Zum Inhalt springen

VivianeV

Communitymitglied
  • Gesamte Inhalte

    39
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

43 Gut

Informationen

  • Status
    Aktiver Fernstudent
  • Anbieter
    Fernuni Hagen
  • Studiengang
    Wirtschaftswissenschaften-Bachelor
  • Wohnort
    Südwesten
  • Geschlecht
    w

Letzte Besucher des Profils

355 Profilaufrufe
  1. Viel Erfolg! Ich bereite mich derzeit bei der SGD auf das Cambridge Exam für die B2-Prüfung vor (also das ist mein Ziel). Bin auch schon über dreißig. Vielleicht könnten wir uns austauschen im Fach Englisch? Viele Grüße
  2. Also, ich finde es schade, dass ILS keine eigenen Unterlagen für das höhere Anforderungsniveau zur Verfügung stellt. Nur ein weiteres Heft dem Lernenden zur Verfügung zu stellen, finde ich schon mickrig. (Bezogen auf Mathematik) Ich finde es klasse, Greetsiel, dass du sich sofort damit beschäftigt hast, wie du den Ansprüchen des höheren Niveaus in Mathematik gerecht werden kannst. Deine Eigeninitiative ist wirklich gut! Diese Hamburger Abituraufgaben für Mathematik - gibt es die für beide Schwierigkeitsstufen?
  3. Also, schon das, was man aus deinen Notizen lesen kann, klingt wirklich gut, 😃 Die Zeit der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus fand ich im Geschichtsunterricht sehr, sehr spannend (ich denke, unter anderem deshalb, weil dies noch nicht soooo lange her ist). Vielleicht möchtest du etwas über den Weimarer Schulkompromiss erzählen? 😃 Über die ideologische Ausrichtung der Schulen während der NS-Zeit erfährt man ja viel. Beschäftigst du dich auch mit Sekundärliteratur?
  4. Hallo Markus, vielen Dank für deinen Beitrag :-) . Ich denke auch, dass meine Mathe-Kenntnisse verschüttet sind (und sich gut reaktivieren lassen). Deinen Tipp, dass ich nicht zu weit unten anfange mit dem auffrischen, sondern irgendwo in der Mitte, finde ich sehr gut. 👍 Ich werde mich mal direkt am Mathestoff der 10. Klasse versuchen. Dann kann ich immer noch schauen, wie ich damit zurecht komme... . All eure Tipps sind super nett. Vielen Dank für's Mitdenken. Schöne Grüße V.
  5. Hallo Bazinga, Natürlich habe ich mich schlau gemacht, ob es Mathe an der FH gibt. Und die Antwort ist ein 100%iges JA! Zum Beispiel in Stuttgart, Rüsselsheim, Darmstadt. Mit einem Abschluss kann man z. B. bei Versicherungen oder Unternehmensberatungen arbeiten. Mich würde auch der Bereich Risikomanagement interessieren. Schöne Grüße V.
  6. Hallo lippi, wo stehe ich gerade: Also, meine Mathekenntnisse und -fähigkeiten haben aufgrund von Nicht-Anwendung in all den Jahren sehr gelitten, so dass ich jetzt noch nicht mal den Stoff der 10. Klasse beherrsche 🤐. Mein Unterstützungsbedarf: Ich möchte - as soon as possible - wieder auf's Mathe-Oberstufenniveau kommen bzw. auf Abiturniveau. Gerne mit Unterstützung durch einen Fernkurs o.ä. Eigentliche Stärke Mathematik: OK, ich war jahrelang auf dem Gymnasium eine der Klassenbesten in Mathe. Leistungskurs: Mathematik. Ich habe Mathe-Nachhilfe gegeben nach dem Abitur (bis einschließlich zur 12. Klasse). Mein Wunschstudiengang wäre: Mathematik an einer (Fach-)Hochschule (nicht an einer Universität). In dem Studiengang geht es um Mathe (rauf und runter), Programmieren, man muss Englischkurse belegen, und die Lehrveranstaltungen finden entweder auf deutsch oder englisch statt. Außerdem gibt es ein Praxismodul. Du hast Recht, dass es im Wiwi-Studium an der Fernuni ein Modul gibt zur Wirtschaftsmathematik. Ich verstehe da derzeit nur Bahnhof. Wiwi ist generell nicht so mein Fall. Ich bin an der Fernuni aber auch im ersten Semester. Danke für den Mint-Link und deine Gedanken zum Thema Englisch. Viele Grüße V.
  7. Hallo Vica, vielen Dank auch dir für deine Nachricht . Wo hast du denn dann dein Abitur absolviert? Also, meine Zweifel, den ILS-Abiturlehrgang betreffend, beziehen sich nicht nur auf's Geld, sondern auch auf die Zeit. Ich brauche ja hauptsächlich Mathe und Englisch. Und ich würde gerne etwas über Textarbeit lernen. D.h., ich würde mir eigentlich - erstmal - gerne genau diese Kurse herauspicken . Ich habe keine Ahnung, ob so etwas bei der ILS Fernschule möglich ist. Es ist wohl möglich, dass man schneller vorangeht. Ich möchte eigentlich nicht drei Jahre brauchen, bis ich dann an der Hochschule starten kann... Ich bin ja auch nicht mehr so jung. Aber könnte man den Lehrgang stark verkürzen, z. B. auf 1,5 Jahre (bei vollem Preis...)? Und wie läuft das dann mit der Ratenzahlung ab? Muss ich dann höhere Raten in kürzerer Zeit bezahlen? (Dann ginge das bei mir nicht...) Ist es möglich, in einzelnen Fächern schneller voranzugehen (Mathe und Englisch) und die anderen im Anschluss zu absolvieren? Also, diese Fragen habe ich derzeit. @Vica, was fandest du denn bei der ILS gut (also bezogen auf den Abitur-Lehrgang)? Danke . Naja, ich finde, es ist nicht nur eine Frage der Anständigkeit. Ich traue mir ein Studium gegenwärtig nicht wirklich zu. Außerdem habe ich in meinem Umfeld mehrere Leute erlebt, die mit 30 oder 40 Jahren noch ein Studium begonnen haben und dabei große Probleme hatten. Eine Bekannte von mir hat versucht, soziale Arbeit zu studieren (an einer Präsenzhochschule). Sie ist durch die erste Klausur durchgefallen (Note 5!). Das Studium bestand wohl aus vielen Hausarbeiten und diese hat sie geschafft. Sie fand es erheblich leichter, Hausarbeiten zu schreiben als Klausuren. Aber ich will nicht soziale Arbeit studieren. Natürlich kann man bei der ILS auch wieder kündigen. Mir geht es eben darum, dass ich in - kurzer - Zeit viel Unterstützung bei Mathe und Englisch erhalte. Liebe Grüße V.
  8. Hallo allerseits, oh, WOW! Ich setze mich nach dem Frühstück an den Computer und habe hier schon mehrere Antworten erhalten 😀. Vielen Dank euch allen schon mal dafür. Also, ein Brückenkurs ist derzeit (leider) - noch - nicht das, was ich suche. Dies ist noch viel zu schwierig. Da würde ich gegenwärtig sehr wenig davon profitieren. Mir fehlen aktuell Mathe-Kenntnisse aus der Mittelstufe. 🤐🤐 Also, ich stehe Mathemäßig derzeit leider ganz woanders. Also, ich lerne (sehr) schnell. Aber ich bin nicht Einstein, d.h. im Schlaf fliegt es mir nicht zu. Die ILS Fernschule bietet eigentlich gegenwärtig zweierlei an, was mich (mehr oder weniger) interessiert: es gibt den ILS Mittelstufe-Lehrgang für Mathe. Aber da beginnt man eben mit Bruchrechnen etc. Das kann ich natürlich. die ILS bietet den Abi-Lehrgang an, der mit dem Einstieg "Realschulabschluss vor mehr als fünf Jahren" beginnt. Ich habe keine Ahnung, wie sehr ich diesen Abi-Lehrgang auf meine Bedürfnisse anpassen kann (das müsste ich auf jeden Fall abklären!). Ich weiß, ich habe ja keinen Realschulabschluss, aber mein Abi ist doch schon so lange her und ich traue mir derzeit wenig zu (So wie Alanna schrieb: Ich bin verunsichert. Das unterschreibe ich!) Was ich bei dem ILS-Abi-Lehrgang gut finde, ist, dass die ILS eine Auswahl trifft, was man an Mittelstufen-Stoff benötigt, um den Oberstufen-Stoff bewältigen zu können. Das heißt, man beginnt in Mathe NICHT bei den Grundrechenarten (oh je, oh je...). Ich habe mir schon einiges an Sekundärliteratur zugelegt. Eigentlich Bücher für Gymnasiasten. Im Klett-Verlag gibt es sehr gute Bücher für die Mittelstufe (Mathe...). Und der Stark-Verlag würde auch Sekundärliteratur für die Oberstufe (Mathe) anbieten. Mein Problem ist derzeit NICHT, dass ich nicht vorankomme. Aber ich suche so etwas, wie einen Leitfaden - welchen Stoff benötige aus der Mittelstufe, um mit Oberstufen-Mathe gut zurecht zu kommen. Die Hochschule selbst (meine Wunschhochschule 😀) hat übrigens auf ihrer Website stehen, dass der Studiengang Mathematik voraussetzt, dass man die Mathe-Kenntnisse aus der Oberstufe sicher beherrscht. Ich ärgere mich irgendwie sehr darüber, dass es nicht so etwas wie einen "Auffrischung-Lehrgang" gibt für Leute wie mich. In Präsenz oder Distance Learning. Am besten mit Prüfungen, so dass man wieder reinkommt in eine Prüfungsatmosphäre. Alles nicht so einfach... . Die Idee, sich in Artikel aus der DigiBib einzulesen, finde ich gut. Hast du da eine Website für mich? Nicht so einfach, besonders da meine Mathe-Kenntnisse vollkommen eingerostet sind. 😜 Liebe Grüße
  9. Hallo allerseits, ich bin derzeit an der Fernuni Hagen eingeschrieben als Studentin - für das Fach Wirtschaftswissenschaft. Ich denke, einerseits passt das Fach nicht wirklich zu mir, andererseits habe ich große Wissenslücken, da ich schon Mitte dreißig bin. Meine Stärke liegt eigentlich eher in Bereichen wie Mathe und Computerprogrammierung. Ich überlege schon, ob ich nicht - trotz meines Alters - an eine Präsenzhochschule gehe / wechsle. Mein Traumstudiengang wäre: Mathematik an der (Fach)Hochschule (also NICHT an einer Universität!). Natürlich gibt es für das erfolgreiche Studieren eines solchen Studienganges Voraussetzungen. Einmal die formalen Voraussetzungen - mein Abizeugnis ist zwar schon älter, aber es ist ja gültig. Und dann gibt es eben noch die inhaltlichen Voraussetzungen: an allererster Stelle benötige ich Mathekenntnisse auf Abiturniveau für den Studiengang benötige ich außerdem sehr gute Englischkenntnisse, da die Lehrsprache deutsch oder englisch ist neben der Bachelorthesis müssen davor auch schon in einzelnen Lehrveranstaltungen schriftliche Ausarbeitungen abgegeben werden last but not least muss man noch zwei fachfremde Lehrveranstaltungen belegen ("etwas soziales o.ä.") und darin auch eine Abschlussprüfung absolvieren (Klausur, Hausarbeit...) Naja, ich würde sagen, dass ich seit meinem Abitur sehr, sehr viel vergessen habe. 😪 Damit will ich sagen, ich denke, dass ich in jedem der vier Bereiche Wissen aufzufrischen habe. Ehrlich gesagt habe ich gar keine Ahnung mehr, wie man eine schriftliche Ausarbeitung anfertigt (Struktur, Inhalt, Sprache...). Mir wäre es einfach wichtig, dass ein Studium in dem Alter kein Reinfall wird. Die ILS (Fernschule) bietet ja verschiedene Lehrgänge an, die mir helfen könnten, mein Wissen aufzufrischen. es gibt bei der ILS Mathe-Lehrgänge die ILS bietet auch Lehrgänge an, die auf die Cambridge Certificates in English vorbereiten und last but not least bietet ILS den Abitur-Lehrgang an. Mit Mathe, Englisch und Deutsch (Schreiben von vielen Aufsätzen...) Ich habe nämlich bei der ILS nachgefragt - ich könnte sogar den Abi-Lehrgang belegen. Nur ohne Abiprüfung am Ende. Vor Ort absolviere ich schon Englischkurse in Präsenz (bzw. derzeit über Zoom online). Und ich lese Bücher auf Englisch, höre mir Hörbücher auf Englisch an. Trotzdem denke ich, dass meine Englischkenntnisse noch sehr ausbaufähig sind (besonders im schriftlichen Bereich). Derzeit habe ich viel Unterstützung im familiären Umfeld, was das Selbstlernen betrifft. Daher würde ich mir einen Fernkurs schon zutrauen. Mein Problem ist eben auch das Geld. Diese ILS-Lehrgänge sind ja nicht so preiswert. Pro Monat kann ich bis zu 150 Euro für so einen Lehrgang ausgeben, aber mehr Geld habe ich selbst leider nicht (höchstens, ich "bettle" bei meinen Eltern. Das ist in dem Alter auch nicht so klasse... . Obwohl sie das Geld hätten... Naja, das ist eine andere Geschichte.) Was meint ihr dazu? Welcher ILS-Lehrgang wäre der beste für mich? Hat eine(r) von euch eine Idee? Schöne Grüße
  10. Gerne geschehen 😀. Das stimmt - ohne die Lösungen zu den Übungen kann man kein gutes, effektives Selbstlernen betreiben. Daher => Ich finde es gut, dass du dir den Lehrerkommentar auch gekauft hast. Und dass der Verlag dabei mitgemacht hat, finde ich auch klasse. Seit einigen Wochen lerne ich zuhause aktiv Englisch. Auch in der Form des Selbstlernens. Dazu habe ich Bücher von Langenscheidt und vom Hueber-Verlag gefunden. Mit Erklärungen, Übungen und Lösungen. So gehört sich das! Die Fernuni Hagen bietet übrigens auf ihrer Website im Fach Wirtschaftswissenschaft Altklausuren an (für jeden einsehbar). Aber ohne Lösungen. Was bringt das? 🤨
  11. Oh, ich sehe gerade auf deinem Foto, dass du dir auch den Lehrerkommentar gekauft hast. Ich nehme an, du hast dir die Bücher direkt beim Verlag bestellt? Zum Thema Latein: Du kennst doch sicherlich Harry Potter. Es gibt auch das erste Harry Potter - Buch auf Latein. Ich bin ein großer Harry Potter-Fan und finde es genial, Fremdsprachen mit Büchern zu lernen, die man mag 😀.
  12. Du klingst richtig motiviert. Das finde ich sehr klasse. Der Klett-Verlag bietet übrigens auch eine Schulgrammatik im Fach Latein an. Und ich möchte ein Lob aussprechen, dass du dich durch die Latein-Lehrbücher erfolgreich gekämpft hast. 👍
  13. Hallo Greetsiel, ich habe noch eine Frage an dich: Da ich erst vor kurzem auf deinen Blog gestoßen bin, wollte ich fragen, welchen Einstieg du bei der ILS gewählt hast? mit Realschulabschluss mit Realschulabschluss und diesen schon vor mehr als fünf Jahren absolviert mit Hauptschulabschluss Schöne Grüße VivianeV
  14. Da bin ich ja gespannt, wie dir die beiden Kurse gefallen werden . (Ich hatte damals in der Oberstufe auch Mathe als Leistungskurs...)
  15. Herzlichen Glückwunsch! Deine Noten sind klasse! @Fächer mit erhöhtem Anforderungsniveau: Weißt du schon, für welche zwei Fächer du dich entscheiden wirst?
×
×
  • Neu erstellen...