Springe zum Inhalt

Quapsel

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    47
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

43 Gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Quapsel

    Moodeliges Lernen

    Hallo Markus, ja, und wie ich dabei bin! Der erste Abi-Block ist schon mal geschafft! Zwar weiß ich noch nicht wie, weil die Noten erst Anfang Juni kommen, aber ich habe ein ganz gutes Gefühl Jetzt darf ich nur nicht den Schwung beim Lernen auf die mündlichen Prüfungen verlieren. Eine Woche Erholungspause gönne ich mir, aber dann geht's weiter! Viele Grüße Quapsel
  2. Beim Lernzentrum wird auch die PDF24 Software empfohlen. Damit kann man auch eine große Datei viel kleiner machen. Für Mac funktioniert das Programm wohl nicht, da gibt es dann spezielle Mac-Anleitungen. Meine Matheklausuren mache ich immer handschriftlich, ich wüsste nicht, wie ich mit so einem Formeleditor umgehen müsste. Mal ganz abgesehen von der ganzen Zeichnerei.
  3. Glückwunsch zur Entscheidung! 😊 Mit deinem Fächerwahlwunsch war das ja auch vorauszusehen. Das geht halt hier in BW nicht. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg! Wir bekommen unser Lernmaterial übrigens schon auch regelmäßig, nur nicht in so kurzen Abständen. Statt vierzehn Lernheften in Geschichte z.B. haben wir zwei Bücher, das "reicht" natürlich auch länger.
  4. Hi Greetsiel, wegen der Physiksache würde ich an deiner Stelle einfach noch mal beim Lernzentrum nachfragen. Sie haben zwar keinen Kurs dafür, aber ich weiß von einer Teilnehmerin, die Physik unbedingt nehmen wollte/musste, dass sie trotzdem unterstützt wurde. Man hat ihr zu einem bestimmten Lehrwerk geraten, und der eine Mathelehrer, der auch Physiker ist, konnte immer Fragen beantworten. Und ich glaube, die erste Fremdsprache Englisch ist auch nicht so "festgelegt", wie du oben schreibst. Ich kenne zwei Leute, die stattdessen Französisch machen und drei Leute mit Latein. Das kommt wohl nicht oft vor, lässt sich aber relaiv einfach einrichten. Ansonsten empfinde ich das auch als großen Vorteil, was du gesagt hast: dass die Geschäftsleitung gleichzeitig die pädagogische Leitung ist und als Tutoren arbeiten. Wenn man anruft, bekommt man immer eine kompetente Antwort zu praktisch jedem Thema und viele Dinge können sehr schnell geregelt werden. Ich persönlich bin ja ein bisschen ein Angsthase und brauche immer mal wieder eine persönliche Ansprache, und das kriege ich da. Dir auch schöne Pfingsten und noch viel Erfolg beim Entscheiden 😊 Quapsel
  5. Ich weiß nicht, wie das bei den anderen Fernschulen mit Zeitrahmen und Zwischenprüfungen geregelt wird und wie sehr man sich dann da dran halten muss, um später zum Abitur zu kommen. In Baden-Württemberg darf man sich ja immer noch ganz alleine zur Prüfung anmelden, man muss sich die Vorbereitung nicht von einem Institut bestätigen lassen. Insofern kann einen das Institut auch zu nichts zwingen. Sie können nicht sagen, wenn Sie das in der und der Zeit nicht erledigt haben, dann melden wir Sie nicht zum Abitur an, denn das kann ich dann trotzdem selbst tun. Für Leute, die die Sache aber zügig durchziehen wollen/können, hat das Lernzentrum natürlich Vorgaben. In Deutsch z.B. bearbeitet immer der gesamte Kurs (je nach Stufe) gemeinsam ein Thema so innerhalb von vier Wochen. Die Klausur dazu hat einen festgelegten Abgabetermin, den man einhalten muss, wenn man eine Korrektur haben möchte. Das ist genau der Druck, den ich oft zum Arbeiten brauche. 😁 Für andere Kurse bekommen wir immer mal wieder eine Email nach dem Motto, wenn Sie bis dann und dann fertig sein wollen, müssen Sie jetzt anfangen und jeden Monat ein Thema durcharbeiten. Und natürlich haben wir auch eine simple Anleitung an die Hand bekommen, dass wir einfach mal stoppen sollen, wie lange wir brauchen, um eine Seite in unserem Geschichtsbuch zu bearbeiten, und das dann hochrechnen auf die Gesamtzahl der Seiten. Damit kann sich dann ja jeder einzelne ausrechnen, wie viele Kapitel pro Monat/Jahr man bearbeiten muss, um bis zur Prüfung fertig zu werden. Jetzt letztlich haben wir eine veränderte Notenübersicht direkt über jedem Kurs bekommen, in der man genau sieht, welche Klausuren noch fehlen, welche man bestanden und welche man nicht bestanden hat. Das finde ich ziemlich motivierend. Da kann man sich dann wirklich hinsetzen und sagen: So, jetzt fülle ich meine Lücken auf!
  6. Aber du könntest es trotzdem in der Prüfung nehmen, wenn du in Kauf nimmst, dich alleine mit einem Buch und dem Bildungsplan vorzubereiten. Das steht doch aber schon sehr ausführlich in der Übersichtstabelle und auch in der Präsentation auf der Homepage. Anzahl der Materialien, Art der Materialien. Vielleicht kann ich helfen bei dem, was du noch wissen möchtest? Ansonsten finde ich persönlich die Unterstützung im Lernzentrum gut. Das Feedback, das man neben der Note in den Klausuren bekommt, ist ziemlich ausführlich, damit kann man echt etwas anfangen. Ich habe auch nicht das Gefühl, dass die Tutoren irgendwie lasch korrigieren oder "schleimen", damit man aus Erfolgsgefühl im Kurs bleibt, sondern sie korrigieren wohl wirklich so, wie das auch im Abi sein würde. Von dem einen Mathelehrer weiß ich jedenfalls, dass er jedes Jahr auch in den tatsächlichen Korrekturvorgang beim Abitur involviert ist.
  7. Ich weiß jetzt nicht genau, was du mit zuvorkommend meinst. Mit den Materialien im Lernzentrum bin ich sehr zufrieden. Die Bücher, die wir erhalten, sind ja ganz normale Schulbücher, also für Schüler und deshalb auch gut erklärt, wie ich finde. Auch die Materialien, die das Lernzentrum selbst entwickelt hat, gefallen mir. Es gibt ganz unterschiedliche Sachen, vom Lehrbrief bis zur Multiple Choice Übung. Und sie werden regelmäßig ausgetauscht, wenn ich das richtig sehe. Das Abitur in BW wird sich in den nächsten paar Jahren ja wiedermal grundlegend ändern, da muss sicher auch viel angepasst werden.
  8. Hallo Bean, also hier bei uns in BW werden die Fächer Deutsch, Mathe, eine Fremdsprache und Geschichte schriftlich und mündlich geprüft und zwar auf Leistungskursniveau. Im zweiten Block kommen dann noch mal vier mündliche Prüfungen dazu. Also insgsamt 12 Prüfungen, davon 8 mündliche. Ich glaube, das macht kein anderes Bundesland so. Allerdings habe ich von den Leuten aus dem Abschlusskurs letztes Jahr gehört, dass die mündlichen Prüfungen halt eine echte zweite Chance sind: Einige hatten in Mathe im schriftlichen nur 1 oder 2 Punkte bekommen, genauso waren manche in Geschichte ziemlich schlecht. Und mit 2 Kursen unter 5 Punkten wäre man ja eigentlich schon durchgefallen. Sie konnten dann aber in der mündlichen Prüfung echt stark anziehen - manche Leute reden ja einfach viel besser als sie schreiben - und damit den Rückstand ausgleichen. Wenn du aus Bayern bist, wäre doch BW für dich näher als die anderen, oder? Gruß, Quapsel
  9. Dass du dich bis zum 1. Oktober anmelden musst, heißt ja nicht, dass die Prüfung im Oktober stattindet. Die ist dann erst im April 2019. Und in BW muss man keine Lernnachweise zu Anmeldung beilegen, soweit ich weiß.
  10. Also bei uns in BW würde das gehen. Im mündlichen Teil sind bei uns mindestens eine Fremdsprache und eine Naturwissenschaft vorgeschrieben, der Rest ist frei. Ich kenne Leute, die Französisch, Latein, Spanisch und Bio nehmen. Mit dem Englisch aus dem schriftlichen Teil hätte man dann vier Sprachen im Abi.
  11. @Lana, wie meinst du das, du schaffst die Anmeldefrist nicht? Kriegst du von heute bis Oktober nicht alle Unterlagen zusammen?
  12. Ja, Leute, ich schäme mich ja schon! Offenbar schreibe ich immer nur bei Großereignissen. Hey, aber wenn ihr irgendetwas konkretes wissen wollt, gebe ich gerne Auskunft. Allgemein - ja, es gefällt mir immer noch gut.
  13. Danke schön,Markus. Ich denke schon, dass das so stimmt, denn zurzeit gibt es ja recht viele neue Fernlern-Angebote, die man bei der ZFU nicht eingetragen findet. Die werden sich ja sicher nicht alle in die Nesseln setzen damit.
  14. Danke für den Link, Markus! Heißt das, wenn eines der Kriterien nicht zutrifft, dann ist der Kurs nicht meldepflichtig? Wenn man es zum beispiel so gestaltet, dass man den Lernerfolg nicht überwacht?
×
×
  • Neu erstellen...