Blog greenheart

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    8
  • Kommentare
    20
  • Aufrufe
    313

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

greenheart

Ich bin soooo müde.

VZ arbeiten, Kind, Fernsztudium, Nachhilfezwutschkis und jetzt versuche ich auch noch ein Projekt einzureichen. Ganz ehrlich: ich erinnere michs chon gar nciht mehr wie mein Bett ausschaut und meine Laune ist dementsprechend. Habe gerade auch das Abendessen anbrennen lassen :(

Ich klinge hoffnungslos überfordert. Dabei läuft es in der Klasse gerade SOOOO gut und das Baby wächst und gedeiht prächtig und das Projekt wird echt spannend und ich kann nur hoffen, dass wir die Kohle dafür bekommen ... nur das Fernstudium...ahem. Ja also WANN soll ich bitte nochmal lernen???

Es ist ja so, dass wir wöchentlich Arbeitsaufträge bekommen, die eigentlich recht interessant klingen (Details gibts auf der HP). Aber zwischen 2 und 6 Uhr wäre mein letztes Fenster und das überlasse ich derzeit lieber einem Nickerchen. Bin ich weg vom Fenster????

Ich hoffe nicht. Das wär ja ein peinlicher Start. Oder habe ich mich TOTAL verkalkuliert und doch einen falschen Zeitpunkt für den Master gewählt, Bis dato leif doch immer alles irgendwie glatt, warum jetzt nicht?

Es sind zum Glück alle happy aber wie lange schaffe ich es das alles noch unter einen Hut zu stecken ???

Einen herzlichen Gruß von einer echt erschöpften greenheart...

drückt mir die Daumen...ich hoffe ja dass es nach der Projekteinreichung wieder Berg auf geht.

habt ihr ähnlche Erfahrungen gemacht???

Hey fellowstudents...aufmunternde Worte willkommen ;)

GlG

greenheart

4 Skripten und kein Todesfall

Meine Lieben,

vier Studienbriefe zu Modul 1 lagen am Mittwoch im Briefkasten- so was nettes aber auch. Das meine ich ernst, denn ich habe mich echt darüber gefreut. Nicht lachen: DAS PAPIER LÄDT EIN ZUM LESEN. Schön glatt die Oberfläche und gelocht sind die Unterlagen auch schon- herrlich. Im Vergleich dazu sind die Skripten der Uni Wien und anderen Instituten, mit denen ich bis jetzt arbeien musste...naja. Diese Hefte haben jedenfalls einen super Druck und sind total übersichtlich gestaltet (einheitlich, selbsterklärend, thematisch / inhaltlich aufbauend, nachvollziehbar, verständliche Sprache....). Ich habe sie erst überflogen, kann also in Bezug auf die Inhalte noch genau garnix sagen. Formal aber ein Hammer ;)

Werde mich noch melden diesbezüglich,

glg

greenheart

greenheart

Krank und überhaupt

Hallo ihr netten BloglerserInnen,

kurzes Update meinerseits.

Es ist Studienmäßig noch ncihts passiert, dafür in der Arbeit umso mehr. Bin aber dauerackern und zum allen Überfluss auch ncoh krank. Es ist derzeit SEHR viel los - nur eben noch kein Studium.

bwarten es kann sich nur mehr um wenige Wochen handeln.

Wie gehst euch so? Alle schon bereit in den Startlöchern? Es wird sich beruflioch und privat einiges ändern müssen, damit ich alles wirklich durchziehen werden kann. Im Moment bin ich nur von ALLEM überweltigt.

GlG

greenheart

greenheart

und am Ende kommt alles anders

Ich plane grad fleißig das Schuljahr, versuche Qualitytime mit meinem Baby zu verbringen und habe die Gebühren brav an die Uni hagen überwiesen. Geschätzte 27.619 DInge auf meiner Prioritätenliste habe ich noch nciht beweltigt.

Zur Belohnung anch einer erfolgreichen und arbeitsreichen Session surf ich BBT Beiträge auf Youtube, hehe. Werde wohl zu einer Sheldonfanin mutieren- auch OK.

Es sind noch knapp 2 Wochen bis zum Schulstart und ich bin bissi aufgeregt, aber voller Hoffnung, dass alles gut gehen wird.

Mehr kann ich euch nicht berichten. Die Frage ob das Gefühl 'ALLES UNTER KONTROLLE; ALLES ERFOLGREICH ERLEDIGT' jemals (evtl. vor der Pension ;)) aufkommen wird, wurmt mich immer mehr. Dinge werden abgehakt und die Zeiger drehen sich tüchtig ums Ziffernblatt- es ist also nix schlimmes passiert- und trotzallem sucht mich ein irrationales bedrohliches Gefühl heim, welches suggeriert nichts im Griff zu ahben. Wohl ein Symptom meiner Versagungsangst. Dass mich diese nur nicht blockiert ;)

Wünscht mir Glück,

GlG

greenheart

greenheart

Urlaub vorbei- back 2 reality

Hallo ihr Lieben,

so, jetzt ist der Urlaub vorbei und ich muss feststellen, dass ich (wenn ich das Fernstudium wirklich anpacken möchte) zu Beginn des Schuljahres ÄUSSERST organisiert handeln werden muss. Es kommt nämlich einiges zusammen.

Ich muss also PLANEN, PLANEN und nochmals PLANEN (für eine Spontane, wier iche s bin ist das bissi unangenehm aber das muss ich wohl in Kauf nehmen).

Alles was für eine Klasse vor einem Schuljahr gemacht werden kann (Jahreplanung, Klassenlisten, Einkäufe, Wochenplanungen, Protokolle, Kopien, Elternbriefe, ...) muss VOR dem Schuljahresbeginn ferig sein.

Denn: auch so bleiben kurzfristige Änderungen/Anpassungen, Korrekturen, Konferenzen, ELterngespräche etc. übrig, die nachmittags Zeit rauben.

Kinderbetreuung für meinen Schatz muss zuverlässig organisiert sein.

Haushalt muss gemanagt sein, d.h. alles entrümpelt, geputzt, vorgekocht, Reinigungskraft eingeführt...

Laufende Fortbildungen müssen abgeschlossen sein, d.h. jetzt noch alte Hausarbeiten/Abschlussmappen anfertigen oder fertigsttellen und abschicken.

Auch so wird es ein Hochseilakt sich zwischen Job, Kind, Haushalt, Freizeit und FU aufzuteilen. Mir ist aber wichtig, das mein Schatz nicht täglich wechselnde BabysitterInnen hat, wir zu Hause nicht nur noch Fertignahrung aufwärmen, oder ich in der Schule durchdrehe, weil ich bis um Mitternacht an schulorgansiatorischem Getippsel sitz. Daher mag ich alles was geht vorplanen und dann während des Schulajhres trotz haufenweiser Verpflichtungen bissi Freizeit genießen können oder zu midnest weniger gestresst den Alltag erleben.

Glaubt ihr das ist zu schaffen?

Hat da jemand Erfahrungen / Tipps?

Ich halte Euch jedenfalls auf dem Laufenden. Ich habe jetzt ca 3 Wochen um die oben genannten Dinge anzugehen.

Wünscht mir Glück

GlG

greenheart

greenheart

Please Mr Postman...

...er hat mir diese Woche Post von der Uni Hagen gebracht und das gleich drei mal!

Eine Liste mit Kursanmeldedaten, einen Willkommensbrief und einen Onlinezuganscode - jetzt wirds spannend.

Melde mich demnächst wieder, wollte euch nur kurz updaten.

GlG

eure greenheart

greenheart

Über mich

Hallo ihr Lieben,

Markus Jung bat mich in einem Kommentar etwas über meinen (beruflichen) Hintergrund zu verraten, also tue ich dies hiermit ;)

Ich bin Lehrerin und habe meinen Bachalor in Österreich gemacht. Ich habe ein Kind (1,5 Jahre alt), war nach der Geburt ziemlichs schnell wieder in der Klasse (zum unterrichten) und habe letztes Jahr parallel dazu zwei Fernkurse gemacht (über das Goetheinstitut in München und über den EÖDL) . Diese Erfahrung (von zu Hause aus bilden) war für mich sehr bereichernd und es hat mir wirklich viel Freude gemacht. Neben Familienalltag und Beruf (was ich beides liebe) mag ich auch etwas für mich tun. Und da ich gerne lerne und mir gerne kleine Herausvorderungen stelle, ist ein Fernkurs für mich wohl genau das Richtige. Nun waren die Fernkurse irgendwann zu Ende und ich machte mich auf die Suche nach der nächsten kleinen netten Hürde. Mir ist sehr wichtig, dass ich die Wochenenden frei habe (also keine Pflichtpräsenz an diesen Tagen) und ich wollte mich im Bereich Bildung bewegen. Neben der Open U fand ich nur die Fernuni Hagen, die für mich passende Studienmöglichkeiten anbot. Ich war mir im Winter schon fast sicher an der Open U zu inskribieren, zumal Englisch kein problem wär und mich die dortigen Masterprogramme thematisch SEHR ansprechen. Die Fernuni Hagen bietet mir aber mit deutlich niedrigeren Studiengebühren und einem Regionalzentrum in meiner Stadt die praktischere Lösung. Da nehme ich gerne in kauf, dass der Studieninhalt für mich persönlich eher zweite Wahl ist. Natürlich interessiere ich mich für das Gebiet eEducation (sonst hätte ich es ja schließlich nicht gewählt) aber beruflich wären für mich die Themen Integration, Heterogenität im Unterricht, Reformpädagogik, Bildungsforschung usw. sicherlich z.Z. bedeutender.

Jetzt probiere ich es halt und schau wie sich das Studium entwickelt. Im zwiefelsfall breche ich halt nach einem oder zwei Modulen ab, ich werde sicherlich so oder so etwas für mcih mitnehmen können und es hat mich dann nicht Unmengen gekostet. Aber wie gesagt, jetzt bin ich grad voller Vorfreude :) und mag mir Abbrechszenarien noch lange nicht ausmalen.

Wünscht mir Glück :)

greenheart

greenheart

Hallo ihr Lieben,

ich bin Mama, arbeite Vollzeit und starte (wenn die Anmeldung klappt) im kommenden WiSe das Fernstudium eEducation an der Fernuni Hagen. Das ist ein Masterstudiengang. Leider kenne ich bis dato keine MitstreiterInnen, aber vielleicht habe ich Glück und treffe auf welche. Ich kann den Beschreibungen der HP nach nicht genau abschätzen welches Arbeitspensum mich erwartet und bin ganz gespannt endlich Unterlagen einsehen zu können.

Ich werde euch versuchen in regelmäßigen Abständen upzudaten.

Wünscht mir Glück:)

GlG,

greenheart

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0