Zum Inhalt springen

  • Einträge
    105
  • Kommentare
    717
  • Aufrufe
    17.940

Klausur M2 (Statistik) - das war wohl nichts


psychodelix

3.079 Aufrufe

 Teilen

Die Zeit nach meiner Bachelorarbeit war für mich viel zu kurz, um mich vernünftig auf die Klausuren mit "Hagener Anspruch" vorzubereiten.

Auch die Bedienung des Taschenrechners nimmt einige Zeit in Anspruch. Das habe ich echt unterschätzt, dass dieses Teil soooo bedienerunfreundlich ist, wenn man nur "normale" Taschenrechner gewohnt ist.

 

Die Formelsammlung und Glossar, welche man zu der Klausur bekommt, hatte ich mir zwar vorab angesehen, aber das Ding war mir viel zu überfrachtet und umständlich. (Hat ja auch nur um die 50 Seiten. :lol: )

 

Ich denke nicht, dass ich sooooo gut geraten habe, dass es reicht........

 

Das letzte Semester war die Klausur am 2. März und am 13. April waren die Ergebnisse da. Also ist vor Mitte Oktober auch nicht damit zu rechnen. 

 Teilen

11 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Ich hoffe, der erste Eindruck täuscht und du hast nicht so "schlecht" abgeschnitten. Wäre ungünstig, da M2 umgestellt wird.

 

War denn viel zu rechnen, oder eher mehr Verständnisfragen? Hm, wie viel Zeit hast du denn zur Vorbereitung investiert? ?

 

50 ig Seiten Formelsammlung ist natürlich eine Hausnummer. Was das alles an Zeit kostet, da die richtige Formel zu finden. Die Taschrechner sind fies, keine Frage. Hatte mir extra einen neuen bestellt und festgestellt, das die Ausgabe nicht zugelassen ist.

Link zu diesem Kommentar

Es war beides in der Klausur und irgendwie bei Verständnis auch Themengebiete vermischt.

Mein Taschenrechner ist zugelassen, aber ich habe die Bedienung total unterschätzt. :(

 

Okay, Vorbereitungszeit waren 4 Wochen nach Fertigstellung der Bachelorarbeit. DASS es knapp wurde, wusste ich.

Und da ich nebenbei noch acht Nächte im Monat arbeite, fielen fast die Hälfte der Tage noch weg wegen Übermüdung und keine Zeit.

Link zu diesem Kommentar

Schade, dass es nicht so gut gelaufen ist.

Aber vielleicht reicht es ja dennoch? Bei meiner Klausur letztes Jahr wurde nachträglich die Bestehensgrenze noch deutlich runtergesetzt und es gab etliche Sonderpunkte, sodass ich letztlich trotz anderer Erwartung bestanden hatte... vielleicht hast du ja in dieser Hinsicht auch Glück? :)

Link zu diesem Kommentar

Das müsste dann schon sehr viel Glück sein. 

 

Bei M1 war die Zeit zum Lernen auch sehr knapp und ich habe viel geraten. Da war ich mir unsicher, ob es gereicht haben könnte. Diesmal gehe ich aber von durchgefallen aus.

Link zu diesem Kommentar

Ach Mensch! Es tut mir leid, dass Du mit einem so blöden Gefühl rausgegangen bist. Ich halte trotzdem die Daumen für ein bisschen Rateglück. Neben einer Bachelorarbeit für so ein Modul zu lernen ist auch ganz schön heftig! 

Ich hoffe Du kannst jetzt erstmal ein bisschen Pause machen und dann so oder so mit neuer Energie im WS durchstarten.

Link zu diesem Kommentar

Ach, wird schon schiefgehen! ☺ Mein Schwager hat in fast in seinem ganzen Geostudium Lotto gespielt und es damit auf eine 2,00 gebracht. Er war immer sicher, daneben geraten zu haben, aber es ging dann doch gut! Daumen sind gedrückt! ☺

 

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager

Okay, da fehlt dann schon noch ein gutes Stück, so dass sich die Suche nach Punkten wohl weniger lohnt ;).

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...