Zum Inhalt springen

Buchbesprechung: How to Fernstudium


Vica

405 Aufrufe

@Markus Jung¬†hatte mir noch freundlicherweise ein Exemplar zur Verf√ľgung gestellt, welches dann recht schnell gelesen und rezensiert war. Allerdings hatte ich vergessen, die Rezension auch hochzuladen¬†ūüęĘ. Hier ist sie nun, nach einigen Feinschliffen und nun auch bebildert¬†ūüėĀ¬†Enjoy!


20230525_191447.thumb.jpg.b6a96369120d7d29469ff73c595497b5.jpg
Es ist 2023, Leute! Als ich vor mehr als 15 Jahren erstmals mit dem Thema Fernstudium/Fernunterricht in Kontakt kam, wäre kaum jemand auf die Idee gekommen, Fernstudenten ein Buch zu widmen.
Das Lernen im Fernstudium selbst bestand damals aus Fernlehrbriefen mit ,,Frontal-Fakten". Besonders in meiner Anfangszeit fehlte es mir an Struktur, Selbstmanagement und allem, was dazugeh√∂rt: Eine vern√ľnftige Zielsetzung, Umgang und Einsatz der eigenen Ressourcen. Gesundheits- und Stressmangement und und und. Wer sowas wollte, musste damals Lernratgeber kaufen, die sich an Pr√§senzstudenten und Pr√§senzsch√ľler richteten. Sicher, das war ein erster Anlaufpunkt, aber diese betonten stets das Lernen und Zusammenarbeiten mit Mitsch√ľlern, Lehrern, Profs usw. Und Tipps gegen Panik vor Pr√ľfungen an weit entlegenen Pl√§tzen ohne jegliche Ortskenntnis oder Mitstreiter gab es gleich gar nicht.¬†
Wie sch√∂n, dass @Markus Jung¬†und Tim nun ein Buch auf den Markt gebracht haben, das sich ausschlie√ülich der Lernherausforderung f√ľr Fernstudis widmet.¬†

Eckdaten:
Es handelt sich um die Erstauflage aus dem August 2022 aus dem Studienscheiss-Verlag (ich feier dieses Label, hehe). Autoren sind Tim Reichel und @Markus Jung. Es ist 172 Seiten stark und liegt mir als Softcover-Variante vor.

Optik/Haptik:
Das Titelbild ist ein Farbverlauf in verschiedenen Violett-Tönen, was es durch die knallige Farbe durchaus zu einem Hingucker im Regal macht. Zu sehen sind außerdem etwas schlichtere Cliparts von Studenten, jeweils mit Laptop und Tablet ausstattet, was die digitale Anbindung des Thema Fernstudiums gleich hervorhebt. Es ist zwar kompakt, aber insgesamt leicht und passt super in kleine Rucksäcke oder größere Handtaschen. 

Preis:
F√ľr 19,99‚ā¨ wandert die Softcover-Ausgabe in euren Besitz √ľber.¬†
20230525_202912.thumb.jpg.7c6f3417e86f2a44792dbc12be1b7c97.jpg
Die F√ľr-Jeden-Widmung am Anfang fand ich wirklich nett.

Inhalt:
Wie der Titel schon sagt, handelt es sich bei dem Buch um eine Art ,,Gebrauchsanweisung f√ľr das Fernstudium", wobei es¬† sich insbesondere verschiedenen Lerntechniken widmet, die sich f√ľr Fernstudenten hilfreich¬† erweisen, die ja insgesamt noch etwas mehr Selbstmanagement aufbringen m√ľssen. Dazu beleuchten die Autoren insgesamt 28 Methoden, wovon jede auf 4 Seiten dargestellt wurde.¬† Ihr erhaltet dabei eine Schritt-f√ľr-Schritt-Erkl√§rung und praktische Alltagsbeispiele. Ihr sollt das Buch aber nicht nur im Strandkorb lesen, sondern auch aktiv damit arbeiten, darum gibt es konkrete Aufgaben zum Ausprobieren. Die vorgestellten Techniken gliedern sich kapitelweise in Herausforderungsbereiche, die insbesondere (aber nicht) nur Fernstudis bekannt vorkommen: Das Warum z.B. besch√§ftigt sich mit motivationalen Strategien, der Plan mit sinnvoller Struktur, der Tag beherzigt Zeitmanagement. Im Fokus-Kapitel geht es dann um Taktiken zu sinnvoller Priorit√§tensetzung. Im Kapitel Produktivit√§t begegnen wir Selbstorganisations-Techniken, die eben genau diese verbessern k√∂nnen, z.B. die Pomodoro-Taktik aber auch der Einsatz von Pausen ist hier ein Thema. Kapitel 6 widmet sich Themen rund um die Starthilfe, z.B. Deadlines oder Anti-Perfektionismus werden hier aufgegriffen. In Kapitel 7 geht es dann ausschlie√ülich um das Thema Motivation. Kapitel 8 ist ein Trouble-Shooting-Guide f√ľr den Umgang mit R√ľckschl√§gen und allem, was einen in einen erfolgreichen Lern-Marathon in die Parade gr√§tschen kann.¬†
Am Ende finden wir Autorenprofile, Literaturhinweise und nat√ľrlich den Link f√ľr die Bonusinhalte wie Arbeitsbl√§tter.¬†

F√ľr wen ist dieses Buch geeignet?
Aufgrund der F√ľlle des Buches und dem starken Fokus auf der Struktur und Selbstmanagement sind meiner Meinung nach insbesondere Neulinge im Bereich Fernstudium angesprochen, ganz besonders, wenn diese von anderen Herausforderungen des Alltags stark beansprucht werden, z.B. s√§mtliche Menschen mit Mehrfachrollen, M√ľtter/V√§ter und Leute, die viel Struktur ben√∂tigen und diese weniger in Form von Lerngruppen, strengen Vorgaben etc. haben. Alte Hasen k√∂nnen das Buch f√ľr die Selbstoptimierung nutzen, z.B. um nochmal Noten zu verbessern oder Stress zu reduzieren. Grunds√§tzlich sind die vorgestellten Techniken nat√ľrlich nicht f√ľr das Fernstudium erfunden worden und k√∂nnen daher freilich auch von anderen Fortbildungsteilnehmern oder Pr√§senzstudenten genutzt werden. Ein Kapitel daraus konnte ich z.B. f√ľr die Therapie mit einer Patientin¬† mit starken Lern√§ngsten nutzen, weil deren √Ąngste vor allem auf einem Mangel an Zeitmanagement und Anti-Panik-Meth√∂dchen wie Bulimielernen beruhten. Insofern k√∂nnen auch Leute, die im Coaching, Therapie oder Beratung Lern√§ngste behandeln, das Buch nutzen und die Techniken an der Flipchart darstellen sowie den Patient:innen das Buch weiterempfehlen. (Das z√§hlt auch f√ľr den KJP-Bereich, auch wenn man es dann vereinfacht z.B. bei Lern√§ngsten nutzen kann).¬†¬†
20230525_203608.thumb.jpg.3a9028d1f1a652a726bbacb146979962.jpg

Schreibstil:
Der Schreibstil ist in simpler Sprache gehalten. Man wird nicht zugeballert mit Endlos-Theorie-Abhandlungen √ľber Studien, was ich sehr praktisch finde. Denn Leute, die dieses Buch lesen, befinden sich vielleicht schon unter Zugzwang. So kann man direkt loslegen - eben wie in einer echten Anleitung.¬† Kurz und knapp und einige ,,Wenn...dann...."-Aussagen, womit es mich grunds√§tzlich an ein Coaching erinnert. Das st√§rkt das Gef√ľhl des Lesers, an die Hand genommen zu werden. Besonders unsichere Kandidaten wissen das zu sch√§tzen.¬†

Kritik/Verbesserungen:
¬†Das Buch ist sehr stark kognitiv ausgerichtet. Was mir pers√∂nlich etwas fehlte, w√§re noch eine Prise Humor, stellenweise fand ich den Stil etwas steif. Grunds√§tzlich ist dabei anzumerken, dass es dabei ja auch wie eine Anleitung funktioniert und auch so verfasst ist - m√ľsste es aber gar nicht. Ein bisschen Lockerheit entsch√§rft m√∂glicherweise nochmal den doch sehr anstrengenden Lernprozess der Studis. Pers√∂nlich gefiel mir auch Kapitel 8 - Trouble Shooting am besten, weil dieses weniger Anleitungscharakter hat und f√ľr mich einfach am "n√§chsten dran" am Menschen ist.
¬†Da sehr viele Taktiken dargestellt werden, besteht die M√∂glichkeit, dass man sich schnell etwas verliert in den vielen M√∂glichkeit, und zus√§tzlich mit dem Lernpensum des Fernstudiums an sich k√∂nnte das zu einem gewissen Flooding f√ľhren. Die optische Aufmachung des Textes k√∂nnte noch ein wenig mehr herhalten, finde ich, es erinnert mich teilweise etwas an ein trotz der Infografiken eher an ein Word-Dokument - aber ich denke, so ist das Ganze auch einfach besser auf digitalen Ger√§ten darzustellen. Der Einsatz von Farbe und Bildern oder klar abgegrenzter Bereiche w√§re noch eine √úberlegung wert (auch wenn in der Prinzausgabe damit der Preis steigen w√ľrde). Da es ein Arbeitsbuch ist, w√§re Raum f√ľr Notizen in Form von "Das m√∂chte ich mir merken" etc. nicht schlecht.¬†

Bewertung: 
Informationswert: 5/5 - Es wird kaum etwas ausgelassen, was helfen könnte.
Verständlichkeit: 5/5 - Durch simple Sprache und kurze Sätze sowie den Verzicht auf zu viel Theorie 
Lernzuwachs: 4/5 -¬† Leichter Abzug, weil die 28 Techniken eventuell zu erschlagend r√ľberkommen k√∂nnen.¬†
Außengestaltung des Buches (Umschlag): 4/5 - Finde die Farbgestaltung catchy 
Innengestaltung des Buches (Bilder, √úberschriften): 2/5 - Da w√ľrde ich mir etwas mehr w√ľnschen, ggf. auch Farbe
Schreibstil: 4/5 - Ist okay gemessen daran, dass es ein Ratgeber ist - könnte an manchen Stellen etwas lockerer sein :-). 

Frage am Rande: Habe ich etwas gelernt?

Mit der Approbation ist es noch ein bisschen hin, aber ich werde das Buch auf jeden Fall in der Lernzeit einsetzen. Werde mir aber nur gezielt welche heraussuchen - bei mir ist z.B. Kapitel 3 - der "Tag" besonders angesagt.¬† Ich nutze es aktuell im Patientenkontakt und auch als Informationsquelle √ľber die verschiedenen Selbstmanagement- und Lerntechniken.¬†

Gesamtfazit:
Ich gebe auf jeden Fall eine Kaufempfehlung und w√ľrde mir mehr B√ľcher √ľber Fernstudis w√ľnschen :-). Toll f√§nde ich, wenn es neben diesem Ratgeber noch einen gebe, der sich mit anderen Herausforderungen von Fernstudis stellt. Z.B.:
Wahl der richtigen Hochschule, Pr√ľfungsangst, Anreisen zu fremden Pr√ľfungsorten, Pendelstress, Bewerben als Fernstudi, Umgang mit Vorurteilen usw.¬†

Bleibt gesund & haltet zusammen,
LG

6 Kommentare


Empfohlene Kommentare

TomSon

Geschrieben

Coole Rezension. ūüĎć

 

Ich hatte eigentlich nicht vor, das Buch zu lesen, weil es keinen akuten Bedarf mehr gibt. Aber vielleicht lasse ich mich ja doch noch auf die Warteliste f√ľr das Wanderexemplar setzen. ūüėČ

Link zu diesem Kommentar

Ich bin ja nun auch seit vielen Jahren keine Fernstudentin mehr, aber ich hab mir das Buch trotzdem gekauft und finde es sehr gelungen. Viele Tipps helfen auch f√ľr andere Arbeitsbereiche - gerade, wenn es darum geht, zu lernen, wie man einen Aufgabenberg strukturieren kann, ist es sehr hilfreich.

Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Wow, was f√ľr eine sch√∂n geschriebene, ausf√ľhrliche und differenzierte Buchbesprechung. ūüôā Herzlichen Dank!

 

Zu einigen Punkten noch einige Hintergrundinfos aus meiner Sicht als Autor:

 

Zitat

Als ich vor mehr als 15 Jahren erstmals mit dem Thema Fernstudium/Fernunterricht in Kontakt kam, wäre kaum jemand auf die Idee gekommen, Fernstudenten ein Buch zu widmen.

 

Fit f√ľr den Fernunterricht: Die Entscheidungshilfe f√ľr individuelle Weiterbildung

Anne Oppermann und Gereon Franken

https://fernstudienakademie.de/fachbucher/fit-fur-den-fernunterricht/

Erschienen am 01.04.2003 - mittlerweile nicht mehr erhältlich

 

100 Fragen und Antworten zum Fernstudium

Anne Oppermann und Markus Jung

https://www.feldhaus-verlag.de/weiterbildung/ohne-ihk-abschluss/fernstudium-dozenten/59/100-fragen-und-antworten-zum-fernstudium

1. Auflage 2010 - √ľberarbeitete Neuauflage geplant f√ľr 2023 ūüôā

 

Beide B√ľcher haben allerdings eine andere Ausrichtung als ‚ÄěHow to Fernstudium‚Äú, es geht mehr um das Drumherum des Fernstudiums, wie zum Beispiel die Entscheidungsfindung.¬†

 

Zitat

insbesondere Neulinge im Bereich Fernstudium angesprochen

 

Ja, Neulinge sehen wir auch als eine der Zielgruppen an. Es gibt sogar schon Anbieter, welche den Studierenden das Buch zum Studienstart als ‚ÄěSpecial Edition‚Äú zur Verf√ľgung stellen. Auch mit dem Ziel, die Abbrecherquote zu senken. Es handelt sich dabei zum Teil noch um Testprojekte, daher an dieser Stelle und zu dieser Zeit keine Namen von Anbietern.

 

Zitat

Pers√∂nlich gefiel mir auch Kapitel 8 - Trouble Shooting am besten, weil dieses weniger Anleitungscharakter hat und f√ľr mich einfach am "n√§chsten dran" am Menschen ist.

 

Dieses Feedback freut mich besonders, weil das Trouble Shooting ‚Äěmein‚Äú Kapitel ist. Nat√ľrlich haben wir alles gemeinsam geschrieben, aber an diesem Kapitel habe ich einen gr√∂√üeren Anteil, w√§hrend die Techniken und deren Beschreibung prim√§r von Tim stammen, der ja daf√ľr Experte ist. Und ich habe dann geschaut, dass es f√ľr Fernstudierende passt und die Beispiele auch tats√§chlich aus der Lernrealit√§t der Fernstudierenden stammen, die ich hier bei Fernstudium-Infos.de immer wieder erlebe. Und ja auch selbst noch kenne.

 

Zitat

Der Einsatz von Farbe und Bildern oder klar abgegrenzter Bereiche w√§re noch eine √úberlegung wert (auch wenn in der Prinzausgabe damit der Preis steigen w√ľrde).

 

Wir hatten eine Hardcover-Ausgabe und auch Farbdruck diskutiert, uns dann aber aus Kostengr√ľnden dagegen entschieden. Vielleicht ja mal f√ľr eine k√ľnftige Auflage als ‚ÄěEdelausgabe‚Äú.¬†

 

Zitat

Toll fände ich, wenn es neben diesem Ratgeber noch einen gebe, der sich mit anderen Herausforderungen von Fernstudis stellt. Z.B.:
Wahl der richtigen Hochschule, Pr√ľfungsangst, Anreisen zu fremden Pr√ľfungsorten, Pendelstress, Bewerben als Fernstudi, Umgang mit Vorurteilen usw.¬†

 

Ist notiert. ūüėȬ†Vieles davon d√ľrften die 100 Fragen und Antworten zum Fernstudium abdecken.

 

Aus der Community hat mich diese Woche der Vorschlag erreicht, vielleicht mal einen Teil der Blogs als Buch mit Erfahrungsberichten aufzubereiten. Zu der Idee bald mehr ‚Ķ¬† (An Dich, @Vica, ist dieser Wunsch speziell f√ľr Deine Blogs ja schon mehrfach herangetragen worden. Die auch allein schon ein Buch f√ľllen w√ľrden).

 

Link zu diesem Kommentar
Byana

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Markus,

Hallo Vica,

 

vielen lieben Dank f√ľr die Buchrezession und die Erg√§nzungen dazu. Ich w√ľrde es ebenfalls sehr begr√ľ√üen, ein weiteres Buch gespickt mit pers√∂nlichen Erfahrungsberichten zu schreiben. Ausserdem w√ľrde ich mich sehr dar√ľber freuen, wenn im Buch f√ľr Fernstudenten mit Mehrfachrollen wie M√ľttern/V√§ter, Berufst√§tiger, Student, Elternvertreter, Ehrenamt, etc. noch gesunde Snacks bzw. Nervennahrungsrezepte aufgenommen werden k√∂nnten. Denn ich stelle es tats√§chlich bei mir selber fest, dass das Lernen in den Abendstunden Energie kostet und der Hunger kommt. Leider konnte ich jetzt aus der Buchrezession nicht entnehmen, ob du Markus, so ne Art Lerntyp-Tests f√ľr Fernstudenten in Erg√§nzung zu den Lernmethoden schon mit drin hast im Buch. Die Tests lie√üen sich auch durch Comics darstellen und w√ľrden das Ganze etwas auflockern. Und evtl. w√§re es auch sinnvoll, f√ľr Studierende mit Beeintr√§chtigungen ein Extrakapitel hinsichtlich der Unterst√ľtzungsangebote zu erstellen.

 

Beste Gr√ľ√üe¬†

 

Byana 

Bearbeitet von Markus Jung
Link zu diesem Kommentar
  • Community Manager
Markus Jung

Geschrieben

Vielen Dank f√ľr Deine Anregungen.

 

Am 26.5.2023 um 20:52 schrieb Byana:

nicht entnehmen, ob du Markus, so ne Art Lerntyp-Tests f√ľr Fernstudenten in Erg√§nzung zu den Lernmethoden schon mit drin hast im Buch.

 

Nein, einen solchen Test haben wir nicht drin. Es sollen alle Leser:innen f√ľr sich √ľberlegen, welche Methoden f√ľr sie hilfreich sein k√∂nnten. Und Lerntypen festzulegen ist ja eh auch problematisch, wie @DerLenny¬†schon h√§ufig angemerkt hat, siehe dazu zum Beispiel dieses Thema.

Link zu diesem Kommentar
vor 22 Stunden schrieb Markus Jung:

Und Lerntypen festzulegen ist ja eh auch problematisch

... und ich war sehr froh, dass Lerntypen im Buch nicht vorkamen.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto f√ľr unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden


×
  • Neu erstellen...