Springe zum Inhalt

Aus dem Leben einer Fernstudentin

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    349
  • Kommentare
    1.581
  • Aufrufe
    8.982

Gestatten, ich bin Gargamel

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
HannoverKathrin

91 Aufrufe

Na, wer kennt ihn nicht? Der muffige in schwarzgekleidete Glatzkopf der immer "ich hasse Schlümpfe" ruft und wütend rumstampft...

Ich führe in Gedanken ein ähnliches Szenario durch, allerdings ist mein Gedanke "ich hasse Lernen".

- Die Projektarbeit hat mich mehr genervt als mir Freude bereitet - ein letztes Komplettlesen auf Fehlersuche im Bereich Rechtschreibung/Grammatik schiebe ich seit Mittwoch vor mir her.

- ABR erntet im Normalfall mehr Interesse und bessere Noten als WPR, aber mich spricht es leider gar nicht an. Die Thematik ist bis aktuell Mitte SB2 nicht wirklich interessant, die Gesetze nerven mich (bereits in 10 verschiedenen Dingern rumgemalt) und die quantitative Zeit die pro Seite drauf geht ist frustrierend (8-12 Minuten).

Aber ebenso wie Gargamel gebe ich nicht auf und versuche täglich mein neues Glück. Irgendwann werd ich schon Erfolg haben...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


5 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich fühle mit Dir! Dieser Haufen an Gesetzbüchern BGB, SGB, BUrlG, KSchG, TVG , ... Dazu die unterschiedlichen Auffassungen, was ein AN ist. Manche Gesetze können im Tarifvertrag ausgehebelt werden, andere wiederum nicht. Total anders als WPR und STL. Ich empfinde es als hilfreich, in ein paar Großkonzernen gearbeitet zu haben. Die Betriebsratsarbeit ist dort strukturierter als in KMU -die ich auch kenne- und viele der Fälle kenne ich aus der Praxis. Dir viel Erfolg, ich bin ja schon eine woche vorher dran.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Viel Erfolg! Ich bin gespannt. Eigentlich freue ich mich auf ABR, weil ich nach dem Studium in den Personalbereich will. Mir lag auch WPR ganz gut. Aber mit ABR hatte ich bisher absolut gar nicht zu tun...

Immerhin scheint die Projektarbeit so weit fertig zu sein?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

ABR war und ist für mich (wie WPR, STL und OWR auch) ein absoluter Praxisknüller. Ich hatte durch meinen Fachwirt bereits Vorkenntnisse, aber das Wissen aus diesem Modul hilft mir alle paar Tage weiter. Ich bin in fast allen belangen des in meinem Job notwendigen Arbeitsrechts durch das Modul fitter als Kollegen die dafür interne Schulungen erhalten haben (im übrigen sogar fitter als der Betriebsrat).

Das wird dir nicht viel helfen, aber vllt. findest Du in dem Modul etwas, was Du auch alltäglich anwenden kannst. Insgesamt war ABR aber für ein Rechtsfach mit ca. 42Std. Workload eher ein Aufwandszwerg für mich.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Kathrin, ich bin ja irgendwie nicht ganz normal und liebe liebe liebe die Rechtsfächer, besonders Arbeitsrecht. Wie wäre es, wenn wir tauschen und ich das für Dich schreibe? Du kannst Dir aussuchen, ob Du für mich die Klausur im WPBII (Senioren) oder Organisationsmanagement schreibst. Deal?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Lilly ich nhem dann wohl Organisationsmanagement. Habe da als erstes zwar diese abgelutschten div. Organigramm-Arten (aka Organisationsformen) vor Augen, aber besser als ABR ;)

Projektarbeit ist noch nicht richtig fertig, aber das Abkürzungsverzeichnis wurde nun fertig angelegt. Die Schreib-Phase ist somit beendet. Werde die Sache heute an einen Germanistik-Studenten schicken, vermutlich hab ich endlos was übersehen. Aber ich kann den ganzen Kram auch so langsam nicht mehr sehen...

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung