Springe zum Inhalt

Aus dem Leben einer Fernstudentin

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Einträge
    349
  • Kommentare
    1.581
  • Aufrufe
    8.454

Man kann nicht alles verstehen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
HannoverKathrin

130 Aufrufe

Seit über 3 Wochen schiebe ich nun schon eine kleine Anekdote vor mir her. Vermutlich wird es nur die HFH-Studenten interessieren, aber das Thema "Deckblatt in Papierversion" wird ja auch gerne von anderen fi.de-Usern kommentiert (und tlw. belächelt).

Vor 4 Wochen kam im WebCampus frohe Botschaft, dass Deckblätter zukünftig digital über den WebCampus-Briefkasten verschickt werden. Ich dachte mir natürlich "hey, super" und wollte davon noch profitieren. Also ging ein kurzes Mail ans Prüfungsamt, mit der Bitte mir mein Deckblatt digital zur Verfügung zu stellen.

Die Antwort kam einen Tag später, war aber für mich doch eher belustigend: Diese Regelung gilt nur für Arbeiten die ab jetzt eingereicht werden. Man hätte mir mein Deckblatt bereits in Papierform zugesendet.

:blink:

Ich hab darauf dann natürlich nett geantwortet und mitgeteilt: es sei korrekt, dass ich bereits Papierdeckblätter hier liegen habe. Allerdings würde ich den Druck meiner BA (so wie vermutlich fast alle Fernstudenten) im Internet beauftragen und daher ein digitales Deckblatt benötigen.

Wieder promt einen Tag später erhalte ich eine Antwort und sehe, dass diese Mail einen Anhang beinhaltet. GEHT DOCH! Denk ich mir so und schreibe lieber an meiner BA weiter, anstelle das Mail zu lesen.

Tage später...

Ich lese das Mail und muss erfahren, dass man mir leider nur ein eingescanntes Exemplar zur Verfügung stellen kann. Technisch wäre ein digitales Deckblatt für mich nicht möglich.

:confused:

Verwirrung über die Strukturen und Arbeitsweisen machen sich bei mir breit. Aber egal, ich klick mal den Anhang an. -> Qualitativ leider so, wie wenn ich es eingescannt hätte.

Mein Scanner Zuhause hätte es vermutlich schlechter eingescannt, aber auf der Arbeit würde es vermutlich genauso oder evtl. sogar besser aussehen.

Aber das alles ist ja noch nicht das Ominöse:

Bei genauerer Betrachtung des "digitalen" Deckblattes fällt mir auf, dass das Prüfungskennzeichen unten links anders lautet. Ich habe die BA fürs Modul Unternehmensführung angemeldet und somit ein BUF-P88-Kennzeichen erhalten. Der Scan zeigt aber BAC-PB1.

Aber noch besser: das war nur der Fehler der das aufmerksame Auge sofort gefunden hatte. Ich hole nämlich mein Papierdeckblatt aus der Schublade und was fällt auf???

=> Es stehen zwar auf diesem Scan meine Daten drauf, aber sonst ist nichts mit meinem Papierexemplar identisch: Das komplette Layout ist anders :lol:

Auf den Gag ist mir dann keine Antwort mehr eingefallen und ich hab das Thema einfach sein lassen.

Wieso, weshalb, warum es technisch nicht möglich wäre mir ein digitales Deckblatt zuzuschicken ist mir egal.

Wieso, weshalb, warum die HFH evtl. ein Pseudo-Deckblatt druckt und eingescannt ist auch mir egal.

Wieso, weshalb, warum die HFH meine beiden Papier-Exemplare anders gestalten sollte als eine Papierversion für sich ist mir ebenfalls egal.

Ich bin kurz vorm Abschluss meines Studiums, solche Kinkerlitzchen können mich nicht mehr aus der Fassung bringen. Immerhin bin ich nicht die erste die dieses Problem lösen muss, ich bin mir sicher ich kann hier vom Erfahrungsschatz anderer profitieren. Irgendwie werd ich mir wohl selbst eines basteln müssen oder eben MEINEN Scan verwenden.

War auf jeden Fall nochmal ein toller Joke am Ende, den wollt ich euch nicht vorenthalten ;)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?





×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung