Informatik B.Sc.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    26
  • Kommentare
    136
  • Aufrufe
    1.426

Motiviationsbuch: Beweg deinen "Popo"

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
ellarso

57 Aufrufe

Hallo,

ich habe das Buch nun durch.

Das Buch finde ich richtig schlecht!

Einige wenige Passagen des Buches finde ich in Ordnung. Es regt zum Nachdenken an, ob es wirklich das gelbe vom Ei ist, wie man lebt, wie man sein leben gestaltet usw.

Allerdings kann man zu dieser Erkenntnis auch ohne dieses Buch kommen.

Den Rest des Buches kann man, meiner Meinung nach, gepflegt ignorieren.

blogentry-16170-144309782773_thumb.jpg

Ich habe mir einige Zettelchen eingeklebt an Stellen, die ich noch recherchieren möchte, Stellen die mich aufregen und wenige Stellen, die ich vom Sinngehalt OK finde.

1. Pfeil: "Untersuchung Masaru Emoto recherchieren"

Das Ehepaar Kirlian hat die Kirlian-Fotografie entwickelt. Die Technik macht die Ausstrahlung der Energie (Aura) von z.B. Steinen, Tieren, Pflanzen und Menschen sichtbar.

Der Japaner Emoto hat dies an Wasser erforscht.

Emoto informierte das Wasser mit Gespräche, Filme, Musik oder beschrifteten Wasserflaschen. Dann hat er einige Tropfen in Schälchen abgefüllt und bei -20°C eingefroren. Danach hat er die Wasserkristalle unter dem Mikroskop angeschaut.

Wasser aus der beschrifteten Flasche mit Liebe und netten Gesprächen waren die Kristalle "Harmonisch".

Das Wasser aus der Hass Flasche und Beschimpfungen war disharmonisch.

Gleiche Ergebnis mit Mozart Mucke und Heavy Metal Musik... hier bekam ich schon das würgen.

Der Autor bezieht das Ergebnis nun auf den Menschen, da der Mensch ja zu 70% aus Wasser besteht... ich höre fast nur Rock und Metal. Mich sollte man also lieber nicht einfrieren ;)

Diese Untersuchung bedarf von mir noch eine kurze Recherche.

2. Pfeil: "Bauchgehirn?"

Ich habe noch von keinem Bauchgehirn gehört.

Die gleichen Zelltypen wie im Gehirn gibt es auch im Verdauungstrakt.

In den Absätzen geht es um Bauchentscheidungen.

Eine Art Bauchgehirn gibt es wohl wirklich. Habe meine Mutter diesbezüglich befragt. Sie war Jahrelang Krankenschwester. Auch googeltreffer bestätigen das Bauchgehirn.

http://www.pflegewiki.de/wiki/Bauchgehirn

3. Pfeil: "Pflanzen schmerz?"

Cleve Backster war CIA Angestellter und war an der Entwicklung des Lügendetektors beteiligt.

Irgendwann war ihm langweilig und er er schloss das Teil an seinen Drachenbaum an. Er dachte dann daran den Baum zu gießen. Das Gerät schlug aus.

Dann dachte er daran, ein Blatt mit einem Streichholz zu verbrennen. Die Pflanze reagierte bereits, bevor er den Streichholz in die Hand nahm.

Pflanzen können also Gedanken lesen...

Auch Salatblätter krümmen sich angeblich vor Schmerz, bevor Sie gegessen werden und Eier empfinden beim Kochen schmerzen.

Was haltet ihr davon?

4. Pfeil: "Keine Beschriftung"

Das finde ich recht gescheit.

Zitat Buch: "Lebe dein Spiel "Leben" so angenehm wie möglich, und höre nicht darauf, was dir andere da draußen erzählen und wer dich draußen verrückt macht! Wann hast du gelebt? Wann bist du gereist? Wann warst du unterwegs an den schönsten Plätzen der Erde? Was du gelebt hast, das kann man dir nicht nehmen..."

Da ist doch was wahres dran, nicht wahr?

5. Pfeil: "Keine Beschriftung"

Hier geht es um Dinge, die man immer wieder aufschiebt, die man nicht machen will aber muss. Ständig schiebt man etwas anderes dazwischen, um diese eine Sache nicht machen zu müssen.

Das kenne ich in meinem Fernstudium auch. "Sorteriverfahren lernen? Och nee.. ich muss mal wieder Staubwischen..."

Geholfen hat mir das Kapitel im Endeffekt aber nicht ;) Man kann sich nur selber motivieren. Sich vor Augen halten, was man erreichen möchte und das dieses nur geht, wenn man sich anstrengt, sich motiviert und immer dass Ziel vor Augen hält.

Vielleicht hat mir das Kapitel bzw. die wenigen Sätze doch geholfen, um mir diesen Umstand vor Augen zu halten.

6. Pfeil: "LOL?"

"Wenn du es nicht machst, macht es ein anderer".

Zitat aus dem Buch: "[...]"Ich werde meinem Mann doch nicht die Brote schmieren!" Musst du ja auch nicht! Aber wenn du es nicht machst, dann macht es eine andere! Und die macht es gut! Die hebt ihm die Brote sogar noch in den Mund hinein! Also mache es doch gleich selber! Oder such dir einen anderen Mann."

Was zur Hölle soll dieses "Beispiel"?

Den Sinngehalt des Kapitels deute ich einfach mal so, dass man seine gestellten Aufgaben (z.B.) auf der Arbeit nachgehen und nicht abschieben sollte. Denn macht es wer anderes, wozu wirst du dann noch benötigt? So würde ich dies deuten...

Aber dieses Beispiel ist so was von hergezogen und lächerlich.

7. Pfeil:"Keine Beschriftung"

Lebe im Hier und Jetzt.

Das Leben kann schnell vorbei sein. Deshalb sollte man jeden Moment zu schätzen wissen, den man erlebt.

Standard Floskeln, die in solch einem Buch sicher nicht fehlen darf.

8. Pfeil:"Falsch! Wissenschaftlich bewiesen!"

Kapitel: Warum Frauen besser führen können

Natürlich wird hier die Multitaskingfähig Überlegenheit der Frauen angesprochen.

Allerdings wurde Bewiesen, dass Frauen und Männer gleichermaßen schlecht im Multitasking sind.

Die Argumente sind hier also für die Katz.

http://geschlechterstudien.de/7-0-multitasking.html

http://www.focus.de/gesundheit/news/multitasking-frauen-koennen-es-auch-nicht-besser_aid_522335.html

9. Pfeil:"Scheiss"

Ich will auch mal ausfallend sein.

"Zieh dich gut an".

Kleider machen Leute, bla bla bla.

Zitat:"Man kann gar nicht gut genug aussehen. Sieh dir die Menschen um dich herum einfach einmal bewusst an! Einige sehen ganz lecker (Anm. v. mir: Der Autor schreibt lekker) aus, und bei einigen fragst du dich: "Wie? Haben die sich selbst so angezogen?"."

Geht es noch oberflächlicher?

Wie renne ich an meinen freien Tagen rum?

Unrasiert! Offene Haare! Gemütliche Hosen, Kaputzenpullis, Band Shirts.

Ich gebe nichts darauf, was die anderen Menschen von meiner Kleidung halten.

Ebenso ist es mir völlig egal, was meine Mitmenschen tragen.

Die Welt ist eine Bühne? Der Autor sollte mal aufwachen.

In der Firma ist das was anderes.

Es kommt darauf an, wo man arbeitet, was man arbeite, hat man Kundenkontakt oder nicht. Hier ist es wohl möglich wirklich eine "Bühne".

Hier trage ich "normale" T-Shirts, Pullover usw. Ich trage meine Haare nicht offen und ich rasiere mich regelmäßig ;)

Die Kleidungsfrage aber für alle Lebenslagen so zu pauschalisieren finde ich nicht richtig.

Das war mein letztes Lesezeichen.

Kurz gesagt: Ich finde das Buch wirklich schlecht und kann es nicht empfehlen.

Pauschalisierungen ohne ende, stellenweise BILD Niveau.

Das Literaturverzeichnis stößt mir auch sauer auf:

Auf Platz 1 steht:

- Dieter Bohlen: Nichts als die Wahrheit.

Die restlichen Bücher kenne ich nicht

Platz 16

- Wikipedia

Ich mache jetzt was Sinnvolles und lerne :)

Gruß


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


5 Kommentare


na ja wenn es dich zum Lernen motiviert hat, dann war es doch wert das Buch zu lesen oder ?:thumbup:

Danke für die ausführliche Rezession.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
HannoverKathrin

Geschrieben

Bei Amazon gibt es nun eine Neuauflage mit 32 Seiten mehr Da gibts nun wohl tolle Farbfotos mit dazu :D

Danke für deine Rezension (ich hoffe nicht dass es wegen dir zu einer ausführlichen "Rezession" kommt :lol:).

Schlechte Bücher gelesen zu haben ärgert mich persönlich immer sehr. Vor allem weil ich einfach trotzdem immer bis zum Ende lese. Wenigstens war das Ergebnis, dass du erkannt hast das Eigenmotivation die einzige brauchbare Motivation ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich hatte schon die Vermutung das du die Zeit besser mit lernen verbringen hättest sollen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Aktuell beliebte Blogbeiträge

    • Forensiker
      Von Forensiker in Projekt Master 11
      Hallo liebe Blogleser,
       
      hier ganz druckfrische Informationen aus meinem Mitarbeiterentwicklungsgespräch:
      Der Master geht von Arbeitgeberseite her klar!
       
      Für die Pflicht-Präsenztage bekomme ich Dienstbefreiung, das Anerkennungs-Praktikum darf ich in unserer Einrichtung absolvieren (falls von Seiten der Diploma/MEU zulässig) und die Masterarbeit darf ich auch hier schreiben. Außerdem wird mir unser Ltd. Psychologe während des Studiums für fachliche Fragen zur Seite stehen.
      Nur Geld gibt´s keines. Womit ich aber leben kann, da die Studiengebühren ja als Werbungskosten geltend gemacht werden können.
       
      Jetzt bleibt nur noch die Hürde, in den Studiengang aufgenommen zu werden. Genaue Infos gibt es aber leider noch nicht. Die Diploma geht davon aus, dass es in zwei Wochen soweit sein wird.
       
       
      Drückt mir die Daumen!
       
      So long...
      Forensiker
    • graphita
      Von graphita in Zu Zweit zum Bsc - Wiwi an der FernUni Hagen 8
      Guten Morgen,
      ein bisschen hab ich überlegt, jetzt habe ich mich doch entschlossen einen Blog zu beginnen.  
      Mit Sommersemester 2017 beginne ich an der Fernuni Hagen Wirtschaftswissenschaften zu studieren. Der Blog hat aber den Titel "zu zweit", jetzt die Erklärung warum: mein Verlobter, in 6 Tagen mein Ehemann, und ich haben beschlossen gemeinsam zu studieren.
      Wir arbeiten beide Vollzeit, deswegen werden wir in Teilzeit studieren. Ich möchte euch mal unsere Ausgangssituationen schildern.  
      Vor allem mein Verlobter sucht schon länger nach einer Weiterbildungsmöglichkeit. Woran ist es bisher gescheitert? Die Kosten. Und die Zeit. Mein Verlobter arbeitet im Öffentlichen Dienst und hat 10 Stunden Tage, die um 6 Uhr beginnen. Dh wir stehen um 5 Uhr auf, entsprechend müde ist man am Abend und fällt ins Bett. Da am Abend noch von 17-21 Uhr in der Schule oder FH zu sitzen... nicht realistisch. Und die gemeinsame Zeit wird auch nochmal weniger. 
      Ich selber arbeite an einer FH, ich habe nach der Schule schon an der Uni Wien studiert, aber das Leben kam dazwischen und habe mein Studium nicht abgeschlossen. Es war aber auch einfach das falsche Fach, egal. 
      Warum die Fernuni Hagen? Wie gesagt, Thema Weiterbildung war ein paar mal am Tisch. Wir sind beide erst in den 30igern, wir wollen mehr. Aber was tun? Ich selber habe Matura (also Abitur), mein Verlobter hat eine abgeschlossene Berufsausbildung und ist seitdem berufstätig. Im November 2016 bin ich das Thema nochmal angegangen, es musste ja etwas geben, was wir machen können. Und da landete ich auf www.fernstudien.at. 
      Ich war sofort Feuer und Flamme als ich festgestellt habe, dass mein Verlobter auch studieren könnte! Ich hab im Studienzentrum angerufen um abzuklären, ob ich eh nichts falsch verstanden habe und ob mein Verlobter tatsächlich mit Berufsausbildung (KFZ Mechaniker und Elektriker) studieren könnte. Ja, kann er! 3 Jahre Berufstätigkeit hat er ja locker erfüllt! 
      Ich hab ihm davon erzählt und es war beschlossen. Wir werden gemeinsam studieren. Er leitet seit 5 Jahren ein Referat, da hat er sich Wirtschaftswissenschaften für sich ausgesucht. Ich hab gesagt, ich mache auch Wirtschaft, ich würde gerne unterrichten, vielleicht hab ich an meinem Arbeitsplatz später eine Chance auf einen kleinen Lehrauftrag. Wir werden sehen. 
      Wir werden unsere Prüfungen in Linz machen, von Wien brauchen wir ca 2 Std hin. In Wien werden auch zusätzliche LVs im Studienzentrum angeboten, daran wollen wir auch teilnehmen. 
      Ich freue mich einfach auf den Start! 
      So, das war es für´s erste. Bis ganz bald!
       
    • csab8362
      Von csab8362 in Mein Weg zur BILDUNGswissenschaft 6
      Für mein Biwi Fernstudium in Hagen habe ich mich nun extra bei Facebook angemeldet um etwas auf dem laufenden zu sein. Obwohl ich kein grosser Fan von Facebook bin, aber naja man muss irgendwie mit der Zeit gehen.
      Jedenfalls habe ich heute gesehen, dass sich der Modulplan jetzt verändert, und weiß noch nicht wie ich das für mich einordnen sollte. Modul 1d war Statistik und auf das habe ich mich eigentlich schon sehr gefreut das wird jetzt irgendwie so ähnlich im zweiten Abschnitt behandelt und dafür fallen die Psychologiemodule heraus. Gerade auf die hätte ich mich so richtig gefreut, anstelle gibt es jetzt irgendwelche Medienmodule.
      Irgendwie alles ein wenig frustrierend, da ich mir mit Planänderungen immer sehr schwer tue. Und wie mache ich das jetzt? 
      Wenn ich drei einser Module habe kann ich die zweier machen vielleicht geht sich dann das Psychomodul doch noch aus, aber dann hätte ich kein Statistikmodul (keine Ahnung ob das überhaupt geht). Ich glaube ich muss mal beim Studienzentrum vorbei, hoffentlich hat meine Betreuerin so starke Nerven mit allen Fragen die ich habe.
      Bearbeitet wird von mir gerade 1b und 1c und naja meine Begeisterung darüber hält sich in Grenzen. 1b (Bildung und Gesellschaft) geht noch, das kann mich irgendwie zumindest ein wenig interessieren, aber 1c ist sowas von mühsam, wenn ich eine Seite gelesen habe, und auf die nächste Seite blättere habe ich die vorige garantiert schon wieder  vergessen. 1c Bildung Arbeit und Beruf hat für mich zuerst wahnsinnig interessant geklunken, aber es ist für mich zu trocken, vielleicht weil ich null Bezug dazu habe, wie das deutsche Bildungssystem aufgebaut ist.
      Bleibt nur noch zu fragen:
      Alle Klarheit beseitigt?