann doch vier bis fünf Stunden harter Recherchearbeit vergangen.

Viel Erfolg!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

ja, ja die Arbeit in einer Uni-Bibliothek hat schon was besonderes. Ich kann in der Bib komplette Bücher runterladen und als PDF abspeichern - geht das in der Nationalbib nicht? mal ganz abgesehen von den ganzen Aufsätzen und Beiträgen in Fachzeitschriften...

und recherchieren reicht nicht - du musst das ganze ja auch lesen (zumindest anlesen/überfliegen) und durcharbeiten, so dass du es für deine Arbeit verwenden kannst.

Ich bin ja der Meinung, dass man sich in der Bib genauso gut die Zeit vertreiben kann wie im www - überall reinlesen und nachher bemerken, dass es schon sooooooo spät ist und das die Zeit verflogen ist.

ich hab übrigens gerade dein Best-Case-Szenario gesehen: Spitze Leistung, ich kann max. nur noch ne 1,7 bekommen.....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
HannoverKathrin

Geschrieben

Dass ich keine Jacke, Rücksack, Handy oder Getränke mit in die Bibliothek nehmen darf, hat mich auch stark überrascht. Da ich aber eh immer nur schnell zum Abholen dort vorbeischaue und das Wetter bislang immer gut war, hat es mich außer beim 1. Mal nie wieder gestört.

Diesen Vorbestell-Fehler habe ich in der Landesbibliothek hier gemacht gehabt, da musste ich dann aber zum Glück nur 45 Minuten warten weil der Kram aus dem Magazin im Paralleluniversum hergebeamt wird.

Viel Erfolg für die Thesis! Mit soviel Elan ist die Sache ja evtl. schon bald vorrüber.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das klingt doch nach einem gut verlaufenen Tag in der Bibliothek.

Und zur letzten B-Aufgabe kann man trotzdem gratulieren. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das mit dem Handy finde ich an der Unibib ganz lustig. Hat doch der Katalog extra die Funktion per QR-Code den Standort aufs Smartfon zu laden.

Soviel zu technischen Möglichkeiten und deren praktischer Umsetzbarkeit ;-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Bist ja ein richtiger Bibliotheksfan ;)

Irgendwie... schon ;) Ich war mir darüber bisher nur nicht so wirklich im Klaren. Erst als ich gestern von so vielen Büchern und dem Bewußtsein, dass irgendwo im "Hintergrund" noch viel mehr Bücher sind, erschlagen wurde - naja ^^ Ehrfurcht könnte man es auch nennen :lol:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?