Zum Inhalt springen

Euro-FH startet mit Online-Abendstudium


Markus Jung
 Teilen

Empfohlene Beiträge

  • Community Manager

Neben dem klassischen Fernstudium mit flexiblem Starttermin und freier Zeiteinteilung wird es an der Euro-FH künftig auch ein so genanntes Online-Abendstudium geben, welches zwei Mal im Jahr startet und die Studierenden online und in kleinen Gruppen mit einem vorgegebenen Stundenplan zum Abschluss führt.

 

Das neue Konzept wird zunächst für die beiden Bachelorstudiengänge  Betriebswirtschaftslehre sowie Betriebswirtschaftslehre & Wirtschaftspsychologie angeboten, für die es bisher auch schon ein Präsenz-Abendstudium gibt, und startet erstmalig im September 2021. Die Ausdehnung auf weitere Studiengänge ist geplant.

 

In einer Mitteilung der Euro-FH heißt es dazu unter anderem:

 

Genauso wie das Fernstudium ist das Online-Abendstudium ideal für alle, die neben dem Beruf studieren wollen. Für die Online-Veranstaltungen gibt es zwei Alternativen: Die Studierenden entscheiden sich vor Studienbeginn, ob sie für jeweils drei Stunden lieber an zwei Abenden in der Woche (ab 18 Uhr) oder Freitagsabend und Samstagsnachmittag an den Live-Webinaren teilnehmen wollen. Eine Anwesenheitspflicht gibt es nicht. Auch im Online-Abendstudium stellt die Euro-FH ihren Studierenden das komplette Studienmaterial in gedruckter und digitaler Form zur Verfügung. Modulabschlussklausuren können wahlweise in Form von Präsenz- oder Online-Prüfungen abgelegt werden.

 

Die Flexibilität ist in jeglicher Hinsicht gewährleistet, denn wer im Laufe des Studiums feststellt, dass er oder sie lieber das jeweils andere Studienkonzept bevorzugt, kann einmalig vom Fernstudium ins Online-Abendstudium oder umgekehrt wechseln.

Die Euro-FH plant, zukünftig weitere Studiengänge im Online-Abendstudium anzubieten. Im September 2021 starten erstmals Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) und Betriebswirtschaftslehre & Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) in dieser Studienvariante. Das Online-Abendstudium kann zwei Mal im Jahr begonnen werden, jeweils im September und im März. Im Fernstudium ist der Starttermin für alle Studiengänge auch weiterhin frei wählbar.

 

Weitere Infos*:

www.euro-fh.de/online-abendstudium

 

* Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wird über diese kostenloses Infomaterial angefordert, ein Studienangebot gebucht oder ein Kauf durchgeführt, erhält Fernstudium-Infos.de eine Vergütung, ohne dass es für euch teurer wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Community Manager

Könnte für euch ein solches Konzept interessant sein, jetzt mal unabhängig von den hier angebotenen Studiengängen? - Vorteile sehe ich darin, dass es eine feste Struktur gibt für diejenigen, die sich dies wünschen. Und dass mit einer festen, kleinen Gruppe zusammengearbeitet wird, die sich immer wieder trifft, was auch den Zusammenhalt und die Vernetzung fördern könnte.

 

Die Flexibilität schränkt das natürlich etwas ein. Wobei es ja möglich ist, auch mal einen Termin ausfallen zu lassen, da die Teilnahme an den Onlinepräsenzen nicht verbindlich ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Klingt spannend. Die FOM ist ja auch für die Abendlehre bekannt und aufgrund aktuellen Weltgeschehens haben wir zur Zeit über Zoom um 18 Uhr die Vorlesungen. Da einige (u. a. auch ich) im Schichtdienst sind, werden die meisten Vorlesungen auch aufgezeichnet. Und genau diese Form der Lehre könnte ich mir gut vorstellen, man hat dann ja immer noch einen Draht zu seinen (deutschlandweiten) Kommilitonen.

Ich bin gespannt, ob demnächst auch Masterstudiengänge mit diesem Modell von der Euro-FH angeboten werden, vor allem, da ich dann auch aus dem Schichtdienst raus wäre und ich dann kein Problem mit diesen festen Zeiten hätte. Vom Marketing der Klett Gruppe (ohne Infomaterial kaum Transparenz; keine Klarheit darüber, was genau mit meinen Daten passiert etc.) bin ich eher weniger begeistert, aber das steht nochmal auf einem anderen Blatt.

Halte uns gerne auf dem laufenden, Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde das Modell sehr interessant und würde für mich definitiv in Frage kommen bei einem passenden Studiengang. Ich finde es gut, dass man sich entscheiden muss zwischen reinem Fernstudium und Online-Präsenz-Abendstudium und bin gespannt, ob sich das Modell bewährt hinsichtlich der Frage, ob in der Regel genügend Studierende an den abendlichen Präsenzen teilnehmen werden, so dass sich das Modell  lohnt. Denn die Teilnahme ist ja "nur" freiwillig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Markus Jung Hast du auch irgendeine Info gefunden bzgl. der Dauer des Online-Abendstudium? Ist das ausgelegt als Vollzeitstudium (= Bachelor nach drei Jahren), oder gibt es auch eine Teilzeitvariante?

 

Das wäre für mich bei diesem Konzept der Knackpunkt. Als chronischer Hobby-Student möchte ich mir keinen Stress damit machen müssen, dauerhaft einen vorgegebenen Zeitplan einzuhalten. Ansosten finde ich die Idee gut, gerade für ein Erststdudium, mit dem man doch meistens zügig fertig werden möchte. Da kann eine feste Gruppe und Struktur sicher hilfreich sein. Für mich persönlich wäre das aber nicht flexibel genug.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Community Manager
vor 12 Minuten hat schwedi geschrieben:

ob in der Regel genügend Studierende an den abendlichen Präsenzen teilnehmen werden, so dass sich das Modell  lohnt. Denn die Teilnahme ist ja "nur" freiwillig.

 

Ja, finde ich auch interessant. Wobei ich vermute, dass diejenigen, die sich für dieses Modell entscheiden dies ja gezielt tun werden, eben weil sie Wert auf diese virtuellen Präsenzen legen.

 

vor 3 Minuten hat Alanna geschrieben:

Hast du auch irgendeine Info gefunden bzgl. der Dauer des Online-Abendstudium?

 

Ja, das Konzept ist auf 7 Semester 42 Monate ausgelegt und richtet sich gezielt an Menschen, die neben dem Beruf studieren wollen - allerdings dürfte es wohl als "Hobbystudium" nebenher schwierig werden, sondern schon konstant hohen Zeiteinsatz erfordern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
 Teilen




×
×
  • Neu erstellen...