Informatik B.Sc.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    26
  • Kommentare
    136
  • Aufrufe
    1.363

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

ellarso

Was haben 2013 und 1987 gemein?

"Frohes neues"

"Frohes neues Jahr"

"Frohes neues"

.

.

ich kann es schon nicht mehr hören.

Jetzt weiß ich, wieso die meisten am 02., 03. und 04. noch Urlaub machen.

Zu Anfang interessantes zum Jahr 2013.

Seit 1987 ist 2013 ist das erste Jahr, bei dem jede Ziffer eine andere ist!

Außerdem ist 2013 das erste Jahr seit 1432, wo man die Ziffern unmittelbar nacheinander auf- oder absteigend sortieren kann.

Pläne schmieden zu Anfang des Jahres mache ich nicht!

Sport mache ich sowieso, geraucht habe ich nie und Alkohol genieße ich (meist) in Maßen.

Das ich mein Studium dieses Jahr wieder aufnehme, weiß ich bereits seit November.

Derzeit bereite ich mich auf Datenverarbeitung und BWL vor.

Im Frühjahr möchte ich dann wieder starten (Studium offiziell aufnehmen), B-Aufgaben einreichen und für die ersten Klausuren anmelden.

Stay tuned.

ellarso

Moin,

habe gestern Abend meine B-Aufgabe zum Modul Betriebssysteme abgeschickt.

24.01.2012 eingereicht

24.01.2012 Benotungsdatum

Das nenne ich mal schnell!

Unglaublich :)

Ein weiteres grün in meiner Liste und jetzt geht es schnur stracks in die Vorbereitung für Theoretische Informatik und BWL.

Nur mal kurz ein kleines Update. Habe ja sonst nicht viel zu schreiben.

Grüße

Lars

ellarso

Das war 2011. Toll.

Was wurde geschafft?

Nicht viel.

Was liegt vor mir?

Ne Menge!

1 1/2 Jahre läuft die Geschichte jetzt schon und es wurde kaum was geschafft.

Das ist echt deprimierend.

Woran liegt das?

An erster Stelle setzte ich knallhart und ehrlich meine Faulheit.

Samstag/Sonntag: Hausarbeit steht an. Das muss man sich mal vorstellen. Freiwillig wird Staub gesaugt, für ein Alibi, um nicht Lernen zu müssen...

Hier muss ich deutlich dran arbeiten.

Arbeit, arbeit, arbeit.

Kennt ihr das?

Man kommt Abends, 20:30 Uhr, nach Hause, isst etwas, unterhält sich noch ein Ründchen und setzt sich dann an den Schreibtisch. Die Augen rot unterlaufen, die Freundin schläft schon. Man liest Passagen tausendmal und weiß trotzdem nicht, was dort steht...

Immer öfter hatte ich solche Tage. Wie soll man so lernen?

Mein Plan für die Zukunft: Mindestens 1 Std. morgens lernen, bei einem gemütlichen Kaffee.

Qualität der Studienhefte.

Es ist überaus wichtig die Lerninhalte im StudyOnline freizuschalten.

Das habe ich bisher kaum getan, da ich auch so gut zurecht kam.

Bei der Bearbeitung der B-Aufgabe für Betriebssysteme sind mir allerdings ein paar Fehler aufgefallen, die ich korrigiert wissen wollte.

Im Forum und auch zur "Info des Lernelements" wurden die Fehler vom Tutor korrigiert. Also immer die Studieninhalte freischalten!

Ansonsten wurde meine Frage vom Tutor im Forum in weniger als 12 Std. beantwortet. Sehr gut mit Sternchen!

So siehts aus.

Ich hasse Vorsätze aber 2012 wird meine Liste rechts grüner.

Bis dahin

Alles gute.

ellarso

Geplant? Kannste knicken.

Hallo,

die letzte Woche meiner 2 Wochen Urlaub ist angebrochen.

- Planänderung beschlossen

- 3 Themen, die durchgearbeitet werden

- Zwischenfall

Montag - Donnerstag lief der Urlaub ganz gut.

Jeden Tag ein wenig gelernt und die strategische Ausrichtung beschlossen.

D.h. Konzentration auf die B-Aufgabe Betriebssysteme.

Hierzu habe ich die Unix Hefte (2 Hefte) mehr oder weniger durchgearbeitet

(aufgrund Beruflicher Linux Erfahrungen kann ich mir hier das meiste Sparen).

Derzeit bearbeite ich das Heft "Grundlagen der Rechnerarchitektur" und "Einführung der formalen Sprachen".

Ich bearbeite also derzeit quasi 3 Themen.

- Rechnerarchitektur, als Grundlage für die 2 letzten Betriebssystemhefte

- 2. Betriebssysteme Heft. Hier aber nur das Ausprobieren einiger Befehle in der Shell meiner virtuellen Linux Kiste.

- Formale Sprachen, als Vorbereitung für die Prüfung im 1. Quartal 2012.

+ Als Bettlektüre liegt ein Buch über C# auf meinem Nachttisch.

Ich hoffe, dass ich die B-Aufgabe im Dezember einschicken kann, damit ich mich noch auf eine 2. Prüfung für das 1. Quartal 2012 vorbereiten kann.

In meinem letzten Blogeintrag waren meine Planungen noch ein wenig anders.

Freitag hatte mein Bruder einen sehr schweren Arbeitsunfall.

Dies hat nun einiges umgeschmissen.

An diesem Wochenende hatte ich nicht den Kopf frei, an lernen war nicht zu denken.

Die Genesung wird noch einige Monate dauern und ich möchte ihm so gut es geht unterstützen.

Rechts seht ihr nun meinen Status.

Ich hatte gehofft, dass hier um diese Zeit mehr "grün" ist.

War wohl nichts.

Mal schauen wie es Arbeitspensumsmäßig nächstes Jahr ausschaut.

Eine Entspannung sehe ich aber nicht.

- Viele Migrationen vor der Brust

- Ein Neubau will geplant werden bzw. die Ausführung muss ab und zu geprüft werden.

2013 wird dann vollends heftig... Umzug steht an.

Es wird nicht langweilig.

Bis Neulich.

ellarso

Studienunterbechung

Hallo,

ich habe die Tage eine Studienunterbrechung von 4 Monaten "beantragt".

Arbeitstechnisch komme ich mit meinem Studium schwer hinterher.

Projekte ohne ende, nächste Woche Dienstreise nach Kroatien...

Die Lage entspannt sich hier gar nicht. Aber, man will sich ja nicht beschweren, gell?

Einen Versandstopp habe ich bereits seit einigen Monaten und nun aus strategischen Gründen die Studienunterbrechung.

Mein Plan:

In den 4 Monaten meine 3 Präsenzklausuren aus dem 2. Semester abreißen.

Im Dezember plane ich die Klausur Theoretische Informatik.

Im 1. Quartal dann die 2 Klausuren Programmieren und BWL.

Ab März soll es dann regulär weiter gehen.

Nach meinem Kroatien Aufenthalt muss ich noch 3 Tage arbeiten und dann habe ich 1 Woche Urlaub. Hier werde ich mir dann in den Popo treten, damit ich den Plan mit Dezember auch realisieren kann.

Harte Kost das Ganze.

Das ist das schöne an der WBH.

Trotz Studienunterbrechung kann man den kompletten Service weiter nutzen.

Aus Zeitgründen habe ich sogar mein Facebook Profil gelöscht ... ok, nicht nur deswegen ;)

Allzeit unfallfreies Lernen!

ellarso

Motiviationsbuch: Beweg deinen "Popo"

Hallo,

ich habe das Buch nun durch.

Das Buch finde ich richtig schlecht!

Einige wenige Passagen des Buches finde ich in Ordnung. Es regt zum Nachdenken an, ob es wirklich das gelbe vom Ei ist, wie man lebt, wie man sein leben gestaltet usw.

Allerdings kann man zu dieser Erkenntnis auch ohne dieses Buch kommen.

Den Rest des Buches kann man, meiner Meinung nach, gepflegt ignorieren.

blogentry-16170-144309782773_thumb.jpg

Ich habe mir einige Zettelchen eingeklebt an Stellen, die ich noch recherchieren möchte, Stellen die mich aufregen und wenige Stellen, die ich vom Sinngehalt OK finde.

1. Pfeil: "Untersuchung Masaru Emoto recherchieren"

Das Ehepaar Kirlian hat die Kirlian-Fotografie entwickelt. Die Technik macht die Ausstrahlung der Energie (Aura) von z.B. Steinen, Tieren, Pflanzen und Menschen sichtbar.

Der Japaner Emoto hat dies an Wasser erforscht.

Emoto informierte das Wasser mit Gespräche, Filme, Musik oder beschrifteten Wasserflaschen. Dann hat er einige Tropfen in Schälchen abgefüllt und bei -20°C eingefroren. Danach hat er die Wasserkristalle unter dem Mikroskop angeschaut.

Wasser aus der beschrifteten Flasche mit Liebe und netten Gesprächen waren die Kristalle "Harmonisch".

Das Wasser aus der Hass Flasche und Beschimpfungen war disharmonisch.

Gleiche Ergebnis mit Mozart Mucke und Heavy Metal Musik... hier bekam ich schon das würgen.

Der Autor bezieht das Ergebnis nun auf den Menschen, da der Mensch ja zu 70% aus Wasser besteht... ich höre fast nur Rock und Metal. Mich sollte man also lieber nicht einfrieren ;)

Diese Untersuchung bedarf von mir noch eine kurze Recherche.

2. Pfeil: "Bauchgehirn?"

Ich habe noch von keinem Bauchgehirn gehört.

Die gleichen Zelltypen wie im Gehirn gibt es auch im Verdauungstrakt.

In den Absätzen geht es um Bauchentscheidungen.

Eine Art Bauchgehirn gibt es wohl wirklich. Habe meine Mutter diesbezüglich befragt. Sie war Jahrelang Krankenschwester. Auch googeltreffer bestätigen das Bauchgehirn.

http://www.pflegewiki.de/wiki/Bauchgehirn

3. Pfeil: "Pflanzen schmerz?"

Cleve Backster war CIA Angestellter und war an der Entwicklung des Lügendetektors beteiligt.

Irgendwann war ihm langweilig und er er schloss das Teil an seinen Drachenbaum an. Er dachte dann daran den Baum zu gießen. Das Gerät schlug aus.

Dann dachte er daran, ein Blatt mit einem Streichholz zu verbrennen. Die Pflanze reagierte bereits, bevor er den Streichholz in die Hand nahm.

Pflanzen können also Gedanken lesen...

Auch Salatblätter krümmen sich angeblich vor Schmerz, bevor Sie gegessen werden und Eier empfinden beim Kochen schmerzen.

Was haltet ihr davon?

4. Pfeil: "Keine Beschriftung"

Das finde ich recht gescheit.

Zitat Buch: "Lebe dein Spiel "Leben" so angenehm wie möglich, und höre nicht darauf, was dir andere da draußen erzählen und wer dich draußen verrückt macht! Wann hast du gelebt? Wann bist du gereist? Wann warst du unterwegs an den schönsten Plätzen der Erde? Was du gelebt hast, das kann man dir nicht nehmen..."

Da ist doch was wahres dran, nicht wahr?

5. Pfeil: "Keine Beschriftung"

Hier geht es um Dinge, die man immer wieder aufschiebt, die man nicht machen will aber muss. Ständig schiebt man etwas anderes dazwischen, um diese eine Sache nicht machen zu müssen.

Das kenne ich in meinem Fernstudium auch. "Sorteriverfahren lernen? Och nee.. ich muss mal wieder Staubwischen..."

Geholfen hat mir das Kapitel im Endeffekt aber nicht ;) Man kann sich nur selber motivieren. Sich vor Augen halten, was man erreichen möchte und das dieses nur geht, wenn man sich anstrengt, sich motiviert und immer dass Ziel vor Augen hält.

Vielleicht hat mir das Kapitel bzw. die wenigen Sätze doch geholfen, um mir diesen Umstand vor Augen zu halten.

6. Pfeil: "LOL?"

"Wenn du es nicht machst, macht es ein anderer".

Zitat aus dem Buch: "[...]"Ich werde meinem Mann doch nicht die Brote schmieren!" Musst du ja auch nicht! Aber wenn du es nicht machst, dann macht es eine andere! Und die macht es gut! Die hebt ihm die Brote sogar noch in den Mund hinein! Also mache es doch gleich selber! Oder such dir einen anderen Mann."

Was zur Hölle soll dieses "Beispiel"?

Den Sinngehalt des Kapitels deute ich einfach mal so, dass man seine gestellten Aufgaben (z.B.) auf der Arbeit nachgehen und nicht abschieben sollte. Denn macht es wer anderes, wozu wirst du dann noch benötigt? So würde ich dies deuten...

Aber dieses Beispiel ist so was von hergezogen und lächerlich.

7. Pfeil:"Keine Beschriftung"

Lebe im Hier und Jetzt.

Das Leben kann schnell vorbei sein. Deshalb sollte man jeden Moment zu schätzen wissen, den man erlebt.

Standard Floskeln, die in solch einem Buch sicher nicht fehlen darf.

8. Pfeil:"Falsch! Wissenschaftlich bewiesen!"

Kapitel: Warum Frauen besser führen können

Natürlich wird hier die Multitaskingfähig Überlegenheit der Frauen angesprochen.

Allerdings wurde Bewiesen, dass Frauen und Männer gleichermaßen schlecht im Multitasking sind.

Die Argumente sind hier also für die Katz.

http://geschlechterstudien.de/7-0-multitasking.html

http://www.focus.de/gesundheit/news/multitasking-frauen-koennen-es-auch-nicht-besser_aid_522335.html

9. Pfeil:"Scheiss"

Ich will auch mal ausfallend sein.

"Zieh dich gut an".

Kleider machen Leute, bla bla bla.

Zitat:"Man kann gar nicht gut genug aussehen. Sieh dir die Menschen um dich herum einfach einmal bewusst an! Einige sehen ganz lecker (Anm. v. mir: Der Autor schreibt lekker) aus, und bei einigen fragst du dich: "Wie? Haben die sich selbst so angezogen?"."

Geht es noch oberflächlicher?

Wie renne ich an meinen freien Tagen rum?

Unrasiert! Offene Haare! Gemütliche Hosen, Kaputzenpullis, Band Shirts.

Ich gebe nichts darauf, was die anderen Menschen von meiner Kleidung halten.

Ebenso ist es mir völlig egal, was meine Mitmenschen tragen.

Die Welt ist eine Bühne? Der Autor sollte mal aufwachen.

In der Firma ist das was anderes.

Es kommt darauf an, wo man arbeitet, was man arbeite, hat man Kundenkontakt oder nicht. Hier ist es wohl möglich wirklich eine "Bühne".

Hier trage ich "normale" T-Shirts, Pullover usw. Ich trage meine Haare nicht offen und ich rasiere mich regelmäßig ;)

Die Kleidungsfrage aber für alle Lebenslagen so zu pauschalisieren finde ich nicht richtig.

Das war mein letztes Lesezeichen.

Kurz gesagt: Ich finde das Buch wirklich schlecht und kann es nicht empfehlen.

Pauschalisierungen ohne ende, stellenweise BILD Niveau.

Das Literaturverzeichnis stößt mir auch sauer auf:

Auf Platz 1 steht:

- Dieter Bohlen: Nichts als die Wahrheit.

Die restlichen Bücher kenne ich nicht

Platz 16

- Wikipedia

Ich mache jetzt was Sinnvolles und lerne :)

Gruß

ellarso

Beweg deinen Arsch!

Das Buch habe ich mir jetzt gebraucht gekauft (5 eur ist i.O.).

Ich hoffe, dass es diese Woche auch noch ankommt...

... denn es hat sich gänzlich ausmotiviert.

1 Präsenzprüfung erst geschafft, 2 B-Aufgaben.

Seit Mai 2010 bin ich dabei.

Ziemlich schlechter Schnitt.

Ich hoffe, dass Buch verhilft mir zu neuer Motivation.

Die Frage in die Runde: Kennt jemand von euch das Buch?

http://www.amazon.de/product-reviews/393865600X/ref=cm_cr_pr_hist_1?ie=UTF8&showViewpoints=0&filterBy=addOneStar

Bei den Bewertungen interessiere ich mich eigentlich immer nur für die schlechten Bewertungen. Ist an den 2 Bewertungen was dran?

ellarso

18.06.2011 - Nervenaufreibend

Moin moin,

lange habe ich nichts mehr geschrieben, es ist auch lange nichts passiert.

Am 11.12.2010 habe ich das erste mal Mathe geschrieben und bin durchgefallen.

Am 18.06.2011 habe ich einen 2. Versuch gestartet.

Ich habe es nochmal gewagt und in Neuss geschrieben.

Die Anfahrt:

Neuss ist von meinem Wohnort ca. 120 km entfernt.

Ich habe mir einen Puffer von 30 min gegönnt.

Einwandfrei bin ich durchgekommen bis ca. 30 km vor meinem Ziel.

Stau!

Irgendein Typ meinte auf gerader Strecke gegen die Leitplanke zu fahren.

4 km lang war der Stau und hat mich ca. 30 min gekostet.

Nach diesem Hindernis LPG ausgestellt und Bleifuß.

Zum Glück habe ich vor Ort sofort einen Parkplatz gefunden und bin in allerletzter Sekunde in den Klassenraum gekommen.

Die Klausuren wurden bereits verteilt.

Schwer unter Adrenalin schrieb ich meine Klausur.

Bis hierher:

Seit dem 18.06. habe ich nicht viel gemacht.

Ich habe wieder mit Theoretischer Informatik angefangen und schreibe in einem kleinen Buch Zusammenfassungen.

Außerdem lese ich parallel BWL.

In dieser Zeit waren wir auch noch 1 Woche im Urlaub. Hefte hatte ich zwar dabei, habe diese aber nicht angerührt. Am Strand war ich extrem unmotiviert.

Außerdem haben wir unseren Umzug in der letzten Wochen des Urlaubes (letzte Woche) durchgezogen.

Hier sind noch einige nacharbeiten notwendig, so dass sich das lernen diese Woche noch auf nur Lesen beschränkt.

Mathe Ergebnis:

Mein Matheergbnis kam letzte Woche.

Mir fiel ein Stein vom Herzen ... bestanden! :D

Jetzt kann ich mich in Ruhe auf andere Klausuren vorbereiten.

Zukunft:

BWL und Theoretische Informatik. Hier plane ich beide Klausuren an einem Tag zu schreiben. Ich muss auch mal voran kommen, was?

Außerdem werde ich in Zukunft 1 Std. eher nach Neuss fahren ;)

Soviel von mir

Lars

ellarso

Eine Wortmeldung

Mahlzeit, Servus und Hallo,

Prüfungsordnung:

"Nicht bestandene Fachprüfungen oder Prüfungsleistungen nach § 10 können zweimal wiederholt werden."

Zu meinem Verständnis gerade mal.

Ich schreibe eine Klausur zum 1. mal.

Ich verhaue diese Prüfung.

Wiederholung (1).

Die Prüfung verhaue ich.

Diese wiederhole ich (2).

Die Prüfung bestehe ich! Oder auch nicht --> Raus

Das heißt, ich darf eine Prüfung maximal 3 mal schreiben... ist das richtig? :D

Bisher war ich immer der Meinung, dass man Prüfungen nur maximal 2 mal schreiben darf... sprich, beim ersten mal gepatzt, muss die 2. Prüfung sitzen, sonst ist vorbei.

Mit anderen Worten, meine verhauene Matheprüfung könnte ich noch 2 mal schreiben, nicht wahr?

Das ist doch schön :)

___________________________________________________

Derzeit sieht es Lernmäßig recht mau bei mir aus.

Durch Arbeit und Private Geschichten komme ich nicht so zum lernen, wie ich es eigentlich gerne hätte.

Im Büro habe ich zig Projekte am laufen, die meine Zeit beanspruchen.

Privat steht das Zusammenziehen mit meiner Freundin auf den Plan.

Hier heißt es dann Möbel herumschleppen und ein wenig renovieren.

___________________________________________________

Am 08.05.2011 bin ich 1 Jahr dabei und habe mir jetzt doch mal lieber den Vorkurs Mathe hervorgeholt und gehe diesen durch. Nächste Woche bin ich damit durch und werde mich abermals auf Mathe 1 konzentrieren, um das endlich vom Tisch zu bekommen.

Was habe ich seit dem 08.05.2010 geschafft?

Nicht viel!

2 B Prüfungen und 1 nicht geschaffte Klausur.

Schwer steigerungswürdig.

Bis zum nächsten mal.

Lars

ellarso

3 CPs go toooooo ... Lars

Moin moin,

nachdem ich im letzten Blog einen "Strategiewechsel" angekündigt hatte, habe ich diesen auch durchgeführt.

Mathehefte erst mal in die Ecke geschmissen und die Hefte für Betriebswirtschaft und Recht rausgekramt.

Diese Heft habe ich aufmerksam gelesen, die Übungsaufgaben im Kopf durchgegangen und danach überprüft, ob ich richtig lag ;).

Am Ende habe ich die B-Prüfung gezogen und diese angefangen.

Also gelesen, recherchiert, Gesetzestexte gelesen und bearbeitet.

Letzte Woche, am 15.03., habe ich meine Lösungen dann eingereicht.

Gestern, den 21.03., wurde mir die Note im Study Online angezeigt (die Note übertrifft sogar meinen Erwartungen).

Grün! Ich finde die Farbe schön.

Grün ist schöner als rot ;)

Damit ist dies Prüfungsleistung abgehakt.

Jetzt kümmere ich mich um die Betriebssysteme B-Prüfung.

Danach sind die B-Prüfungen aus dem 2. Semester erledigt und ich stecke meinen Kopf wieder in die Mathehefte... diesen Zwischengegner werde ich auch noch besiegen (Fernstudium ist wie ein Gewalt Videospiel ;)).

Gruß

Lars

ellarso

Strategiewechsel

Servus,

ich mache gerade eine kleine Mittagspause und da dachte ich, ich schreibe mal wieder ein wenig.

Die Fans meines Blogs (;)) wissen, dass meine 1. Präsenzprüfung am 11.12.2010, Mathe 1, in die Hose ging.

Am 05.03. wollte ich in Pfungstadt den 2. Versuch starten.

1 1/2 Wochen vorher habe ich aber die Notbremse gezogen und die Veranstaltungen storniert.

Privat und Beruflich ist derzeit HighLife angesagt.

Privat muss ich mich derzeit um sehr viele Dinge kümmern.

a) ziemliche Belastung

B) muss und will schnell eine Lösung finden

Diese Dinge beziehen sich zwar nicht auf mich aber auf sehr nahe Verwandte, die meine Hilfe benötigen.

Beruflich habe ich derzeit ein großes Projekt am Start, welches mich ziemlich auf Trab hält.

Vor 19 Uhr komme ich meist nicht aus dem Büro... dann 1 Stunden nach Hause fahren. Essen, bisschen "abschalten" und dann noch ein Stündchen lernen.

Da bleibt nicht soviel Mathe hängen.

Also Strategiewechsel.

Ich versuche die Prüfung am 16.04. zu schreiben.

Bisher habe ich die A- Aufgaben Mathe gemacht.

Nach Mathe 1a und 1b habe ich auf die Einsendeaufgaben A verzichtet.

Zum Lernen habe ich diese jetzt dann aber doch gemacht.

Habe bei den meisten Aufgaben bewusst darauf verzichtet im Forum nach zu schauen. Mathe 2 und 3 habe ich auch so gut wie fertig, hänge aber bei jeweils beiden EA bei einer Aufgabe fest... EA 5 (LGS) werde ich 2 Wochen vor der Prüfung bearbeiten und einschicken.

Um in meine Prüfungsleistungen weiter zukommen, habe ich eine B-Aufgabe angefangen.

Modul Betriebswirtschaft und Recht.

Die EA behandelt aber nur Recht. Finde ich ganz gut, denn das Thema interessiert mich.

Die EA-B habe ich fast fertig. Handschriftlich schon zusammengekirtzelt und nur noch Digitalisieren ;). Bei einer Aufgabe muss ich allerdings noch ein wenig Hirnen.

Diese Woche geht die Aufgabe aber wohl raus.

So ist der Stand der Dinge.

Stay tuned

Lars

ellarso

Setzen Sechs

Moin,

eine Sechs ist es wohl nicht, durchgefallen aber trotzdem.

Tja... seit heute gibt es die Mathe Ergebnisse und es ist Offiziell: ich darf nochmal.

Habe ich mir still und heimlich schon gedacht.

Im Laufe des Prüfungstages sind mir so viele sehr dumme Fehler aufgefallen, die ich gemacht habe, die schon darauf hindeuteten, dass es nicht gereicht hat.

Vor dem Hintergrund, dass ich die Prüfung nur noch einmal Schreiben darf, hier mein neuer Plan:

- Mathe lernen mit den "neuen" Schwerpunkten

- Zwischendurch eine B-Prüfung anfangen

Termine, die ich mir für die 2. Prüfung überlege sind

Pfungstadt mit REP

03.03 - 05.03.2011

15.04 - 16.04.2011

Oder doch noch mal in Neuss

12.03.2011

Es bleibt Spannend.

Gruß

Lars

ellarso

Zum Ende ein paar abschließende Worte

Hallo,

ich muss zugeben, seit meiner Matheprüfung habe ich fast nichts mehr gemacht.

Habe wieder ein wenig mit Theoretische Informatik angefangen, ist aber eigentlich nicht der Rede wert.

Wieso ich die letzten 3 Wochen so ziemlich nichts gemacht habe ist schnell erklärt.

1. Extrem demotiviert

2. Extrem viel Arbeit

3. Umbau

1. Die Mathenote lässt immer noch auf sich warten. Dieses Jahr kommt bestimmt nichts mehr. Das nervt! Bisschen Hoffnung habe ich, dass ich genug Punkte zusammen bekomme... aber dieses Ungewisse ist nicht motivierend ;)

2. Im Büro gehts heiss her. Viele Projekte, viele Überstunden.

3. Ich habe aus meiner kleinen Abstellkammer ein gemütliches kleines Büro gezaubert.

Hier werde ich ab Januar reinhauen (:)) und lernen lernen lernen lernen. "Kein Bock" wird ignoriert! Ich muss jetzt wieder voran kommen.

Vorsätze für neue Jahre finde ich bescheuert. Hält man sowieso nicht ein.

Deshalb habe ich auch keine Vorsätze sondern definitive Absichten ;)

Reinhauen!

blogentry-16170-144309782014_thumb.jpg

Mein Motto für die nächsten Jahre. Ziert meine Wand in meinem "Büro".

Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2011.

Bis nächstes Jahr dann! In aller frische ;)

Gruß

Lars

ellarso

Neuss, 11.12.2010, die Welt steht still ...

zumindest meiner Stimmungslage zu Urteilen.

Heute stand meine erste Präsenzprüfung auf dem Plan.

Am neuen Prüfungsstandort in Neuss habe ich Mathe 1, MAI1PS, geschrieben.

6 Aufgaben, jeweils 6 Punkte und mit 15 Punkten bestanden.

Die letzten Monate habe ich nur Mathe gelernt. Alle Prüfungsrelevanten Hefte (6)!

In dieser Woche habe ich sogar 4 Tage Urlaub bzw. Gleitzeit genommen, um mich so perfekt wie es nur geht auf diese Prüfung vorzubereiten.

Die Schwerpunkte:

- Relationen

- Vollständige Induktion

- Funktionen: Def.- und Wertebreich; Injektivität

- Aussagenlogik

- Matrizen

- Lineare Gleichungssysteme

Im großen und ganzen recht überschaubar und diese Schwerpunkte habe ich die letzten 4 Tage wie ein blöder gelernt!

Ich kann euch Matrizen hoch und runter Rechnen.

Ich löse LGS mit der Cramerschen Regel oder mit Gauß.

Inverse Matritzen stellen ebenfalls kein Problem dar. Ob mit Adjunkten oder mit Gauß...

Vollständige Induktion hat zuletzt auch gut hingehauen.

Nur mit den Funktionen hatte ich bis zum Schluss so meine Probleme... Vor allem Wertebereich und Injektivitätsnachweis.

Heute also die Prüfung.

1. Aufgabe: Relationen.

Ging eigentlich. Hoffe, dass ich die Aufgabe komplett richtig habe oder zumindest Punkte bekomme ;)

2. Aufgabe: Vollständige Induktion

Ich stelle die zu beweisende Gleichung soweit um, bis nichts mehr geht und danach die vorhandene Gleichung und schaue, ob beide Gleichungen gleich sind. Hat in meinen Übungen immer geklappt... und heute? Pf... beide Gleichungen waren nach der Umstellung nicht gleich. Ich denke, dass ich irgendwo einen Rechenfehler habe und hoffe auf einige Punkte für die Aufgabe

3. a: Funktion: Def.- und Wertebereich herausfinden.

Die Funktion lautet, wenn ich mich recht erinnere, f(x) = 2x - 2 / 4x-2

Ich hoffe, dass ich a) richtig habe!

Welchen Def.- und Wertebereich hat die Funktion eurer Meinung nach?

b: Ist die Funktion Injektiv?

Habe ich nicht gelöst :(

4. Logik.

Hier sollte man einen Ausdruck vereinfachen. Natürlich mit Implikationen.

Aufgabe nicht fertig gestellt! :/ Hoffe es gibt Teilpunkte für das bisschen was ich hoffentlich richtig gemacht habe.

5. Matrizen

Hier habe ich mich erst gefreut... "Jeah, hier volle Punktzahl muss Möglich sein".

Aufgabe komplett nicht gemacht!

Warum nicht? Keine Ahnung wie ich auf die Lösung kommen sollte.

Matrix A war gegeben. Matrix B war gesucht.

Produkt Matrix A und B sollte eine Nullmatrix ergeben.

Matrix B sollte die gleiche Anzahl von Spalten und Zeilen haben wie Matrix A und Matrix B sollte selbst natürlich keine Nullmatrix sein.

Totale Enttäuschung.

6. LGS Lösen.

War Unlösbar, da der Rang(a) = 2, der Rang (A|B)=3.

Habe ich allerdings Doppelt gerechnet. Einmal mit der Cramerschen Regel.

X, Y, Z überall 0 herausgekommen, die Determinante A war aber nicht Null.

Also Gauß rangeholt und gesehen. Unlösbar.

Hier habe ich halt Zeit verschenkt, da ich doppelt gerechnet habe.

Naja.

Kurz oder lang, ich glaube nicht, dass ich die Prüfung bestanden habe.

Ich dachte ich gehe mit einem gutem Gefühl in die Prüfung, da ich es eigentlich recht gut drauf hatte.

Meine Übungsaufgaben aus den letzten Tagen bestätigen das eigentlich... und dann sowas.

Jetzt weiß ich noch nicht so genau wie ich weiter machen soll.

Was neues lernen mit dem Verdacht, dass ich Mathe 1 noch mal wiederholen muss?

Und wie soll es eigentlich weiter gehen, wenn die erste Prüfung so mies läuft?

14 Präsenzprüfungen stehen noch auf dem Plan und leichter werden die bestimmt nicht.

Wie viele Prüfungen musstet ihr wiederholen?

Eine Prüfung darf man ja 2 mal wiederholen.

Wenn es beim 2. mal nicht hinhaut, ist vorbei, richtig?

Das Wochenende ist für mich gegessen.

Mal schauen wie es morgen ausschaut.

Die weiss/blauen Hefte schaue ich mir HEUTE nicht mehr an!

Gruß

ellarso

1. Prüfung naht

Wunderschönen guten Abend,

habe heute meinen Stundenplan für die Prüfung in Neuss bekommen

(schon lustig nach 8 Jahren wieder einen Stundenplan zu bekommen ;)) und ich habe erstaunt festgestellt, dass meine Prüfung (MAI01) "nur" 90min dauert.

Ich dachte die Prüfungen sind durch die Bank 120 min lang!?

Vorbereitungsmäßig schaut es derzeit so aus:

Letzte Matheheft ist in den letzten Zügen.

4 Seiten wollen noch bearbeitet werden inkl. Übungsaufgaben.

Dann habe ich alle Hefte für die Prüfung "gelernt".

Wobei es echt Krass ist, wie viel ich vom 1. Heft schon nicht mehr "weiß".

Freitag beende ich das Heft MAI05 offiziell und habe dann 3 Wochen Zeit für die Vorbereitung.

Ich werde jedes Heft noch mal durchgehen, Übungsaufgaben rechnen und natürlich die Übungsklausuren zur Brust nehmen.

Soviel von mir!

Gruß

Lars

PS: 29. Mai - Iron Maiden Konzert! Da warte ich schon mein Lebenlang drauf. Man habe ich mich gefreut, als ich das heute gelesen habe. :) Nur mal so nebenbei ;)

ellarso

11.12.2010 - Neuss

Guten Abend,

11.12.2010 steht die erste Präsenzklausur an.

An diesem Samstag (also den 11.12.) werde ich in Neuss (externer Prüfungsstandort) die erste Matheprüfung ablegen (ich hoffe es kommt nichts dazwischen ;)).

Schwerpunkte liegen in den Heften Mai01a - Mai05.

Mai04, Matrizen, bearbeite ich gerade und habe die Hälfte der Kapitel und ein bisschen mehr als die Hälfte der Seiten durchgearbeitet.

Ich denke, dass ich dieses Heft dieses Wochenende (langes Wochenende + 1 Std. mehr) durch bearbeitet bekommen.

D.h. ich habe noch mehr als 1 Monat Zeit für das "letzte" Heft, welches für die Prüfung relevant ist (mai05 - Lineare Gleichungssysteme). Dieses Heft müsste ich dann aber in ca. 2 Wochen durch bekommen, damit ich noch einmal genug Zeit habe, um die Hefte gesamt durch zuarbeiten. Natürlich nicht in dem Umfang, wie beim ersten mal. Nur die Dinge, wo ich Defizite verspüre.

Danach habe ich geplant die Schwerpunkte bis ins Kleinste zu lernen!

2 Tage vor der Prüfung habe ich Urlaub und verzichte sogar auf die Weihnachtsfeier...

Warum Neuss?

Ich kann noch keine Prüfungen in Pfungstadt schreiben. Also blieb mir nur Neuss.

Heißt aber auch, dass ich aufs REP verzichten muss.

Was mich an dem Studium schon fasziniert ist, dass man jetzt merkt, wie schnell die Zeit vergeht!

Das ist der Stand der Dinge.

Es bleibt Spannend! :)

Gruß

Lars

Gesponsert von "Dream Theater - The Count Of Tuscany [19:16min] / Album: Black Clouds & Silver Linings"

;)

ellarso

Mathe

Hallo,

ich möchte auch mal wieder was schreiben. ;)

Wie der Titel schon vermuten lässt, dreht sich bei mir derzeit alles um Mathe.

attachment.php?attachmentid=1206&d=1286791300

Ich werde auch mal ab und an meine Blogs mit Bilder bestücken. Inspiriert durch chillie (er hat aber die schöneren Bilder :D)

Einen kompletten Monat habe ich für MAI02 gebraucht.

Für nicht WBHler: In dem Heft dreht sich alles um Folgen, Grenzwerte, Funktionen, Trigonometrische- und Exponentialfunktionen.

Recht schwer fiel mir die Trigonometrische- und Exponentialfunktion, weshalb ich jetzt auch so Ewig für das Heft gebraucht habe. Hundert pro kapiert habe ich es auch noch nicht, werde es mir aber zwischendurch immer mal wieder reinziehen. Aber ich muss mal voran kommen, deshalb die Entscheidung mit dem nächsten Heft weiterzumachen. Heute schließe ich die Einsendeaufgabe A ab und schicke es morgen dem Tutor. MAI02 wird mich aber noch eine lange Zeit parallel begleiten, bis ich es gänzlich verstanden habe ;)

Das neue Heft, MAI03, dreht sich um Logik.

Gestern habe ich die ersten Seiten gelesen und ich wage zu behaupten, dass mir das Heft liegen wird.

Schmale 50 Seiten, das sollte schneller als 1 Monat durch sein ;)

Es muss auch schneller durchgearbeitet sein, da ich ein straffes Ziel habe:

11.12.2010 Matheprüfung I in Neuss. Dazu muss ich aber noch 4 Hefte durcharbeiten.

Das Modul Mathe I bearbeite ich auch straight durch, ohne andere Hefte anderer Module in die Hand zu nehmen. Das wird im Modul Mathe I aber ein Einzelfall bleiben. Sobald die Prüfung erfolgreich bestanden wurde, werde ich mich Parallel auf 2 Prüfungen Modulweise vorbereiten.

Das ist der Stand der Dinge.

Gruß

Lars

ellarso

Komme ich voran?

Moin,

irgendwie habe ich das Gefühl, ich stehe auf der Stelle.

Vor einem Monat habe ich entschieden, dass ich Modulweise lernen werde.

Derzeit bin ich dabei ausschließlich für Mathe zu lernen, da ich geplant habe, am 11.12. in Neuss die erste Mathe Prüfung zu schreiben.

Bin nun im Mai02 Heft kurz vorm 3. Kapitel und habe noch ca. 50 Seiten vor mir.

Bis Mai06 muss ich die Hefte noch bearbeiten, um den Stoff drauf zu haben, der für die Prüfung wichtig ist.

Es kommt mir aber echt so vor, als ob ich nicht weiter komme.

Ständig kommen Dinge dazwischen, die mich bremsen.

In meinem letzten Beitrag habe ich ja schon einige Dinge geschrieben.

Carport ist inzwischen fertig, fehlen nur noch ein paar kleine Dinge, die keine Tagesaufgabe bedeuten... nur als Beispiel.

Jetzt am WE aber wieder so ein Fall.

Ehemaligen Treffen der Realschule... 10 Jahre ist es nun her und das wollte ich mir nicht entgehen lassen. Wie der Teufel so will, habe ich was falsches gegessen oder getrunken ;) und ich lag den ganzen Sonntag von morgens bis spät Nachts flach! Also wieder ein kompletter Tag, der unnütz drauf gegangen ist.

Ständig kommt was dazwischen und ich habe das Gefühl, ich komme nicht vorwärts.

11.12. anvisierter Termin für die erste Prüfung.

Bin derzeit bei Heft Mai02 (also das 3. Heft in Mathe) und ich würde Lügen, wenn ich sagen würde, dass ich bisher alles 100 % kapiert habe.

D.h. wenn ich mit Mai06 mal fertig bin, muss ich noch einmal von vorne anfangen ;) Ich würde es natürlich mit Übungsaufgaben und Übungsklausuren verbinden und ich muss die Hefte sicherlich nicht noch einmal so Intensiv bearbeiten wie beim ersten mal, es wirft aber einen denke ich mal zurück.

Normal ist es ja auch so (zumindest in meinem Studiengang Bachelor Informatik), dass die ersten Prüfungen im 12. Monat geplant sind, also zum Ende des 2. Semesters.

Ich kann mich im Study Online zu den Seminaren auch noch zu keinen Prüfungen anmelden ;) Prüfungen extern allerdings schon.

Kurz und knapp:

- Bearbeitung der Mathehefte dauert mir zu lange... wenn ich allerdings straight forward gehen würde, würde ich noch weniger kapieren

- Bis zum 11.12. müsste ich alles drauf haben, um die Matheprüfung zu schreiben.

- Ab dann habe ich noch bis zum 08.05.2011 Zeit, um die restlichen Module zu lernen, um mit Prüfungen nicht in den Rückstand zu kommen.

- Mein Plan in Zukunft: 2 Module parallel lernen, um an einem WE 2 Prüfungen zu schreiben.

Natürlich bearbeite ich nicht seit dem 08.05.2010 (Studiumsbeginn) nur Mathe ;)

Da es mir nicht Möglich war, von Anfang an Modulweise zu lernen, habe ich Anfangs kreuz und quer gelernt. D.h. bei den anderen Themen muss ich mein gelerntes der bearbeiteten Hefte "nur" wieder abrufen ;)

Trotzdem habe ich echt schiss, dass ich mich Zeitmäßig total verrenne ...

Und das ich jetzt schon schiss vor der 1. Mathe Prüfung habe, erwähne ich nur mal so beiläufig ;)

Das wars erst einmal von mir, ich gebe zurück zum Wetter.

Gruß

Lars

ellarso

1 1/2 Hefte in 4 Wochen

Mehr habe ich leider nicht geschafft... wobei ich jetzt gerade gelogen habe ;)

Das "1" Heft bekomme ich heute erst fertig.

Algorithmen und Datenstrukturen das Thema.

Hier muss ich sagen, dass mir das Thema wohl zu liegen scheint. Das Heft habe ich in gut 5 Tagen durchgearbeitet. Finde ich i.O.

Das 1/2 Heft ist BWL - Grundlagen der Unternehmensführung.

BWL bekomme ich immer schlechte Laune und hatte keine Lust mehr das Heft zu bearbeiten. Irgendwann muss ich es leider machen, aber nicht jetzt ;)

Wieso habe ich so wenig in 4 Wochen geschafft?

Leider eine schwere Krankheit in der Familie, die uns schwer zu schaffen gemacht hat.

Nerven aufreibende Geschichte, die mir kaum Raum zum Lernen gab.

---

Seit gestern ist der Bau meines Carports im Gange, damit mein Auto im Winter im "warmen" stehen kann ;). Dies sollte noch 2 Samstage in Anspruch nehmen.

---

Ansonsten werde ich Arbeitsmäßig die nächsten 4 Monate (und vielleicht darüber hinaus) sehr in Anspruch genommen.

Sicherlich werde ich zig Überstunden einlegen müssen...

Hauptgrund ist hier der Aufbau einer neuen Domäne mit anschließender Migration der User und WS.

Ich muss in Zukunft lernen "nein" zu sagen, wenn es heisst "Lass uns ins Kino gehen!", "Lass uns zum Stadtfest gehen", "Lass uns zu Xy gehen und gucken wie der FCB verliert :thumbup: " ... Das wird auch gar nicht mehr anders gehen.

Mind. 2 Samstage gehen noch drauf (carport), dann 3 bevorstehende Konzerte und ein paar Geburtstage. Und schwubbs, es ist Weihnachten. Hier hätte ich dann allerdings 1 1/2 Wochen Zeit durch zu lernen ;)

Das ist kein Kindergeburtstag, so ein Fernstudium...

Bis die Tage

ellarso

Wenn das Lernen zum Alptraum wird ...

Hallo,

eigentlich hatte ich nicht vor, so schnell wieder was zu schreiben... Aber das muss ich euch erzählen :D

Wie aus meinem letzten Eintrag zu entnehmen bearbeite ich derzeit das Heft GPI01, Grundlagen Algorithmierung und Programmierung.

Leider bekomme ich das Zeugs nicht sonderlich gut in meine Birne.

Gestern saß ich gemütlich im Bett (hatte schon einige Themen, die erst im Bett "klick" gemacht haben :D, da denkt man dann "Oooh, natürlich" *klatsch*) und habe Kapitel 2 und 3 nochmals langsam durchgelesen und bin jeden Algorithmus ins Detail durchgegangen.

Irgendwann bin ich dann eingepennt... und habe von Algorithmierung geträumt.

Ich musste im Traum einen Algorithmus erstellen und vorhandene Teilalgorithmen mit unterbringen... irgendwie hing mein Leben von diesem Algorithmus ab...

Ob ich es geschafft habe, weiß ich nicht ... um halb 2 wurde ich dann wach.

Was sagt mir das jetzt? :D

In dem Zusammenhang kann ich euch den Film "Inception" empfehlen.

Ein richtig guter Film! :D

Gruß

Lars

ellarso

Next one

Guten Morgen,

mein 2. Paket ist ein getrudelt.

Leckere 10 neue Hefte und eine alte Version von SiSy, die auf 64bit Maschinen nicht läuft, Office 2003 benötigt oder Office 2007 mit "irgendeinem" Patch ... Toll :cool:

Wie gut, dass ich seit Ewigkeiten nur noch 64 bit OS nutze und vor kurzem auf Office 2010 geupgradet habe. :laugh:

Eine virtuelle XP Maschine ist zwar schon aufgesetzt, dass Office macht mir aber Probleme. Bin nicht wirklich bereit eine Office 2003 Lizenz zu kaufen.

Da sage ich mal danke an die Bürokratie, die eine aktuelle Version des SiSy noch nicht zulässt...

Soviel dazu.

Ansonsten habe ich 2 Hefte schon einmal durchgeblättert... sieht ja ganz witzig aus.

Derzeit bearbeite ich Grundlagen Algorithmierung und Programmierung und habe dafür noch Theoretisch 2 Tage Zeit :D

Es läuft wohl.

Soviel von mir, ich gebe zurück zum Wetter.

Common question of the day

Ich gehe kaputt, wer geht mit?

See comments section beeeeloooow.

Gruß

Lars

ellarso

Es dümpelt...

Moin,

derzeit dümpelt es so vor mich hin...

Ok, ich übertreibe ;)

Der Stand der Dinge:

2 1/2 Hefte sind noch Offen.

- BWL - Organisatorische Strukturen, mein derzeitiges Hassheft, habe ich durchgearbeitet. Hier fehlt aber noch die A-Aufgabe. Meine Arbeitsweise ist so, dass ich ein Heft erst als 100% abgeschlossen sehe, sobald ich die A-Aufgabe weg habe und diese als Zufriedenstellend gelöst habe.

Wann ich die A- Aufgabe mache, weiß ich noch nicht. Ich denke, dass ich BWL vor der Prüfung sowieso noch mal komplett durcharbeiten muss.

- Datentypen habe ich ca. zur Hälfte durch. Es läuft

- Grundlagen Algorithmierung und Programmierung, hatte ich schon einmal durchgelesen. Richtige Durcharbeitung muss ich noch vornehmen.

Am 08.08.2010 bekomme ich eine neue Hefte Lieferung.

Mal schauen, ob ich die letzten beiden Hefte bis dahin durch bekomme.

Meine erste B-Aufgabe habe ich schon eingeschickt und eine Note bekommen.

Wird mit 2CP gewichtet und habe eine 1,3 bekommen.

Wenn es so weiter gehen würde, könnte ich damit sehr gut Leben :D

Ich möchte auch mal so eine Liste, wie in manch anderen Blogs, rechts am Rand erstellen... schaue ich mir später mal in Ruhe an, wie ich das mache.

And now the question of the day:

Wie lernt ihr bei Außentemperaturen von >30°?

See comments section beeeeloooow.

(bin Equals Three (RayWilliamJohnson) fan :D)

Gruß

Lars

ellarso

3 1/2 Tage Pfungstadt

Guten Tag,

war das ein schönes Spiel gestern? Meiner lieber Scholli ... ;)

Anfang der Woche, 27.06. - 30.06. war ich in Pfungstadt.

Habe mir die Einführungsveranstaltung reingezogen und das Einführungsprojekt mitgemacht, welches ja die erste B-Aufgabe beinhaltet.

Die Einführung war doch eher just for fun für mich.

Study Online kannte ich schon und einige Hefte habe ich ebenfalls schon durchgearbeitet. War trotzdem nicht schlecht, Mathe die ersten beiden Hefte noch einmal in Grundzügen zu bearbeiten. Vor allem die vollständige Induktion hat der Dozent sehr schön erklärt. Damit hatte ich bisher meine größten Probleme.

2. Tag mit Betriebssysteme, hier Unix/linux brachte nicht furchtbar viel neues für mich.

Grundlagen Programmierung war schon Interessanter und war hilfreich.

Um 15 Uhr war dann Feierabend.

Da es extrem heiß war und ich nicht in mein kleines Hotelzimmerchen wollte, habe ich mir die Umgebung angeschaut.

Burg Frankenstein, bisschen im Wald spazieren gegangen ... Abends dann wieder ins Hotelzimmer.

3. Tag war dann das Einführungsprojekt.

Ein Spiel programmieren... Auftrag, Analyse, Entwurf, Realisierung, Test und dann die Übergabe. War ganz gut :D

Und nun bin ich an der B-Aufgabe. Die Projektdokumentation. Mir fehlen noch ein paar Punkte, dann habe ich die Doku fertig und es geht weiter mit dem Heft "Organisierte Strukturen"... toll ;)

Gruß

Lars

ellarso

Lernen lernen

Hallo,

gestern habe ich mir mal von der WBH das Heft "Lernen lernen" durchgelesen, da ich schon geahnt habe, dass ich meine Lernmethode optimieren kann.

Bisher war es so, dass ich gelernt habe, wann ich konnte und soviel es ging.

Scheiss egal auf die Stunden, Hauptsache ich saß am Schreibtisch und habe versucht mir den Stoff einzutrichtern... gewundert habe ich mich schon, wieso ich kaum auf einen grünen Zweig komme. Vor allem Mathe.

In einem Augenblick ist mir alles klar, nicht schwer --> nächstes.

Am nächsten Tag sitze ich dann da und muss erst einmal wieder zig Seiten zurückblättern, um das gelernte vom Vortag "neu" zu lernen.

Ab heute werde ich mir die Tipps aus dem Heft zu Herzen nehmen.

Anfangen werde ich damit, dass ich einen Wochenplan erstelle, an dem ich mich versuchen werde zu halten.

Natürlich nicht hundert prozentig machbar.

Ich arbeite in Gleitzzeit, kann hier also meine Stunden schön einteilen, aber gerade als Sysadmin wird man ab und an mit unvorhergesehenen Dingen konfrontiert. Außerdem kommen ab und zu mal Dienstreisen, die meinen Wochenplan ebenfalls "stören".

Ebenso versuche ich mir eine feste Uhrzeit an zu gewöhnen, zu denen ich Werktags aufstehe, um dann in Ruhe zu Frühstücken usw. (bin eigentlich Frühstücksmuffel :D, bis auf Kaffee geht eigentlich nichts) und Sport am WE werde ich weiter treiben. Habe schon gedanklich mit meinem Lauftraining abgeschlossen, da ich sonst ein schlechtes Gewissen bekommen würde, dass ich die Zeit nicht zum lernen nutze. Das ist sowieso echt schlimm bei mir. Bei euch auch?

Habt ihr irgendeine Lernstrategie?

Ende Juni gehts nun zur WBH zur ersten Präsenzphase (Einführung + Einführungsprojekt) und da bin ich schon gespannt drauf.

Außerdem habe ich für meine BWL Einsendeaufgabe A eine 2,7 bekommen. Schwer ausbaufähig! :D

Happy learning,

Lars

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0