Springe zum Inhalt

VivianeV

Benutzer
  • Anzahl Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Gut

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Markus, ich denke, als 1. vom Umfang her. Wobei sich die Übungen bei abiweb natürlich auf die Texte und Video von abiweb selbst beziehen. Ich habe den Eindruck, dass es wirklich sehr positiv ist, dass die Texte von abiweb so klar verständlich sind, das ist wirklich sehr gut. Nur werden eben in Klassenarbeiten in der Oberstufe im Fach Geschichte viel mehr Details abgefragt. Und besonders in Abiturprüfungen im Fach Geschichte reicht es bei weitem eben auch nicht aus zu wissen, welches europäische Land gegen welches andere europäische Land während der Zeit 1860 bis 1870 Krieg geführt hat (als Beispiel). Abiweb nennt auch die Gründe dafür, aber trotzdem geht Abiweb nicht genug in die Tiefe. Abiweb ist nicht das 1. Online-Lernprogramm für Schüler, welches ich ausprobiere. Und irgendwie scheinen auch andere Programme damit Schwierigkeiten zu haben. Naja, ich denke, man sollte das Online-Lernen nicht überschätzen - nur weil es online ist... . P.S.: Hier ein Bild von Bismarck 😊.
  2. So, ich habe in der letzten Zeit in meiner freien Zeit mehrmals mit abiweb Geschichte gelernt (Deutsches Kaisserreich, Weimarer Republik). Positiv ist mir aufgefallen, dass die abiweb-Texte wirklich leicht verständlich und sehr gut strukturiert sind. Einfach um Wissen aufzufrischen, ist abiweb also sicherlich hilfreich. Aber ich persönlich bezweifle, dass die Übungen bei abiweb wirklich ausreichen, um anspruchsvolle Geschichtsklausuren aus der Oberstufe mit einem guten Ergebnis bewältigen zu können. Schöne Grüße P.S.: In der letzten Zeit hat die abiweb-Website immer funktioniert.
  3. Nein, es gibt keine Vokabellisten. Aber in der Oberstufe liest man ja auf Englisch schon komplette Bücher. Es wird also schon ein großer Wortschatz vorausgesetzt. Im Grammatikteil beschäftigt man sich u.a. mit Adjektiven und Adverben (das Thema bin ich in den letzten Tagen mal durchgegangen). Positiv aufgefallen ist mir, dass Vorschläge gemacht werden, wie man einen ausgefeilteren Sprachstil bekommt, in dem man sich Listen / Tabellen anlegt. Man nimmt z. B. das Wort "big". Dann schreibt man daneben Synonyme/ ähnliche Worte wie "huge" oder ähnliches. Dies kann man mit allen Adjektiven machen. So bringt man mehr Abwechslung in seine Sprache und zeigt gleichzeitig, dass man einen doch umfassenden Wortschatz besitzt.
  4. Hallo Markus, ich habe eben erst gesehen, dass Du meinen Blog bereits verlinkt hast. Naja, doppelt hält besser. Schöne Grüße VivianeV
  5. Hallo allerseits, hier der Link zu meinem Blog über abiweb von examio. Für abiweb habe ich den Gutschein erhalten 😊. In dem Blog schildere ich meine Erfahrungen mit abiweb. Schöne Grüße VivianeV
  6. Hallo allerseits, so, jetzt gerade funktioniert abiweb. Ich hoffe sehr, dass es so bleibt. Ich lerne derzeit wieder mit abiweb Geschichte. In diesem Fach bietet abiweb neben (recht kurzen) gut zu lesenden und gut strukturierten Texten auch Videos an. Der Lehrer spricht in den Videos auch nicht zu schnell, was ja wichtig ist. Also, ich finde es verständlich. In den Videos wird auch noch ein Whiteboard verwendet. Außerdem werden neben den Texten und Videos auch Bilder gezeigt, was mir persönlich gut gefällt. Gerade beschäftige ich mich bei abiweb mit dem Kaiserreich. So wird eine Grafik über den Aufbau der neuen Verfassung gezeigt. Eine andere Grafik beschäftigt sich mit der deutschen Sozialversicherung. 😊 Was ich etwas schade finde: Also, man erhält für eine gelöste Aufgabe jeweils 2 Punkte (So ist es jedenfalls bisher). Dies kann eine gelöste Multiple Choice -Aufgabe sein oder ein komplett gelöster Lückentext. Ich persönlich finde, dass es schwieriger ist, einen Lückentext mit Wörtern zu füllen als eine einzige Multiple Choice- Aufgabe zu lösen. Meiner Meinung sollte man für den gelösten Lückentext mehr Punkte erhalten. Also, von der Struktur her ist es so aufgebaut, dass zuerst ein kleiner Text zum Lesen kommt und dann kommen die zu lösenden Aufgaben. Nur ist es so, dass sich die Lösung der Aufgabe zwar auf das Thema bezieht (z. B. Kaiserreich), aber leider nicht unbedingt auf den zuvor zu lesenden Text. Ich habe eigentlich erwartet, dass sich die Aufgaben komplett auf die Texte / Videos beziehen, die man vorher anschaut / durchliest. Kurz zum Fach Englisch: Hier gibt es bei abiweb nur drei Themenblöcke und zwar: Grammatik Crashkurs Methoden Abituraufgaben Mein erster Eindruck war, dass es eher wenig ist, was im Fach Englisch angeboten wird. Ich finde es aber sehr wichtig, dass die Blöcke "Abituraufgaben und Grammatik" angeboten werden. Und schließlich handelt es sich ja bei abiweb um ein Vorbereitungsprogramm auf das Abitur - und nicht um ein Programm, um das Fach Englisch für die gesamte Oberstufe abzudecken. Soweit. Herzliche Grüße VivianeV
  7. Hallo allerseits, gerade jedenfalls habe ich Probleme, abiweb online zu nutzen. Es kommen auf der abiweb-Website dauernd Fehlermeldungen und es läuft nicht richtig. Seltsam. Ob dies daran liegt, dass es Freitag Abend ist und jeder im Internet surft? Ansonsten finde ich es schade, dass Abiweb nicht das Fach "Politik und Wirtschaft" anbietet. Es wird dafür Geschichte angeboten. Ich habe in den letzten Tagen gleich begonnen, mich in das Thema "Industrielle Revolution" zu vertiefen. Am besten hat mir bisher ein Lückentext über Adam Smith und sein Werk gefallen. Das heißt, zuerst gab es einen (eher kurzen) Text zum lesen und im Anschluss musste man dann den genannten Lückentext dazu ausfüllen. Soweit erstmal. Ich hoffe ja, dass die abiweb-Website schnell wieder voll funktioniert! VivianeV
  8. Hallo, ich interessiere mich für das Portal abiweb, speziell für Baden-Württemberg. Folgende Fächer möchte ich dort belegen: Mathematik Englisch Geschichte Deutsch
×
×
  • Neu erstellen...