Springe zum Inhalt
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    35
  • Kommentare
    125
  • Aufrufe
    2.822

Macht Lernen eigentlich süchtig?!?

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
charly1512

86 Aufrufe

Das ist die Frage, die sich mir momentan stellt...

Mich regt es sogar schon auf, wenn ich keine Zeit zum Lernen habe bzw. versuche ich, jede freie Minute mir irgendetwas durchzulesen, anzumarkern, zusammenzufassen usw.

Es ist ein gutes Gefühl, so motiviert zu sein, ich hoffe natürlich, dass es gaaaaaaaaaaaanz lange anhält. :lol:

Freue mich sogar schon auf die Osterfeiertage, da ich unter anderem hier wieder mehr Zeit zum lernen habe... Bin ich krank??? :blink:

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


10 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Die Frage, ob Lernen süchtig macht, haben wir hier irgendwann sogar schon mal diskutiert - und Ergebnis war ein "ja" :-)

Aber es gibt wohl schlimmere Süchte - ich würde mir da an Deiner Stelle nicht zu viele Sorgen machen...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

ja ich kann Markus nur zustimmen, der Suchtfaktor ist nicht unerheblich......kurz danach kommt dann schon F.I. de

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Du musst dir aber keine Gedanken machen - kaum bist du mit dem Studium fertig, legt sich das bei den meisten ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Och, Engel912, so ein kleines bisschen Weiterbildungsinteresse schlummert doch bestimmt noch irgendwo in Dir, oder? :-)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Das glaube ich nämlich auch, dass die Sucht nicht von ewiger Dauer ist... Ich hoffe, sie hält noch einige Zeit an!!!

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Das glaube ich nämlich auch, dass die Sucht nicht von ewiger Dauer ist... Ich hoffe, sie hält noch einige Zeit an!!!

Läßt nach ... ganz bestimmt, also nutzen ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Für mich ist das einfach mehr Lebenseinstellung statt Lust. Wenn ich eine Klausur geschrieben habe, kann ich höchstens 4 Wochen mal alles liegen lassen, danach muss ich wieder was anfangen. Nach meinem ersten Studium habe ich mal 2 Jahre nichts gemacht und dann wurde es doch wieder höchste Zeit.

Ok, nachdem ich das geschrieben habe, hört sich das wohl doch mehr an wie eine Sucht :)

Also wenn Sucht, dann positive Sucht solange man das mit Beziehung, persönlichen und beruflichen Umfeld und seiner eigenen GEsundheit in einem gesunden Maße vereinbaren kann.

Schöne Ostern, Gruß Michael

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?



×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung