Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    22
  • Kommentare
    164
  • Aufrufe
    5.562

Und bevor ihr die Erleuchtung erlangt werdet ihr höllische Qualen erleiden...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Thom

73 Aufrufe

... schrieb der Autor der ersten Schriftrolle mit einem finsteren Lächeln mit Blut auf Menschenhaut.

Nun, so ähnlich muss es wohl gewesen sein, dachte ich zumindest nach dem Auspacken des Paketes und dem Überblicken der schönen Auflistung aller noch ausstehender Lieferungen.

Mein Bruder fragte mich "Ist das für das komplette Studium?" - nein Bruderherz, nur die ersten drei Monate einer vor mir liegenden Odysee.

Ziel Nummer eins: Die Vernichtung des Schweinehundes.

Die blöde Sau hängt wie das Damokles Schwert über meinem Kopf und wartet sicherlich nur darauf seinen massiven Körper auf meinen Schädel zu wuchten.

Das feine Haar, an welchem es hängt hält es sicher noch die ersten paar Tage der Euphorie, aber ich habe jetzt schon gesehen, dass wir hier auf wackeligem Boden stehen.

Also dachte ich mir gestern Abend noch - gib Gas, bevor die Sau runterfällt. Nach 2 Stunden Mengenlehre und einer dreiviertel Stunde 3 Kapitel Grundlagen Programmierung/Algorithmen (GPI01 genannt) ein erstes Zwischenfazit:

Die Mathe Studienhefte sind wunderbar. Ich hoffe der gute Herr Rießinger wird auch entsprechend bezahlt von meinen Studiengebühren für seine Erläuterungen... selten hatte mir das Lesen von mathematischen Dingen soviel Spaß bereitet.

Dennoch: Ich bin nach 2 Stunden am Ende meines 1. Kapitels angelangt und habe dann aufgeben müssen. Mir ging bereits um 9 Uhr Abends nichts mehr in den Schädel rein (gut, hab von 7 Uhr morgends bis 6 Uhr abends gearbeitet, ich hoffe ich kann das als Ausrede für meine geringe Aufnahmefähigkeit benutzen) und dementsprechend waren die ersten Aufgaben der letzten Übungsaufgaben des ersten Kapitels ein Reinfall.

Ich werde das heute nochmal kurz überfliegen müssen und dann muss es sitzen.

Vielleicht hat mir ja jemand einen Tipp für eine Vernünftige Eselsbrücke bezüglich der Mengenlehren Symbolen. U und das umgekehrte U für Durchschnitt und Vereinigung.

Ich habe mir zwar SchNitt (weil das umgekehrte U wie ein kleines N aussieht) und ZUsammen gemerkt, aber irgendwie scheint mir das nicht das gelbe vom Ei zu sein.

Im krassen Gegensatz dazu GPI... irgendwie mache ich da etwas falsch. Ich habe mir jetzt drei Kapitel davon gestern Abend durchgelesen und nichts interessantes entdeckt. Alles schon mal gehöhrt und nicht als besondere Herausforderung angesehen.. wenn das in diesem Tempo so weitergeht habe ich den ersten Studienbrief von GPI01 noch heute fertig. Dass die den Stuktogrammen ein solch großes Kapitel geschenkt haben verstehe ich nicht.

Dennoch muss ich sagen, dass der Herr, welcher GPI01 geschrieben hat nicht annähernd an MAI01 kommt. Jemand, der mit dem ganzen Programmierkram nichts am Hut hat wird da wohl ganz schön zu knabbern haben.

Ein wenig übermut tut selten gut, aber nach der Enttäuschung über meine geringe Mathe Intelligenz hat mir das den Humor gestern Abend wenigstens ein bisschen angehoben.

Ich hoffe mal, ich schaffe es schnell genug einen Großteil von Mathe durchzukriegen solange mein großer, kläffender, Schinken der Angst noch über meinem Kopf schwebt.

Vielleicht schaffe ich es ja ihn auszuhungern bevor er runterfällt...


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0


7 Kommentare


das umgekehrte u = N geht wie ein A -> AND (also und -> zusammengehörend) (oder war das bei Logik?) ... ich hab die aber auch immer verwechselt.

In der Klausur Mathe darfst du aber deine eigene Formelsammlung verwenden - ich hatte da ganz groß auf Seite 1 der Mengenlehre-Formeln stehen, was was ist ;)

Jemand, der mit dem ganzen Programmierkram nichts am Hut hat wird da wohl ganz schön zu knabbern haben.
ja, hatte ich ... das war nciht schön.

Bereite dich aber darauf vor, dass die anderen Hefte eher Richtung GPI als MAI gehen ... Herr Rießinger ist da eine große Ausnahme (meiner bescheidenen Meinung nach).

Auf Struktogramme wird so detailliert eingegangen, weil man in der Klausur min. die Hälfte der Aufgaben NICHT als C-Code sondern als Struktogramm entwerfen soll.

Es ist übrigens normal, dass man nach einem langen Arbeitstag nicht mehr viel ins Hirn bekommt. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber dran und es wird immer besser! Also Kopf hoch :) Das wird alles

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Wie sieht so eine Formelsammlung aus? Hast du da ein bestimmtes Heft gekauft, oder einfach einen Batzen A4 Blätter?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich hab meine Formelsammlung aus der Schule genommen für die trivialeren Sachen wie p/q-Formel und Sin/cos..

Für die heftspezifischen Formeln/Infos hab ich einfach eine Lose-Blatt-Sammlung in A4 gemacht und das dann halt mitgenommen in die Klausur

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich merke mir das U steht für UNION und wenn du SQL schonmal im Code gesehen hast, dann sollte es ziemlich leicht zu merken sein.

Beim "geschnitten mit" oder Durchschnitt, habe ich das Symbol (das kleine n) als eine Stanzform (z.b. für den Teig) gesehen. Du hast einen großen ausgerollten Teig (oder auch mehrere Teigbahnen übereinander) und stanzt etwas raus, das was du da rausstanzt ist der gesuchte Anteil.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
HannoverKathrin

Geschrieben

*g* so, ich habe mir das normale U so vorgestellt als wenn da der dicke Onkel mit offenen Armen kommt und die beiden Parteien A und B in den Arm nimmt (vereinigt). Bei dem umgedrehten u habe ich mir einen Tisch vorgestellt wo die verstrittenen Parteien ihre Gemeinsamkeiten drauflegen. (das mit dem Ausstanzen gefällt mir aber auch gut).

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Was ihr euch für einen Streß macht ... ich hab einfach in die Formelsammlung geguckt :lol:

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich hab mir das ganz einfach gemerkt....Stell dir das "U" als Topf vor in den alles rein kommt und das andere "U" ist halt einfach das Gegenteil davon. Dafür hab ich mir nix extra gemerkt, denn wenn in das eine alless rein kommt muss das andere eben das mit den Gemeinsamkeiten sein :D

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
  • Vielleicht auch interessant?