Springe zum Inhalt
Anmelden, um zu folgen  
  • Einträge
    22
  • Kommentare
    164
  • Aufrufe
    6.532

Über diesen Blog

Ein möchtegern Held versucht die Wilhelm Büchner Hochschule im Studiengang Angewandte Informatik (Bachelor) zu bezwingen. Wie er das hinbekommen will lesen wir hier, vermutlich mit Sex, Drugs and Rock&Roll, also wird er der WBH wohl i

Einträge in diesem Blog

 

The show must go on

Oh oh, lang lang ists her, dass ich mir die Mühe gegeben habe einen schönen, hemmungslosen, leidenschaftlichen und vor allem schweinischen Beitrag zu erstellen. Es ist schon interessant wie meine Prioritäten sich verschieben. Im Gegensatz zu den meisten verschwindet bei mir die Zeit nicht für die großen Dinge wie Hobbys, Freunde o.ä. sondern eher die kleinen Dinge die mich relativ wenig Zeit gekostet haben, aber auf die Summe gesehen eine enorme Einsparung sind. Dazu gehören so Dinge wie

Thom

Thom

 

Erste Flaute

Huch, nur 2 Monate nach Einschreibung - ich werde doch wohl nicht meine erste Flaute haben. Das Einführungsprojekt war bereits (übrigends alles sehr toll, super Leute, viel Spaß usw. - war nur zu Faul einen Bericht darüber zu schreiben, da seht ihr mal wie stark diese Flaute an mir zehrt. Zumindest einen Erfahrungsbericht zur Unterkunft gibts hier) und ich komm nicht mehr in die Gänge. Täglich gönne ich mir vielleicht 30 Minuten (je nachdem wie lange meine Sitzung auf dem Thron der Ent

Thom

Thom

 

Point of no return (sprich: 1 Monat WBH - kleines Zwischenfazit)

Seit Sonntag bin ich nun über einen Monat Student der WBH. Egal wie sehr ich jetzt flennen würde, ich müsste es erstmal 6 Monate durchziehen (bzw. bezahlen). Meine einmonatige Probezeit ist damit vorbei und ich bin gefesselt und geknebelt - und das leider komplett ohne fetisch Gedanken, der alles etwas erregend machen könnte. Der aktuelle Stand: - 2 Mathematik SB fertig (inkl. der beiden Einsendeaufgaben), der dritte wird wohl hoffentlich heute erledigt werden (+ Einsendeaufgabe)

Thom

Thom

 

Er ist nicht Tod - nur ein Eiszapfen am Fuße eines Berges...

Der Berg mit dem wohlklingenden Namen Mt. Studienpaket lag vor ihm. Als er realisierte was er hier vorhatte sammelte sich ein kleiner Tränenhaufen in seinen unglaublich schönen blauen Augen (na und? Wenn ich schon über mich in der dritten Person rede kann ich mich auch genauso gut glorifizieren). Er kniff seine Augen zu um die anbahnenden Tränen wegzuschütteln und schwor sich den Berg ohne wehleidiges Jammern zu erklimmen - immerhin hatte er einen Ruf zu verteidigen. Unser toller Held machte

Thom

Thom

 

Alkohol: Vernichter von Gehirnzellen und - (dramatisches Streichquartett) - Workload!

Hach waren das noch schöne Zeiten. Damals, vor dem Absenden der Anmeldung... Kaum war Wochenende hatte man die freie Wahl - Kino? - Disco? - Bar? - Bowling? Und wie sieht das ganze heute aus? Im Endeffekt identisch - zumindest die Fragen zum Wochende. Das schlechte Gewissen jedoch lässt einen ziemlich die Auswirkungen des Abends auf das Studium abwägen. Ich habe am Wochenende den Fehler gemacht mein dramatisches Streichquartett im Kopf bei Seite zu schieben und einfach auf einem

Thom

Thom

 

Und die Ungläubigen traten ihnen in die Klöten

Verdammt, kompletter Eintrag verloren Nochmal: Heute habe ich meine erste Note in meinem noch langen Leidensweg des Studiums erhalten. Und alle so: Yeaaaah. Die sehr freundliche Tutorin hat ausführlich auf all meine Fragen geantwortet. Ich hoffe das bleibt auch nach dem Probemonat noch so Warum meine Bewertung um 0,3 abgestuft worden ist, hat sie jedoch nicht reingeschrieben. Ich hoffe ich bekomme in den nächsten Tagen auch darauf noch eine Antwort. Vielleicht lieg

Thom

Thom

 

Und sie schlitzten den Ungläubigen die Kehle auf

Ich hab es schon letztes mal erwähnt und muss jetzt, nachdem ich den Studienbrief GPI01 komplett durch habe, einfach nochmal wiederholen: Die armen Schweine, die nach diesem Brief lernen mussten tun mir unglaublich leid. Mir scheint es so, als ob der Autor den Leuten, welche nichts mit Programmierung am Hut haben, ernsthaft in die Eier treten wollte. Ich habe keine Ahnung wie man daraus etwas lernen kann. So unglaublich umständlich beschrieben. Man riecht richtig den Mathematiker, we

Thom

Thom

 

Und bevor ihr die Erleuchtung erlangt werdet ihr höllische Qualen erleiden...

... schrieb der Autor der ersten Schriftrolle mit einem finsteren Lächeln mit Blut auf Menschenhaut. Nun, so ähnlich muss es wohl gewesen sein, dachte ich zumindest nach dem Auspacken des Paketes und dem Überblicken der schönen Auflistung aller noch ausstehender Lieferungen. Mein Bruder fragte mich "Ist das für das komplette Studium?" - nein Bruderherz, nur die ersten drei Monate einer vor mir liegenden Odysee. Ziel Nummer eins: Die Vernichtung des Schweinehundes. Die blöde S

Thom

Thom

 

Wie Phönix aus der Asche

Bewaffnet mit Schwert und Schild trat der Held in die Höhle des Grauens um sich seinem Schicksal zu stellen. Er kämpfte sich wacker durch die Massen der kleinen Hefterkobolde und Ordnergobblins um sich, gefolgt von einer Spur der Verwüstung, dem Bürokratiedrachen entgegen zu stellen. Bürokratus, wie ihn die FI Dorfbewohner liebevoll nannten, knurrte den Helden an. Er bleckte seine Tippex gefärbten Zähne um darauffolgend mit einem Kampfgeschrei auf den Helden zuzukommen. Während der träge Bürok

Thom

Thom

 

Jetzt in Schwarz auf Hellblau

Ich bin drin - das war ja einfach? Also wenn nächste Woche nicht die Lieferung kommt habe ich ernsthafte Bedenken dem Laden über 12.000€ in den Hintern zu blasen. Hoffentlich verläuft das Studium nicht so stockend wie die Anmeldung.

Thom

Thom

 

Wie ich die 30 Millionen gewann

Mit pochendem Herzen öffneten sich die Automatiktüren des kleinen Einkaufszentrums. Auch wenn die Türen nach meinem Informatikerwissen (zumindest habe ich im Berufskolleg eine solche Schaltung schon mal gebastelt) eigentlich relativ sicher sind, habe ich noch so oft das Gefühl sie könnten sich vor meiner Nase schließen. (Vielleicht sollte ich darüber mal mit meinem Psychologen sprechen. Vermutlich wurde ich zu wenig geliebt in der Kindheit oder sowas) Ich hopste also schnell durch die Öffnun

Thom

Thom

 

Von Leprecauns, cremigen Bierschaum und Rektalschulämtern

Nachdem ich nun nach etwas mehr als einer Woche den Großteil der grauenvollen Dinge, welche einen nach 2 Wochen Urlaub auf der Arbeit erwarten, verarbeitet habe, dachte ich mir, dass es vielleicht den ein oder anderen Interessiert (oder auch nicht, hindern tuts mich eh nicht) ob mein Ryanair Flieger abgestürzt ist. Ihr hattet sicher schon nach den Schreckensmeldungen der Flugzeugnotlandung Angst und Bange um mich, weshalb ich euch mit diesem Eintrag hier von euren schlaflosen Nächten erlös

Thom

Thom

 

Ab in den Urlaub

Heute ist ein Viertel meines Urlaubs vorbei Ich verstehe gar nicht wie Menschen in anderen Ländern mit weniger Urlaubstagen auskommen können als wir. Kurz vor dem Urlaub habe ich gemerkt wie meine Leistung stark abgenommen hat... gerade in der Programmierung spüre ich erheblich die Flaute nach einigen Monaten ohne Urlaub. Man arbeitet wesentlich schlechter, wenn man sich nicht regelmäßig mal ein paar Tage Auszeit gönnt. Das mal nur als kleine Beobachtung an mir selber. Ich habe gemerkt, da

Thom

Thom

 

Heirate ich meinen AG?

Er ist da, auch wenn ich immer noch nicht weiß ob die WBH mich haben mag (bzw. das Land Hessen). Mein schnuckeliger Knebelvertrag liegt vor mir und ich bin mir ein wenig unschlüssig. Wenn ich mein Gefühl zu diesem Vertrag im ersten Moment beschreiben müsste, würde ich sagen er ist eine Mixtur zwischen einem Pachtvertrag mit einem russischen Mafiaboss und einem Arbeitsvertrag mit einer Zeitarbeitsfirma. Die einzelnen Punkte klingen zwar eigentlich ganz nett, aber jeder Satz führt irg

Thom

Thom

 

Schluckauf beim Antrag

Hach, wenn doch nur ein mal etwas glattgehen würde. Gestern Antrag abgesendet, heute schon eine tolle Mail: Urgh. Ich hatte gehofft, dass dies heutzutage unkomplizierter ist... vorallem, da Baden Württembergs Abschlüsse meines Wissens ansonsten überall akzeptiert werden. Ich habe das 2-jährige Berufskolleg mit der Ausbildung zum Informations- und Kommunikationstechnischen Assistenten + der FH Reife abgeschlossen. Irgendwie scheint diese gesondert behandelt zu werden Ich

Thom

Thom

 

Ich habe es getan (zum allerersten maaal)

Hach der schöne Gedanke des ersten Males. Man träumt von Kerzenschein, hemmungsloser Leidenschaft und Mitgefühl. Man hofft, dass der Gegenüber auf die eigenen Gefühle achtet und einen langsam an die Schweinerein ranführt. Mein erstes Mal war wie wohl das der meisten nicht annähernd mit der Phantasie übereinstimmend. Zunächst musste ich ihn zu mir bringen - von wegen "er kommt schon selber zu dir". Darauf hatte ich null Unterstützung erhalten... er lag nur da und ich musste die ganze Arbe

Thom

Thom

 

Das Monstrum, dass sie Bürokratie nannten

Als Godzilla Tokyo angegriffen hatte, überlegten viele Menschen was eigentlich das Problem von dem Vieh war. Die Experten spekulierten über viele mögliche Gründe für die Wutausbrüche der Eidechse, aber keiner kannte das dunkle Geheimniss... Nein, es war kein Dorn im Fuße des grünen Aggroreptils, welcher zu der grauenvollen Zerstörung führte, sondern eine Übung im Zuge einer Weiterbildungsmaßnahme. Was nämlich keiner wusste war die Tatsache, dass Godzilla nur ein kleiner Fernstudent w

Thom

Thom

 

Der Cliffhanger (und was dannach geschah)

Hallo Randgruppe derer, die nicht nur so tun, als ob sie Interesse an meinen Beiträgen hätten (also Hallo Kathrin), ohne es beim Schreiben richtig gemerkt zu haben, habe ich in meinem letzten Beitrag einen Cliffhanger erzeugt. Dieser war zwar nicht halb so dramatisch wie das Staffelfinale von Lost (ohman bis Januar warten...) oder gar das sensationelle Staffelfinale von Grey's Anatomy vor 3 Wochen (diese verdammten Cliffhanger!), dennoch scheint das Interesse von zumindest einer Person gewe

Thom

Thom

 

Was darf es denn sein?

Wilhelm Büchner? Open University? Informatik? Technische Informatik? Schinken Salami? Oh ja, der Tag an welchem man[1] sich entscheidet "Schnauze voll, ich zieh das jetzt durch" beginnt voller Euphorie, bis man zum ersten Hinderniss kommt: Die qualvolle, unerträgliche Qual der Wahl® (dramatische Musik spielt ein... dumdumdum) Da es mir in erster Linie um eins geht: Mehr Kohle, Asche, Moneten (zumindest in Zukunft soll das Ziel erreicht sein) liegt das Hauptaugenmerk

Thom

Thom

 

Warum eigentlich?

Ja warum denn überhaupt? Interessante Frage, die man sich selber stellt wenn einen das Kribbeln in der Nahrungsvernichtungsschlucht beim Gedanken an das Fernstudium erfasst. Nun, das war jetzt vielleicht ein wenig zu allgemein geschrieben. Ersetzen wir mal im oberen Satz "man" mit einer Form, die auf mich persönlich zugeschnitten ist. Ich frage mich schon lange, warum mich der Gedanke an ein Studium (sei es nun Fern oder Präsenz) so fasziniert. Ich hätte mich selber wohl gefr

Thom

Thom

 

Ein neuer (noch möchtegern) Student

Hallo zusammen, heutzutage pumpt ja jeder sein minimalst vorhandenes Wissen und die eigenen langweiligsten Erfahrungen des alltäglichen Lebens in das Internet. In dieser großen Suppe von ungeordneten Gedanken und Erläuterungen über Dinge wie "ich habe heute Buchstabensuppe gegessen" und "warum Daniel Schuhmacher stinkt" darf meine löffelgroße Menge an nicht vorhandenem Wissen selbstverständlich nicht fehlen. Ich bin (wie man vielleicht ein wenig merkt) kein Fan vom Schreiben eine

Thom

Thom

Anmelden, um zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...