Springe zum Inhalt

Aus dem Leben einer Fernstudentin

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    349
  • Kommentare
    1.581
  • Aufrufe
    8.808

2011/2012 Rückblick und Ausblick

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
HannoverKathrin

122 Aufrufe

Die 1. Woche des neuen Jahres neigt sich schon bald dem Ende und ich habe noch gar keinen Jahresrückblick gestartet bzw. noch gar keine neuen Vorsätze gepostet. Schande über mich :sleep:

In alter Tradition (Rückblick auf 2010, Rückblick auf 2009) beginne erstmal mit einem Prüfen meiner alten Vorsätze:

- Natürlich sollen Semester 5 + 6 ebenfalls erfolgreich und vollständig abgeschlossen werden. Das beinhaltet vor allem die neue Problematik der von mir zu verfassenden wissenschaftlichen Arbeiten. Ich möchte mindestens die Hausarbeit in BSP bezwingen und wenn möglich, auch den Praktikumsbericht gleich in diesem Jahr erledigen.

- Die erreichten Ziele von 2010 sollen erhalten bleiben.

- Ich möchte unbedingt wieder mehr mit meinem Freund unternehmen. Hierfür muss von mir mehr Engagement kommen.

- Das Discoleben kann sich gerne auf eine handvoll beschränken, aber wieder 6 Monate ohne sollte es in 2011 nicht geben.

- Der vermutliche internationale Bestseller: Sport. Mein Gewicht wurde 2010 gehalten, aber ich will versuchen in 2011 nun erstmal 2-3 Kilo verbindlich abzunehmen und erst dann mein Gewicht wieder zu halten. (Macht es Sinn sich Ziele zu setzen, die man selbst nicht als umsetzbar sieht...)

- Es gibt 2 Personen in meinem Leben die ich am Ende des Jahres gerne als engere Freunde bezeichnen möchte. Mal sehen ob ich meinen Kontakt hier intensivieren kann.

1) Semester 5 ist sicher abgeschlossen und bei Semester 6 habe ich eigentlich keine Zweifel. Meine SSP-Klausur in Marketing wird bestanden sein, irgendwie. Die HA in BSP habe ich sehr erfolgreich gemeistert, die Projektarbeit aka Praktikumsbericht ist bekanntlich noch offen. Ist zwar schade, aber meinem Vorsatz gemäß ist hier ein klares Haken dran zu setzen.

2) In 2010 hatte ich einiges geschafft, hier kann ich aber klar sagen: auch 2011 gab es keine Probleme bei Arbeit, Privatleben oder Persönlichkeitsentwicklung. Das Thema Gewicht kommt ja gleich noch. Haken dran

3) 2011 haben wir natürlich auch immer mal etwas unternommen. Besonders die Urlaube in Paris und auf Djerba bleiben in Erinnerung. Trotzdem ist die alltägliche Unternehmung manchmal auf der Strecke geblieben, hier kann ich nur einen halben Haken setzen.

4) Aufgabe war es Regelmäßigkeit herzustellen. Das ist gelungen. Wenn man einfach fast nie in die Disco geht, ist das sehr gleichmäßig verteilt. Haken dran

5) Kein Haken. Aber wenigstens nicht zugenommen...

6) Mit meiner Arbeitskollegin bin ich mittlerweile wirklich enger befreundet. Die andere Freundin habe ich aber ebenfalls häufiger getroffen und mehr Kontakt gehabt. Somit sind beide Freundschaften vertieft worden. Haken dran

Macht in Summe 1,5 Mal Rot. Naja das ist doch soweit in Ordnung, immerhin ist bei den wichtigsten Dingen Grün zu sehen.

2012, ein wirklich wichtiges Jahr für mich. Die Vorsätze hierfür sind jedoch schnell und einfach formuliert:

- Studium erfolgreich abschließen. Ob Juli oder September, sei es drum. Wichtig ist dass dieses Jahr die letzten 3 Leistungen gemeistert werden und ich dann endlich von "meinem Fluch" befreit bin :lol:

- Die BA-Thesis möchte ich natürlich ganz passabel meistern, aber ich möchte diese Wochen mich nicht total aufreiben. Ein gewisster Streßlevel ist ok, aber ich möchte weiterhin erträglich und gesellig sein.

- Der halberfüllte Punkt vom Vorjahr wird nicht fallen gelassen: Ich möchte regelmäßig kleine Unternehmungen mit meinem Freund machen. Unser Gutscheinheft "Der-kleine-Reibach" wird uns hierbei dieses Jahr hoffentlich stärker unterstützen als Letztes. Wichtig ist aber natürlich auch meine eigene Initiative.

- Das Leben nach dem Studium... ach da könnte ich schon soviel für schreiben. Konzentriere ich mich aber doch erstmal darauf, nach dem Studium eine sportliche Betätigung für mich zu finden. Ob das nun Badminton, Zumba, StepAerobic oder Gerätetraining/Fitnessstudio sein wird ist offen, aber irgendwas möchte ich regelmäßig machen (außer meinem Tanzkurs)

Dieses Jahr werden es scheinbar nicht so viele Vorsätze, aber darum geht es ja auch nicht. D. h., doch, einer fällt mir noch ein:

- Ein besseres Silvester als 2011 erleben.

Nun ist aber auch wirklich alles notiert. Der Rest soll eben so bleiben wie es ist, man muss ja nicht immer alles besser machen wollen.

Mein 6. Semester sehe ich übrigens seit gestern als beendet an. Hierfür werde ich demnächst auch den Rückblick verfassen. Jetzt aber genug: ich wünsch euch allen viel Erfolg und Glück im neuen Jahr !!!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


8 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Sport ;) Mit besonderer Musik (hat latein-amerikanische Grundlagen, wenn ich mich nicht täusche) wird tänzerisch die Kondition aufgebaut. Zumba überrollt aktuell Deutschland und deutsche Fitness-Studios.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Zumba:

HIER die Beschreibung und HIER zum Gucken, wie es gehen könnte. Klingt nach richtig Arbeit bzw. Sport, aber man bleibt elastisch. ;) Mir persönlich wäre StepAerobic lieber.

Alles Gute, Kathrin! Die letzten Hürden schaffst Du auch noch. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wie Engel schon sagte: es ist DIE Sportart die aktuell Fitnessstudien und Tanzschulen überrollt. Zu Latino-Musik werden schweißtreibende Übungen gemacht, alles mit einem spaßigen und tänzerischen Charakter. Habe das im März mal angefangen, dann wurde der Kurs aber wegen zu geringer Beteiligung wieder gestrichen (und zum Samstagskurs hatte ich keine Lust, bzw. beim Mittwochskurs keine Zeit).

Zumba gibts auch für Zuhause.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Also Zumba ist bei uns im Fitness-Studio der Kurs, der am besten besucht wird, so dass es mittlererweile eine Liste gibt, in die man sich eintragen muß. Da ich kein Talent zum Tanzen habe, bleibe ich aber beim Step-Aerobic (schon schwierig genug!) und Indoor-Cycling. Zumba ist aber überall mega-in!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich fand Zumba nun von der Koordination nicht so schlimm wie StepAerobic. Es kommt aber denke ich auch sehr darauf an wer der Trainer ist und was genau gemacht wird. So tänzerisch fand ich meine 4 Zumbatermine nämlich gar nicht, aber evtl. wäre das ja noch später gesteigert worden...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung