Springe zum Inhalt

Markus Jung

Fernstudium-Infos.de
  • Anzahl Inhalte

    32.827
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Markus Jung

  1. Was meinst du denn mit staatlich anerkannt? - Die Hochschule ist staatlich anerkannt, einzelne Studiengänge sind akkreditiert und Weiterbildungen haben eine ZFU-Zulassung. Hast du vielleicht davon das Logo gesehen? - Alle Fernlehrgänge und privatrechtlich angebotene Fernstudiengänge müssen eine ZFU-Zulassung haben, um angeboten werden zu dürfen. Mehr zur ZFU hier:
  2. Für allgemeine Fragen und Austausch bist du hier bei Fernstudium-Infos.de schon gut aufgehoben in den Foren und ich kann dir auch empfehlen, einen Blog zu führen, da sich darüber oft ein Austausch ergibt. Was den inhaltlichen Austausch angeht, sind es tatsächlich oft Facebook- oder WhatsApp-Gruppen, die von Studierenden ins Leben gerufen werden. Gibt es denn in deinem Studiengang auch (virtuelle) Präsenzen/Webinare, bei denen du Kontakt zu anderen Studierenden aufnehmen kannst und dann auch an Infos ran kommst, welche Gruppen es gibt etc.? Oder können über den Online-Campus zumindest andere Studierende recherchiert werden?
  3. Weiter sehr praxisorientiert, finde ich gut. Geht ja erstmal darum, den anzubieten. Wenn er dann auch abgedruckt würde (ich kann mir vorstellen, dass es dazu durchaus Chancen gibt, wenn er passt), wäre das natürlich eine schöne zusätzliche Bestätigung. Kommt halt auch drauf an, ob solche Gastautoren überhaupt angenommen werden oder ob das dann eher wie ein Leserbrief gesehen würde.
  4. Ach ja: Und herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag 😀. Im neuen Jahr viel Gesundheit - und auch Freude und Erfolg im Studium.
  5. Wenn ich es richtig verstanden habe gilt das nur für diejenigen, die sich in den Master eingeschrieben hatten, weil es zunächst so aussah, als wär es damit möglich den klinischen Anteil zu machen und diesen dann eine Ersatzlösung angeboten wurde. Ich weiß nicht, ob das auch für diejenigen möglich ist, die jetzt den Master beginnen.
  6. Klingt doch alles sehr motiviert :). Forest kenne ich, allerdings primär als Tool, um die Handynutzung einzuschränken.
  7. Würdest du dann im Präsenzstudium auch berufsbegleitend studieren oder in Vollzeit?
  8. Ich glaube, hier kommt es sehr auf den Job an, für den man sich bewirbt. Und auf das Unternehmen, bei dem man sich bewirbt. Oft reicht ein ganz normaler Abschluss einer (deutschen) Hochschule vollkommen aus. Aber hier geht es ja um ausländische Bildungseinrichtungen und da kommt es dann darauf an deutlich zu machen, warum man gerade dort studiert hat.
  9. Magst du verraten, um was es sich dabei handelt?
  10. Üblicherweise ist die SRH Fernhochschule mit Rabattaktionen eher zurückhaltend. Nun gibt es aber im Rahmen einer Kooperation für XING Premiummitglieder einen Nachlass in Höhe von 10 Prozent auf 35 Zertifikatskurse und weitere Vorteile. Im Einzelnen werden diese Vorteile genannt. 10 Prozent Nachlass auf 35 Zertifikatskurse Zu jedem belegten Zertifikat kann eine von drei Bonusweiterbildungen kostenlos gebucht werden Vorträge zu aktuellen Themen Die Zertifikatskurse stammen aus den Bereichen Finanzen, Marketing, Logistik und Produktion, Digital Business, Human Resource, BWL und Leadership, Soft Skills, Psychologie und Gesundheit, Projektmanagement sowie Management für Ärzte. Bei den Bonusweiterbildungen handelt es sich um diese Kurse: Einführung Digital Management Führung: Systeme, Methoden und Instrumente Grundlagen der Kommunikationspsychologie Hier sind die Infos bei XING zu finden (nur für Pemium-Mitglieder): https://www.xing.com/premium/partners/srh-mobile-university
  11. Aufrufe sind raus und dürfen gerne geteilt werden:
  12. Die beiden nicht, aber vielleicht schreibt ja @SRH Fernhochschule noch etwas dazu.
  13. Ich habe selbst einen Sohn mit Down Syndrom und war daher auf den Film "The Peanut Butter Falcon" sehr gespannt und neugierig. War okay, aber so wirklich überzeugen konnte er mich nicht. Unterhaltsam, aber auch seltsam und einige Klischees bedient. Begeistert hat mich hingegen Hunter-Killer. U-Boote sind genau mein Thema, der Film war super spannend und stimmungsvoll und es wurden positive Werte vorgelebt. Mag zwar alles nicht so realistisch sein, aber ich habe den Film geradezu verschlungen:
  14. Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit, dass Sie das bei Interesse noch auf direktem Weg mit Frau Ruf und/oder Frau Schmidberger weiter diskutieren können. Die Kontaktdaten finden Sie hier: https://www.mobile-university.de/ueber-uns/hochschulteam/schmidberger-eva/ https://www.mobile-university.de/ueber-uns/hochschulteam/ruf-romina/
  15. Ja, kann hilfreich sein. Letztlich kommt es halt doch wieder auf das einzelne Angebot an und auch die Motivation dahinter, einen Abschluss im Ausland machen zu wollen.
  16. Das kann sich ja zum Beispiel auf die Methodik, die (fehlende) Flexibilität oder auch die Inhalte beziehen.
  17. Na, immerhin hat sich was getan und wenn du die volle Punktzahl erreicht hast, gibt es ja vermutlich auch nur wenig zu kommentieren.
  18. Und der Podcast dazu: Die Studierendenbetreuung an der SRH Fernhochschule - vom Interessenten bis zum Alumni.mp3
  19. Hier die Aufzeichnung des Interviews, in dem sowohl eure Fragen, als auch die zahlreichen live im Chat gestellten Fragen, beantwortet werden:
  20. Die entstandene Diskussion zu Chatbots habe ich in ein neues Thema verschoben:
  21. Ich habe die Beiträge dazu von hier in ein neues Thema verschoben, weil es hier ja allgemein um den Einsatz von Chatbots geht. Eine interessante Diskussion. @Decharisma: Wird denn bei euch deutlich gemacht, dass ein Chatbot antwortet und kein Mensch? - Mitunter erlebe ich, dass das nicht explizit angegeben wird und ich möchte schon wissen, ob ich mit einem Mensch spreche, oder mit einer Maschine. Wobei manchmal auch Menschen irgendwo aus Indien etc. antworten, die auch nur Mustersätze aneinanderreihen...
  22. Du stellst Fragen in einem Online-Chat, die aber nicht von einem Menschen beantwortet werden, sondern automatisiert von einer Software ausgewertet und beantwortet werden. Also wenn du zum Beispiel im Chat fragen würdest "Was kostet ein Fernstudium" würde der Bot das analysieren und dir dann mit den Kosten antworten. Ähnlich wie Siri oder Alexa, nur in Textform. Setzen viele Firmen bereits im Kundendienst ein. Und du kommst dann nur noch an einen echten Menschen ran, wenn der Bot nicht mehr weiterweiß.
  23. Ich denke auch, dass es immer ein Abwägen ist. Und gerade was das Finanzielle angeht macht es eben auch einen Unterschied, ob das Studium direkt der Karriere dient und sich dort im Erfolgsfall ja schnell amortisieren kann (so wie bei @MichiBER), oder ob es mehr dem persönlichen Interesse oder vagen Vorstellungen für eine berufliche Verwertbarkeit dient, die sich vielleicht auch nicht direkt in Euros bemessen lässt. Letztlich geht es immer wieder darum, wie du es in der Überschrift formuliert hast, allerdings würde ich es leicht anpassen: "Was ist mir wirklich wichtig?" Das erstmal zu wissen und dann auch danach zu leben ist viel wert. Und auch alle paar Jahre zu schauen, ob es noch passt - denn mitunter ändern sich auch Ziele und Vorstellungen, was einem wichtig ist. Die Abwägung läuft da ja nicht nur in finanzieller Richtung, sondern zum Beispiel auch was das Zeit-Investment angeht. Auch da berichten viele, dass sich das Studium gelohnt hat - manchmal lese ich auch von etwas Wehmut, wenn zum Beispiel durch einen anspruchsvollen Job + Studium die Kinder groß geworden sind, ohne dass man es richtig mitbekommen hat.
  24. Markus Jung

    Die ersten 8 Monate...

    Danke für diese schöne Rückmeldung - sowas motiviert mich immer wieder neu 🙂.
×
×
  • Neu erstellen...