Springe zum Inhalt
  • Einträge
    34
  • Kommentare
    135
  • Aufrufe
    6.662

Über diesen Blog

Studium: Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.)

 

Hochschule: SRH Fernhochschule

Einträge in diesem Blog

 

Ausgebremst, ein neuer Job, Anerkennung des Studiums

Inzwischen sind seit Abgabe der Thesis und nach Erhalt der Ergebnisse schon einige Wochen bzw. Monate vergangen. Und was soll ich sagen: Erst nach Abschluss merkt man, wie viel Zeit das Fernstudium wirklich frisst. Während der drei Jahre war mir das nie bewusst, da es einfach im Alltag integriert war. Mit Abgabe der Thesis hatte ich plötzlich wieder viel freie Zeit. Ich konnte viele Freunde wieder treffen, die ich die letzten Jahre deutlich vernachlässigt hatte und mich neuen Themen, wie zum Bei

FeThe

FeThe

 

Geschafft!

Im letzten Beitrag hatte ich berichtet, dass ich die Bachelor-Arbeit nach Riedlingen geschickt hatte. Natürlich hatte ich vergessen zwei wichtige Zettel  der Arbeit beizulegen, sodass meine Arbeit erst mit zwei Tagen Verspätung zur Korrektur weitergeleitet werden konnte. Rund drei Wochen später bekam ich dann von der Studienbetreuung eine E-Mail, die mir zum Ergebnis gratulierte und mir mitteilte, dass das Zeugnis zu mir auf den Weg sei. Ich habe also auch das letzte Modul erfolgreich bestanden

FeThe

FeThe

 

Ausgedruckt und abgeschickt

Ja, am Samstag war es soweit: Ich konnte die drei bestellten Exemplare der Bachelor-Arbeit aus der Druckerei abholen. Gestern habe zwei davon in Ruhe verpackt und versucht in eine Packstation einzuliefern. Im dritten Versuch hat es geklappt und so befindet sich das Paket aktuell auf seiner Reise Richtung Riedlingen:     Ich melde mich natürlich in einigen Tagen/Wochen noch einmal mit einem kleinen Fazit zum Studium bzw. der SRH. Jetzt freue ich mich gerade auf die viele (pünk

FeThe

FeThe

 

Raus aus der Komfortzone: Meine Erfahrungen mit Love Speaking by Langenscheidt

Heute ein Eintrag außer der Reihe. Er passt nicht in den Medien- und Kommunikationsmanagement-Blog, aber für einen einzelnen Eintrag wollte ich nicht extra einen Blog eröffnen. Er ist etwas länger geraten, aber wer möchte, kann auch direkt runter zum Fazit springen :-)   Ich hatte es in einem der vergangenen Beiträge schon einmal durchscheinen lassen. Mein „jugendlicher“ Leichtsinn in der Schulzeit nach der zehnten Klasse Englisch abzuwählen, war – im Nachhinein betrachtet – vielleicht

FeThe

FeThe

 

Thesis, dritter Monat: Es nimmt Gestalt an!

Das letzte Update ist schon wieder ein paar Wochen alt, aber aktuell vergeht die Zeit einfach viel zu schnell.... daher in Kurzform, was seit dem letzten Eintrag passiert ist:   - Bis zur letztmöglichen Abgabe ist noch etwas mehr als 1 Monat Zeit. Aktuell bin ich bei ca. 62/60 Seiten, wobei die Seiten noch nicht wirklich „rein“ geschrieben sind und alle zumindest noch leicht verbessert/überarbeitet werden müssen.   - Die Umfrage ist beendet und ausgewertet. Insgesamt hatte ic

FeThe

FeThe

 

Thesis, erster Monat: Freiwillige vor! Wer möchte meine Umfrage „testen“?

Zugegeben war ich nach dem Brief, der Ende Januar in meinem Briefkasten landete und mir das letztmögliche Abgabedatum mitteilte, erst einmal wie gelähmt. Dieses leere Word-Dokument, welches am Ende mindestens 60 Seiten sauberen Text haben soll. Uff.   Auch die ganzen „Motivationstricks“ wie das Dokument doch schon direkt zu Beginn mit einem richtigen Deckblatt und den Dateinamen mit dem Zusatz „Master“ auszustatten, sorgten in Teilen meines Gehirns eher für Erheiterung, als für Motivat

FeThe

FeThe

 

Die Zeit läuft!

Nur ganz kurz: Nach dem letzten Eintrag ging es dann doch alles ganz schnell. Die dritte Version vom Exposé habe ich eingereicht, es wurde angenommen und fand seinen Weg zur Studiengangsleitung. Dort wurde es nach kurzer Wartezeit ebenfalls durchgewunken und das „Go“ an die Studiengangsbetreuung gegeben. Diese setzte dann den Brief auf, der gestern in meinem Briefkasten landete. Enthalten ist dort ein Schreiben, welches mir noch einmal mein Thema bestätigt, als auch den Abgabetag festlegt (22.05

FeThe

FeThe

 

Geduld, Geduld und Probleme mit der Technik

Weihnachten ist geschafft und die nächsten Tage darf ich noch bei meinen Eltern verbringen. Das hat immerhin den Vorteil, dass ich mich um viel weniger Dinge kümmern muss, als zu Hause  Deshalb werde ich mich jetzt noch um die Überarbeitung meines Exposés kümmern. Zumindest ist das der Plan, obwohl ich die vielen Schokoladenweihnachtsmänner um mich herum viel interessanter finde...   Geduld, Geduld, Geduld Anfang November ging die erste E-Mail bzgl. Thesis-Betreuer heraus. Der ers

FeThe

FeThe

 

Aufwärmphase!

Seit dem letzten Blogeintrag konnte ich wieder eine Zeile in der Seitenleiste grün einfärben. Die Präsentation im Modul „Akquise und Verhandlungsführung" wurde inzwischen bewertet und jetzt kann ich auch für dieses Modul die Unterlagen zur Seite legen.   Auch das „Praxis-Projekt“ habe ich inzwischen zur Bewertung eingeschickt und wartet auf die Note. Und wenn ich mir die Seitenleiste so anschaue, bleibt dann tatsächlich nur noch ein letztes Modul übrig...   Aufwärmphase

FeThe

FeThe

 

Das sechste Semester erreicht!

Oha! Schon wieder sind zwei Monate seit dem letzten Eintrag vergangen. Zeit, die Themen wieder ein wenig zu sortieren. Immerhin läuft seit Anfang September mein sechstes Semester :-)   Kommunikation und Führung Beim letzten Eintrag hatte ich geschrieben, dass ich die Einsendeaufgabe im Modul Kommunikation und Führung eingeschickt hatte. Die Bewertung kam wie gewohnt schnell (ca. 2 Wochen) und überrascht war ich über das detaillierte Feedback. Neben einer ganzen Seite Text mit ind

FeThe

FeThe

 

Das fünfte Semester geht zu Ende...

... und die Anzahl der offenen Module wird immer weniger   Ende August sind dann tatsächlich schon fünf Semester vorbei und die anfangs endlose Liste an offenen Modulen hat sich in der Zwischenzeit deutlich gelichtet, auch wenn es noch zwei große Herausforderungen zu bewältigen gilt. Aber der Reihe nach:   Klausur Unternehmensführung Die letzte offene Klausur ist geschafft, die Bewertung dafür kam nach unter zwei Wochen und mit der Note bin ich zufrieden. Damit wird es w

FeThe

FeThe

 

Auf zur letzten Klausur!

Oh, schon wieder sind zwei Monate seit dem letzten Eintrag vergangen. @Marmotte konnte mich wieder ein wenig aus meinem Blogschlaf wecken, daher hier ein kleines Update:   Klausur Aktuelle Entwicklungen im Marketing Seit dem letzten Update habe ich die Klausur in 'Aktuelle Entwicklungen im Marketing' geschrieben. Die Klausur habe ich etwas auf die leichte Schulter genommen, weil es genau die Themen sind, mit denen ich mich auskenne und mich tagtäglich bei der Arbeit auseinanderset

FeThe

FeThe

 

Mann-Whitney, Kruskal Wallis, ... – genug geSPSS't!

Ja, seit wenigen Stunden ist die Einsendeaufgabe, die mir die letzten Monate ganze Abende an meinem sonst so gemütlichen Küchentisch versaut hat, endlich im Briefkasten und befindet sich auf ihrer Reise nach Riedlingen. Dort wird sie dann hoffentlich schnell weitergeschickt und dann wird hoffentlich bald ein grünes Häkchen in der Notenübersicht erscheinen....   Bis zur Fertigstellung war es ein langer Weg. Die richtigen „Hinweise" zur Bewältigung kamen von verschiedensten Seiten. Sowoh

FeThe

FeThe

 

SPSS und Ich werden wohl keine Freunde...

Zunächst eine für mich sehr erfreuliche Nachricht: Ich habe die Klausur in Business English Anfang Januar bestanden! Zu Beginn des Studiums hätte ich mir im Leben nicht zugetraut eine komplette Klausur in englischer Sprache zu schreiben und auch zu bestehen. Aber... es hat geklappt und es hat sich wirklich gelohnt die letzten zwei Jahre kontinuierlich an der Sprache zu arbeiten. Welche Methoden ich benutzt habe, werde ich in einem einzelnen Beitrag noch einmal genauer vorstellen.   Wer

FeThe

FeThe

 

Wenn das Kartenhaus zusammenbricht

Es waren verrückte zwei Monate. Eine einzige Begegnung im Supermarkt (kitschig wie im Hollywood-Film) kann plötzlich alles durcheinander bringen. Und dann wurde mir zum ersten Mal bewusst, wie viel Zeit das Fernstudium doch kostet.   Irgendwie konnte ich mir die Zeit in den ersten Semestern gut organisieren. Das lag einfach daran, dass ich mich kaum nach jemandem richten musste. Der Arbeitgeber ist flexibel, ich bin in keinem Verein aktiv, der mir feste Termine vorschreibt, meine Famil

FeThe

FeThe

 

Dreistellig!

Aktuell bewegt sich bei mir im Studium nicht so viel. Die früh einsetzende Dunkelheit führt irgendwie dazu, dass ich mich kaum für eine Runde „Studium" an den Schreibtisch motivieren kann. Und so liege ich dann mit dem Laptop in meinem Bett, versuche eine Hausarbeit zu schreiben und lasse mich dann doch von Spotify (Mix der Woche!) und Netflix (Black Mirror!) ablenken So führte es auch dazu, dass ich für die letzte Einsendeaufgabe gefühlt unendlich lang brauchte, obwohl das Thema eigentlich gen

FeThe

FeThe

 

Ich liebe Karteikarten! Virtuelle Karteikarten via AnkiApp

Ich liebe Karteikarten. Ich mag dieses spielerische Element mich selbst wie ein Quizmaster nach der manchmal doch drögen Theorie zu befragen und mich zu freuen, wenn meine Antwort mit der Rückseite der Karte übereinstimmt.   Zu Beginn meines Studiums habe ich die Karteikarten auch für jedes Modul fleißig per Hand geschrieben. Das hat für meinen Geschmack ziemlich viel Zeit gefressen. Vor allem, da die Karteikarten bei mir meist erst in der letzten Woche vor der Klausur zum Einsatz

FeThe

FeThe

 

Wie mich ein Parfüm-Konzern dazu brachte Spaß an der englischen Sprache zu entwickeln

Heute ein kleiner Beitrag, der nicht direkt mit dem Studium an der SRH zu tun hat. Eines der nächsten Module, die bei mir auf dem Plan stehen, ist „Business English“. Zugegeben: Mein Englisch ist sehr eingerostet und wurde bei uns damals in der Schule auch nicht mit besonderem Tiefgang behandelt. Wie dem auch sei: Ziel soll es ja nicht sein, die Schuld auf die Vergangenheit zu schieben, sondern für Verbesserungen in der Zukunft zu sorgen :-)   Um für frischen Wind in meinen Englisch-Ke

FeThe

FeThe

 

Halbzeit! Bergfest! Endspurt!

Heute kam die Note der Juli-Klausur und damit habe ich nun die Grenze von 90 CP von 180 CP erreicht. Hach, ein tolles Gefühl, wenn schon die Hälfte der Sachen erledigt ist!     Aktuell passiert im Studium nicht ganz so viel. Ich quäle mich (ja, quälen ist in der Tat das richtige Wort) durch das Script mit dem tollen Titel: „Internet-, Medienrecht und Datenschutz". Und anders als bei dem vorherigen Rechtsmodul (Wirtschaftsrecht), welches man ja wunderbar in den Gesetzesbü

FeThe

FeThe

 

Grün, Grün, Beta-Test und Urlaub!

Nach etwas längerer Zeit auch mal wieder ein kleiner Rundumschlag über die Dinge, die sich bei mir seit dem letzten Blog-Eintrag getan haben...: Grün, Grün! Die Module Entrepreneurship (Klausur) und Mediengestaltung (Einsendeaufgabe) konnte ich in der Zwischenzeit beide grün einfärben. Beide Bewertungen kamen wieder relativ zügig. Die Note in Mediengestaltung war nicht ganz so gut wie erhofft (zumindest für die Arbeit, die in der Arbeit steckte....). Aber da Gestaltungs-Themen ja häufig au

FeThe

FeThe

 

Steuern, Medienproduktion, Entrepreneurship, Office und Mediengestaltung

In diesem Beitrag gibt es wieder einen kurzen Rundumschlag, was seit dem letzten Eintrag Ende Februar passiert ist:   Steuern Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal meine Steuern ohne einen Steuerberater eingereicht. Dafür habe ich mir das WISO für Mac gekauft und war ehrlich gesagt überrascht, wie einfach das mit dem Programm verläuft. Am Ende habe ich noch die Belege, die WISO für wichtig hält, ausgedruckt und alles zum Finanzamt geschickt. Und bereits 10 Tage später bekam ich eine

FeThe

FeThe

 

2.Semester? Check!

Wahnsinn, wie die Zeit verfliegt. Vor etwas weniger als einem Jahr ging das Abenteuer „Fernstudium“ los. Und wenn ich mir überlege, dass nun schon 1/3 vom Studium abgeschlossen ist...   Aktuell steht bei uns im Unternehmen ein größerer Relaunch an. Da gibt es an allen Ecken und Enden etwas zu tun, aber mit dem Studium muss es ja auch weitergehen. Danke an @Marmotte für den kleinen Wachrüttler. Ich hatte hier bereits einen halben Blogartikel fertiggeschrieben, aber noch nicht veröffentl

FeThe

FeThe

 

Ob das gereicht hat?

Es gibt eigentlich nur drei Module, vor denen ich mich schon beim Namen fürchte.   Vielleicht ist „fürchten“ auch das falsche Wort, aber zumindest habe ich Respekt davor.   Eins davon (Wirtschaftsrecht), habe ich im letzten Jahr schon erfolgreich abschließen können. Ein weiteres der „Fürcht“-Module, könnte sich eventuell bald grün einfärben...   Die Klausur mit Taschenrechner Sobald es um Rechenaufgaben geht, werde ich nervös. Also hat es mich auch nicht sonderlic

FeThe

FeThe

 

Präsenzen, Fallstudie & weitere CPs

Ehrlich gesagt war der letzte Monat nicht so sonderlich spannend, ein paar Sachen sind aber dennoch passiert:   Zwei Präsenzen Im November war ich bei zwei Präsenzen dabei. Zuerst konnte ich mir Heidelberg ansehen und habe versucht, ein wenig mein Wissen im Bereich Rechnungswesen aufzufrischen. Die Gruppengröße war mit ca. 10 Leuten ideal. Der Dozent konnte aber viele Fragen nicht beantworten bzw. verrechnete sich ständig. Er wurde mit jeder Frage unsicherer, sodass der Großteil d

FeThe

FeThe

 

MuK Riedlingen: Habt Ihr Erfahrungen mit Speed Reading?

Nur kurz als Update: Die Klausur in „Interne und Externe Unternehmenskommunikation“ lief richtig gut. Beim Lernen hatte ich mir einige Schwerpunkte gesetzt, die glücklicherweise auch die Schwerpunkte der Klausur waren. So kann es immer laufen :-)   Das neue Studienzentrum Das „neue“ (bzw. alte) Studienzentrum der SRH in Köln gefällt mir allerdings nicht so sehr. Vorher war das Studienzentrum am Eigelstein, also ziemlich zentral am Hauptbahnhof (ca. 5 Minuten zu Fuß) gelegen. Nacht

FeThe

FeThe




×
×
  • Neu erstellen...