Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    686
  • Kommentare
    5.313
  • Aufrufe
    17.649

restless

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chillie

73 Aufrufe

Ich könnte ja jetzt prima meine Ruhelosigkeit auf den Beitrag von Kathrin schieben, tue ich aber nicht.

Etwas Freiraum und das aktuelle Wetter (9°C !!!! und stürmisch ... brrrrrrr!!) haben mich irgendwie dazu gebracht schon nach 3 Tagen meinen Plan mal Studiumspause zu machen wenigstens teilweise über Bord zu werfen.

Die letzten 3 Tage habe ich mal dieses gepolsterte Teil im Wohnzimmer getestet und das Gerät mit den vielen bunten Bildern eingeschaltet ... wow, so haben sich die Steinzeitmenschen bestimmt bei der Entdeckung des Feuers gefühlt :)

Gleichzeitig erfreue ich mich natürlich an meiner Belohung... dem niegel nagel neuen 13" MBP. Dank Freizeit werde ich mich diesmal auch zeitnah darum kümmern mein altes Notebook und noch ein paar andere Sachen bei eBay unter zu bringen, bevor sich das ganze wieder Wochenlang stapelt.

Aber das ist ja Freizeit ... schön endlich - aber dank dem Wetter komme ich gleich wieder auf andere Gedanken. Immerhin ... soll es jetzt schlecht sein, Ende Juli wenn ich Urlaub habe wird es sicher besser *g*

Allerdings treibt mich aktuell doch gleich wieder die Planung für das nächste Semester etwas um. So richtig angehen kann ich eh noch nichts, da mir die Präsenzplanung fehlt.

Aber ich habe mal etwas in den Unterlagen geblättert.

Vorteil im 5. Semester ist, es gibt keine 4 oder 5 Wochen Pause zwischen den Klausuren. Etwas das mich beinahe genervt hat im 4. Sem. - los geht es am 24.10. mit der MKP SL ... ergo 17 Wochen reine Vorlaufzeit. (warum man diese lange Vorlaufzeit wählt um dann aber eine Klausur ins neue Jahr zu schieben verstehe ich nicht).

Ein Blick auf die folgenden Semester ergibt, das es eigentlich nichts gibt, wofür es sich lohnt etwas vorzuziehen.

Einfach nur um es hinter mich zu haben wäre es absoluter Quark - mehr Klausuren heisst für mich mehr Belastung und neben arbeiten und ein Privatleben pflegen muss ich mir nicht "ohne Nutzen" einen weiteren Klotz ans Bein binden. Denn ein weiteres Semester herauszuholen ist einfach nicht drin, immerhin muss man bedenken das die Bachelorarbeit nicht angemeldet werden kann wenn die anderen Module nicht erledigt sind.

Allerdings werde ich wohl im nächsten Semester Arbeitsrecht vorziehen, das kriege ich unter.

Bei diesen Überlegungen schleicht sich natürlich wieder "die Entscheidung" ein ... Bachelor oder Dipl.FH.

Vor 2 Wochen hätte ich Dipl.FH gesagt (Gespräch im Unternehmen) ... nach der VWT Vorbereitung sage ich wieder Bachelor.

Der SSP den ich wählen werde, sobald es geht ist klar, es wirt ReCo, der Rechtschwerpunkt wird wohl Europäisches Wirtschaftsrecht sein. Auch wenn ich es hier Schade finde das dieses Modul nicht in Nürnberg stattfindet wo der SB-Autor selbst die Präsenzen geben könnte (ist auch der WPR-Dozent). Ausserdem Schade das dieser Komplex auch noch an separaten Terminen angeboten wird, sprich zusätzliche Anreise nach München 2010.

Sollte ich doch noch auf Dipl. umschwenken wollen werde ich das normale Fristgerecht Ende des Jahres entscheiden. Wobei ich dann nicht mehr 100% auf Gesundheitsmanagement festgelegt wäre aber egal ... ich glaube ich brauche etwas Überblick um die "richtige" Entscheidung zu treffen.

P.S.: Auf wunsch von Markus

blogentry-4664-144309780205_thumb.jpg


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


14 Kommentare


Markus Jung

Geschrieben

Gleichzeitig erfreue ich mich natürlich an meiner Belohung... dem niegel nagel neuen 13" MBP.

Magst Du ein Foto einstellen, damit wir auch richtig schön neidisch werden können? :-) Am besten natürlich eines, bei dem Fernstudium-Infos.de aufgerufen wird ;-)

Viele Grüße

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

was sind denn deine Gründe Pro/Contra Bachelor/Diplom? wenn die Entscheidung durch die VWT-Vorbereitung gefallen ist, könnt man meinen die zusätzliche Klausur in FIW - kann ich mir bei dir aber irgendwie schlecht vorstellen...

wenn du doch als zweiten SSP Gesundheitsmanagement wählen willst, ist es mit europ. Wirtschaftsrecht vorbei - das geht nur mit RiG. Aber es gibt ja auch sonst noch einige interessante SSP und du hast ja noch Zeit mit der Entscheidung.

Was ich aber auch nicht verstehe ist, wieso man die Präsenzen nicht in Nürnberg anbietet, wo doch der SB-Autor dort vor Ort ist?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Nein an FIW liegt es nicht, sondern daran das ich gerade durch die Belastung der letzten Wochen eher wieder an mein Zeil => schnell studieren.

Das Ziel kommt vom Wunsch der beruflichen Veränderung, zwischendrin - immer wenn es in der Arbeit besser läuft - spiele ich mit dem Gedanken Dipl.FH mit den beiden Schwerpunkten, weil ich dafür eben auch ein interessantes Gebiet bearbeiten könnte was sich in meinem Unternehmen noch niemand angenommen hat.

Ist wieder tote Hose und wird immer mehr und mehr zentralisiert wie jetzt bin ich eher genervt und möchte schnell fertig sein um einen Wechsel anzustrengen und dann evtl. nach einer "Ruhephase" den Bachelor nachzulegen.

Die anderen SSPs interessieren mich eher nicht so brennend - solche Dinge wie Dienstleistungsmanagement wären schon eher mein Ding, die kann man aber netterweise z.B. bei der FernUni belegen ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Magst Du ein Foto einstellen, damit wir auch richtig schön neidisch werden können? :-) Am besten natürlich eines, bei dem Fernstudium-Infos.de aufgerufen wird ;-)

Ist erledigt :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Perfekt. Danke. Schick sieht es aus.

Was mir auffällt:

1. Das Touchpad wirkt auf mich verhältnismäßig groß, wenn ich da so an mein Notebook denke. Oder ist das Gerät insgesamt so klein, so dass ich das ggf. falsch einschätze.

2. Die Ente hat ja sogar auch im Real Life einen Doktorhut bekommen - und ich dachte den hätte sie nur im PC erhalten ;-)

Viel Spaß mit Deinem neuen Spielzeug

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die Touchpads der aktuellen Macbooks bestehen aus einer Multitouch Oberfläche aus Glas - diese erkennt 2-4 Finger Gesten. Darum gibts keinen Button mehr. Zudem kann man das ganze Pad runterdrücken. Darum ist es so gross.

Es ist ja ein 13" Book sprich 2,5cm breiter als DIN A4 (darum wollte ich wieder ein kleines ... mein "altes" 15" war mir einfach zu groß.

Die Ente hat den Doktorhut in einer unmotivierten Lernphase bekommen. :D ... Thema Lernvermeidungsstrategie :cool:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
... Thema Lernvermeidungsstrategie :cool:

Du meinst den Grund, warum ich gerade meine Küche aufgeräumt, die Wäsche in den Schrank gelegt, meine Unterlagen zusammensortiert usw. gemacht habe?

Das MBP ist total klasse!!!! ich glaub ich verkauf mein 14,1" Dell und hol mir so ein kleineres Schnuckelchen!!

OK, ich hab ja noch mein 10" Netbook ... braucht man so viele Laptops? Eigentlich NEIN - auf der anderen Seite ... :D

Viel Spass damit ;)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
HannoverKathrin

Geschrieben

Das große Touchpad war mir zuerst gar nicht aufgefallen, aber im Verhältnis wirkt es wirklich riesig.

Solange mein 17,5" Lappi noch problemlos schnurrt, wirds bei mir keinen Nachwuchs geben. Aber wenn, könnte ich mir auch vorstellen in kleine Dimensionen (Netbook) zu wechseln.

@Engel:

Wofür braucht man mehrere Laptops? Ich käme nicht mal auf die Idee mir ein Netbook zusätzlich zum Laptop zu kaufen....

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

ich bin auf die 4 Gesten total neidisch. Mein MB hat "nur" die Erkennung von 2 Fingern. Aber ich benutze gar nix mehr. Maus ist komplett vertrieben. nur bei längeren arbeiten kommt mal mein Trackball ran. dickes HF mit dem heißen Teil

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Markus Jung

Geschrieben

Die Touchpads der aktuellen Macbooks bestehen aus einer Multitouch Oberfläche aus Glas - diese erkennt 2-4 Finger Gesten.

Wow, das hört sich wirklich gut durchdacht an und kann die Maus unterwegs wohl wirklich ersetzen.

Hätte Apple nicht diese "seltsame" Firmenphilosophie des elitären, ich könnte mich auch noch für die Produkte erwärmen ;-)

Viele Grüße

Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Na für uns Elitestudenten hier *hust* *räusper* ... ist es doch ok :)

Wobei ich sagen muss, dieser Rechner ist der Mac mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis den ich bisher gekauft habe. Wenn man den Nicht-Studentenpreis betrachtet ist das Angebot vllt. kein Schnäppchen aber noch ok.

Ich erinnere mich dran das ich vor 3 Jahren für mein erstes MacBook aus Kunststoff für weniger Leistung 25% mehr bezahlt habe.

Allein 7 Std. Akkulaufzeit (!) und die super Verarbeitung war mir der Umstieg wert. :)

Aber ich will ja hier nicht zu viel Werbung machen *g*

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Engel:

Wofür braucht man mehrere Laptops? Ich käme nicht mal auf die Idee mir ein Netbook zusätzlich zum Laptop zu kaufen....

ich hab auf der Arbeit IMMER ein Notebook dabei. Da habe ich alle Tools drauf - inkl. Project und Visio. Meine Kunden haben nicht immer die Lizenzen für die Software - und ich hab die bezahlten Originale und kann dann aufm Notebook die Sachen fertig machen. Die zugehörigen Viewer sind ja meist umsonst.

Ursprünglich war das mein 14,1" wegen der guten Auflösung. Als ich dann aber das Netbook von Lenovo gesehen habe, konnte ich nicht Nein sagen. Das war ja SO süß! und das kleine ist so schön leicht!

Jetzt habe ich das Notebook meist im Wohnzimmer aufm Tisch stehen, damit ich beim Lernen was nachschlagen kann (Webseiten mit dem 10" sind nervtötend!!) - oder wenn ich mal zu meinen Eltern fahre und weiss, dass ich meiner Mama irgendwie was zeigen soll ... :D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Aktuell beliebte Blogbeiträge

    • graphita
      Von graphita in Zu Zweit zum Bsc - Wiwi an der FernUni Hagen 8
      Guten Morgen,
      ein bisschen hab ich überlegt, jetzt habe ich mich doch entschlossen einen Blog zu beginnen.  
      Mit Sommersemester 2017 beginne ich an der Fernuni Hagen Wirtschaftswissenschaften zu studieren. Der Blog hat aber den Titel "zu zweit", jetzt die Erklärung warum: mein Verlobter, in 6 Tagen mein Ehemann, und ich haben beschlossen gemeinsam zu studieren.
      Wir arbeiten beide Vollzeit, deswegen werden wir in Teilzeit studieren. Ich möchte euch mal unsere Ausgangssituationen schildern.  
      Vor allem mein Verlobter sucht schon länger nach einer Weiterbildungsmöglichkeit. Woran ist es bisher gescheitert? Die Kosten. Und die Zeit. Mein Verlobter arbeitet im Öffentlichen Dienst und hat 10 Stunden Tage, die um 6 Uhr beginnen. Dh wir stehen um 5 Uhr auf, entsprechend müde ist man am Abend und fällt ins Bett. Da am Abend noch von 17-21 Uhr in der Schule oder FH zu sitzen... nicht realistisch. Und die gemeinsame Zeit wird auch nochmal weniger. 
      Ich selber arbeite an einer FH, ich habe nach der Schule schon an der Uni Wien studiert, aber das Leben kam dazwischen und habe mein Studium nicht abgeschlossen. Es war aber auch einfach das falsche Fach, egal. 
      Warum die Fernuni Hagen? Wie gesagt, Thema Weiterbildung war ein paar mal am Tisch. Wir sind beide erst in den 30igern, wir wollen mehr. Aber was tun? Ich selber habe Matura (also Abitur), mein Verlobter hat eine abgeschlossene Berufsausbildung und ist seitdem berufstätig. Im November 2016 bin ich das Thema nochmal angegangen, es musste ja etwas geben, was wir machen können. Und da landete ich auf www.fernstudien.at. 
      Ich war sofort Feuer und Flamme als ich festgestellt habe, dass mein Verlobter auch studieren könnte! Ich hab im Studienzentrum angerufen um abzuklären, ob ich eh nichts falsch verstanden habe und ob mein Verlobter tatsächlich mit Berufsausbildung (KFZ Mechaniker und Elektriker) studieren könnte. Ja, kann er! 3 Jahre Berufstätigkeit hat er ja locker erfüllt! 
      Ich hab ihm davon erzählt und es war beschlossen. Wir werden gemeinsam studieren. Er leitet seit 5 Jahren ein Referat, da hat er sich Wirtschaftswissenschaften für sich ausgesucht. Ich hab gesagt, ich mache auch Wirtschaft, ich würde gerne unterrichten, vielleicht hab ich an meinem Arbeitsplatz später eine Chance auf einen kleinen Lehrauftrag. Wir werden sehen. 
      Wir werden unsere Prüfungen in Linz machen, von Wien brauchen wir ca 2 Std hin. In Wien werden auch zusätzliche LVs im Studienzentrum angeboten, daran wollen wir auch teilnehmen. 
      Ich freue mich einfach auf den Start! 
      So, das war es für´s erste. Bis ganz bald!
       
    • Forensiker
      Von Forensiker in Projekt Master 8
      Hallo liebe Blogleser,
       
      hier ganz druckfrische Informationen aus meinem Mitarbeiterentwicklungsgespräch:
      Der Master geht von Arbeitgeberseite her klar!
       
      Für die Pflicht-Präsenztage bekomme ich Dienstbefreiung, das Anerkennungs-Praktikum darf ich in unserer Einrichtung absolvieren (falls von Seiten der Diploma/MEU zulässig) und die Masterarbeit darf ich auch hier schreiben. Außerdem wird mir unser Ltd. Psychologe während des Studiums für fachliche Fragen zur Seite stehen.
      Nur Geld gibt´s keines. Womit ich aber leben kann, da die Studiengebühren ja als Werbungskosten geltend gemacht werden können.
       
      Jetzt bleibt nur noch die Hürde, in den Studiengang aufgenommen zu werden. Genaue Infos gibt es aber leider noch nicht. Die Diploma geht davon aus, dass es in zwei Wochen soweit sein wird.
       
       
      Drückt mir die Daumen!
       
      So long...
      Forensiker
    • csab8362
      Von csab8362 in Mein Weg zur BILDUNGswissenschaft 6
      Für mein Biwi Fernstudium in Hagen habe ich mich nun extra bei Facebook angemeldet um etwas auf dem laufenden zu sein. Obwohl ich kein grosser Fan von Facebook bin, aber naja man muss irgendwie mit der Zeit gehen.
      Jedenfalls habe ich heute gesehen, dass sich der Modulplan jetzt verändert, und weiß noch nicht wie ich das für mich einordnen sollte. Modul 1d war Statistik und auf das habe ich mich eigentlich schon sehr gefreut das wird jetzt irgendwie so ähnlich im zweiten Abschnitt behandelt und dafür fallen die Psychologiemodule heraus. Gerade auf die hätte ich mich so richtig gefreut, anstelle gibt es jetzt irgendwelche Medienmodule.
      Irgendwie alles ein wenig frustrierend, da ich mir mit Planänderungen immer sehr schwer tue. Und wie mache ich das jetzt? 
      Wenn ich drei einser Module habe kann ich die zweier machen vielleicht geht sich dann das Psychomodul doch noch aus, aber dann hätte ich kein Statistikmodul (keine Ahnung ob das überhaupt geht). Ich glaube ich muss mal beim Studienzentrum vorbei, hoffentlich hat meine Betreuerin so starke Nerven mit allen Fragen die ich habe.
      Bearbeitet wird von mir gerade 1b und 1c und naja meine Begeisterung darüber hält sich in Grenzen. 1b (Bildung und Gesellschaft) geht noch, das kann mich irgendwie zumindest ein wenig interessieren, aber 1c ist sowas von mühsam, wenn ich eine Seite gelesen habe, und auf die nächste Seite blättere habe ich die vorige garantiert schon wieder  vergessen. 1c Bildung Arbeit und Beruf hat für mich zuerst wahnsinnig interessant geklunken, aber es ist für mich zu trocken, vielleicht weil ich null Bezug dazu habe, wie das deutsche Bildungssystem aufgebaut ist.
      Bleibt nur noch zu fragen:
      Alle Klarheit beseitigt?