Zum Inhalt springen

  • Einträge
    10
  • Kommentare
    54
  • Aufrufe
    1.265

Enttäuscht vom studyservices – und das schon vor dem Start


FeThe

1.620 Aufrufe

 Teilen

Mein erster Beitrag in diesem Blog der (vielleicht) mit einem Master-Abschluss endet. Aber bis dahin dauert es wohl noch ein wenig.

 

Ein kurzer Sprung zurück: Auf den 12.05.2018 ist meine Bachelor-Urkunde von der SRH Fernhochschule datiert. Mehr dazu gibt es in meinem alten Blog zu lesen. Eigentlich wollte ich damals sofort weiterstudieren. Da die Auswahl an (für mich passenden) Marketing/Medien/...-Master-Fernstudiengängen begrenzt ist und mich sowohl das Konzept als auch die Module beim MuK-Master von onlineplus begeisterten, legte ich gerne die 12 Monate „Zwangspause“ ein. Diese ist nötig, weil für einen Weiterbildungsmaster erst „ein Jahr Berufserfahrung“ nach Ausstellung der Bachelor-Urkunde gesammelt werden muss.

 

Das Jahr ist jetzt fast um und die Vorfreude auf den baldigen Start stieg in den letzten Monaten. Bei damaligen Gesprächen im letzten Jahr konnte onlineplus mich voll überzeugen. Engagierte und mega freundliche Mitarbeiter im studyservice, super aufbereitete Materialien und eine „Marketing-Strategie“, die mir eine lebhafte und moderne Hochschule zeigte. 

 

Ich war überrascht, wie sehr sich eine Hochschule in nur einem Jahr ändern kann.

 

Der Eindruck in den letzten Monaten

 

Irgendwie kam von onlineplus in den letzten Monaten nicht mehr viel. Weder Newsletter noch große Aktualisierungen auf der Webseite. Die Social-Media-Kanäle sind gefühlt tot (Instagram: letzter Eintrag am 20.11.2018, Twitter: letzter Eintrag am 26.11.2018, facebook: letzter Eintrag am 19.03.2019 davor allerdings am 18.12.2018.). Eine Nachfrage einer Nutzerin bei facebook, ob die Seite nicht mehr aktiv sein, ist seit dem 18.02.2019 unbeantwortet.

 

Klar, für die wenige Kommunikation nach außen kann es verschiedene Gründe geben, hinterlässt bei mir als Interessent aber zumindest keinen guten Eindruck.

 

Viele kleine Ungereimtheiten

 

Vor der Anmeldung stellte ich dem studyservice in zwei E-Mails zwei verschiedene Fragen. Die erste drehte sich darum, ob onlineplus überhaupt noch aktiv sei, was mir der studyservice bejahte (die Frage kam bei mir mangels der Kommunikation nach außen wirklich auf). Die zweite E-Mail betraf die Nachfrage nach zukünftigen Rabatt-Aktionen. Konkret wollte ich wissen, ob die damalige „zu Zweit starten und 10 % sparen“ oder eine ähnliche Rabatt-Aktion in nächster Zeit geplant seien. 

Die Antwort darauf: „Die 10% Aktion ist leider nicht mehr aktuell.“ Ich werde gleich noch einmal darauf zurückkommen.

 

Nach diesem kurzen E-Mail-Verkehr meldete ich mich mit Studienstart 01.06.2019 an. Im Studienvertrag werden verschiedene Dokumente angefordert, welche teilweise beglaubigt eingereicht (Hochschulzeugnis) oder im Onlineportal hochgeladen (Zeugnis, Bescheinigung der Krankenkasse, ...) werden können. Nach einer kurzen Nachfrage per E-Mail gewährte man mir die Dokumente, welche eingereicht werden müssen, direkt vorbeizubringen – der Sitz der Hochschule ist nur wenige Minuten von meiner Wohnung entfernt.

 

Im Onlineportal versuchte ich in der Zwischenzeit die restlichen Dokumente hochzuladen. Hier tauchten dann plötzlich teilweise andere hochzuladende Dokumente auf. Hier wurde dann zum Beispiel ein Englischnachweise gefordert, der im Studienvertrag nicht zu finden ist. Ein anderes Dokument, welches den Nachweis der Berufserfahrung betraf, konnte dagegen gar nicht hochgeladen werden.

 

Unterkühlter Vor-Ort-Kontakt

 

Mit den Dokumenten im Gepäck machte ich mich auf zur onlineplus-Zentrale(?) im Kölner Mediapark. Vor Ort sah ich ein sehr kahles Büro und nur verschlossene Bürotüren. Ganz üblich scheint der Vorgang, die Dokumente direkt vorbeizubringen, nicht zu sein, wenn ich den Gesichtsausdruck der Mitarbeiterin richtig deutete. Es dauerte nur kurz, bis ich meine Dokumente wieder mitnehmen und das Büro verlassen konnte. In der Zeit wurde, bis auf höfliche Begrüßungs- und Verabschiedungsfloskeln, kein freundliches Wort mit mir gewechselt.

 

Falschaussagen des studyservice

 

Bisher sind das alles eher Kleinigkeiten, vielleicht sind/waren meine Erwartungen auch einfach zu hoch. Die folgende Sache finde ich dann schon deutlich schwerwiegender:

 

Am 18.04 erhielt ich die Bestätigung, dass all meine Dokumente korrekt seien und mein Studium wie geplant am 01.06.2019 beginnen kann. Ich freute mich 🙂 Weniger erfreut war ich über die E-Mail, die mich am gleichen Tag rund 3 Stunden nach meiner „erfolgreichen Anmeldung“ erreichte. Es war ein Newsletter von onlineplus mit dem Betreff: „Mit Ostern beginnt die Freudenzeit - 10% Studiengebühren sparen“. Plötzlich gibt es also doch eine Rabatt-Aktion?

 

Die Rabatt-Aktion gilt für alle, die ihr Studium bis zum 15.05.2019 beginnen. Ich schrieb also eine E-Mail an den studyservice mit der Bitte, meinen Studienstart zum 15.05.2019 vorzudatieren. Die Antwort darauf folgte bereits kurze Zeit später: „Studienbeginn ist bei uns immer der 1. eines Monats.“ Und da meine Bachelor-Urkunde auf den 12.05.2018 datiert ist, ist ein Beginn zum 01.05.2019 für mich leider nicht möglich. Kurz: Die Aktion gilt für mich nicht.

 

Konkret ergeben sich nach diesem Kontakt für mich folgende Fragen:

  • Warum gilt eine Aktion „bis zum 15.05.2019“ wenn der Studienbeginn eh nur zum ersten eines jeden Monats gültig ist?
  • Warum wird mir gesagt, dass ein Studienstart nur zum 1. möglich ist, im Anmeldeformular konnte ich aber auch den 15. auswählen?
  • Warum weiß man von den flexibleren Zulassungsmöglichkeiten, die mir erst im letzten Jahr im Kontakt offeriert wurden, nichts mehr?
  • Warum verneint der studyservice die Rabattaktion – nur wenige Tage nach der E-Mail taucht sie dann plötzlich doch auf?

 

Diese Fragen habe ich dem studyservice am 18.04, also vor sieben Tagen, gestellt. Bisher ohne Antwort. Klar, es waren die Ostertage dazwischen – trotzdem gefühlt viel zu lang.

 

Mir kommt es gar nicht auf den Rabatt an. Ich kann nur nicht mit den Falschaussagen leben. Wie soll das erst werden, wenn ich den studyservice, der (so ging ich vom Namen aus) vornehmlich im Interesse der Studenten berät, mal wirklich brauche?

 

Aktuell bin ich mir wirklich unsicher, ob ich das Studium unter den aktuellen Gegebenheiten wirklich beginnen soll. Und bin gespannt, ob sich onlineplus auf meine E-Mail überhaupt noch zurückmeldet... Für den Moment wollte ich meine ersten Eindrücke aber schon einmal mit Euch teilen.

 Teilen

12 Kommentare


Empfohlene Kommentare

Vielen Dank für die detaillierte Schilderung deiner Eindrücke. Ich habe die HS Fresenius auch auf dem Zettel für einen anschließenden Master, daher würde ich mich über weitere Berichte sehr freuen. 

 

Dir in jedem Fall viel Erfolg und nun hoffentlich bessere Rahmenbedingungen seitens der HS. 

Link zu diesem Kommentar

Bin auch schon mal gespannt wie es weitergeht, dass mal der "Wurm" drinnen ist, kann ja sein. Aber das Gefühl sollte trotzdem passen und mit Bauchweh studieren ist nie schön.

Link zu diesem Kommentar

Wahrscheinlich sind der Studyservice und die Leute, die mit den Rabatt Aktionen zu tun haben, einfach zwei verschiedene Abteilungen und die haben untereinander nicht ordentlich kommuniziert. Wenn die Finanzmenschen den Beratermenschen nicht Bescheid geben, kann der Studyservice nix dafür. Blöd ist es in jedem Falle am Ende für den Ratsuchenden 😕

Link zu diesem Kommentar

Ich weiß nicht, ob ich den Mut hätte, nach diesen Erfahrungen im Vorfeld bei dem Anbieter mich für ein Masterstudium zu binden. 

 

Was würden Sie denn jetzt von dem Anbieter erwarten, damit Ihre Vorbehalte wirklich verschwinden und nicht während des Studiums immer wieder hochploppen, wenn etwas schief geht?

Link zu diesem Kommentar

Ich muss Frau Kanzler zustimmen, den selben Gedanken hatte ich auch nachdem ich deinen Eintrag gelesen habe. Vor allem es wird ein Studium in Medien- u. Kommunikationsmanagement angeboten aber die Fachhochschule kriegt es selber nicht auf die Reihe "online präsent" zu sein? Hmmm <_<

 

Nunja letzlich bleibt es deine Entscheidung, du kannst doch noch zurück treten innerhalb 14 Tage oder gibt es sogar eine "Probezeit"?

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager

Nach dem, was ich so mitbekomme, war und ist bei onlineplus so einiges im Umbruch - allerdings nach meinem Eindruck schon, seitdem es diesen Fachbereich der Hochschule Fresenius gibt.

 

Ich würde es an deiner Stelle aber jetzt nicht alleine von dieser Erfahrung abhängig machen, die du vor Beginn des Studiums gemacht hast, sondern dir empfehlen die Probezeit sehr intensiv zu nutzen, dich mit den Materialien (online und offline) zu beschäftigen und besonders auch den Service intensiv in Anspruch zu nehmen und zu schauen, wie dieser reagiert.

 

Und halte uns gerne hier auf dem Laufenden, wie es bei dir weitergeht.

Link zu diesem Kommentar

Mein Gedanke beim Lesen: Puh, da gibt es so viel an "meiner" IUBH zu kritisieren, aber wenn eines sicher ist, dann, dass der Laden läuft. Ich drücke dir die Daumen, dass sich das bei dir noch bessert und der erste Eindruck sich nicht bestätigt.

Link zu diesem Kommentar

Hast du die flexiblen Start-Möglichkeiten, die dir angeboten wurden, schriftlich?

 

Auf der Webseite steht auch mehrfach, dass man jederzeit mit seinem Studium beginnen kann, nach einer kurzen Prüfung der Unterlagen. "Jederzeit" ist ja definitiv nicht dasselbe wie "12 Mal im Jahr".

Link zu diesem Kommentar

Habe mir gestern Abend die Website selbst mal angeschaut und auf der Startseite für diesen Master steht folgendes:

 

Digital Business Management and Engineering (M.Sc.)

Fernstudium

  • Einstieg jederzeit möglich
  • Ab 245 Euro/Monat
  • ...

(Ausschnitt aus der Website der onlineplus)

 

Unter https://www.onlineplus.de/service/download-portal/

findet man dann die Verträge, darin steht z.B. für den Master folgende Auswahl:

 

Ich beginne mein Studium schnellstmöglich nach Prüfung

meiner Unterlagen.  - wird angekreuzt -

 

oder

 

Ich beginne mein Studium

zum  - Kästchen zum Ausfüllen -

 

Soweit so gut, meldet man sich aber mit dem Testzugang für das Portal studyonline an, wird einem die Info angezeigt, dass der nächste Studieneinstieg zum 01.05.2019 / 01.06.2019 ... usw möglich ist.

 

Um die Verwirrung perfekt zu machen, wobei ich mich aber auch an deiner Stelle nochmal mit der HS in Kontakt treten würde:

 -> in den Allgemeinen Vertragsbedingungen, im oben besagten Vertrag, der jedem zum Download bereit steht, steht unter Punkt 5.1 -

 

"...Das Studium beginnt zum

01. des Monats nach Erhalt des ersten Studienmaterials bzw.

zu dem im Vertrag gewünschten Termin. Das genaue Datum

des Studien- und Zahlungsbeginns ist in der Anmeldebestätigung

ausgewiesen...."

 

 

An deiner Stelle würde ich einfach nochmal dort anrufen, dein Anliegen schildern, kann mir nicht vorstellen, dass dann nicht auf dein Anliegen eingegangen wird. Solche "Start-Schwierigkeiten" hatte ich übrigens bei der IUBH auch, insbesondere nachdem sie die damals Prüfungsordnung geändert hatten, da kam dann einiges durcheinander.

Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen! 🙂

 

In Kurzform: Ich habe heute dort noch einmal angerufen, nachdem meine E-Mail unbeantwortet blieb. Im Gespräch konnten einige der bisher aufgetretenen Schwierigkeiten geklärt werden. Ich werde jetzt die vier Wochen Testphase ab 1. Juni nutzen, um mir das weitere Angebot intensiv anzuschauen.

 

Noch ein paar Antworten:

 

@KanzlerCoaching: Die Frage habe ich mir in der Tat auch gestellt und darauf für mich persönlich keine Antwort gefunden. Ich hoffe einfach, dass es jetzt die positiven Erfahrungen mit der Zeit richten werden.

 

@Jeany89 und @lilienthal: Danke für die Argumentationshilfen. Manchmal reicht es aber anscheinend auch aus einfach an einen anderen Mitarbeiter zu geraten, weil die Passagen auf der Seite wohl einfach etwas schwammig formuliert sind...

 

@Katze87 und @Markus Jung: Ich werde wie von Dir vorgeschlagen die Probezeit (diese beträgt ab Beginn vier Wochen) intensiv nutzen. Ich denke es ist richtig, die Entscheidung nicht allein vom bisher erlebten Service abhängig zu machen. Ich werde berichten, was sich in den Wochen nach dem ersten Juni so zuträgt 🙂

 

Link zu diesem Kommentar

Lieber Herr FeThe,
vielen Dank für Ihr Feedback. Wir bedauern die Missverständnisse.

 

Derzeit wächst onlineplus stark: Immer mehr Studierende wollen bei uns ein Fernstudium absolvieren. Deswegen arbeiten wir auch an der Optimierung unserer Kommunikation und Prozesse.

 

Unsere sozialen Netzwerke befinden sich gerade im Relaunch. Wir werden bald wieder auf Social Media vertreten sein.  

 

Wir freuen uns darauf, Sie bei onlineplus als Student begrüßen zu dürfen und danken Ihnen für das entgegenbrachte Vertrauen.

 

Sollten Sie noch Fragen haben – oder auch die Kolleginnen und Kollegen hinter den Türen kennenlernen möchten -  lade ich Sie gerne zu einem persönlichen Gespräch ein.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...