Springe zum Inhalt
  • Einträge
    97
  • Kommentare
    546
  • Aufrufe
    17.027

Meine Woche und ich

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
OldSchool1966

267 Aufrufe

Wie schon in meinem letzten Blogeintrag, war die ursprüngliche Planung durch äußere Umstände komplett über den Haufen geworfen worden.

Im Job stehen Umstrukturierungen an, daher war ich Montag zu einer Team-Runde eingeladen, die als Vorbereitung für einen Workshop für Mittwoch diente.

Die Bereiche Bids und Projects werden zusammen gelegt, um Synergien zu bilden (was ich als sehr sinnig erachte). Somit gehöre ich demnächst wieder jenem Bereich an, aus dem ich Ende 2014 gewechselt hatte. Manch Einer hadert mit dieser Entscheidung, für mich persönlich ist das eher irrelevant, da ich seit ich dort bin sowieso geistig in beiden Welten unterwegs war und bin. Ich betrachte immer den gesamten Lifecycle eines Projekts (von der Ausschreibung, über das Angebot, die Projektdürchführung bis hin zu Service & Maintenance).

Trotz all dieser Änderungen scheint es nach wie vor keine Optionen zu geben, dass ich intern eine Rolle spielen könnte. Anfang des Jahres wurde eine Stelle im PMO besetzt, die mich sehr interessieren würde. Leider wurde diese Position einem MA gegeben, der mit Themen Dokumentationsmanagement und die damit einhergehenden Prozesse so absolut nichts anfangen kann. Er hat null Erfahrung in diesem Bereich, wurde aber (um es direkt zu sagen), als Projektleiter abgesägt und in das PMO verschoben. Das wäre genau meine Position. Und so sehen es auch viele interne Kollegen. Aber, es nützt alles nichts. Da wird auch meine Beteiligung am Workshop vergangenen Mittwoch nichts ändern.

Aktuell zipfeln alle möglichen Kollegen an meinem Ärmeln: kannst nicht Doku-Management für Projekt A machen? Kannst nicht Projekt B machen? Nein, will ich nicht! Denn da hätte ich da bleiben können, wo ich letzten Dezember war. Es fielen auch wieder Sätze wie "Ich schaue, dass ich Dich festangestellt bekomme. Verprechen kann ich es aber nicht." Kenne ich das nicht irgendwo her? ;-)

Dienstag hatte ich ein Vorstellungsgespräch, und ich habe für mich entschieden, dass ich diese Stelle nicht möchte. Es ist mir zu sehr klassische Assistenz, ohne Entwicklungspotential in die Bereiche Projektmanagement / Interner Cosultant Prozesse PM. Ich sehe es als gute Übung an.

Inzwischen habe ich eine weitere Bewerbung versandt, und habe somit 3 in der Pipeline. Mal sehen, was da in der nächsten Zeit passiert.

Zum Lernen bin ich bis heute garnicht gekommen. Immerhin habe ich nun die Zusammenfassung Beschaffung & Logsitik ein gutes Stück fertig bekommen. Samstag sollte das komplett sein. Dann folgt dasselbe für Makroökonomie. Somit verbleiben dann 3 Wochen, den Stoff zu wiederholen und zu verinnerlichen, sodass ich am 13. Juni die Klausuren schreiben kann.

Leider habe ich noch keine Info zum Teil 02 meiner Spezi PM bekommen. Sollte am WE noch nichts da sein, schreibe ich den Tutor mal an.

So, nun wünsche ich Allen ein schönes, langes und erholsames Wochenende.

:)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  


12 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Meine Woche und ich

Geile Überschrift! :lol:

Alles Gute für die Jobsuche - ich sehe mich auch aktuell nach etwas Neuem um.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Viel Glück bei den Bewerbung. Ich drück dir die Daumen das schon ganz bald dein Traumjob mit dabei ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Dienstag hatte ich ein Vorstellungsgespräch, und ich habe für mich entschieden, dass ich diese Stelle nicht möchte.
Ich hätte aktuell auch eine Stelle bekommen können. 9 Stunden am Tag nach Diktat schreiben in einer Kanzlei für mehrere Rechtsanwälte und nix anderes machen. Für 1400 brutto. Nein, diese elendige Tipperei wollte ich nicht den ganzen Tag machen, auch wenn jetzt alle den Kopf schütteln.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
1400 € brutto? Ich bin entsetzt!

Geht nicht. Da hättest du auch Friseuse bleiben können. :blink: Ich habe ähnliches hier in der Region gehört. Die waren eigentlich schon für den Mindestlohn zu geizig. :thumbdown: Wer investiert denn Zeit und Geld in Bildung, um solche Stellen anzunehmen?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

jedi, das war von Aliud und nicht von OldSchool1966.

Und es heisst Friseurin statt Friseuse. ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Geht nicht. Da hättest du auch Friseuse bleiben können. :blink:

Da hatte ich als Friseurin 1999 noch mehr. Daher bin ich ja so geschockt!

Ich habe ähnliches hier in der Region gehört. Die waren eigentlich schon für den Mindestlohn zu geizig. :thumbdown:

Dass es ein Gefälle gibt, das weiss ich..aber so????

Wer investiert denn Zeit und Geld in Bildung, um solche Stellen anzunehmen?

Nicht missverstehen, aber für das Geld würde ich persönlich mit der Qualifzierung never ever anfangen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Geht gar nicht! :thumbdown:

Genau. Dafür gehe ich 9 Nächte arbeiten - aber nicht vo Mo bis Fr jeweils 9 Stunden. :(

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich schätze mal das waren 160-165 Stunden mit kurzen Freitagen sonst wäre es unter dem Mindestlohn.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ich hätte aktuell auch eine Stelle bekommen können. 9 Stunden am Tag nach Diktat schreiben in einer Kanzlei für mehrere Rechtsanwälte und nix anderes machen. Für 1400 brutto. Nein, diese elendige Tipperei wollte ich nicht den ganzen Tag machen, auch wenn jetzt alle den Kopf schütteln.

Krass, ich bin auch gerade geschockt. 1400 € brutto?? Das kann nicht ernst gemeint sein...unfassbar:ohmy:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Es geht nicht um das Geld. Das reicht mir. Zeitarbeitsfirmen bieten für Bürogehilfinnen noch weniger, 1260 brutto (9 €, 35 Stunden Wochen, 40 Stunden muss man arbeiten, Rest geht aufs Zeitkonto) Ich möchte nur nicht 9 Stunden mit Kopfhörer im Ohr nach Diktat schreiben, denn ich darf keine andere Tätigkeit dort machen. Ich mag es, wenn ich bei der Arbeit auch mal aufstehen kann, um zu kopieren oder zur Post gehen oder an eine Sitzung teilnehmen etc.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung