Springe zum Inhalt

Markus Jung

Fernstudium-Infos.de
  • Anzahl Inhalte

    30.822
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Markus Jung

  1. Danken für deinen Überblick über die zusätzlichen Materialen. Kannst du grob sagen, wieviel du dafür zusammen investiert hast?
  2. Gute Besserung dir und euch allen. Normal, dass dann erstmal weniger geht.
  3. Und hier noch der Podcast für alle, die sich das Ganze lieber anhören möchten: Fernstudium Rundschau März 2019.mp3
  4. Hier die Aufzeichnung des Live-Vlogs mit recht reger Beteiligung im Chat. Auch für alle, die sich die News lieber anschauen und anhören möchten, statt diese zu lesen:
  5. Hast du schon was mitbekommen, woran diese hohe Durchfallquote gelegen hat? Ist das Thema so komplex oder kompliziert? Lag es an der Klausurstellung und wenn ja, werden die Klausuren immer noch vom gleichen Dozenten erstellt?
  6. Auf der Website werden Kapitalmarktrecht und Medienrecht weiterhin als "in Vorbereitung" aufgelistet. Gab es denn eine Ankündigung, wann die Vertiefungen mit angeboten werden sollen? - Studierst du schon in dem Studiengang, oder interessierst du dich erstmal nur dafür?
  7. Was macht dich so skeptisch, dass du "nur" von einer 2,7 als bestmöglichem Ergebnis ausgehst?
  8. Besteht denn auch die Möglichkeit, dass du nur an der Kick-Off-Veranstaltung teilnimmst, die dort angebotenen Prüfungsleistungen (Präsentation) aber zu einem späteren Termin ablegst?
  9. Hier auch noch ein FAQ-Video, das sich mit genau dieser Frage beschäftigt:
  10. Da macht es wenig Sinn, hier bei allen Anbietern im Forum zu fragen. Offizielle Rabatte für alle werden jeweils auf der Website der Anbieter bekannt gegeben und wenn ich es mitbekomme, berichte ich auch meistens darüber. Und für individuelle Rabatte fragst du am besten direkt bei den Anbietern an. Teilweise gibt es ja auch Stipendienprogramme, auf die du dich bewerben kannst.
  11. Heute Abend ab 19 Uhr möchte ich mit euch in einem Live-Vlog mit Chat bei YouTube über die Themen der Rundschau sprechen und diese vorstellen. Dazu habe ich hier eine Veranstaltung für uns angelegt: https://www.youtube.com/watch?v=RfIvDt047GA
  12. Die Fernstudium Rundschau liefert monatlich einen Überblick über die die News, Interviews, Forendiskussionen und Erfahrungsberichte der letzten Wochen. Die neue Ausgabe der Rundschau wird Anfang des Monats im Forum veröffentlicht und auch in der Seitenspalte verlinkt Außerdem die Rundschau in einer Textversion auch per Mail als monatlicher Newsletter an alle registrierten Benutzer von Fernstudium-Infos.de, welche den Empfang in ihren Benachrichtigungseinstellungen aktiviert haben. Die kostenlose Registrierung ist hier möglich.  Nachfolgend ein Überblick über die aktuellen Ausgaben: Weitere Ausgaben: Fernstudium Rundschau 2018|12 Fernstudium Rundschau 2018|11
  13. Ich bitte doch darum, jetzt erstmal abzuwarten, was wayne morgen von seinem Telefonat mit der IUBH berichten wird. Je nachdem was dabei herauskommt, werde ich dann auch Nachweise verlangen oder mal bei der IUBH nachfragen, ob dort ein entsprechender Vorgang tatsächlich bekannt ist. Aber jetzt gleich einem neuen Benutzer zu unterstellen, dass er ein Fake sei, finde ich problematisch. Also bitte: Erstmal abwarten. Danke.
  14. Ja, mache das bitte. Infos dazu zum Beispiel hier: https://www.focus.de/finanzen/banken/einzugsermaechtigung-widerrufen-so-kuendigen-sie-das-sepa-mandat_id_7137914.html
  15. Interessiert du dich denn konkret für ein bestimmtes Angebot, oder versucht du nur herauszufinden, wer wann welche Rabatte anbietet 😉? - Oncampus, Springer Campus und die APOLLON Hochschule bieten ja Studiengänge aus ziemlich unterschiedlichen Bereichen an. Allgemein liegt es doch bei den Anbietern, ob und zu welchen Konditionen sie einen Nachlass auf die Studiengebühren gewähren. Es gibt da keinen Anspruch drauf. Wenn es bei Oncampus einen Rabatt am Fernstudientag gab, dann wird der wohl für den Fernstudientag gewesen sein. Und wenn es neue Aktionen gibt, wird darauf sicherlich hingewiesen und wenn ich es mitbekomme, informiere ich hier gerne auch darüber. Ziehst du denn in Erwägung, den Studiengang Wirtschaftsinformatik bei Oncampus zu belegen?
  16. Zunächst würde ich dir dringend empfehlen, da den Kontakt mit der IUBH aufzunehmen und nachzufragen - vermutlich klärt es sich dann ja bereits auf. Bitte gib uns dann hier auch eine Info, was daraus geworden ist. Solltest du auch nach dieser Klärung noch den Eindruck haben, dass der Beitrag zu Unrecht abgebucht wurde, kannst du die Lastschrift ja auch zurück weisen (je nachdem wie alt diese schon ist). 348 / 29 ist 12 - da hast du also auf jeden Fall schonmal einen Denkfehler und es sind 12 monatliche Raten, keine zehn.
  17. Wenn du die Kosten selbst trägst, kannst du diese bei der Einkommensteuererklärung angeben. Dein zu versteuerndes Einkommen reduziert sich und damit die Steuern, die du zahlen musst. Ich würde dir auch empfehlen, erstmal mit dem Studium zu starten und zu schauen, wo dann tatsächlich Lücken auftauchen und diese gezielt zu schließen, als jetzt im Vorfeld schon viel Aufwand zu betreiben. Wenn die Materialien gut aufbereitet sind, sind diese auch schon eine Basis und du könntest dann nur bei Bedarf noch nach zusätzlichen Materialien schauen.
  18. Zum Vergleich zwischen Fernschule und Abendschule gibt es hier einen FAQ-Beitrag und auch ein Video:
  19. Klasse, dass du das Thema Kosten mal so offen ansprichst. Die Kosten für die Erstellung des Lehrmaterials fallen ja einmalig an (und später dann die Kosten für die laufende Aktualisierung) und relativieren sich bei steigender Studierendenzahl oder dem mittlerweile oft vorkommenden "Recycling" die Module in möglichst vielen Studiengängen zu nutzen. In der Betreuung kann man versuchen, viel zu automatisieren, Bots einzusetzen oder auch FAQ-Seiten etc. - aber die Qualität der Betreuung zeigt sich meiner Meinung nach gerade dann, wenn individuell und zeitnah auf die konkreten Anliegen der Studierenden eingegangen wird. Was die Berechnung von zusätzlichen Gebühren angeht, sehe ich neben dem in meinem letzten Kommentar genannten Kritischen Aspekt auch, dass es die Einstellung seitens der Studierenden geben könnte, nur für die Leistungen zahlen zu wollen, die man auch in Anspruch nimmt. So war es in meinem Fernstudiengang so, dass für die optionalen Repetitorien vor den Klausuren eine Gebühr angefallen ist bei Teilnahme. Insgesamt glaube ich, dass der tatsächliche Betreuungsaufwand pro Studierendem sehr weit auseinander geht. Manche nehmen hier kaum Unterstüzung in Anspruch, während andere vermutlich fast täglich etwas haben.
  20. Wer kann sowas denn privat finanzieren? - Und es soll sich ja irgendwann auch rentieren. Schon krass. Ich denke aber schon, dass eine intensive und individuelle Studierendenbetreuung auch mit den bei uns üblichen Studiengebühren an privaten Fernhochschulen möglich ist, dir mir ja jetzt so niedrig auch nicht erscheinen ;). Hattest du denn insgesamt den Eindruck, dass uns die USA so um Lichtjahre voraus ist, was die Digitalisierung der Bildung angeht bzw. wir so ein weit abgeschlagenes Schlusslicht in Deutschland sind, wie es manchmal dargestellt wird? - So extrem empfinde ich das eigentlich oft gar nicht und weiß auch nicht, ob es zum Beispiel so erstrebenswert ist, wenn künftig Roboter die Vorlesungen und Seminare halten ;).
  21. Eine Frage dazu an die @HFH_Fernstudium: Haben die Studierenden dann auch die Möglichkeit, zwischen den einzelnen Kohorten zu wechseln, wenn sie zum Beispiel langsamer studieren möchten und dann an den Präsenzen aus einem nachfolgenden Studienstart-Termin teilnehmen möchten?
  22. Hier wäre es interessant zu wissen, auf was für Blogs sich genau bezogen wird. Geht es um Blogs, die selbst geführt oder auf unabhängigen Seiten wie hier bei Fernstudium-Infos.de veröffentlicht werden? - Oder um Erfahrungsberichte, die (oft von Stiepndiatinnen und Stipendiaten) in den Blogs der Anbieter selbst erscheinen. Das hat mich ja auch erstaunt - wobei die Kosten immer noch zu den fünf Kriterien gehören, die am häufigsten genannt wurden. Deine Vermutung, dass dies am vorhandenen Einkommen und der Familiensituation liegen könnte, erscheint mir zumindest plausibel. Wie @phoellermann auch schon schreibt, fehlen da teilweise die Hintergrundinfos zu den Teilnehmern und wie diese generiert wurden. Deshalb habe ich im Video ja auch deutlich darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine repräsentative Studie handeln kann bei diesem Konzept der Umfrage.
  23. Gab es in der Vergangenheit einen Rabatt? Mir ist dazu nichts bekannt, aber ich denke mal, dass Oncampus sich selbst dazu melden wird - ansonsten werde ich dort nochmal nachfragen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Datenschutzerklärung