Zum Inhalt springen

  • Beiträge
    24
  • Kommentare
    84
  • Aufrufe
    3.849

Bachelor - check


MrMoro12

810 Aufrufe

 Teilen

Hallo ihr Lieben,

 

es ist schon eine Weile her, dass ich mein Abschluss-Kolloquium hatte. Dennoch komme ich erst jetzt zum Schreiben. Es ist momentan einfach so viel was auf mich einprasselt, dass ich es nicht vorher geschafft habe.

 

Was ist passiert?

 

In meinem letzten Blogeintrag habe ich über das schleppende vorankommen meiner Thesis berichtet, sowie das ich ein Zulassungsangebot zum Master erhalten habe. Ok.. das kommt mir nun schon wirklich wie eine Ewigkeit vor.

 

Die Thesis ist bereits geschrieben und am Ende lief das Schreiben wesentlich flüssiger und unproblematischer als gedacht. Es hat richtig Spaß gemacht und ich war fast schon traurig, als diese fertig war. 

Insgesamt hatte ich an die 14000 Wörter (Reintext) und 65 Seiten (mit Verzeichnis). 

 

Die Korrektur der Arbeit hat fast genau 4 Wochen Zeit in Anspruch genommen. Anfang April habe ich meine Arbeit eingereicht (3 fach gebunden + pdf) und habe Anfang Mai eine Mail vom Prof. bekommen, ob mir der 31.05 als Termin zum Kolloquium passen würde. Das ganze habe ich bestätigt und mich dann am 30.05 auf den Weg nach Wismar gemacht. Eine Höllenfahrt! 6 1/2 Stunden Autofahrt. Wir haben das ganze aber mit ein paar Tagen Ostseeurlaub verbunden und habe die Tage am Meer genossen.

 

Wie lief das Kolloquium ab?

Ich wurde von der Studiengangskoordinatorin im Konferenzraum empfangen. Dort war die Technik bereits eingerichtet: eine große Leinwand/Fernseher + Kamera + Mikrofon, ein großer Tisch mit reichlich Getränken. Insgesamt sehr angenehm. Schöne Aussicht auf den Campus🙂

Darauf folgend wurde mir der Presenter erklärt, meine Folien waren bereits hochgeladen. Technikcheck wurde bereits im Vorfeld durchgeführt.

 

Dann, auf die Sekunde pünktlich, betrat der eine Prof. (Zweitgutachter) den Raum. Mein Erstgutachter hat sich in Adobe Connect dazuschalten lassen. Beide überaus freundlich, gut gelaunt (wie auch anders bei dem Wetter!) und baten mich, nach einer kurzen Begrüßung, zu beginnen.

Danach begann mein 18:30 Minuten lang andauernder Monolog. Verfolgt von 4 kritisch dreinschauenden Augen habe ich also erzählt.. erzählt und erzählt. Plötzlich wurde schon die "Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit"-Folie angezeigt. Und war es vorbei! Mein Erstgutachter hatte daraufhin noch 3 Fragen, welche ich beantworten sollte. Es waren keine "Fragen" an sich, vielmehr wollte er meine Ansichten zu bestimmten Entwicklungen im Gesundheitssektor und der Pflegeversicherung erfragen. Es war weniger eine Fragerunde, eher eine Diskussion. Sehr spannend auch mal andere Ansichten kennen zulernen. Danach wurde ich herausgebeten, damit sich die beiden über meine Note für das Kolloquium beraten konnten. Nach quälenden 5 Minuten durfte ich wieder rein.

 

"Herzlichen Glückwunsch Herr MrMoro12 zu Ihrer wirklich sehr gelungenen Bachelor-Arbeit. Wir haben beide Ihre schriftliche Arbeit mit einer 1,0 bewertet. Das Kolloquium geht mit einer 1,3 in die Wertung mit ein. Aufgrund der Gewichtung erhalten Sie insgesamt also eine 1,0. Dazu nochmals wirklich herzlichen Glückwunsch! Feiern Sie schön!"

Mein Erstgutachter hat mir noch einen Tipp zur Präsentation gegeben, weswegen ich 0,3 Noten Abzug erhalten habe. Zu komplexe Theorie zu Beginn. Ich hätte mich rein auf meine Ergebnisse konzentrieren sollen. Meine schriftliche Arbeit wäre makellos gewesen. 

 

Ich war echt Baff! Hätte ich nie mit gerechnet. Im Anschluss gab es noch eine Flasche Sekt mit Logo-Etikett. Total surreale Minuten. 3 Jahre lang rackert man sich ab und plötzlich ist alles zu Ende. Man hält eine Flasche Sekt in den Händen und wird in die Freiheit entlassen. 

 

Wie geht es jetzt weiter?

 

Ich kann es selbst kaum glauben, aber nach dem ewigen hin und her zwischen Finance, Health Care Management, Gesundheitspsychologie und vielen weiteren beginne ich jetzt doch tatsächlich den Master an der Apollon (angewandte Gerontologie). Die Inhalte passen einfach am besten. Im Verlauf der Bachelor-Arbeit habe ich mich einfach zu tief in die Pflegeversicherung eingearbeitet, als das ich jetzt nochmal einen kompletten Bruch wagen möchte. 

Weiterhin habe ich Mitte Mai meine neue Stelle angetreten (gesplittete Stelle: zum einen Verantwortlicher Mitarbeiter Finanz- und Rechnungswesen, Assistent der Geschäftsführung als auch Dozent für Haftungsrecht in Pflegeberufen).

 

Nebenbei läuft noch mein "eigenes Projekt". Ich bin in ein Start-Up eingestiegen. Wir bauen da gerade etwas Großartiges auf, was die Versorgungssituation von älteren Menschen effizienter gestalten wird. 

 

Mein nächster Eintrag wird auch mein letzter zum Bachelor sein. Dann, wenn die Urkunde (mal endlich) kommt. Mir wurde schon angekündigt, dass das ganze ewig lange dauert. Mindestens 4 Wochen...... *grml*. Ein neuer zum Master folgt bestimmt noch 🙂 

 

Liebe Grüße

Euer 

 

MrMoro12

 Teilen

8 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Forensiker

Geschrieben

Na, Glückwunsch! 

 

Das ist doch super gelaufen!! Und was für ein tolles Ergebnis! Ich freue mich für Dich! Genieße die Zeit - so etwas fühlt sich doch toll an!

Link zu diesem Kommentar

Ganz herzlichen Glückwunsch zu Deinem Bachelor-Abschluss mit Traumnote!

Und viel Vorfreude auf den Master! :thumbup:

Link zu diesem Kommentar

Herzlichen Glückwunsch zum (ersten) 🎓🍾 und herzlich willkommen bei uns an der Apollon 😊

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Herzlichen Glückwunsch zum Abschluss mit dieser perfekten Note 🙂.

 

Gibt es an der WINGS auch noch eine Absolventenfeier?

 

Auf deinen Blog zum Master freue ich mich schon.

Link zu diesem Kommentar
Am 20.6.2018 um 16:28 , Markus Jung schrieb:

Herzlichen Glückwunsch zum Abschluss mit dieser perfekten Note 🙂.

 

Gibt es an der WINGS auch noch eine Absolventenfeier?

 

Auf deinen Blog zum Master freue ich mich schon.

Ja, ich wurde direkt im Anschluss zur Feierlichen Verabschiedung im Oktober eingeladen. Ich wusste bis dato auch noch nicht, dass es ein solches Fest gibt. Ich habe das mal gegoogelt und bin auf folgendes Video der Wings gestoßen: 

 

 

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Und, gehst du hin? - Bisher habe ich immer wieder gehört, dass sich die Absolventenfeier für die Teilnehmer gelohnt hat als ganz bewussten Abschluss des Studiums (also jetzt nicht speziell für die WINGS, sondern allgemein).

 

Wobei es bei dir ja mit dem Master weiter geht, da sieht das ja möglicherweise noch anders aus. Und an der APOLLON Hochschule gibt es auch eine Abschlussfeier.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...